Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.12.15, 19:37   #361
Maik66
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Maik66
 
Registriert seit: 27.07.2003
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 369
Maik66 ist im DAF berühmtMaik66 ist im DAF berühmt
Morgen früh 6 Uhr (Sonntag 13.12.2015) geht die Linie 17 mit 4 neuen U-Bahnstationen im Kölner Süden in Betrieb.
In der Rundschau sind viele Bilder und Videos
__________________
Städte, die sich nicht verändern - versteinern.
Maik66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.15, 19:14   #362
Maik66
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Maik66
 
Registriert seit: 27.07.2003
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 369
Maik66 ist im DAF berühmtMaik66 ist im DAF berühmt
Bildergalerie (35 Fotos) von Koeln.de
__________________
Städte, die sich nicht verändern - versteinern.
Maik66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.15, 09:37   #363
Benevolo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Benevolo
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Köln
Alter: 49
Beiträge: 395
Benevolo könnte bald berühmt werden
So, es wurde bisher ja noch gar nichts zu den neuen Stationen des eröffneten Teils der Nord-Süd-Stadtbahn geschrieben. Ich habe sie mir am Samstag mal angeschaut. bilder habe ich nicht gemacht. die kann man überall anders anschauen. Nun, diese Stummellinie 17 ist ja ziemlich uneffektiv. Es waren doch ein ganze Menge Leute in den Bahnen und in den U-Bahn-Stationen unterwegs, aber die meisten waren eher wie ich Besucher und weniger tatsächlich Bahnfahrer.

Die Stationen sind gestalterisch ja schon sehr beeindruckend, wenn z.T. sehr unübersichtlich, insbesondere die Haltestelle Severinstraße und zudem wahnsinnig tief. Gut, die muss nun von der Severinstraße aus erst einmal die -1-Verknüpfungsebene mit den Linien 3/4 erreichen, dann geht es hinunter in die Verteilerebene und erst dann auf die Bahnsteigebene. Um diesen Höhenunterschied zu überwinden sind viele (Roll-)Treppen erforderlich. Das macht die ganze Station sehr unübersichtlich. Wahnsinn die durchgehende Rolltreppe am Nordausgang vom Bahnsteig bis auf Straßenebene! Falls einmal Stromausfall sein sollte muss glaube ich die Grubenrettung ran, um die Menschen aus dem Loch zu holen. Die normalen Treppen schafft kein Mensch!

Sehr angenehm sind die breiten Mittelbahnsteige an den Haltestellen Severinstraße und Chlodwigplatz. Das macht den Aufenthalt in der Tiefe weniger bedrückend. anderes als die engen Röhrenbahnsteige z.B. an der Haltestelle "Rathaus".

Beeindruckend die Haltrestelle Karthäuserhof. Hier entsteht aufgrund der geringen Platzverhältnisse im Straßenquerschnitt zum Glück kein Gefühl der Enge. Ich bin mal gespannt wie lange die tollen blau getönten Wandscheiben heile bleiben!

Toll das Wandgemälde von Katharina Grosse in der Haltestelle Chlodwigplatz, das die gesamte Wand von der Verteilerebene Süd auf den Bahnsteig ausmacht!

Insgesamt finde ich die Haltestellen architektonisch sehr gelungen. Der Sichtbeton, der mit verschiedenen Materialien dezent gestaltet wurde. Allein die orangenen taktilen Leitstreifen auf den Böden gefallen mir überhaupt nicht und wirken störend. Aber sie erfüllen nun mal ihre Funktion.

Leider wird die Linie auf absehbarer Zeit ihre Funktion nicht erfüllen, solange das Loch an der Einsturzstelle des Stadtarchivs nicht geschlossen ist...
Benevolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.15, 22:42   #364
betterboy
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 16.11.2004
Ort: köln
Beiträge: 176
betterboy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
In London werden die tubes gar nicht erst angehalten, wenn Mega-lange-Rolltreppen an einer Haltestelle defekt sein sollten. Kann ich mir in Köln auch vorstellen!
betterboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.16, 15:15   #365
sorayafaradiba
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.08.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 91
sorayafaradiba könnte bald berühmt werden
Auf jeden Fall sehen die neuen Stationen sehr chic aus!
sorayafaradiba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.16, 01:49   #366
Hobbykölner
Debütant

 
Registriert seit: 21.02.2016
Ort: Köln
Beiträge: 3
Hobbykölner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
3. & 4. Baustufe

Hallo zusammen,
ich verfolge die (inzwischen rareren) Aktivitäten in diesem Thread schon länger, deswegen habe ich mich nun entschlossen auch mal mitzuwirken.
Ich habe etwas im Netz gestöbert und mich über die 3. & 4. Baustufe informiert, wobei ich auf verschiedenste Pläne gestoßen bin. Zur 3. Baustufe wurde sich hier ja schon etwas ausgetauscht, meine ich. Laut dem Plan, den ich gefunden habe ist es geplant die (H) Arnoldshöhe fast direkt an den Verteilerkreis zu bauen und im späteren Falle einer Verlängerung Richtung Rondorf und Meschenich den Verteiler möglicherweise in der "+1-Ebene" zu überqueren und die Haltestelle in den Verteilerkreis zu verlegen, was ich für keine gute Idee halte ... (der Plan stammt übrigens aus der Planung des Parkhauses an der (H) Arnöldshöhe)
Meiner Meinung nach sollte der Verteilerkreis weder ebenerdig noch per Brücke, sondern im Tunnel gekreuzt werden. Aber auch so stellt sich mir die Frage, warum man die Haltestelle so dicht an den Verteiler baut, wenn man ihn doch später queren möchte, wo soll denn da eine Rampe hin? Was meint ihr dazu?

Insgesamt finde ich die Verlängerung der Nord-Süd-Stadtbahn in Richtung Rondorf und Meschenich eine gute Idee, die zügig nach der vollständigen Eröffnung der ersten 3 Baustufen realisiert werden sollte, hier bin ich vor allem auf die Führung der Strecke in/ an Rondorf und in Meschenich gespannt.

Gruß vom Hobbykölner
Hobbykölner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.16, 10:03   #367
Xalinai
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Xalinai
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Köln
Alter: 57
Beiträge: 1.269
Xalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiell
Wesentlich wäre zunächst doch, nach erfolgter Freigabe durch die Staatsanwaltschaft, die Verbindung Severinstraße/Waidmarkt/Heumarkt so schnell es die Technik erlaubt zu schließen. bis dahin sind alle Ideen zum Ausbau über die Marktstraße hinaus Schall und Rauch.
Xalinai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.16, 23:19   #368
Hobbykölner
Debütant

 
Registriert seit: 21.02.2016
Ort: Köln
Beiträge: 3
Hobbykölner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Stimmt natürlich, da aber durch die Verzögerung beim Bau am Waidmarkt eine komplette Eröffnung aller Teile gleichzeitig möglich ist, sollte man den Blick schon auf die 3. Baustufe werfen. Besonders, wenn hier scheinbar nicht wirklich für die Zukunft geplant wurde/ wird (wie auch an anderen Stellen, z.B. höhengleiche Verzweigung am Bonner Wall. Aber das ist ein anderes Thema...).

Außerdem soll in nächster Zeit (wohl noch 2016) mit dem Bau zum Verteiler begonnen werden.

Gruß vom Hobbykölner
Hobbykölner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.16, 13:49   #369
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 209
abekoeln könnte bald berühmt werden
Stand der Ermittlungen Einsturz Stadtarchiv

ein guter artikel zu den bisherigen "fakten" und vermutungen hinsichtlich des einsturzes am waidmarkt - was ich übrigens nicht wusste, ist der punkt, dass es evtl. an der art des gewählten vorgehens beim bau in grundwassertiefe hängen könnte, denn das wurde in dieser form nur an dieser stelle betrieben. dann wäre es kein ausführungsfehler sonder ein planungsfehler... wenn ich das richtig verstehe. aber was würde das am ende dann für das verfahren bedeuten?

http://www.rundschau-online.de/koeln...,33832248.html
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.16, 23:15   #370
Hobbykölner
Debütant

 
Registriert seit: 21.02.2016
Ort: Köln
Beiträge: 3
Hobbykölner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Kurze Info:
Die Wendeanlage Rodenkirchen ist seit Dienstag (23.02) in Betrieb, die Linie 17 fährt nun nichtmehr nach Sürth, um zu wenden. Stattdessen wendet sie nun in der neuen Wendeanlage in Rodenkirchen http://www.ksta.de/rodenkirchen/lini...,33838380.html
Hobbykölner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.16, 15:11   #371
Shoppy
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.09.2013
Ort: Köln
Beiträge: 51
Shoppy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wann werden eigentlich endlich die Flächen an den U-Bahn-Ausgängen der Haltestelle Heumarkt (z.B. Hermann-Joseph-"Platz") in den Endzustand versetzt? Weiß das jemand?
__________________
Meine Fotos stammen alle von mir, sofern keine anderweitige Angabe gemacht wurde.
Shoppy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.16, 19:43   #372
köln-imi
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Köln
Beiträge: 7
köln-imi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
In einer Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage der SPD-Fraktion war die Rede vom 2. Quartal 2016.

https://ratsinformation.stadt-koeln....voselect=13596
köln-imi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.16, 21:30   #373
Dominik
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 05.12.2014
Ort: Köln
Beiträge: 92
Dominik sitzt schon auf dem ersten Ast
@Shoppy

Wie sieht der Endzustand denn aus? Was muss denn noch gemacht werden?
Dominik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.16, 22:26   #374
köln-imi
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Köln
Beiträge: 7
köln-imi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hier gibt es Pläne und Beschlüsse auf den Seiten der Stadt Köln: https://ratsinformation.stadt-koeln....__ktonr=159784

Hier ein KSta-Bericht aus 2014 zum Thema: http://www.ksta.de/koeln/innenstadt/...weicht-2253604
köln-imi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.16, 09:25   #375
Hadrian
Mitglied

 
Registriert seit: 06.02.2012
Ort: Köln
Beiträge: 217
Hadrian sorgt für eine nette AtmosphäreHadrian sorgt für eine nette AtmosphäreHadrian sorgt für eine nette Atmosphäre
Steinbrocken bei Lamelle 10/11 gefunden

Wie ich gestern Abend in der Lokalzeit gehört habe, berichtete der KStA gestern, dass nun jener Steinbrocken zwischen den Lamellen 10 und 11 gefunden wurde, welcher die Theorie der Staatsanwaltschaft, der Stadt Köln sowie der KVB zur fehlerhaften Schlitzwand stütz.
Unterhalb des in 27m-28m von Tauchern gefunden Steinbrockens klafft wohl ein 60cm breiter Spalt.
Das Gutachten ob dieser Gesteinsbrocken und der Spalt Unfallursache sind steht zwar noch aus, aber ein "Insinder" berichtete dem KStA wohl, dass der Brocken nicht erst im Zuge des Wassereintrittes dort hineingerutscht ist, sondern er seiner Beschaffenheit nach wohl Auslöser sei.
Auch wurden in dem Kies-Sand-Gemisch, welches durch den Spalt eingedrucken ist, vermutliche Reste des Stadtarchives gefunden.
Weitere Untersuchungen sollen in den kommenden Monaten zeigen ob der Spalt noch tiefer reicht und die von "Experten" als notwendige Größe von 4 m² aufweist, welche mindestens notwendig gewesen sein müsste, um die 5.000 m³ Sand/Kies/Erde/Wasser binnen Minuten eindringen zu lassen.
Hadrian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:38 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum