Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.19, 17:34   #76
miumiuwonwon
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von miumiuwonwon
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.069
miumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von miumiuwonwon Beitrag anzeigen
Logistikimmobilien-Entwickler Goodman hat kürzlich mit dem Bau eines rund 50.000 m² großen Logistikzentrums für die BMW Group begonnen ...

... Die Übergabe des Objekts ist für Sommer 2019 geplant.

Abbildung 1: Standort Goodman.


...

Abbildung 3: Goodman Logistikzentrum.


© Goodman






Bilder von mir.
miumiuwonwon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.19, 17:35   #77
miumiuwonwon
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von miumiuwonwon
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.069
miumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von miumiuwonwon Beitrag anzeigen
Intaurus realisiert derzeit auf einem in unmittelbarer Nähe zum BMW-Werk befindlichen großen Areal (siehe Abbildung 1) ein Logistikzentrum (siehe Abbildung 2) mit einer Gesamtnutzfläche von rund 20.000 Quadratmetern. Hauptmieter ist thyssenkrupp Automotive Systems GmbH, die Mitte 2019 ca. 15.000 Quadratmeter bezieht. 180 Arbeitsplätze will thyssenkrupp hier schaffen.

Abbildung 1: Standort.


Abbildung 2: Logistikzentrum-Neubau.


© intaurus GmbH




Bilder von mir.
miumiuwonwon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.19, 14:01   #78
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.508
hedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphäre
Neue Erschließung "Seehausen II"

Die Stadt hat eine weitere große Fläche im nördlich der A14 in Vorbereitung auf eine anscheinend schon konkrete Ansiedlung.

Wie die LVZ berichtet soll am nördlichen Ende der B2 ein 54 Hektar großes Industriegebiet entstehen. Angeblich gibt es auch schon konkretes Interesse von Unternehmen, sich mit einem produzierendem Gewerbe anzusiedeln. Dafür wird auch ein Gleisanschluss realisiert.



Ich selbst habe gehört, dass man munkelt es werde eine größere Ansiedlung im Umfang von damals Porsche, BMW, und DHL. Naja - abwarten....
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.19, 14:47   #79
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.610
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Ohne konkrete Investorenabsichten würde die Stadt bei der Erschließung sicher nicht so auf die Tube drücken. Zumindest hätte sie das heute auch gar nicht mehr nötig. Wenn ich es nicht besser wüsste und Goldlöckchen auf der anderen Seite des großen Teiches in Sachen Strafzölle nicht gerade freidrehen würde, würde ich behaupten, die Erschließung könnte was mit dem sog. Geheimbesuch 2015 zu tun haben. Aber meines Wissens ist die geplante Kooperation mit BMW geplatzt und Apple will auch sein autonom fahrendes Vehikel auf einer anderen Plattform als die des i3 realisieren.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.19, 15:28   #80
Birte
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 24.03.2014
Ort: Leipzig
Alter: 51
Beiträge: 543
Birte ist im DAF berühmtBirte ist im DAF berühmt
Mir gefällt die geplante Dachbegrünung und die anderen abmildernden bzw. ausgleichenden Maßnahmen.
Größenordnung wie Porsche, BMW oder DHL - das wären also 4000 - 5000 MA - das ist in der heutigen Zeit der maschinellen Fertigung schon eine Hausnummer. Wenn ich spekulieren darf - ich tippe auf einen Zusammenhang mit dem Brexit, aber nicht notwendigerweise mit BMW, obwohl ich auch das nicht komplett ausschließen würde.
Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.19, 18:03   #81
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.508
hedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphäre
^ + ^^ also ich habe wirklich keine Ahnung was dort hin kommen soll. Ich kann mir aber denken, dass ihr beiden irgendwo recht habt. Apple hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Ansonsten gab es ja noch die Gerüchte um Bayer, Dornier, und eine weitere Batteriefabrik. Letzteres wird mittlerweile übrigens in Bitterfeld-Wolfen realisiert. Was dem Speckgürtel hilft, wird auch positive Effekte auf Leipzig haben.

Bei dem was alles so angekündigt ist, auch im Umkreis mit Halle und Bitterfeld-Wolfen wie auch Leuna etc, frage ich mich wie der Arbeitsmarkt in zehn Jahren in der Region aussehen soll. Ohne ein umfangreiches Einwanderungsgesetz. Alleine der Arbeitsmarkt in Leipzig selbst wird wohl 2021 rund 10.000 offene Stellen auf dem Markt haben. Aber anderes Thema.....



@Birte: vom "Umfang" meinte ich nicht die Arbeitnehmeranzahl, sondern die wirtschaftliche Wirkung. Zum Beispiel einen neuen Industriezweig etc. Deswegen wurde zu mir mit "Porsche, BMW, und DHL" gemunkelt. Aber deswegen auch meine abwartende Haltung - mal schauen ob das wirklich so stimmt. Aber kein reines verarbeitendes sondern produzierendes Gewerbe ist schon einmal ein positives Signal.




BTW und OFF-Topic: der jetzige MP Kretschmer wirbt im Wahlkampf übrigens mit "einer neuen Gründerzeit für Leipzig". Für den November hat er den CDU-Bundesparteitag nach Leipzig geholt. Der zweite Bundesparteitag einer Partei in Leipzig in diesem Jahr. Und gegenwärtig schraubt man im Hintergrund fleißig an einer Bewerbung für eine Superbehörde in Leipzig. Dazu hier und hier. Obwohl das wohl an Potsdam gehen wird... Für Leipzig hätte eine solche Behörde aber sehr weitreichende Folgen. Dann könnte man im Rathaus wohl wirklich die Korken knallen lassen.
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.19, 18:39   #82
555Farang
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 22.12.2018
Ort: Leipzig
Beiträge: 16
555Farang befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^ Was die Jobsituation angeht sehe ich aber auch Chancen, weil der Westen ein Problem mit Lebenshaltungskosten hat, und der Osten ein Demografieproblem... Wenn es die Metropolregion Leipzig/Halle in den kommenden Jahren also schafft die Mieten bezahlbar zu halten und gute Jobs zu bieten kann die Region massiv profitieren und vielleicht sogar das Ost-West-Gefälle etwas ausgeglichen werden.
555Farang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.19, 08:23   #83
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.610
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Glaube ich nicht. Der Osten, und damit auch Leipzig, hinkt dem Westen wie immer hinterher. Erfolgreiche Ballungszentren im Westen holen ihre Fachkräfte inzwischen von ganz woanders her. Die sind gar nicht mehr auf gut ausgebildete Leute aus dem Osten angewiesen. Von daher sehe ich es ähnlich wie hedges: Der Fachkräftemangel wirkt sich hierzulande schon jetzt stärker aus als woanders in Deutschland.

BTW und OFF-Topic: der jetzige MP Kretschmer wirbt im Wahlkampf übrigens mit "einer neuen Gründerzeit für Leipzig". Für den November hat er den CDU-Bundesparteitag nach Leipzig geholt.

Mit Saggsen-Kretsche habe ich das Gefühl, dass mal wieder frischer Wind in die selbstgefällige Landes-CDU gekommen ist. Und ich habe zum ersten Mal das Gefühl, dass überhaupt ein sächs. MP ernsthaft am wirtschaftlichen Erfolg der Messestadt interessiert ist. Aber ob das reicht, in drei Wochen gegen die vor allem in Ostsachsen omnipräsente AfD anzukommen...?
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.19, 19:18   #84
555Farang
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 22.12.2018
Ort: Leipzig
Beiträge: 16
555Farang befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^Ich denke da eher an die Heimkehrer. Ich arbeite in der Personalabteilung eines Großkonzerns und wir sehen das immer mehr Menschen aus dem Westen zurückkehren, weil die Lebensqualität hier sehr hoch ist und es natürlich auch einen Unterschied macht, ob ich nur 20% meines Einkommens für das Wohnen ausgeben muss, oder 50%. Vorausgesetzt natürlich, dass hochwertige Jobs hier verfügbar sind. Meine Prognose ist daher, dass beim aktuellen Jobboom immer mehr Menschen heimkehren werden.
555Farang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.19, 19:33   #85
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.610
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Ja, die Rückkehrer sind aber nur ein Tropfen auf dem heißen Stein und stellen von den seit Ende der 80er abgewanderten Ostdeutschen nur einen verschwindend geringen Teil dar. Ich kenne in meinem Umfeld auch einige Rückkehrer und bin selbst einer von ihnen. Ich beobachte auch, dass westdeutsche Arbeitnehmer (also keine Rückkehrer und keine Studenten) auf dem hiesigen Arbeitsmarkt Fuß fassen, so ganz ohne Wildostzulage wie noch vor 20 Jahren, und ihre Familien mitbringen. In dem Karree, wo ich wohne, kommen bestimmt ein Viertel der Familien aus dem Westen. Aber unterm Strich ist das nicht die Masse und wird dem Fachkräftemangel kaum etwas entgegensetzen.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.19, 19:38   #86
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.508
hedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphäre
^^ die "Rückkehr" der ehemalig in der Gegend aufgewachsenen will ich gar nicht in Frage stellen. Dennoch stellt sich natürlich immer wieder die Frage nach dem, was denn "Heimat" sein soll bzw ist, für jeden einzelnen.

Meine Eindrücke sind zB jene, dass so manche "Rückkehrer" dann eben nicht in die Kleinstadt oder andere mittelgroße Städte zurückkehren. Sondern den Mix in Leipzig mitnehmen. Also kein komplettes zurück zum Ursprung und die positiven Erfahrungen in etablierten Städten der alten Bundesländern vergessen. Aber in Leipzig dennoch in der Nähe von Familie etc zu sein. Eine oder zwei Stunden Autofahrt zur Familie sind für viele ein wesentlicher Unterschied zu vier oder fünf Stunden Autofahrt. Also da treffen sich in Leipzig eben Leute aus Thüringen, Anhalt, und Sachsen welche vorher in Bayern, BW, oder NRW gearbeitet haben. Das ist das eigentlich interessante und bringt auch den Input. Aber auch das sind ja nicht die Zahlen für die Arbeitsmarkt, die wir hier brauchen.




Zitat:
Zitat von Cowboy Beitrag anzeigen
BTW und OFF-Topic: der jetzige MP Kretschmer wirbt im Wahlkampf übrigens mit "einer neuen Gründerzeit für Leipzig". Für den November hat er den CDU-Bundesparteitag nach Leipzig geholt.

Mit Saggsen-Kretsche habe ich das Gefühl, dass mal wieder frischer Wind in die selbstgefällige Landes-CDU gekommen ist. Und ich habe zum ersten Mal das Gefühl, dass überhaupt ein sächs. MP ernsthaft am wirtschaftlichen Erfolg der Messestadt interessiert ist. Aber ob das reicht, in drei Wochen gegen die vor allem in Ostsachsen omnipräsente AfD anzukommen...?
Also Kretschmer hat in der Tat einen ganz anderen Bezug zu Leipzig als seine Vorgänger. Und das obwohl er auch "nur" aus Görlitz kommt. Nicht, dass die drei vorherigen MPs kein Interesse hatten, aber Kretschmer findet sich in der Dynamik wesentlich besser wieder. Auch versteht er sich gut mit dem hiesigen OB Jung. Die Kommunikation läuft wesentlich besser und die Konzentration aufs Elbtal ist weniger gegeben.

Falls er Leipzig die Superbehörde bringt - was ich nicht glaube - dann hat er sich definitiv ein Bienchen in der Stadt verdient. Ob das dabei hilft so manchen AfD Bezirk zurückzugewinnen, weiss ich nicht. Aber zur Zeit könnte zumindest der Regierungsbezirk Leipzig der einzige im Freistaat sein, in dem die AfD kein Direktmandat holt. Und im Gegensatz dazu, die CDU dort einen höheren Anteil an Direktmandaten hat als im Regierungsbezirk Chemnitz und Regierungsbezirk Dresden.

Was für Zeiten....
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.19, 20:08   #87
Birte
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 24.03.2014
Ort: Leipzig
Alter: 51
Beiträge: 543
Birte ist im DAF berühmtBirte ist im DAF berühmt
... aber wirklich.

Leipzig ist in einer besseren Lage als jede andere ostdeutsche Stadt - jung, weltoffen, mit hoher Lebensqualität. Das (noch) bezahlbare Wohnen wird ebenfalls dazu beitragen, die Arbeitnehmersuche etwas einfacher zu gestalten und auch den ein oder anderen AN aus dem Ausland anzuwerben.

Ich bin gespannt, ob die Kombi "hervorragend ausgebauter Frachtflughafen und (noch) ausreichend Platz" vielleicht sogar noch etwas ganz Großes hervorbringen wird. Wobei auch absolut nichts gegen mehrere mittelgroße bis große Ansiedlungen zu sagen ist.
Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.19, 19:14   #88
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.508
hedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphäre
^^ also man sagt bei der Stadt eigentlich immer, dass die ganz großen Ansiedlungen vorbei sind. Bei den mittleren Betrieben ist aber auch mehr Stabilität gegeben. Was nun mit 'Seehausen II' passiert oder wer dort aufschlägt, müssen wir abwarten. Dornier ist ja nun am Flughafen. Also könnte hier durchaus ein weiterer Industriezweig dazukommen.

Das für mich eigentlich interessante ist die mittlerweile erkennbare Diversifizierung der Wirtschaftssektoren in und um die Stadt. Das sind normalerweise Faktoren mit denen Standorte besser gegen die normalen Auf- und Abschwünge umgehen können. Beim Flughafen sind mittlerweile nicht nur die Kennzahlen der verarbeitenden Gewerbe beachtlich, sondern eben auch die Kette an Arbeitnehmern. Dass dort auch Stellen wie Flugzeugmechaniker und zB Piloten in großer Anzahl entstehen, hätte ich so auch nicht gedacht vor rund zehn Jahren. Das ist aber genau das, was einen funktionierenden Kreislauf ausmacht.

Mittlerweile erlebt ja sogar die in den 1990er Jahren so geförderte aber mit schwachem Effekt auf den lokalen Arbeitsmarkt gescholtene Finanzdienstleistung in der Stadt, wieder einen Aufschwung.
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:43 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum