Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.12, 09:20   #76
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.586
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
In der Bild habe ich einen kurzen Artikel (PM) dazu gefunden. Arabische Investoren wollen nach 2015 (nachdem auf Kosten Berlins (31 Mio) die Entkernung abgeschlossen ist) das Hochhausgerippe abreißen und durch einen 30-geschossigen Neubau ersetzen. Nutzung: Einzelhandel, Büros und Wohnungen. Die Pläne liegen dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf wohl bereits vor und sollen schon Anfang November (MoPo nennt den 6. November) im zuständigen Ausschuss diskutiert werden. Also ähnlicher Status wie beim Estrel-Tower (nenne ihn mangels offiziellem Projektnamen mal so)...

Quelle: http://www.bild.de/regional/berlin/b...0548.bild.html
http://www.morgenpost.de/printarchiv...inNews-II.html

Ich finde den Plan an sich nicht schlecht und es ist allemal besser als Leerstand. Damit hat man Recht behalten, dass Investoren eher kommen werden wenn sie zumindest die Entkernung nicht bezahlen müssen. Aber trotz der 31 Mio Kosten könnte es letztlich ein win-win-Szenario werden. Die Entkernung bzw. der Abriss hätten ja auf jeden Fall bezahlt werden müssen und so bekommt man vielleicht durch den Kaufpreis noch was zurück und hat zudem ein praktisch neues Hochhaus auf dem Markt.
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.12, 04:48   #77
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.586
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
Updates: Kreisel wäre womöglich Berlins höchstes Haus

Ein neuer Artikel nennt einige ergänzende Informationen zu dem Angebot der arabischen Investoren:

-Der Sockel bliebe unverändert, zumal er ohnehin einem privaten Unternehmen gehört.
-Der neue Turm würde auf die ursprünglich geplante und genehmigte Höhe und Etagenzahl aufgestockt, würde also um 3 auf 30 Stockwerke wachsen. Bei 119m Ausgangshöhe schätzungsweise 3m pro Etage würde der Turm damit vermutlich zum höchsten Hochhaus Berlins avancieren. Das gilt natürlich nur, falls das mit evtl. vorherigen Aufbauten hinkommt (Kennt jemand die genaue Höhe, die genehmigt war? Ich konnte im Netz nichts finden) und falls der Estrel-Turm oder die Projekte vom Alex nicht schneller zum Zuge kommen...
-Weiter heißt es, es blieben der Kern des Treppenhauses, die Geschossdecken, ein Aufzug, die Notbeleuchtung sowie "eine provisorische Fassade" des alten Gebäudes erhalten.
-Allein dieses Jahr kostet der Leerstand 715 000 Euro, hinzu kommen 2,4 Mio zuvorige Instandhaltungskosten. Die öffentliche Hand freut sich daher sehr über ein mögliches baldiges privates Engagement.
-Entsprechend dieser Hoffnung gibt es wohl bereits erste Entwürfe von den Architekten Peter Ruge und Bernd Orlob Die Investoren wünschen laut Orlob zu diesem frühen Zeitpunkt keine Öffentlichkeitsarbeit, aber es werde bald eine Presseerklärung geben.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/st...-/7271488.html
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.12, 17:55   #78
Wunderknabe
Mitglied

 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 156
Wunderknabe könnte bald berühmt werdenWunderknabe könnte bald berühmt werden
Wird das Gebäude nun abgerissen oder umgebaut+aufgestockt?

Und sehr sehr schade dass der Sockel so bleiben soll. Den fand ich immer am Schlimmsten am ganzen Komplex, weil er sich optisch nicht einfügt und wie ein großer, strukturloser Koloss wirkt der wenig sowohl mit dem Hochhaus als auch der Umgebung zu tun hat.

Schade, dass es wohl so bleibt.
Wunderknabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.12, 21:42   #79
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.586
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
Naja, scheinbar bleiben die unter dem dritten Spiegelstrich angesprochenen Elemente ebenso wie der Sockel erhalten, weshalb ich von einer Entkernung des Turmgebäudes nicht aber einem Abriss sprechen würde. Somit dürften auch die Höhe der einzelnen Etagen sowie die Kubatur des Gebäudes (bis auf die höhere Geschossanzahl eben) erhalten bleiben. Aber es wird wohl dennoch eine neue Hülle geben, siehe Notwendigkeit für neue architektonische Entwürfe.
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.13, 00:29   #80
Kleist
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kleist
 
Registriert seit: 22.09.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.567
Kleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes Ansehen
Tagesspiegel Artikel 28.01.2013

Asbestsanierung beginnt im März.Und wird ohne Aussengerüst Etagenweise durchgeführt.Dauer bis 2015,wenn bis dahin kein Käufer gefunden ist,droht der Rückbau des Hochhauses.Die Sockelbebauung ist nicht betroffen,gehört auch einem anderem Eigentümer.Das Interesse aus Katar ist erloschen,heißt es aus Senatskreisen.Man sei aber optimistisch,was einem Investor angehe.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/st...t/7694520.html





eigene Bilder,gemeinfrei
Kleist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.13, 15:06   #81
Ben
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Ben
 
Registriert seit: 26.10.2003
Ort: Berlin
Alter: 35
Beiträge: 4.003
Ben ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiell
Dass das mit dem Inevstor nichts wird, war ja irgendwie abzusehen...Wär ja nicht das erste Projekt, das erst durch mehrere Investorenhände geht, bis es mal losgeht .
Hm, der Rückbau des Sockels wär mir lieber, als der des Turms. Der ist auch nach der Sanierung noch hässlich. Aus dem Turm könnte man jedoch bestimmt noch was machen. Hellere Farbe, ein edleres Fassadenmaterial...Dann wärs zwar nicht mehr "der" Kreisel, aber trotzdem weiterhin ne Landmarke in Steglitz.
__________________
Für alle von mir gezeigten Bilder gilt-soweit nicht anders angegeben-"©Ben".
Ben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.13, 00:25   #82
Mariendorf
Mitglied

 
Benutzerbild von Mariendorf
 
Registriert seit: 12.08.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 100
Mariendorf braucht man einfachMariendorf braucht man einfachMariendorf braucht man einfachMariendorf braucht man einfachMariendorf braucht man einfachMariendorf braucht man einfach
Wäre es im Rahmen der aktuell diskutierten Wohnungsbauinitiative nicht möglich den Kreisel zum Wohnturm umzubauen bevor man über einen etwaigen Rückbau nachdenkt?
Mariendorf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.13, 21:28   #83
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 460
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Möglicher Verkauf des Steglitzer Kreisels

Nach einem Bericht des Tagesspiegel geht der Steglitzer Kreisel möglicherweise in absehbarer Zeit in Privateigentum über. Ein nicht näher benannter Investor habe mit dem Senat und dem Eigentümer des Sockelgebäudes eine entsprechende Absichtserklärung zum Verkauf des verwaisten Turms unterzeichnet. Jener Investor habe nun vier Monate Zeit den Kaufpreis zu prüfen und die Finanzierung für die Entwicklung des Rohbaus (als solcher soll das Gebäude nach den inzwischen weitgehend abgeschlossenen Sanierungsarbeiten verkauft werden) sicherzustellen.
__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.13, 19:22   #84
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 460
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Sanierungsverzögerung?

Einem Bericht der Berliner Zeitung zufolge droht sich die Asbestsanierung des Steglitzer Kreisels, die ja bis Mitte 2015 abgeschlossen sein soll(te), zu verzögern. Der Grund dafür ist der, dass ein Unternehmen, welches bei der Auftragsvergabe für die Sanierung leer ausgegangen ist, hiergegen Beschwerde bei der Vergabekammer eingelegt hat. Dadurch wird der Sanierungsauftrag, der eigentlich im Februar dieses Jahres hätte erteilt werden sollen, bis auf Weiteres blockiert.

Sollte die bereits verlorene Zeit im Zuge der Sanierungsarbeiten nicht wieder aufgeholt werden können und es tatsächlich zu einer entsprechenden Bauverzögerung kommen, würde sich auch der bereits angeführte, mögliche Verkauf des Objekts (mindestens) verschieben.

Eine gute Nachricht gibt es indes auch: Die Sanierung des Kreisels wird anscheinend wesentlich billiger als ursprünglich geplant. So werden sich die Kosten hierfür laut der Senatsverwaltung für Finanzen voraussichtlich von 31 auf 20 Millionen Euro verringern, wie im Übrigen auch der Tagesspiegel berichtet.
__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.

Geändert von Mosby87 (27.06.13 um 15:47 Uhr) Grund: Link zum Artikel des Tagesspiegel ergänzt.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.13, 15:27   #85
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Angeblich will die CG-Gruppe den Kreisel bis 2017 zu einem Wohnturm umbauen. Für die Planung verantwortlich soll sich das Büro Fuchshuber Architekten zeichnen.

Artikel Stadtrand Nachrichten

In der IZ ist hierzu sogar eine Visualisierung zu sehen.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.13, 18:28   #86
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.996
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
^ Danke für die Info. Auch wenn es wahrscheinlich eh wieder nichts wird...

Die Visualisierung sieht nicht schlecht aus, sehr transparent und gläsern... Aus dieser horizontelen "Flugzeugperspektive" ist es allerdings nur ein kleiner Ausschnitt, der wenig über die Gesamtwirkung des Gebäudes sagt.
An die offenen umlaufende Balkone in ca. 100 m Höhe (s. Männeken ganz rechts) will ich auch nicht so recht glauben. Im Text steht was von Loggien. Wahrscheinlich ist es nur eine Dummy-Visualisierung.

Die Bildunterschrift verbreitet zudem Skepsis "... wenn xy das Projekt tatsächlich realisiert ..."
__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.13, 20:24   #87
Matte
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Matte
 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 712
Matte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Diese Überschrift/ Bildunterschrift verwundert umso mehr, wenn man den restlichen Artikel gelesen hat . . . sie passt eher zu den vorausgegangenen Flops (Investor aus Katar u.ä.).
Der Inhalt der Meldung sagt recht sachlich, daß bis Jahresende ein Kaufpreis mit den beiden Kreiselbesitzern ausgehandelt sein muß und das jetzt bereits Bauvoranfrage beim Bezirk gestellt wurde, der sich positiv äußert. Also eher
__________________
"In the field of discovery, chance only favours a prepared mind." (L. Pasteur)
Matte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.13, 09:22   #88
mkwiteaux
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.02.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 281
mkwiteaux ist im DAF berühmtmkwiteaux ist im DAF berühmt
Ich finde Wohntürme prinzipiell schon interessant. Aber mir kommt unweigerlich der Gedanke, dass ein Wohnturm an dieser Stelle deplaziert ist. Ich bringe Wohntürme mit hochurbanen Gegenden in Verbindung, wo Wohntürme eine Art gefühlten Rückzugsort bilden, eine Funktion, die das "Haus im Grünen" auch innehält. Aber wer in Steglitz wohnt, hat doch bereits mit Steglitz ("im Grünen") einen Rückzugsort. Will man da wirklich noch in einem hochurban anfühlenden Wohnturm wohnen?

Dieser Gedankengang ist natürlich sehr subjektiv.
mkwiteaux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.13, 10:09   #89
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.996
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
^ Der Turm ist ja schon da, er soll nur zu einem Wohnturm umgebaut werden.

Ich kann mir schon vorstellen, dass es Leute attraktiv finden, mit so einer Aussicht zu wohnen. Und es ist ja nicht so, dass es sich bei Steglitz um eine Park- und Waldstadt handelt. Die Schloßstraße ist eine quirlige und urbane Geschäftsstraße, die Quartiere nördlich vom Kreisel sind relativ dicht mit Altbauten bebaut, im Süden mit 20er- und 30er Jahre Gebäuden, nur direkt westlich gibt es Villenvierten und den Bot. Garten. Klar, es ist nicht Mitte, Neukölln oder Friedrichshain, aber schon städtisch.
__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.13, 11:13   #90
westwerk
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 20
westwerk hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von mkwiteaux Beitrag anzeigen
Aber mir kommt unweigerlich der Gedanke, dass ein Wohnturm an dieser Stelle deplaziert ist.
Gerade an dieser Stelle - beste Verkehrsanbindung, beste Einkaufsmöglichkeiten - bietet sich ein Wohnturm an. Denn die möglicherweise fehlende Gartenfläche gleichen die Parks in der Umgebung aus, hast Du ja auch genannt das Argument.

Für mich wäre es auch denkbar, entlang der Schloßstraße einige Wohn"türme" zu realisieren (natürlich mit entsprechendem Sockelgeschoss und Rücksprung des Turms).
Der neu einstandene Sportcheck, oder auch das Gebäude in dem Tivola eingezogen ist, wäre so ein Bauplatz gewesen.
westwerk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:14 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum