Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Mannheim/Heidelberg/Ludwigshafen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.19, 08:38   #31
Denver
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2018
Ort: Mannheim
Alter: 24
Beiträge: 15
Denver befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Was mich wundert ist, dass niemand eine provisorische Aufrechterhaltung der Kurt-Schumacher-Brücke prüft, wie es vor 10 Jahren beim Neubau des Neckarauer Übergangs der Fall war. Meines Wissens nach ist die Brücke an sich ja nicht betroffen, nur die Zufahrten von Ludwigshafener Seite.
Man könnte beispielsweise am Ende der Brücke 90° Kurven in Richtung Rheingalerie/Hemshofstraße errichten und dahinter die Hochstraße Nord zurückbauen. Oder sehe ich das zu naiv? Was spricht denn gegen solch eine vorübergehende Lösung.
Denver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.19, 10:44   #32
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 52
Beiträge: 346
tomcat sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretomcat sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretomcat sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@Denver

Die Kurt-Schumacher-Brücke selbst bleibt während der ganzen Bauphase offen, diese ist momentan noch technisch in Ordnung, das Problem 1 fängt dahinter an. Es sind die Zufahrten zu den beiden Rhein Brücken also die beiden Hochstraßen welche Marode und reif für den Abrißbagger sind und daher auch schon teilweise für LKW gesperrt. Wenn du dir die Straßenkarte von Lu einmal ansiehst wird dir auffallen das diese die Hauptlast des Verkehrs tragen sollen und es auf westlicher und südlicher Seite keine andere Straßen gibt welche so ausgebaut sind das Sie die Masse des Verkehrs bewältigen könnten. Im Osten gibt es die Anbindung an die Brunck Straße welche ein hohes Verkehrsaufkommen bewältigen kann und 2 spurrig ausgebaut ist, nur die geht direkt an der BASF entlang und ist heute schon teilweise voll ausgelastet, vor allem zum Schichtwechsel im Werk. Nach Süden Richtung B9 gibt es die Rhein-Allee in Fortführung in die Lagerhaus Straße, bzw die Mundenheimer Str. Nur die sind einspurig und könnten das Verkehsaufkommen wohl nur mit Dauerstau bewältigen. Die Saarlandstraße und die Bruchwiesenstraße welche auch richtung Süden gehen fallen hier leider weg da diese schlicht ohne die Hochstraßen von Mannheim kommend nicht mehr vernünftig erreichbar wären, bzw man müsste sich durch kleine Straßen in der Innenstadt Quälen. Noch schlimmer ist die Situation aber Richtung Westen, also nach Oggersheim und die A650, die mündet direkt auf die die 2 Hochstraßen und das mit 3 Spuren welche zur Rushhour auch täglich komplett ausgelastet sind. Da wäre dann sozusagen an der Abfahrt Bruchwiesenstraße schluss! Ab da ginge es dann einspurig durch Wohngebiete wie die Rohrlachstrße weiter. Das wäre Chaos pur!

Das Problem Nr. 2 ist das zwei Brücken für über 500 000 Menschen welche alleine im direkten Stadtgebiet von Mannheim und Ludwigshafen wohnen, vom Umland wollen wir nun gar nicht erst sprechen nicht wirklich viel sind und schon heute oft an die Grenzen der Belastbarkeit kommen. Nun wächst die Bevölkerung der Städte durch diverse Faktoren in den letzten Jahren wieder gewaltig. Ludwigshafen alleine hat in den letzten Jahren fast 10 000 Menschen dazu gewonnen, von 163 000 um 2007 auf 173.045 offizieller Stand für 2017 und der Trend ist ungebrochen, da ist das Limit der Belastbarkeit von 2 Brücken doch heute schon abzusehen.

Mit Verbesserungen im OPNV welche sicher zu begrüßen sind alleine löst man das Problem nicht, hier muss schlicht und einfach eine 3 Rhein Querung samt vernünftigen Zufahrtsstraße her.
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.19, 11:27   #33
Denver
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2018
Ort: Mannheim
Alter: 24
Beiträge: 15
Denver befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo tomcat, die Problematik um die Hochstraße ist mir durchaus bewusst, ich bin ja gebürtiger Mannheimer. Du schreibst in deiner Antwort ja schon klar, dass die Kurt-Schumacher-Brücke an sich voll funktionsfähig ist.
Deshalb stelle ich mir die Frage, wieso sie während der Bauzeit komplett ausfallen muss. Dass mit Behelfsstraßen der LKW Verkehr nicht abgefangen werden kann, ist auch klar, dafür gibt es ja aber noch die Konrad-Adenauer und die Theodor-Heuss-Brücke in Sandhofen (ja, mir ist bewusst, dass auch diese nicht ausreichen). Rein für Fußgänger, Radfahrer und eventuell auch PKW würde sich m.E. eine behelfsmäßige Öffnung der KSB lohnen. Und wenn es nur 1000 Autos täglich sind...
Denver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.19, 19:39   #34
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 40
Beiträge: 2.246
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von Denver Beitrag anzeigen
Deshalb stelle ich mir die Frage, wieso sie während der Bauzeit komplett ausfallen muss.
Sie wird nicht komplett ausfallen. Geplant war zuletzt m.W. eine Verengung (einspurig pro Richtung), da auf der Westseite so oder so nur aus bestimmten Richtungen auf-/abgefahren werden kann solange der Abfahrtknoten umgebaut wird.

Bei den LKWs und PKWs die "verschoben" werden müssen, geht es ja auch nur um die 40.000 der Hochstraße Nord. Und nicht die 74.000 der Konrad-Adenauer-Brücke...
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.19, 20:49   #35
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 52
Beiträge: 346
tomcat sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretomcat sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretomcat sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@Denver Hoffe das was Kato2k8 dir geschrieben hat, hat die Sache nun aufgeklärt, diese Info habe ich so auch.

Was die 74.000 Fahrzeuge welche die Konrad Adenauer Brücke benutzen anbelangt bin ich aber nicht ganz so optimistisch da sich bis Heute noch keiner meines Wissens in der Verwaltung geäußert hat wie lange diese überhaupt noch genutzt werden kann. Für LKW ist sie ja ab der einspurigen Zu und Abfahrt am Berliner Platz schon gesperrt, für Transporter soll das wohl bald folgen und wie lange das Teil statisch noch PKW erträgt scheint momentan noch nicht abschließend geklärt zu sein. Und dann???

Bei der Geschwindigkeit in der in Deutschland größere Bauvorhaben verwirklicht werden ist meine Hoffnung nicht wirklich groß das diese Zufahrt hier so lange "Durchhält"!

Die Mitarbeiter welche noch im Rathaus Turm auf den unteren 5 Stockwerken arbeiten scheinen jedenfalls davon auszugehen das Sie dort wohl noch länger sitzen werden wie mir dort heute vor Ort jemand gesagt hat. Von angeblich massiven Problemen mit Verlegung von Hautleitungen war da die Rede, welche nach wie vor technisch nicht abschließend geklärt sind und einem Abriß des Centers und einem Baustart der Stadtstraße wohl vorerst im wege stehen und die Finanzierung scheint ja auch noch nicht wirklich geklärt. Also ich habe hier jedenfalls meine Zweifel das es 2021 los geht und der Zeitplan eingehalten werden kann...
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.19, 09:47   #36
Denver
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2018
Ort: Mannheim
Alter: 24
Beiträge: 15
Denver befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo kato2k8, danke für diese Infos, das war mir bisher nicht bekannt.
Die ganze Thematik lässt mich mit Sorge auf die Zukunft blicken, ich persönlich kann von Glück reden, dass ich im Alltag den Rhein nicht queren muss und in seltenen Fällen tut's ach die RNV
Ist das Thema Seilbahn eigentlich endgültig vom Tisch?
Denver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.19, 08:02   #37
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 40
Beiträge: 2.246
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Die Hafengesellschaften und die BASF lassen zur Containerseilbahn gerade extern ein Gutachten erstellen. Daneben wird hierfür auch geprüft, ob man nicht zusätzliche Güterzüge zwischen den Mannheimer Häfen und irgendwo in Ludwigshafen (heißt: Kombiterminal BASF) fahren lassen könnte.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.19, 22:25   #38
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 52
Beiträge: 346
tomcat sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretomcat sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretomcat sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Region im Verkehrschaos

Heute wurde ab 17.00 die Hochstraße Süd wegen neu entdeckter vergrößerter Risse in der Konstruktion im Abschnitt der Pilzhochstraße, also Abfahrt Rheinufer bis Abfahrt Heinigstraße komplett in beiden Fahrtrichtungen für den Verkehr gesperrt! SAUBER... würde der Pfälzer nun sagen.

Der Effekt dieser Maßnahme dürfte jedem klar sein der in der Gegend wohnt, lebt oder arbeitet Eine Region im Verkehrschaos!

Von Seiten der Stadt Lu wird nun erstmals ein Gutachter beauftragt welcher in den nächsten Tage die Statik neu überprüfen darf, was natürlich sinnvoll ist den Sicherheit muss immer vorgehen, danach wird man im Rathaus entscheiden was zu tun ist oder was man überhaupt noch tun kann!

Im schlimmsten Fall bedeutet das eine Dauer Sperrung auf unabsehbare Zeit! Abriss und Neubau!!! Welche folgen das dann auf den anstehenden Abriss der genau so maroden Hochstraße Nord hat mag ich mir hier gerade noch gar nicht ausmalen und was diese für Pendler bedeutet ist jedem klar der die Strecke benutzen muss. Mein Beileid für den Diebstahl an Lebenszeit im Stau.

Es wurde von Realisten wie mir und vielen anderen über Jahrzehnte gewarnt das wir mit 2 maroden Brücken Systemen ohne wirkliche Ausweichmöglichkeit auf ein Verkehrschaos sonder gleichen zusteuern, es hat im Rathaus in Lu keinen interessiert, es wurde kein Plan B für den Fall der Fälle erstellt, keine seit Jahrzehnten geforderte 3 Querung bei Altrip oder ein Tunnel in Stadtnähe auch nur planerisch tiefer erdacht und ausgearbeitet, geschweige denn umgesetzt. Man hat sich treiben lassen von der Grünen Anti Auto und Anti Wirtschaft Politik, egal ob CDU, SPD oder alle anderen im Stadtrat, von den Freien Wählern mal ausgenommen die in letzter Zeit zaghaft das Thema zumindest mal angegangen sind.

Mir persönlich könnte das Ganze ja eigentlich egal sein, ich fahre von ersten Sonnenstrahlen im Februar bis Ende November mit dem Rad und habe Home Office, ich bin höchstens mal zum Shoppen oder Baustelle Bilder machen in Ma. Ich habe aber Kinder und bald Enkel und die sollten in einer Stadt aufwachsen welche kein Straßen technisches 3 Welt Niveau erreicht hat.

Auch wenn sich nur herausstellt das man die Kuh vielleicht vorübergehend wieder vom Eis bekommt und die Straße provisorisch wieder hinbekommt, den Knall sollte nun selbst der verschlafenendste Stadtrat vernommen haben. (Grüne Ideologen ausgenommen) Wir brauchen auch keine Phantastereien wie eine Seilbahn oder noch ne Radbrücke, auch wenn die sicher super willkommen wäre, wir brauchen Straßen welche unseren seit Generationen hart erarbeiteten Wohlstand und unsere Existenz im Ganzen gewährleisten und sichern!

ES REICHT!!! Macht endlich euren Job, hört auf Grünen und ganz Linken Verkehrs und Anti Auto Positionen hinterher zu laufen, wir schützen weder die Umwelt mit Staus noch stärken wir damit die Wirtschaftskraft der Stadt. Wir brauchen vernünftige Straßen auf denen der Verkehr rollen kann, also fangt endlich an daran zu arbeiten!!! Ein Tunnel muss her oder eine 3 Rheinquerung bei Altrip und weil man davon ausgehen kann das die Bevölkerung Ludwigshafens und auch Mannheims weiter rasant wachsen werden am besten Beides. Nur wer in einer totalen Realitätverweigerungs Blase lebt und meint das die Zuwanderung aus anderen Teilen der Republik aus Europa und dem Rest der Welt in den nächsten Jahren aufhört, der kann allen ernstes annehmen das wir in Zukunft mit 2 Reinquerungen auskommen werden.

Geändert von tomcat (22.08.19 um 23:33 Uhr)
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.19, 12:36   #39
Regent
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 2.050
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
^An wen hoffst du denn deine Sorgen adressieren zu können? Den Grünen ist jede Straße weniger willkommen und die SPD entwickelt sich ja zur zweiten Linkspartei mit grünem Anstrich, also quasi zur Anti-Arbeiterpartei. Und die CDU hat spätestens seit dem REZO-Video und dem Erstarken der Grünen absolut die Hosen voll! Die Politik in Deutschland lässt sich von einer relativ kleinen Bevölkerungsgruppe den Diskurs diktieren und driftet momentan in eine extrem sozialistisch geprägte und von Klima-Panik getriebene Richtung. Hier wird sich frühestens etwas tun wenn die Arbeitslosenzahlen strk steigen und die Arbeitslosen auf die Straße gehen. Bis dahin wird die Stimmung in diesem Land weiter in Richtung grünem Sozialismus driften und da sind vernüftige Verkehrs- und Wirtschaftskonzepte das letzte was wir erwarten dürfen.
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.19, 14:10   #40
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 52
Beiträge: 346
tomcat sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretomcat sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretomcat sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@ Regent

Deine Analyse ist für die Bundespolitik größtenteils zutreffend, hier geht es aber erst mal um Lokalpolitik und da habe ich die Hoffnung das bei der SPD doch noch etwas Vernunft herrscht. Zumindest ist hier in Lu bis heute keiner der führenden Köpfe der Partei unter Frau Oberbürgermeisterin Steinrück mit extrem Linken Positionen aufgefallen und was die Partei im Stadtrat meist beschließt oder zustimmt ist eher bürgerlich als "Grün". Da sind noch Reste der Schmidt und Brand SPD übrig. Was die CDU anbelangt kann man nicht sagen woran man ist, die sind aber wohl eher Merkel hörig, allerdings sollte selbst bei denen jetzt die Alarmglocken angehen. Das Hauptproblem ist hier wohl der Baudezernent und der ist von der CDU und wie man immer mehr sieht wohl heillos überfordert in seinem Job.

Was die kleineren Parteien anbelangt ist meine Hoffnung schon größer, die Freien Wähler haben sich klar für Fortschritt und Vernunft positioniert, die FDP kann gar nicht anders als sich pro Wirtschaft und Verkehr entscheiden und die zahlenmäßig große Fraktion der AFD wird einen Teufel tun und sich irgendwelchen Grünen Positionen anzubiedern. Also ich habe da schon noch Hoffnung das man solche Sorgen im Stadtrad ernst nimmt und einigen klar wird das es hier eigentlich schon 5 nach 12 ist.

Davon abgesehen gibt es hier noch eine ganz andere "Macht" und die sitzt in der Vorstandsetage der BASF und denen stinkt der Jahrzehnte lange Verkehrstechnische Dilettantismus schon länger weil dieser nämlich nicht gut fürs Geschäft ist! Der kostet richtig Geld und macht ganz miese Stimmung bei der Belegschaft. Da kann man davon ausgehen das hinter den Kulissen mächtig Druck aufgebaut wird auf die Stadtverwaltung.

Auf lokaler Ebene könnte man hier schon noch Hoffnung haben, ganz anders sieht das dann in "Mainz" im Landtag aus wo so ein Mega Projekt ja abgesegnet werden muss und leider genau die Zustände herrschen welche du teilweise so treffend beschrieben hast.

Mod: Bitte zurück zum Thema, das ist hier die Hochstraße Nord (und nichts anderes).
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:25 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum