Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.13, 16:16   #16
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Interessant wie der Juryvorsitzende Prof. Roger Riewe das Endresultat sieht. Zitat aus der CAIMMO Pressemitteilung:
Zitat:
Mit dem Ergebnis des Wettbewerbsverfahrens wurden städtebaulich wie auch architektonisch qualitativ hochwertige Stadtbausteine umgesetzt.
Ich frage mich wozu es Wettbewerb braucht um einen zweitklassigen Kreisstadt-Entwurf wie den von Zanderroth und Zoomarchitekten als einen der Sieger zu prämieren. Sorry, aber für die Lage und den Anspruch der hier andauernd vom Investor tituliert wird ist mir das dann doch ein wenig zu einfallslos.
Da hebt sich der Dudler-Entwurf aufgrund seiner hochwertig anmutenden (Klinker?-)Fassade schon deutlich ab. Doch auch dieser wirkt m.E. viel zu klobig.

Wer will kann sich im Baunetz weitere Wettbewerbsbeiträge ansehen (Tipp XXL-Galerie anklicken).

Zitat:
Die Ergebnisse des Architekturwettbewerbs sind vom 20. März bis 1. April 2013 (ausgenommen der 25.03.2013) zu sehen in der St. Johannes-Evangelist-Kirche, Auguststraße 90, 10117 Berlin (Öffnungszeiten: täglich 15.00 – 20.00 Uhr).
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.13, 16:34   #17
DickesB
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 277
DickesB sorgt für eine nette AtmosphäreDickesB sorgt für eine nette AtmosphäreDickesB sorgt für eine nette Atmosphäre
Du meine Güte!

Wenn man die beiden drittplatzierten Entwürfe von Bieling bzw. Lorenzen Architekten sieht, kann man ja fast noch froh sein, dass nicht diese gewonnen haben.

Wie kann es sein, dass das Gesamtergebnis so enttäuscht? Waren es mal wieder die strikten Vorgaben von Frau Lüscher?

Mich würde ja mal interessieren, wie der Entwurf von Kleihues aussieht.
DickesB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.13, 18:41   #18
Kleist
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kleist
 
Registriert seit: 22.09.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.567
Kleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes Ansehen
Den Siegerentwurf finde ich jetzt nicht so schlecht.Gefallen finde ich daran,dass die Ecke zwischen den beiden Blöcken nur mit einem halbhohen Gebäude und nicht vollständig zugebaut wird. Auch die Sockelgestaltung ist IMHO annehmbar.
Was mich wundert ist die Tatsache,dass nur sehr wenige Balkone zu sehen sind.


Zitat:
Ich frage mich wozu es Wettbewerb braucht....
..und ich frage mich,wozu es an diesem Ort konkrete Vorgaben der Bebauungshöhe,GFZ,Blockrand,Baufluc ht etc. geben muss. Ohne diese Vorgaben würde das Ergebnis zumindestens nicht schlechter werden,davon bin ich überzeugt.Ich habe mich bereits mehrfach kritisch zu den Großprojekten wie der EC oder MS geäussert und möchte mich auch nicht ständig wiederholen. So wird das jedenfalls nichts Aussergewöhnliches.
Kleist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.13, 20:03   #19
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 1.806
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
'Stadtbausteine' - das trifft es doch eigentlich ganz gut. Moderne Architektur reduziert auf das Wesentliche.
Ich frage mich allerdings, ob es dafür überhaupt noch eines sogenannten Architekten bedarf, oder ob sich diese Zunft langsam aber konsequent selbst abwickelt...
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.13, 19:11   #20
Ufologe
Mitglied

 
Registriert seit: 13.03.2012
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 151
Ufologe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Baubeginn für CA-Wohnung offenbar erst 2014!

http://www.berliner-zeitung.de/berli...,22165490.html

Im Sommer hiess es noch August 2012 soll angefangen werden, dann hiess es im Herbst 2012 und jetzt das ganze nochmal um bis zu 2 Jahre verschoben, was ist da passiert?
Ufologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.13, 04:41   #21
Betonkopf
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 334
Betonkopf ist ein hoch geschätzer MenschBetonkopf ist ein hoch geschätzer MenschBetonkopf ist ein hoch geschätzer MenschBetonkopf ist ein hoch geschätzer Mensch
muß wohl erst noch ordentlich vermarktet, verkauft und vermietet werden....in deutschland wird doch i.d.r. erst gebaut wenn alles in trockenen tüchern ist....(nicht wie in dubai, china usw...hinstellen und warten was einzieht)
Betonkopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.13, 17:34   #22
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.996
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Gelände an der Heidestraße

Zwei aktuelle Bilder vom Entwicklungsgebiet Heidestraße. Das Gelände wird vielerorts beräumt. Von der anderen Seite des Spandauer Schifffahrtskanal bekommt man einen guten Eindruck von der Weitläufigkeit der Gegend:



__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.13, 20:39   #23
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.996
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Leider kein Hafen

Der Tagesspiegel meldet, dass wohl kein Stadthafen am Spandauer Schifffahrtskanal in der Europacity gebaut und stattdessen nur ein einfacher Platz errichtet wird.

Der Hafen sei zu teuer. Die erhofften Subventionen aus Europäischen Fördertöpfen werden nicht kommen, da ein Wasserbecken als nicht als förderfähig angesehen wurde.

Dadurch wird das Viertel nicht attrktiver.. Zum Artikel: KLICK MICH
__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.13, 20:47   #24
Siegrief
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Siegrief
 
Registriert seit: 07.03.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 283
Siegrief ist ein hoch geschätzer MenschSiegrief ist ein hoch geschätzer MenschSiegrief ist ein hoch geschätzer MenschSiegrief ist ein hoch geschätzer Mensch
Das wurde schon am 8. April in der Abendschau bekannt gegeben. Lustig wie der Tagesspiegel dies als "exklusiv" verkauft.

Schade ist es trotzdem. Hoffentlich wird der Platz einigermaßen anschaulich und es wird an Flächen für Gastronomie gedacht.
Siegrief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.13, 19:20   #25
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.996
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Entlang der Heidestraße

Auf dem mittleren und nördlichen Teil der künftigen Europacity wird das Gelände beräumt. Jetzt auch ganz im Norden an der Ecke Fennstraße / Heidestraße:





Der mittlere Bereich zwischen Spandauer Schifffahrtskanal und Heidestraße:



__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.14, 17:13   #26
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.996
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Umbau Heidestraße

Der Umbau der Heidestraße als Haupterschließung der Europacity ist in vollem Gange. Die östliche Fahrbahnhälfte wurde bereits abgebrochen. Östlich davon wird das Gelände freigeräumt und für die Neubebauung vorbereitet.

Blick nach Süden:



Blick nach Norden:





__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.14, 20:50   #27
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 460
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
^ Zum Abschluss ihrer Wochen-Serie "Berlin baut" berichtete heute auch die Abendschau über den Baufortschritt und die weiteren städtebaulichen Planungen im Bereich der Heidestraße.
__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.14, 13:07   #28
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von joe910 Beitrag anzeigen
Landschaftsplanerischer Wettbewerb entschieden

Der Tagesspiegel berichtet, dass der landschaftsplanerische Wettbewerb in der Europacity entschieden wurde. Gewonnen hat das Konzept des Planungsbüros relais.
Mangels finanzieller Mittel hat man mittlerweile ein neues Konzept entwickelt.

Dazu hat die Senatsverw. f. Stadtentw. heute eine Pressemitteilung herausgegeben (auszugsweise):
Zitat:
Das jetzt durch das Büro Relais Landschaftsarchitekten entworfene Konzept zielt auf die Entfaltung einer starken urbanen Geste und bezieht sich dabei auch konzeptionell bewusst auf den historischen Schmuckplatz, der in Berlin eine lange Tradition hat. Die Formensprache soll dabei nicht historisierend sein, sondern auf die räumlichen Gegebenheiten und die aktuellen Nutzungsanforderungen reagieren.

Die Platzfläche wird in den inneren Schmuckplatz und einen Rahmen differenziert, der Bezug auf die Grundrisse der korrespondierenden Gebäudequartiere nimmt und im Osten den Promenadenverlauf entlang des Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanals aufnimmt. Dieser Rahmen bietet attraktive Möglichkeiten für die Nutzung durch Außengastronomie.

Zwischen steinernem Rahmen und modellierter grüner Platzmitte vermittelt der effektvoll gruppierte Baumhain aus Sumpf-Eichen und Zieräpfeln, der sich zu den Rändern des Platzes verdichtet und zum Kanal öffnet. Mit diesem Hain wird zugleich eine starke räumliche Struktur geschaffen, in die die westliche Rampe des im Platzbereich über den Kanal geführten Brückensteges eingebunden wird. Für die Brücke wird ein eigenständiger Realisierungswettbewerb durchgeführt, der im Mai 2014 entschieden werden soll.

Als Gegenstück zur Brücke wird im Norden der Platzfläche eine lange, in zwei Abschnitte unterteilte Bank geschaffen.

Als Attraktion entsteht in der Mitte des Platzes ein Wasserspiel. Die in Bezug zur Wegestruktur und den Rasenkörpern amorph gestalteten zwei Bereiche dieses Wasserspiels verfügen über einen Bodenbelag aus Granitplatten. Der Spiegel dieser Wasserflächen wird durch Vernebelung und Wasserstrahlen entsprechend einer Dramaturgie inszeniert. Dieses Wasserspiel wird als atmosphärisches Element wirksam. Es steigert die Wirkung der Lichtverhältnisse und wirkt sich positiv auf das Kleinklima aus. Wenn die Fläche nicht mit Wasser bespielt wird, kann sie temporär für Veranstaltungen genutzt werden.
Visualisierungen:






(C) relais Landschaftsarchitekten
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.14, 13:09   #29
million
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von million
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 555
million ist einfach richtig nettmillion ist einfach richtig nettmillion ist einfach richtig nettmillion ist einfach richtig nettmillion ist einfach richtig nett
Zentraler Stadtplatz für die Europacity

Ich kann mir gut vorstellen, dass der Platz so sehr gut funktioniert. Auch das Verhältnis von Grün- zu Pflasterflächen finde ich sehr ausgewogen. Allerdings erscheint es mir als gäbe es außer Bänken, Rasen und Plansche keine Angebote für "Aktivitäten". Muss man nicht zwangsläufig haben, aber da das ja eher so ein Quartiersplatz wird könnte ich mir einen Basketballplatz oder ähnliches schon vorstellen. Skaten wird man auf dem Katzenköpfen auf jeden Fall nicht können...
million ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.14, 08:47   #30
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Wettbewerb für Brücke entschieden:
Zitat:
Der im März dieses Jahres von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt ausgelobte Wettbewerb „Neue Brücken für die Europacity“ wurde nach einer ganztägigen Sitzung des Preisgerichts am 12. Juni 2014 entschieden.

Durch die neuen Brückenverbindungen über den Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal soll die Europacity mit den östlich angrenzenden Quartieren verknüpft werden. Die Brücken werden auch die Uferpromenaden beiderseits des Kanals miteinander verbinden und das Fuß- und Radwegenetz der Europacity an den auf der Ostseite des Kanals verlaufenden Fernradweg Berlin-Kopenhagen anschließen.

Gegenstand des Wettbewerbes war zum einen die Planung einer Fußgänger- und Radwegbrücke über den Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal zwischen der Kieler Straße auf der östlichen Kanalseite und einem geplanten zentralen Stadtplatz in der künftigen Europacity.

Zum anderen sollte im Ideenteil des Verfahrens eine Fußgängerbrücke auf Höhe des Invalidenfriedhofes als Verbindung zum geplanten Kunstcampus nördlich des Museums Hamburger Bahnhof entworfen werden, deren Realisierung z.Z. noch nicht vorgesehen ist.

Die Maßnahme wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" finanziert. Die Fertigstellung der Fußgänger- und Radwegbrücke soll bis Ende 2017 erfolgen.

Realisierungsteil: Brücke am Stadtplatz

1. Preis
Architekt:
ACME, Friedrich Ludewig - London
Beratender Ingenieur:
AKT II, Gerry O'Brien - London

Die Jury empfahl dem Auslober und Bauherren, die mit dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit der weiteren Bearbeitung der Planungsaufgabe zugrunde zu legen mit dem Ziel der Realisierung.

Das Preisgericht beurteilt die mit dem ersten Preis im Realisierungsteil ausgezeichnete Arbeit wie folgt:

„Die Verfasser schlagen eine Stahlkonstruktion vor, die aus einem sehr reduzierten Überbau und einem massiven, expressiven Widerlager besteht. Der Überbau ist aus statischen Gesichtspunkten ein einfacher Balken, dessen Tragwerk aus den beiden Brüstungen und dem Bodenelement gebildet wird. Die Perforation der Brüstungen soll den Kräfteverlauf des Bauwerkes darstellen. Deshalb wird die Durchlässigkeit der Brüstungen zur Mitte hin größer. Auf der Westseite wurden das Widerlager sowie Treppen- und Rampenbauwerk der Brücke als ein Objekt geplant, wodurch eine hohe Aufenthaltsqualität in diesem Bereich erzielt wird.“

Ideenteil: Brücke am Invalidenfriedhof ( z.Z. noch nicht zur Realisierung vorgesehen)

1. Preis
Architekt:
Schulitz Architekten, Claas Schulitz - Braunschweig
Beratender Ingenieur:
RFR Ingeniure GmbH, Dr. Mathias Kutterer - Stuttgart

Das Preisgericht beurteilt die mit dem ersten Preis im Ideenteil ausgezeichnete Arbeit wie folgt:

„Der im Querschnitt L-förmige Brückenüberbau und die dabei entstehende Bogenlinie spiegeln in eleganter Weise den Kräfteverlauf der Entwurfsidee wider. Es entstehen somit aus verschiedenen Blickrichtungen unterschiedliche und spannungsreiche Ansichten. Auch beim Überqueren der Brücke wird die Tragwirkung durch die ansteigende nördliche Brüstung für den Nutzer erlebbar. Der Entwurf löst in idealer Weise die Anbindung des Rampenbauwerks im Bereich des Invalidenfriedhofs. Positiv bewertet wird ebenfalls, dass das Rampenbauwerk sowie die Treppenanlage am westlichen Ufer an gleicher Stelle beginnen.“

Ausstellung
Die Wettbewerbsarbeiten werden in einer zweiwöchigen Ausstellung zu besichtigen sein.
Ort und Zeitraum der Ausstellung werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Der Siegerentwurf für die Brücke am Stadthafen:








(C) Architekt: ACME, London, Beratender Ingenieur: AKT II, London
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:05 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum