Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.08.09, 13:20   #76
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.914
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Recht du hast. Von kreativer Zerstörung hat man im Tacheles wohl noch nichts gehört. Die Kunst die dort einst geschaffen wurde ist doch mittlerweile fast ausschließlich dem Kommerz gewichen. Sollte es geräumt werden, wäre dies natürlich zum Nachteil der Reiseführer die ihr Programm bzw. Büchlein anpassen müssten.

Und das mit den Fröschen erinnert irgendwie an Geiselnahme bei der die Geiseln von den Geiselnehmern als Schutzschilde benutzt werden.

Beim tip-berlin ist man sich jedenfalls sicher, dass die Aktion der HSH Nordbank womöglich der Startschuss für die entgültige Räumung sei. Das wäre zu begrüßen, da sich das Grundstück dann sicherlich auch besser vermarkten ließe.

Bei diesen Unternehmenszahlen der HSH Nordbank wird sie wohl ein großes Interesse daran haben, das Grundstück möglichst schnell abzustoßen.
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 15:24   #77
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.748
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Leute, lest euch den Artikel doch mal komplett durch. Da steht nichts davon, dass da nie gebaut werden darf, sondern, wenn ich die Leiterin des Umweltamtes richtig verstehe "Ein Feuchtbiotop, wie es hier entstanden ist, darf so nicht entfernt werden.", geht es darum, dass das Biotop für Sicherungsmaßnahmen entfernt soll. oder ist seit neuestem ernsthaft ein Baubeginn avisiert? Ich frage mich jedenfalls, welchen Zweck diese Sicherungsmaßnahmen haben, wenn es dadurch mehr Streß und Polizeieinsätze gibt als vorher.

Erinnert mich an die jahrelang geplante Räumung der Bar 25, ohne dass Investoren oder Baupläne bekannt waren, nur um ein besenreines Gelände präsentieren zu können.
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 15:42   #78
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.914
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Hat doch keiner was von erfolgtem Baubeginn geschrieben. Im Gegenteil; dass dieser noch fern ist, dürfte den meisten hier klar sein. Zunächst müssen ja erstmal die Eigentumsverhältnisse neu geordnet werden. D.h. bevor die Zwangsversteigerung nicht erfolgt ist, wird sich hier nichts tun. Zudem glaube ich nicht mehr daran, dass die alten Pläne von Andrés Duany so noch umgesetzt werden. Hieße, das Grundstück müsste neu beplant werden.

Der Tacheles-Verein hat in den letzten Jahren alles dafür getan, um eine mögliche Räumung hinauszuzögern (und tut es auch jetzt noch). Mit den "Sicherungsmaßnahmen" will die HSH Nordbank offensichtlich den Verein vergraulen bzw. ein Zeichen setzen, dass Schluss mit lustig ist und es jetzt Ernst wird.

Für mich sieht es somit danach aus, dass man mit der Schaffung "klarer Verhältnisse" das Grundstück für die anstehende Zwangsversteigerung attraktiv machen will.
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 17:21   #79
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.748
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Genau. Und, auch wenn ich mir hier damit keine Freunde mache, ich finde es durchaus gerechtfertigt, wenn ein Umweltamt verhindert, dass ein Biotop nur deswegen entfernt wird, weil da eine Braut schön gemacht werden soll. Ganz unabhängig davon, wie bedeutend so ein Biotop für de Stadtorganismus nun wirklich ist Mit einer Posse hat das m.E. nichts zu tun. Eine Räumung ist dann gerechtfertigt, wenn der Besitzer des Geländes eine Baugenehmigung hat und mit einem konkreten Projekt loslegen will.
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 19:15   #80
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 1.806
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
@DaseBLN ^
Sorry aber ein 'Biotop', dass nur durch kontinuierliche Vermüllung und Verfall von Seiten der Nutzer entstand, ist nun wahrlich kein Fall für's Umweltamt. Ansonsten erhebt irgendwann jeder Messie Anspruch auf behördlichen Beistand.
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 19:48   #81
Hausschwamm
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 449
Hausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nett
Wie bitte sind denn die Frösche dort hingekommen? Gehüpft? Das ist wohl unmöglich - also wurden schützenswerte Tiere einem realen Biotop illegal entnommen was heutzutage hoffentlich strafbar ist.
Hausschwamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 20:22   #82
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.748
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Ist doch vollkommen egal, wie das Biotop entstanden ist, ob es angelegt oder aus alten Zahnpastatuben gezaubert wurde, ob jemand irgendwelche Frösche gekauft, geklaut oder geklont hat. Das Problem ist doch offensichtlich, dass es momentan keinen dringlichen Grund in Form einer Baugenehmigung nebst avisiertem Baubeginn gibt, der die "Sicherungsmaßnahmen" bzw. Räumung rechtfertigt. Ein seriöser Investor lässt sich jedenfalls nicht vom Einebnungsgrad einer solchen Riesenfläche in 1A-Lage abschrecken. Alles andere würde jegliche Zwischennutzung, wie sie in Berlin in den letzten 20 Jahren en masse stattgefunden hat, per se ausschliessen.

@tel33: Das Umweltamt, dass seine Informationen im Gegensatz zu dir sicherlich nicht nur aus der Zeitung hat, sieht das offensichtlich anders.
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 20:33   #83
Hausschwamm
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 449
Hausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nett
Das ist nicht egal, wenn die Frösche auf illegale Weise dorthin gelangt sind (auch noch bewusst zu diesem Zweck) dann wäre mindestens ein Bußgeld fällig, wenn es nicht sogar eine Straftat ist. Und die sollte auch verfolgt werden, zumal Unmöglichkeit der spontanen Froschwanderung in die Innenstadt und eigennützige Absicht zum wirtschaftlichen Vorteil der potentiellen Froschspedition offensichtlich sind.

Geändert von Hausschwamm (21.08.09 um 20:34 Uhr) Grund: was wohl
Hausschwamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 20:48   #84
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.748
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Das wichtige Wörtchen "wenn" hast du zum Glück nicht vergessen. Im übrigen gibt es tatsächlich Hippies, die sich an sowas erfreuen, man mag es kaum glauben. Das herauszufinden, ist aber nicht Aufgabe des Umweltamtes, sondern der Polizei. Du kannst ja gern Anzeige erstatten, da wärst du sicherlich nicht der Erste. Der Widerspruch hier scheint mir allerdings, ohne dass ich jemandem zu Nahe treten will, eher aus grundsätzlichen Vorurteilen den Bewohnern gegenüber gespeist zu sein.
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 21:07   #85
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 1.806
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Natürlich stellt sich auch noch die Frage, ob und auf welcher rechtlichen Grundlage die Bewohner dort überhaupt ein Feuchtbiotop (umgangssprachlich Tümpel) anlegen durften...
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 21:21   #86
Lothar
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.12.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 40
Lothar könnte bald berühmt werden
DaseBLN , bist Du vielleicht mit den Tacheles-Bewohnern befreundet? Natürlich muss die HSH Nordbank sofort nach Kenntnis handeln. Tut sie es nicht - und erst, wenn tatsächlich gebaut werden soll - gibt es womöglich "Bestands-Schutz"-Probleme. Und die Sache wird aus Sicht der Bank noch schwieriger. Rätselhaft ist mir auch, was man am Tacheles und dem Darum-Herum heute noch gut finden kann. Die "Kunst" ist mittlerweile peinlich und eine Touristen-Falle. Ein paar schräge Leute inszenieren sich mitten in der Stadt zu minimalen Kosten mit maximalen Privilegien. Das ist an sich legitim. Verdient aber keine öffentliche Unterstützung.
Lothar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 22:13   #87
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.748
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Nein, ich bin weder mit jemandem aus dem Tacheles verwandt oder befreundet, noch partizipiere ich am Gewinn oder verbringe meine Freitagabende dort. Auch habe ich nicht vom Tacheles als wichtige Berliner Kulturinstitution geschrieben. Dass das nur noch von seinem Ruf lebt und mit den Ursprüngen wenig zu tun hat, dürfte jedem Nicht-Touristen bekannt sein. Dagegen habe ich mehrmals von einer Baugenehmigung bzw. konkreten Plänen gesprochen. Diese sind nicht existent. Ich habe lediglich den Aktionismus hinterfragt. Dass es am Ende einen Bestandsschutz (vor allem für die Freifläche) gibt, ist doch absurd und entbehrt m.E. jeder Grundlage. Sobald da was konkretes geplant ist, kann gerne und wird sicherlich auch geräumt werden. Die Vorteile einer ebenen Erdfläche, die uns sicherlich noch einige Jahre erhalten werden wird, gegenüber dem jetzigen Zustand kann ich allerdings leider nicht erkennen.
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.09, 08:53   #88
mkwiteaux
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.02.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 281
mkwiteaux ist im DAF berühmtmkwiteaux ist im DAF berühmt
Ich freue mich schon richtig drauf, das Tacheless in weiß oder eierschalengelb verputzten Fassade zu sehen. Endlich in einheitlichen Farben, entledigt dieser bedrohlichen Sprühereien und schmutzigen Rostgebilde überall, damit mein Verständnis für Sauberkeit und Ordnung endlich auch in den letzten Winkeln dieser Stadt ankommt, damit wir Investoren und Architekten aus aller Welt sagen können: hey, wir sind auch so aufgeräumt wie Bad Homburg oder Bielefeld. Baut doch hier bei uns, wir habens nötiger.
mkwiteaux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.09, 11:55   #89
ReinhardR
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von ReinhardR
 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: 48165 Münster
Alter: 69
Beiträge: 881
ReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfach
Von der (erstrebenswerten) Sauberkeit Bad Homburgs, Bielefelds, Tokyos oder gar Singapurs wäre Berlin auch dann Lichtjahre entfernt, wenn ein hochglanzpoliertes New-Urbanism-Tacheles die Ecke Friedrich-/Oranienburger Str. zieren würde.
Leider!
ReinhardR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.09, 16:12   #90
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.748
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Tja, das Sauberkeitsbedürfnis steigt halt mit dem Alter. Aber wir haben ja (noch) keine Renterrepublik. Zum Glück.
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:03 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum