Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.11.11, 20:55   #31
Baukunst
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Baukunst
 
Registriert seit: 04.11.2009
Ort: Berlin
Alter: 40
Beiträge: 908
Baukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfach
Ohne dass man ein abschließendes Urteil fällen könnte (Material der Fenster und Türen kann schließlich von Baumarkt bis edel werden) gefällt zumindest grundsätzlich schonmal die Achsensymetrie, der großzügige Zugang, das 3-fache Staffelgeschoss (was nicht so häufig auftritt und richtung Kirche fast wie ein Stufengiebel wirkt) sowie die höhenmäßige Orientierung an Nachbargebäude (Sims und Dach) und Kirche (Sims). Nichts aufregendes und nicht unbedingt altstadttypisch, aber das war die Vorkriegsbebauung auch nicht.
Baukunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.11, 21:23   #32
Saxonia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Altenburg
Beiträge: 3.264
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Da der Bau eh nur wie hastig aneinandergereihte Fenster aussieht, ist das Fassadenmaterial relativ egal. Ich kann dieser Rasterarchitektur leider gar nichts abgewinnen.
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.11, 13:19   #33
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.816
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Der Landesdenkmalrat hat sich zu dem Entwurf von Mangold-Architekten positioniert:

"TOP 2 Informationen des Landesdenkmalamts und des Bezirksamts Mitte
Neubau Klosterstraße 65
Auf dem Grundstück soll neben dem denkmalgeschützten Tietzhaus und in direkter Nachbarschaft
zur Parochialkirche, gegenüber dem Alten Stadthaus ein Hotelneubau mit 5 Vollgeschossen
und 3 Staffelgeschossen oberhalb der historischen Traufkante errichtet werden.
Der Bauantrag enthält mehr Fläche als im Bauvorbescheid zugesagt.
Die nicht mehr vorhandene historische Bebauung auf dem Grundstück nahm in hoher gestalterischer
Qualität Bezug auf die barocke Parochialkirche mit ihrer vielfältigen Dachlandschaft
und korrespondierte auch mit dem ehemaligen Pfarrhaus auf dem Grundstück an der
Waisenstraße. Die Gemeinde plant die Rekonstruktion des Turms und sammelt hierfür
Spenden, um dieses Ziel mittel- bis langfristig verwirklichen zu können.
Der in zurückliegenden Jahren erteilte Vorbescheid stellt aus Sicht des Landesdenkmalrats
eine akzeptable Grundlage für eine zukünftige Baugenehmigung dar – das Projekt sollte
diese Vorgabe einhalten. Sehr wichtig ist die Aufrechterhaltung der Sichtachse von der Klosterstraße
zum Turm des Gebäudes an der Waisenstraße. Der Landesdenkmalrat empfiehlt,
den Grundriss der bebauten Fläche mit ausreichend großen Abständen zum Nachbarn auszubilden
und das Volumen des Neubaukörpers gegenüber dem Vorbescheid nicht zu vergrößern.
Zur Parochialkirche sollte keine Brandwand entstehen, sondern diese Seite hat
aufgrund der öffentlichen Durchwegung über das Kirchengrundstück die Funktion einer Vorderhausfassade
und ist entsprechend sorgfältig zu gestalten. Die Traufe des benachbarten
Tietzhauses ist aufzunehmen und dessen Firsthöhe entsprechend einzuhalten. Die Staffelung
im 45 Grad Winkel gemäß Vorbescheid sollte keinesfalls zu einer steileren Staffelung
entwickelt werden. Dach- bzw. Technikaufbauten oberhalb der Firsthöhe Tietzhaus sollten
nicht genehmigt werden. Der Landesdenkmalrat empfiehlt, wegen der Fremdkörperwirkung
an diesem Ort auf Staffelgeschosse zu verzichten und die Ausbildung eines (ausgebauten)
geneigten Dachs zu prüfen, entsprechend den im Quartier vorhandenen historischen Gebäuden
mit geneigten Dachformen.
Mit Blick auf die Bedeutung des Bauvorhabens als möglicher Prototyp für weitere neubauvorhaben
im Gebiet soll das Projekt nach weiterer Überarbeitung dem LDR vertieft vorgestellt
werden." (Protokoll der Sitzung vom 23.9.2011)
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.11, 13:27   #34
Baukunst
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Baukunst
 
Registriert seit: 04.11.2009
Ort: Berlin
Alter: 40
Beiträge: 908
Baukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfach
^^
Schön, dass die sich soviele Gedanken machen, aber Denkmalrat ist halt nicht Denkmalamt. Denn ob dieses alle Vorschläge gegenüber der Politik durchsetzen kann ist nicht gesagt. Aber ein Dach wäre schon ne feine Sache - ein geziegeltes Dach wohlgemerkt, kein Zink-und-Glas.
Baukunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.11, 17:24   #35
Wunderknabe
Mitglied

 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 156
Wunderknabe könnte bald berühmt werdenWunderknabe könnte bald berühmt werden
Mir gefällt der Entwurf durchaus. Sicher kein Kreativitätspreisgewinner.

Aber als banale Rasterarchitektur würde ich es auch nicht unbedingt bezeichnen. Leider sind die Bildchen auf der Webseite des Architekten sehr klein und nicht vergrößerbar (oder ist das nur bei mir so?), aber die Perspektive auf der Startseite zeigt doch, dass es eine schön strukturierte Fassade werden soll.

Das ganze erzeugt für mich einen hochwertigen, gediegenen Charakter den ich für dieses Umfeld sehr befürworte.
Wunderknabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.11, 10:00   #36
Hobbyist
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Hobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette Atmosphäre
Sicher, der Entwurf sieht auf dem ersten Blick ziemlich wuchtig aus. Das relativiert sich aber meiner Meinung nach, weil die drei oberen Etagen zurückversetzt sind und man sie bestimmt nicht sieht, wenn man genau vor dem Gebäude steht.

Ich kann die Belebung, zunächst durch das geplante Hotel, in dieser etwas zu ruhigen Gegend nur begrüßen. Ich stelle es mir sehr gemütlich vor, wenn an Parochialkirche mehr Menschen unterwegs sind, sich vielleicht auch zwei, drei Cafés ansiedeln würden.
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.11, 11:09   #37
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.816
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Wie das Gebäude aussieht, wenn man direkt davor steht, ist doch nur eine Seite der Medaille. Die Klosterstrasse ist eine der Tangentialstrasse um die Nikolaikirche herum und in ihrer Krümmung von der Gruner- und der Stralauer Strasse aus gut erleben. In dieser Halb-Fernsicht wäre das dreigeschossige Staffeldach fatal - die Parochialkirche ist der Hauptdarsteller.

Zudem geht es, wie der LDR schon zitiert, um die Seite Richtung Kirche. Die Gemeinde lehnt eine Überbauung ihres Grundstücks ab.
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.11, 11:48   #38
SevenUp
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.08.2007
Ort: Dortmund
Alter: 34
Beiträge: 99
SevenUp sitzt schon auf dem ersten Ast
Bauantrag für Turm der Parochialkirche wird gestellt:

http://i531.photobucket.com/albums/d...hialkirche.jpg

Quelle: Artikel Tagesspiegel

--------------------
Bild geurlt. Bitte die Richtlinien für das Einbinden von Bildern beachten!
Zudem bitte bei Verlinkung zu externen Artikeln stets etwas Inhalt in eigenen Worten wiedergeben (siehe DAF-Richtlinien).
Vielen Dank.
Bato
SevenUp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.11, 18:50   #39
Hobbyist
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Hobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Konstantin Beitrag anzeigen
Wie das Gebäude aussieht, wenn man direkt davor steht, ist doch nur eine Seite der Medaille. Die Klosterstrasse ist eine der Tangentialstrasse um die Nikolaikirche herum und in ihrer Krümmung von der Gruner- und der Stralauer Strasse aus gut erleben. In dieser Halb-Fernsicht wäre das dreigeschossige Staffeldach fatal - die Parochialkirche ist der Hauptdarsteller.

Zudem geht es, wie der LDR schon zitiert, um die Seite Richtung Kirche. Die Gemeinde lehnt eine Überbauung ihres Grundstücks ab.
Was meinst Du mit Überbauung?

Ich bin heute mal wieder in der Gegend gewesen. Da ist ja wirklich tote Hose. Ich hoffe in Zukunft wird, gerade mit den Neubauplänen, mal wieder etwas mehr los sein. Ich wäre ja für eine Straßenbahnanbindung. Platz der Vereinten Nationen -> Jannowitzbrücke -> Quartier Klosterstraße. Die Straße vorm Amtsgericht ist ja sowas von breit und unbelebt. Das kann doch nicht so bleiben, oder was denkt Ihr?
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.11, 20:11   #40
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.816
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Es soll ein Teil des Kirchengrundstücks überbaut werden, dass ist auf der Seite von Mangold-Architekten zu sehen.
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.11, 21:35   #41
Hobbyist
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Hobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette Atmosphäre
Du meinst, das zu bebauende Grundstück gehört der Kirchengemeinde?
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.11, 23:52   #42
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.816
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Nein, das meinte ich nicht. Das ist schon von den Falkenseeer Investoren gekauft worden. Zusätzlich soll ein Streifen des Kirchengrundstückes überbaut werden.

Zudem fallen Abstandsflächen nach BauO Bln auf das Kirchengrundstück, diese werden vom Gemeindekirchenrat nicht akzeptiert.
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.11, 09:13   #43
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 1.806
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Hobbyist Beitrag anzeigen
Ich bin heute mal wieder in der Gegend gewesen. Da ist ja wirklich tote Hose. Ich hoffe in Zukunft wird, gerade mit den Neubauplänen, mal wieder etwas mehr los sein.
Das liegt aber einzig an der durch die Grunerstraßenschneise hervorgerufenen Isolation des Klosterviertels. Ein Hotel wird daran nichts ändern. Vordringlich wäre mal die angekündigte Aufstellung eines Rahmenplans und anschließender Bebauungspläne. Im Moment sehe ich da schwarz.
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.12, 22:55   #44
_Flyn_
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von _Flyn_
 
Registriert seit: 05.08.2010
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 502
_Flyn_ wird schon bald berühmt werden_Flyn_ wird schon bald berühmt werden
Rekonstruktion der Parochialkirche

Die Turmspitze der Parochialkirche soll wieder rekonstruiert werden und soll so sogar das Glockenspiel wieder erhalten. Der Vorstandsvorsitzende vom Verein "Denkmal an Berlin" ist zuversichtlich mit dem Turmbau beginnen zu können, sobald die Baugenehmigung, vorraussichtlich im Frühjahr, vorliegt.

Neue alte Töne im Klosterviertel
_Flyn_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.12, 08:05   #45
Dionicar
Mitglied

 
Registriert seit: 14.11.2011
Ort: berlin
Beiträge: 168
Dionicar sollte jetzt mal aufpassen was er sagt
Das finde ich einfach nur gut. So sieht es aus und eine Gesellschaft ohne kirchen ist keine Gesellschaft. Man baut moscheen wie in köln und man hat es bis jetzt nicht geschafft, einen glockenturm zu erneuern, welches gebäude sicherlich unter denkmalschutz gehört.
Langsam werden diese elitendenkenden wach und nutzen die zeit der stunde.
Dionicar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:39 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum