Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag
Alt 06.12.15, 11:51   #11
porteño
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von porteño
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Rund um den Main...
Beiträge: 731
porteño hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Ich muss immer wieder schmunzeln, wenn solche Beiträge geschrieben werden. Denkt ihr denn wirklich, dass sich irgendjemand auf Bauherrenseite dieser Großprojekte dafür interessiert, ob man an dieser Stelle skylinetechnisch einen Hochpunkt schaffen sollte oder wie viel zusätzliche Skylinedichte das Hochhaus erzeugt?!

Die Höhe, Kubatur und das Timing hängen von Angebot und Nachfrage auf dem Vermietungsmarkt ab. Es stand doch sogar in einer der Pressemitteilungen, dass man hier nicht die Maximalhöhe und -masse baut, weil der Nutzermarkt derzeit nicht derartige große Gebäude erlaubt. Der Marienforum Teil des Projektes sorgt dafür, dass der Investor mit einem kleinteiligeren Teilprojekt ein Jahr vor Fertigstellung des Hauptturms bereits auf dem Markt sein kann und eine Mieterzielgruppe ins Auge nehmen kann, die er mit einem reinen Turmprojekt eventuell nicht erreicht. Das ist ziemlich clever und Skylineästhetik hat bei diesen Überlegungen nun mal nichts verloren.
porteño ist offline   Mit Zitat antworten
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:18 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum