Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main > Frankfurt Main-Lounge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.19, 17:35   #1
tunnelklick
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 2.043
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
Architekturstil-Bestimmung

Nicht dass es wichtig wäre, aber bei der Führung wurde explizit erwähnt, dass man das BuBa-Hauptgebäude nicht zum Brutalismus zählt, nur weil dort Sichtbeton verwendet wurde; dies aus berufenem Munde, denn die Ausstellungserklärerin war (Mit-)Kuratorin der Brutalismus-Ausstellung im DAM.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.19, 20:29   #2
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.688
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
^ Richtig, sie zählte den Bau zur Architektur der deutschen Spätmoderne. Bei dem sichtbaren Beton handele es sich eben nicht um die Konstruktion, sondern um Fassade.
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.19, 21:17   #3
bridget
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: FFM
Beiträge: 483
bridget braucht man einfachbridget braucht man einfachbridget braucht man einfachbridget braucht man einfachbridget braucht man einfachbridget braucht man einfach
Da scheint sich die Bundesbank aber selbst nicht so ganz sicher zu sein, schließlich schreibt sie selbst in ihrer Broschüre Architektur und Kunst - Die Zentrale der Deutschen Bundesbank:
Zitat:
Die Architektur des ursprünglichen Bundesbank-Ensembles – Hochhaus, Hauptkasse und Gästehaus – aus den 1970er Jahren steht in der Bautradition der mittlerweile klassischen Moderne und lässt sich der Stilrichtung des „Brutalismus“ zuordnen.
bridget ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:53 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum