Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.19, 13:23   #181
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.625
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Erfreulich das es hier nun doch so zügig weitergeht.
Bin gespannt auf erste Ergebnisse.
Freuen würde ich mich über ein Ensemble aus 3-4 Türmen mit ansprechender Blockrandbebauung.

Klasse auch der Deutsche Name für das Projekt.

"Das Präsidium" ist einfach und gut.
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.19, 11:01   #182
RYAN-FRA
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.083
RYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiell
"Wo wohnst du?"
"In das Präsidium!"

Klingt ein wenig seltsam, aber ...
Wie auch immer es heissen wird, ich hoffe die Entwicklung des grossen Grundstücks wird mutig und kreativ angegangen.

4 Türme sind drin. 1 Hotel, 1 Office, 2 Wohnen und Blockrand.
RYAN-FRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.19, 12:00   #183
Gaius
Mitglied

 
Registriert seit: 15.12.2008
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 113
Gaius könnte bald berühmt werdenGaius könnte bald berühmt werden
Super Nachrichten.
Auch ich erhoffe mir vor allem eine schöne Blockrandbebauung und eine Verdichtung ähnlich wie in #159 gezeigt.

Den deutschen Namen mit dem historischen Bezug finde ich auch super.
Viel zu oft wurden die letzten Jahre austauschbare Marketingnamen gewählt (One Fourty West, Four usw.). Eine Abkürzung für "das Präsidium" wird sich finden. Die Frankfurter sind ja nicht unkreativ bei der Findung von Spitznamen.
Gaius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.19, 17:47   #184
Infobeitrag
Information galore
 
Benutzerbild von Infobeitrag
 
Registriert seit: 11.03.2007
Ort: Meist oben
Beiträge: 35
Infobeitrag sitzt schon auf dem ersten Ast
Wegen des spekulativen und überwiegend politischen Bezugs wurden neun Beiträge von heute in die Lounge verschoben, in den Thread "Planungspolitik / Wohnungspolitik".
Infobeitrag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.19, 09:33   #185
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.916
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
Nicht grundsätzlich Neues, aber einige ergänzende Information lesen wir heute in der Frankfurter Rundschau, die heute ein Interview bringt, das ihr Redakteur Claus Göpfert mit der Vorstandsvorsitzenden der Gerch Group, Mathias Düsterdiek, geführt hat (momentan nur hinter der paywall oder im print zu lesen).

Auf die Feststellung, mit 212 Mio € sei der Preis in irrwitzige, spekulative Höhe getrieben worden, war die Antwort, er könne diesen Preis nicht bestätigen, es sei Vertraulichkeit vereinbart worden. Man müsse aber den Preis ins Verhältnis zu der von der Stadt anscheinend zugesicherten BGF von rd. 100.000 m² sehen, worüber Einigkeit bestehe. Die Erwerbskosten lägen dann bei rd. 2000 €/m² BGF. 40% der BGF solle auf Wohnen entfallen.

Auf die Frage nach der Nutzung sagte er, es seien mehrere Hundert Wohnungen geplant, eine öffentliche Durchwegung des Blocks sowie öffentlich zugängliche Nutzungen auf Straßenebene. Die Zahl der Wohnungen und ihr Zuschnitt hänge stark von der Wohnform ab, wobei eine bestimmte Zahl ETW aus wirtschaftlichen Gründen unverzichtbar sei; darum ginge es in den Verhandlungen mit der Stadt. Ebenso um die Frage des Hochhauses, das von der Stadt nicht mehr gewünscht werden, ob ein oder zwei Hochhäuser sei für die Gerch Group nicht entscheidend.

Für die Durchführung werde es Wettbewerbe geben, einen städtebaulichen und für die einzelnen Gebäude Architekturwettbewerbe.

Die Geheimnistuerei um den Kaufpreis kann man eigentlich nur so interpretieren, dass der Kaufpreis auf der Basis einer gewissen BGF vorläufig kalkuliert wurde und die endgültige Höhe erst bestimmt wird, wenn die Verhandlungen mit der Stadt abgeschlossen sind und die endgültige BGF und der Nutzungsmix verbindlich feststehen.

Dass sich die Gerch Group hinsichtlich des Hochhauses flexibel gibt, ist schon mal eine gute Verhandlungsposition, denn die Stadt ist es meistens auch, wenn der Rest stimmt; der Rest ist hier eine möglichst hohe Zahl geförderter Wohnungen und öffentliche Nutzungen.

Geändert von tunnelklick (18.01.19 um 11:54 Uhr) Grund: Rechtschreibung
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:42 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum