Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.13, 13:51   #91
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.582
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
Steglitzer Kreisel wird wohl Wohnturm!

Die CG-Gruppe hat einen "letter of intent" vorgelegt. Demnach wollen sie 190 Mio € investieren und auf 24.000m² Nutzfläche insgesamt 182 Wohneinheiten schaffen, die allesamt vermietet werden sollen. Dabei sollen sich die Mietpreise zwischen 9 und 25€ pro m² bewegen. Unten sollen so vor allem kleinere und günstigere Wohnungen entstehen, weiter oben immer größere und teurere. So soll es bis zu 300m² große Penthouse-Wohnungen mit freiem Blick bis auf den Fernsehturm geben. Auch der Sockelbereich soll Teil des Projekts sein, man wolle ein Projekt aus einem Guss. Man hat sich wohl schon mit beiden Eigentümern entsprechend verständigt. Die im Sockelbereich angesiedelten Nutzungen sollen aber offenbar trotzdem bestehen bleiben. Klingt alles nach einer optimalen Lösung. Die entscheidende Frage ist aber zunächst ob es diesmal auch wirklich auch so kommt. Immerhin ist man optimistisch endlich einen ernst zu nehmenden Investor am Verhandlungstisch zu haben. Bevor es baulich losgehen kann, ist aber in jedem Fall noch die Asbest-Sanierung abzuwarten die aktuell auf Kosten des Landes Berlin läuft und mehr als 30 Mio € verschlingen wird. Bis zum kommenden Jahreswechsel wolle man erst einmal die Verträge durch bekommen und nach Abschluss der Sanierung (voraussichtlich Anfang 2015) dann mit dem Umbau des Hochhauses beginnen. Es soll eine helle und freundliche Fassade geben. Der Umbau des Sockels kann wohl schon etwas früher losgehen. Für diesen hat man das Architekturbüro Fuchshuber (Berlin, Leipzig) gewonnen.

Eine erste Visualisierung des Hochhauses gibt es auch schon:

Copyright: CG-Gruppe

Quelle: http://www.immobilien-zeitung.de/122...kreisel-kaufen
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.13, 14:41   #92
Eisber
 
Beiträge: n/a
Der "Startpreis" von 9 Euro ist im Vergleich bundesdeutscher Großstädte, und Berlin muss mal aufhören immer nur um eigenen Saft zu schmoren, wirklich günstig für eine außergewöhnliche Wohnung mit Neubaustandard, dazu bei kleinerer Quadratmeterzahl ja auch mit entsprechender darstellbarer Mietsumme. Gut finde ich, auch das obere Ende der Preisskala miteinzubeziehen, es muss endlich in Deutschland etabliert werden dass Wohnhochhäuser keine "Wohnghettos für Arme" sein müssen und dazu braucht es Vorzeigeprojekte. Wir vertun gigantische Chancen, weil seit den Erfahrungen der etwas uninspirierten Wohnburgen und Trabantenstädte der 70er und 80er Wohnhochhäuser ein sehr schlechtes Image haben.

Durchaus nicht ganz zu unrecht, man hat sich im Detail all zu zweckmäßiger Architektur, Materialien etc. bedient und nicht einmal grundlegendste Gestaltungsprinzipien beachtet, so hat man z.B. unzählige "tote Winkel" in den langen, zumeist gedrungenen und dunklen, schlecht belüfteten und daher immer irgendwie miefigen Korridoren und Gemeinschaftsräumen geschaffen, die geradezu eine Einladung an Vandalen, Müllabladungen etc. waren.

Die typische Wohnburg der 70er und 80er schaut ja in etwa so aus: triste schmutzig-graue Sichtbetonfassade, bestenfalls mit Farbanstrich in Beigetönen, eintöniges Fensterraster, wenn man das Grundstück betritt ist der Boden mit Kunststein (Betonpflastersteinen) in "Hundeknochenform" gepflastert, zur Linken oder Rechten ist der Mülltonnenabstellplatz in herausgehobener Stelle, stets sichtbar, gern auf drei Seiten eingefasst mit zweckmäßigen mannhohen Stahlbetonmauern, irgendwo stehen Teppichabklopf-Stangen die seit der Erfindung des Staubsaugers von niemand mehr benutzt wurden, vielleicht noch eine Tischtennisplatte aus Zement, die von Jugendlichen nur zum draufsitzen und "abhängen" benutzt werden weil der Ball darauf nicht ordentlich abprallt. Alles natürlich Originalzustand aus der Zeit der Erbauung.

Dann kommt man zum zugigen Eingang, welcher aus einem riesigen Klingeltableu und einer schmalen Eingangstür, die genauso gut zu einem Mietshaus mit nur 4 Parteien gehören könnte, besteht um sogleich in einen schmalen spärlich beleuchteten Gang zu treten, irgendwo ist dann einer dieser Aufzüge, wo man die Außentür noch selbst öffnen muss, mit einem Fensterchen "Marke Lastenaufzug" mit im Glas eingelassenem Gitter als Splitterschutz, grob lackiert und voller Macken, dann steht man im düster beleuchteten muffigen Aufzug und denkt sich "Gott sei Dank muss ich hier nicht leben und bin nur zu Besuch"

An sowas denkt man in Deutschland zuerst, wenn man von Wohnhochhäusern hört.

Wenn ich mir den Entwurf anschaue hat dieser damit rein gar nichts mehr zu tun. Vielversprechend.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.13, 20:41   #93
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 5.027
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Auch wenn sich erfahrungsgemäß ein Entwurf bei langer Entwicklungsphase bzw. Planungszeit
verändern kann und daraus die Wahrscheinlichkeit nicht gering ist,
ist der zu sehende Entwurf einer, der mir gefällt.

Was die Mietpreis Staffelung anbelangt, ist es auch völlig normal,
das man weiter unten weniger Zahlt als da wo man die bessere Aussicht haben kann.
Die Mietpreise sind für Berliner Verhältnisse durchaus Vermietbar.
(leider) normaler Entwicklung.
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.13, 09:08   #94
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 460
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Nun berichten auch der Tagesspiegel und die Berliner Zeitung über die geplante Umgestaltung des Kreisels. Demnach kämen die Pläne der CG-Gruppe nicht zuletzt beim Bezirk Steglitz-Zehlendorf gut an, sodass sowohl das Bezirksamt als auch die BVV dem Projekt positiv gegenüber ständen.

Beide Zeitungen berichten übrigens übereinstimmend, dass die Asbestsanierung das Land Berlin nicht mehr als 30, sondern weniger als 20 Millionen Euro kosten wird. Die Berliner Zeitung zeigt ferner eine weitere Visualisierung, welche den geplanten Wohnturm in Gänze abbildet.
__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.

Geändert von Mosby87 (27.08.13 um 10:55 Uhr)
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.13, 10:00   #95
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.996
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
^ bzgl. der zweiten Visualisierung des ganzen Turms in der Berliner Zeitung:

Sollte der Entwurf so umgesetzt werden, wird die Wirkung des Hochhauses eine ganz andere sein. Das Gebäude wirkt unruhiger durch die Wechsel und Versprünge der Balkone/Loggien und der Turm erscheint niedriger bzw. gestauchter als jetzt, da dann horizontale Elemente dominieren.

Dennoch ist der Entwurf interessant und stellt eine angenehme Abwechslung dar zu den meist eher monotonen Hochhausgestaltungen, die in Berlin (und anderswo in D) gerne gebaut werden.

Mal sehen, ob und wie es dann wirklich wird...
__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.13, 15:46   #96
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Es wird konkreter. Die CG-Gruppe weist die Revitalisierung des Kreisels nun als Projekt aus und hat auch einige neue Visualisierungen parat:










(C) CG Wirtschaftsberatung GmbH & Co. KG

Man erfährt u.a., dass der Umbau von März 2015 bis November 2017 erfolgen soll. 178 m€ werden investiert.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.13, 15:55   #97
Camondo
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Camondo
 
Registriert seit: 30.08.2013
Ort: Berlin und Paris
Alter: 55
Beiträge: 1.530
Camondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz sein
wow, cool! ich bin begeistert. jetzt noch ein paar hängende grünpflanzen von den balkonen. schön auch die vorspringenden einheiten.
der sockel läßt allerdings fragen offen. besonders der ”wohnen bauteil b” zur stadtautobahn hin.
__________________
„Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.

Geändert von Camondo (10.10.13 um 16:13 Uhr)
Camondo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.13, 16:03   #98
Ben
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Ben
 
Registriert seit: 26.10.2003
Ort: Berlin
Alter: 35
Beiträge: 4.003
Ben ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiell
Oben Hui, unten Pfui - oder zumindest weiterhin stinklangweilig. Aber jut, das lässt sich bei dem Turm verschmerzen.
__________________
Für alle von mir gezeigten Bilder gilt-soweit nicht anders angegeben-"©Ben".
Ben ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.13, 19:57   #99
Sidious
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2013
Ort: Berlin
Alter: 29
Beiträge: 32
Sidious könnte bald berühmt werden
Also mir gefällt's auch. Der Turm ist schick, den Sockelbau empfinde ich zumindest nicht als Verschlechterung. Aber auf der Visualisierung wirkt er auf mich fast schon etwas...ländlich, also jedenfalls weniger urban als der Staus Quo.

Aber ich bin gespannt, obs dieses Mal was ernstes wird!
Sidious ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.13, 02:00   #100
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.582
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
Der Entwurf für den Turm gefällt mir ausgesprochen gut. Die Fassade ist mE durch die vielen Vor- und Rücksprünge abwechslungsreich und zugleich doch auch harmonisch - weil eben etwas mit der Fassade gespielt aber nicht übertrieben wird. Zumindest auf den Visualisierungen sieht das Ganze auch sehr hell und wertig aus. Wenn der Turm wirklich so umgesetzt wird, wäre das mE ein immens wichtiger Beitrag um in Berlin eine neue Qualität für Wohntürme zu etablieren und somit hoffentlich auch eine höhere Akzeptanz und höhere architektonische Ansprüche für künftige Projekte dieser Art (Accromex an der Spree, Alexanderplatz und wer weiß wo noch) zu schaffen. Gespannt bin ich auch auf den kleineren Turm Living Bauhaus oder wie das Ding noch mal heißt. Wobei der mE bei weitem nicht an den Entwurf für den Kreisel rankommt. Bisher ist der IDEAL-Wohnturm in der Gropiusstadt ja mein liebstes Beispiel in der Stadt dafür wie ein moderner Wohnturm aussehen kann bzw. sollte. Das Baujahr dieses Turmes sagt aber alles darüber wie wenig sich in meinen Augen seither bei der Baukultur solcher Projekte getan hat...

Was den Sockel angeht bin ich jetzt auch nicht gerade euphorisch, aber damit leben kann ich allemal. Er erscheint im Kontrast zum Turm wirklich sehr nüchtern und schlicht, aber mE auch nicht hässlich oder allzu monoton. Immerhin gibt es verschiedene Farben und Strukturen/ Materialien und auch hier einige Vor- und Rücksprünge. So ordnet er sich mE zwar dennoch optisch klar dem Turm unter ohne starke eigene Akzente zu setzen, aber auch ohne zu stören. Zudem sind hier die Funktionen ja klar vorgegeben und wichtig ist mE auch, dass dort überhaupt einige einfache und erschwingliche Wohnungen geboten werden können. Auch preislich ist er ja sozusagen der Sockel für die grob gesprochen proportional zur Höhe des Turms ansteigenden Mietpreise.
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.14, 09:24   #101
Dunning-Kruger
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: Chiemgau
Beiträge: 754
Dunning-Kruger hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Laut der TAZ stehen das Land Berlin und die CG Gruppe vor dem Vertragsabschluss. In den nächsten vier bis sechs Wochen soll der notarielle Kaufvertrag unterschrieben werden. Dieser sei schon vorbereitet. Link

Wie schon erwähnt übernimmt das Land Berlin die Asbestsanierung. Sie soll bis 2016 abgeschlossen sein und nun günstiger zu haben sein, für 20 statt 30 Mio EUR.

Die CG Gruppe beziffert das Investitionsvolumen am Kreisel auf 178.300.000 EUR. Link
Dunning-Kruger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.14, 09:43   #102
Dunning-Kruger
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: Chiemgau
Beiträge: 754
Dunning-Kruger hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Auch der RBB hat sich nun dem Kreisel gewidmet. Es gibt u.a. ein Interview mit Christoph Gröner anzuhören, dem Geschäftsführer der CG Gruppe. Link
Dunning-Kruger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.14, 10:27   #103
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Tja, wie der Tagesspiegel berichtet zieht sich die Asbestsanierung wegen eines Rechtsstreits bis April 2016. Die Umbauarbeiten sollten allerdings schon im März 2015 beginnen
Das Land Berlin hat anscheinend bei der Vergabe der Bauarbeiten geschlampt.
Die Kosten für die Asbestsanierung sollen sich dagegen nicht ändern.

Artikel Tagesspiegel
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.14, 16:02   #104
Dunning-Kruger
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: Chiemgau
Beiträge: 754
Dunning-Kruger hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Verkauf des Kreisel steht auf der Kippe

Der Investor und der Liegenschaftsfonds wurden sich in Gesprächen nicht einig, aktuell werden keine Gespräche geführt. Frau Möhring vom Liegenschaftsfond will aber nicht ausschließen, dass es in Zukunft nochmal zu Gesprächen kommt. Neben der CG Gruppe gibt es anscheinend noch einen zweiten Bewerber für das Gebäude. Link
Dunning-Kruger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.14, 17:37   #105
Dunning-Kruger
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: Chiemgau
Beiträge: 754
Dunning-Kruger hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
^ Ergänzend hier nun auch ein Link zu einem Artikel des Tagesspiegel, mit dem gleichen Thema. Link

Der zweite Bewerber, neben der CG Gruppe (welche immer noch Interesse am Kreisel hat), ist wohl ein Finanzinvestor.

Fr. Möhring vom Liegenschaftsfond legt großen Wert auf eine solide Finanzierung des Projekts, auch um zu verhindern, dass eine Bauruine entsteht. Sie erinnert auch daran, dass sich der Bezirk Steglitz-Zehlendorf sich eindeutig zugunsten einer Nutzung des Kreisels für Wohnungen ausgesprochen hat.

Die Asbestsanierung zieht sich aufgrund einer geplatzten Ausschreibung voraussichtlich bis April 2016 hin.
Dunning-Kruger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:49 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum