Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.19, 00:11   #16
TwistedRoad
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von TwistedRoad
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 294
TwistedRoad sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTwistedRoad sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTwistedRoad sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich kann mir für beide Signa Projekte vorstellen, dass der Tag kommt an dem der Eigentümer den Bezirken erklären wird dass sich die betroffenen Häuser als reine Kaufhäuser nicht mehr rechnen und man vor die Wahl gestellt wird entweder leere Warenhäuser an prominenter Stelle zu haben oder die vorgeschlagenen Projekte erfolgreich zu verwirklichen...
TwistedRoad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.19, 08:11   #17
AAPMBerlin
Mitglied

 
Benutzerbild von AAPMBerlin
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 120
AAPMBerlin könnte bald berühmt werden
RRG-Senat wird dann sagen:
"Dann stehen sie halt leer."
;-)
AAPMBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.19, 10:27   #18
Baukörper
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Baukörper
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 50
Beiträge: 1.013
Baukörper ist ein LichtblickBaukörper ist ein LichtblickBaukörper ist ein LichtblickBaukörper ist ein LichtblickBaukörper ist ein LichtblickBaukörper ist ein Lichtblick
Beide Signa Projekte zu verknüpfen und daraus entweder eine Erpressung (das wäre das Bsp. von TwistedRoad) oder aber einen Deal zu konstruieren, könnte für beide Seiten sehr schwierig werden. Und egal welcher Senat, dürfte sich nicht darauf einlassen.

Das Karstadt Haus am Hermannplatz wäre natürlich für Neukölln attraktiv, hätte aber für Berlin lange nicht mehr die Wirkung wie in den 1920er Jahre. Ein attraktiver Neubau täte es an der Stelle auch!

Das heißt nicht, dass ich einen Wiederaufbau der Originalfassade ablehne, ich lehne nur die Verknüpfung mit dem Projekt am Ku'damm ab. Dort drei Hochhäuser zu akzeptieren, um in Neukölln die 20er-Jahre Fassade zu erhalten wäre ein schlechter Deal für Berlin.
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.19, 18:01   #19
UrbanFreak
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 515
UrbanFreak sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
^Wieso wäre das ein schlechter Deal? Es wäre doch ein Glücksfall in Sachen Stadtentwicklung.
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.19, 18:16   #20
Architektenkind
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 923
Architektenkind ist jedem bekannt und beliebtArchitektenkind ist jedem bekannt und beliebtArchitektenkind ist jedem bekannt und beliebtArchitektenkind ist jedem bekannt und beliebtArchitektenkind ist jedem bekannt und beliebtArchitektenkind ist jedem bekannt und beliebtArchitektenkind ist jedem bekannt und beliebt
^ Das Junktim, von dem Ihr schreibt, gibt es doch gar nicht. Es sind zwei unabhängige Projekte des gleichen Konzerns.
Architektenkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.19, 09:54   #21
Tomov
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Tomov
 
Registriert seit: 08.11.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 604
Tomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz sein
Und darüber hinaus sind auf öffentlicher Seite zwei unterschiedliche Körperschaften zuständig: die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und das Bauamt des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg.
Tomov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.19, 12:50   #22
Aixois
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Aixois
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort: DUBLIN
Alter: 33
Beiträge: 387
Aixois wird schon bald berühmt werdenAixois wird schon bald berühmt werden
Rekonstruktion Karstadt am Hermannplatz

Neues zum Karstadt am Hermannplatz: Wie die BZ berichtet, wurde David Chipperfield von Benko mit dem Neubau beauftragt, der eine moderne Interpretation des Originalentwurfs erstellen wird, dh vor allem, dass statt der Muschelkalkfassade jene in Beton ausgeführt wird. Man darf annehmen, dass es sich dabei um die Beton-Stein-Mischungen handelt, die Chipperfield schon am Neuen Museum und an der J-Simon-Galerie benutzt hat.

Das Kaufhaus wird dabei verkleinert und die Dachterrasse soll jederzeit frei und auch konsumunabhängig zugänglich sein. Bauzeit 2021-24.

Wenn das wirklich so käme, wäre das ein Knaller!
Aixois ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.19, 19:25   #23
Dunning-Kruger
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: Chiemgau
Beiträge: 795
Dunning-Kruger hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Aixois Beitrag anzeigen
Neues zum Karstadt am Hermannplatz: Wie die BZ berichtet, ...
Die Fassaden also in Beton statt in Muschelkalk, aber auch zwei Türme mit Lichtsäulen. Der bisherige Bau wird abgerissen und anschließend wird neu gebaut, innen dann alles neu. Wenn ich mir die Visu von Chipperfield ansehe, bleibt aber der Teil zur Hasenheide erhalten, mit Muschelkalkfassade, der noch von vor dem Krieg stammt.
Das Kaufhaus wird um 3.000 qm kleiner (dann 17.000 qm) und rechts oder links drei - vier Etagen des Neubaus belegen. Im Gebäude wird es auch einen öffentlichen Bereich mit Kindertagesstätte oder einer Bibliothek geben. Darüberhinaus Büros, Fitness und Markthalle, sowie in den Türmen Gastronomie und ein Hotel.
Als Bauzeit werden drei Jahre veranschlagt (2021-2024) und kosten soll das ganze Projekt 450 Mio. Euronen.
Dunning-Kruger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.19, 20:08   #24
ishish
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.11.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 25
ishish befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Abriss Altbau neben Karstadt-Neubau?

Wenn man sich die Visualisierung in der BZ so anschaut, könnte man meinen, dass der Altbau Hasenheide 6 für einen Neubau weichen muss, welcher links neben dem erhaltenen Karstadt-Vorkriegsbau entstehen soll. So wirklich Sinn ergibt das für mich nicht. Man würde ein intaktes Gebäude mit Wohnraum abreißen, damit man dort ggf. Büroflächen schafft, obwohl daneben ein riesiger Gewerbe-Hotel-Handels-Neubau entsteht, bei welchem sich zusätzlich die nutzbare Geschossfläche im Vergleich zu heute deutlich erhöht.
ishish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.19, 21:50   #25
Odysseus
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 896
Odysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz sein
Die Rekonstruktion des ehemaligen Karstadtgebäudes am Hermannplatz ist schon sensationell. Der Bau war damals schon außergewöhnlich und wird es heute auch noch sein, weil es eine solche Art von Gebäude weder in Berlin noch in Deutschland und vermutlich auch nicht in Europa ein zweites mal gibt.

Es ist sehr stark den amerikanischen Bauten der 20-er Jahre entlehnt und könnte auch aus einem Film wie Metropolis oder dergleichen stammen. Es wird auf jeden Fall ein Hingucker und eine weitere Attraktion für Berlin werden und ein Grund, mal nach Neukölln zu fahren.

Ich bin mal gespannt, wie oft dieser Bau künftig als Filmkulisse herhalten muss, ich sehe schon, wie sich James Bond von einem der Türme abseilt

Auch für den Investor lohnt sich das ganze, denn es gibt ordentlich Fläche oben drauf und die Dachterrasse wird bestimmt auch nicht schlecht sein, gibt wohl schlechtere Orte in Berlin zum Entspannen.

Auch mit der Umsetzung kann man zufrieden sein, Naturstein wäre mir lieber gewesen, aber wenn der Beton die einzige Kröte ist, die man schlucken muss, dann bitte. Chipperfield steht zumindest für eine wertige Bauausführung!

Auch wenn es keine Rekonstruktion im klassischen Sinne ist, freue ich mich irgendwie extrem auf diesen Bau. Er ist wirklich speziell und bringt so ein bisschen das New York der 20-er an die Spree. Ein win-win-win Projekt für alle!
Odysseus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.19, 21:57   #26
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 41
Beiträge: 1.285
Architektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von Odysseus Beitrag anzeigen
Er ist wirklich speziell und bringt so ein bisschen das New York der 20-er an die Spree.
Das New York der 20-er? Ich würde viel eher sagen, der Bau bringt das Berlin der 20-er zurück.
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.19, 23:04   #27
Baukörper
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Baukörper
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 50
Beiträge: 1.013
Baukörper ist ein LichtblickBaukörper ist ein LichtblickBaukörper ist ein LichtblickBaukörper ist ein LichtblickBaukörper ist ein LichtblickBaukörper ist ein Lichtblick
Karstadt-Neubau am Hermannplatz

Ich glaube es erst, wenn es richtig los geht, aber würde es sehr begrüßen.

Wie wäre es ab jetzt mit einem eigenen Strang? Ist ja kein kleines Projekt.
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.19, 01:36   #28
Odysseus
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 896
Odysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz sein
Ich bin ja mal sehr gespannt, wie sich das Berliner Forum zu diesem Projekt positionieren wird. Es ist zwar eine Reko, aber vom Gebäudetyp und vom Stil nicht die klassische Reko, da weder barock noch klassizistisch und auch keine Gründerzeit, sondern eigentlich ein Bau der Moderne.

Darf man die Moderne rekonstruieren?

Ist es etwas anderes, diesen Bau zu rekonstruieren als z.B. einen Bau aus der Gründerzeit oder das Berliner Schloss? Haben es Gegner von Rekos die z.B. gegen das Schloss waren, hier leichter, dem zuzustimmen? Das sind Fragen die mich wirklich interessieren.

PS: ich bin auch dafür, diesem Projekt einen eigenen Strang zuzuweisen!
Odysseus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.19, 10:14   #29
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 41
Beiträge: 1.285
Architektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von Odysseus Beitrag anzeigen
Darf man die Moderne rekonstruieren?
Ja natürlich! Herausragende Bauten der Moderne sollten ebenso rekonstruiert werden wie Gebäude aus älteren Epochen.
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.19, 11:23   #30
UrbanFreak
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 515
UrbanFreak sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
^^ Ich glaube die meisten Reko-Befürworter sind gar keine 100% Befürworter. Sie wünschen sich einfach nur ansprechende, harmonische Architektur mit Gestaltungswillen.

Jedenfalls geht es mir so (sonst heißt es gleich wieder "Urban Freak verallgemeinert immer und denkt immer für alle sprechen zu müssen"...)

Das ist einfach tolle Architektur - egal ob alt oder neu. So etwas wünsche ich mir. Neue Ideen, die schön, harmonisch, überwältigend, spannend oder sonst irgendwelche positiven Assoziationen bei mir hinterlassen, erfreuen mich immer.
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:27 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum