Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.19, 14:59   #211
Fettucine
Mitglied

 
Registriert seit: 19.02.2011
Ort: Wahl OFer :)
Alter: 42
Beiträge: 113
Fettucine wird schon bald berühmt werdenFettucine wird schon bald berühmt werden
Insgesamt ein gelungenes Projekt. Alles wäre prima wenn nicht der rückversetzte Riegel an der Eichwaldstraße. Warum soll der Form eines Gebäudes von den 60-70 Jahren die neue Strassenlinie bestimmen? Ich bin überzeugt dass die Vorkriegsbebauung hier stimmiger war. Solche moderne Eingriffe ins historische Stattbild haben leider in den meisten Fällen eine Chaotische Wirkung und sind sehr selten gelungen. Das wird heute noch in Frankfurt allzu oft praktiziert. Wir bräuchten in der Stadt keine Kompromisse sondern eine Bebauung die den historischen Linien treu ist. Die Ecke ist mit den anderen drei Gebäuden heute stimmig.

https://imgur.com/s7uDiL8

...und nicht vergessen. Die schönsten und beliebtesten Stadtteile in Frankfurt (und in anderen Europäischen Städten oder auch oft Weltweit) sind eigentlich fast immer die historischen Stadtteile. Die muss ich hier nicht aufzählen. Nicht die modernen. Ich habe noch nie einen richtig schönen Modernen und urbanen Stadtteil gesehen z.B. in Frankfurt die mit Sachsenhausen oder Nordend mithalten kann. Es gibt vielleicht die eine oder andere Ausnahme irgendwo auf dieser Welt. Aber der Krux hier ist dass wenn wir die historischen Gegebenheiten nicht respektieren dann schaffen wir ein Kuddelmuddel was kitschig und nicht so harmonisch und elegant wie das Ursprüngliche wirkt. Unsere Städte haben sich über Jahrhunderste entwickelt und heute glauben wir manchmal dass wir mit unseren modernen Ideen alles einfach ersetzten können ohne dass wir ein Schaden verursachen.
Fettucine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.19, 20:11   #212
Golden Age
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Golden Age
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.157
Golden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle Zukunft
Burgstraße 106 --> Absoluter Volltreffer

Wow! Mit so einem Ausrufezeichen war an dieser Stelle nun wirklich nicht mehr zu rechnen. Eine wirklich positive Überraschung und aus meiner Sicht eine völlig angemessene und rücksichtsvolle Bebauung, wie man sie in Frankfurt hundertfach nachahmen sollte. Der Dachabschluss passt, eine gegenwartsbezogene Gründerzeit-Reminiszenz ist grundsätzlich positiv und es entsteht hier kein Monolith-Quader, sondern das Gefühl von abwechselnden Einzelbauten.

Gerade an der Bergerstrasse fallen mir auf Anhieb mehrere Langzeit-Leerstands-Immobilien ein, die man dringend mit solchem Elan angehen müsste, wie bspw. das völlig verwahrloste Gaumer-Grundstück Berger Str. 224-228 mitsamt der benachbarten Fläche Ringelstrasse 51-53 oder der rundliche Ex-Tomin-Bau (der alle drei Monate mit einem neuen Ramsch-Popup-Store gefüllt ist).
Golden Age ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.19, 10:43   #213
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.217
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Wohnbauprojekt Berger Straße / Ringelstraße ("Gaumer-Areal")

Um die als "Gaumer-Areal" bekannte Langzeitbrache an Berger Straße und Ringelstraße ging es in den Beiträgen #167 ff. zuletzt in Beitrag #173 f. Der vor zwei Jahren bereits bekannte Entwickler, die FBW-Gruppe aus Dreieich, ist inzwischen in Besitz einer Baugenehmigung. Das schreibt die Frankfurt Rundschau. Baubeginn soll im ersten Quartal 2020 sein, bis Ende 2022 soll das Bauvorhaben abgeschlossen werden.

Auf dem 3.800 Quadratmeter großen Areal ist eine aus drei Baukörpern bestehende Wohnbebauung geplant, mit 67 Mietwohnungen unterschiedlicher Größe. An der Berger Straße soll ein Supermarkt entstehen. Die FR schreibt nichts zu den Planern, doch der im Artikel gezeigten Visualisierung zufolge müsste ein Entwurf der Ilter Architekten zur Ausführung kommen. Das Frankfurter Büro hat seit längerer Zeit eine Planung für ein "Quartier Berger-Ringelstraße" auf seiner Website. Luftbildvisualisierung:


Bild: FBW Projektbau

Ein halbwegs aktuelles Schrägluftbild der Situation bisher gibt es hier. Straßenfronten zur Berger Straße links und zur Ringelstraße (ggf. älterer Planungsstand, da Unterschiede bei Gauben, Quergiebeln etc.):


Bilder: Ilter Architekten
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:40 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum