Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.09, 16:12   #91
Monade
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 26.04.2009
Ort: Berlin / Köln
Beiträge: 17
Monade befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
München? Nein danke!

ReinhardR, erstrebenswert? Nein Danke. Dafür gibt es tatsächlich schon München, als Hauptstadt der Sekundärtugenden.

Zur 'Sauberkeit' im halbfaschistischen Singapur gibt es übrigens eine schöne Kurzgeschichte von Christian Kracht. Der Autor wagt es sich über das Spuckverbot lustig zu machen und wird schließlich des Landes verwiesen. Penibler Ordnungswahn ist meistens mehr als nur ein Straßenbild.

Die Nutzung des Tacheles mag nicht überzeugen. Es spricht allerdings viel dafür, auch in Berlin-Mitte Freiräume von Nutzenmaximierung und Fassadennivellierung zu behaupten; gerade damit Berlin nicht so schnell aussieht wie München, Münster oder Singapur. Vielleicht können wir mal das 'Wie' der Nutzung anstatt immer nur das 'Ob' diskutieren?

Geändert von Monade (22.08.09 um 16:40 Uhr)
Monade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.09, 16:32   #92
mkwiteaux
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.02.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 281
mkwiteaux ist im DAF berühmtmkwiteaux ist im DAF berühmt
Dass mein Beitrag ironisch war, muss ich hoffentlich nicht hinzufügen? Ich bin gerade sehr dafür nicht am Erscheinungsbild des Tacheles zu rütteln.

Aber das "Wie" das Tacheles ist in der Tat das Entscheidende. Ich hätte dazu ja meine Gedanken, aber die gehören nicht ins DAF.

Übrigens: das Tacheles-Gebäude soll weiterhin künstlerisch/kulturelle Bestimmung behalten. Zumindest wurde das von (möglicherweise wieder vergangenen) Investoren versprochen. Aber auch das mag nicht trösten wenn ich bedenke was es für unterschiediche Auffassungen von Kultur und Kunst gibt.
mkwiteaux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.09, 17:02   #93
Spreesurfer
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Spreesurfer
 
Registriert seit: 27.04.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 240
Spreesurfer ist ein geschätzer MenschSpreesurfer ist ein geschätzer MenschSpreesurfer ist ein geschätzer MenschSpreesurfer ist ein geschätzer Mensch
Ich war in den letzen zwei Wochen in Binz auf Rügen.Dort hat Andreas Schiller seine Gallerie und der ist zufällig im Tacheles Vorstand.Hab mit ihm gesprochen und er hat sich recht zuversichtlich angehört.Klar,eine Sicherheit gibt es nicht aber er meinte,dass sich das Tacheles von Krise zu Krise immerwieder aufs Neue rettet.
Berlin entwickelt sich zwar,aber wie wir ja alle wissen,eben in vielen Ecken nur langsam.Also wird das Tacheles vielleicht wirklich noch ein paar Jahre bestehen bleiben.Meiner Meinung nach aber nicht wirklich erhaltenswert.
Spreesurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.09, 09:44   #94
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 1.806
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Das Schöne an Berlin ist ja, dass es ein sehr weitläufiges und recht dünn besiedeltes Umland hat, wo eigentlich jeder ein Plätzchen zur Selbstverwirklichung finden sollte... Für die Kultivierung von Müll und Verwesung im Innenstadtbereich gibt es daher keinerlei Veranlassung.
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.09, 13:30   #95
ReinhardR
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von ReinhardR
 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: 48165 Münster
Alter: 69
Beiträge: 878
ReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfach
Zitat:
Zitat von DaseBLN Beitrag anzeigen
Tja, das Sauberkeitsbedürfnis steigt halt mit dem Alter.
Aber wir haben ja (noch) keine Renterrepublik. Zum Glück.
Das ist reichlich daneben!
ReinhardR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.09, 15:47   #96
Andi_777
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Andi_777
 
Registriert seit: 30.09.2007
Ort: Ergoldsbach&München
Alter: 36
Beiträge: 707
Andi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Stimmt.

Inhaltlich muss ich ReinhardR auch beipflichten.
Andi_777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.09, 11:28   #97
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.907
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
@Dase
Zitat:
Erinnert mich an die jahrelang geplante Räumung der Bar 25, ohne dass Investoren oder Baupläne bekannt waren, nur um ein besenreines Gelände präsentieren zu können.
Durchaus; nur so richtig vergleichen lassen sich die beiden Projekte dennoch nicht.

Zitat:
Das Problem ist doch offensichtlich, dass es momentan keinen dringlichen Grund in Form einer Baugenehmigung nebst avisiertem Baubeginn gibt, der die "Sicherungsmaßnahmen" bzw. Räumung rechtfertigt. Ein seriöser Investor lässt sich jedenfalls nicht vom Einebnungsgrad einer solchen Riesenfläche in 1A-Lage abschrecken.
Nahe dran. Das Problem ist/war, dass mit der Fundus-Gruppe der falsche Investor hinter dem Projekt stand. In den letzten Jahren bzw. Jahrzehnt hat sie ihre Seriosität als Investor eigenhändig verspielt und somit die Finanzierungsfähigkeit für solch ein Projekt verloren. Erst seitdem die HSH Nordbank als Gläubiger der Grundschuld die Zwangsverwaltung übernommen hat, scheint Bewegung in die Sache gekommen zu sein. Schade um die verschenkte Zeit.

Du hast jedenfalls Recht mit der Aussage, dass es derzeit definitiv keinen Investor gebe. Bei der guten Lage und deren Prädestiniertheit für ansprechende Wohnbebauung mache ich mir aber keine Sorgen, dass man nicht kurzfristig einen finden könnte. Wobei es natürlich auch auf die entsprechenden Vorraussetzungen ankommt. Ein noch zu räumendes Grundstück ließe sich sicherlich weniger gut versteigern. Das Verhalten der HSH Nordbank erscheint mir zumindest aus dieser Sichtweise her nachvollziehbar und erklärbar.

@all
Generell lässt der Diskussionsstil hier schon wieder sehr zu wünschen übrig. Persönliche Diffamierungen oder dergleichen gehören hier genauso wenig rein wie Vergleiche von Äpfeln mit Birnen (die Überleitung von Singapur zu Berlin ist mehr als daneben). Bitte auf Sachlichkeit achten. Danke.
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.09, 12:00   #98
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.735
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Nominell würde ich auch davon ausgehen, dass die Vermarktung eines Grundstücks in solcher Lage kein Problem darstellen sollte. Nur feiern wir dieses Jahr den 20. Jahrestag des Mauerfalls und außer den vagen Planungen der Fundus-Gruppe und Projekten aus den 90ern sind mir keine weiteren Planungen bekannt. Übers Planungsstadium ist man ja nie hinausgekommen. Wieso sollte an also nun plötzlich, mitten in einem Jahr, in dem diverse Immoprojekte gescheitert bzw. eingestellt worden sind, auf einmal der Knoten platzen? Was die Vermarktbarkeit betrifft: Die meisten Immoprojekte in Mitte sind auf Brachflächen entstanden, die erst zu Baubeginn beräumt wurden oder auf denen sogar eine Zwischenutzung ermöglicht wurde (Platoon, erst an der Ecke Rosenthaler/Weinmeisterstraße, jetzt Alte Schönhause/Linienstraße ist nur ein Beispiel) - wieso sollte das hier nicht möglich sein? Wenn es irgendeine Form von Bestandsschutz für die Nutzung des Brachgeländes hinter dem Tacheles gäbe, dann doch wohl aufgrund der Nutzung in den vergangenen 20 Jahren und nicht aufgrund der nächsten, vielleicht 2 Jahre? Will sagen: der Widerstand gegen die Räumung ist gleichgroß, egal ob heute oder in zwei Jahren. Aus diesem Grund will mir der Aktionismus nicht einleuchten.

@all: Wörter wie Verwesung, verrotet, verfallen, vermüllt sprechen übrigens ihre eigene Sprache und nicht unbedingt für ihre Urheber. Wahrscheinlich fände man es auch gut, wenn der Schokoladen in Mitte schliessen würde, obwohl die Nutzer ein am Marktpreis orientiertes Angebot gemacht haben. Ist einfach zu bunt, das Ganze.

@tel33: im Umland werden schnieke Eigenheime gebaut. Aber schöne Denke: alles, was nicht geleckt ist, soll an den Rand.

Geändert von DaseBLN (24.08.09 um 12:38 Uhr)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.09, 12:33   #99
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 1.806
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Nun, es ist letztendlich eine Frage des eigenen Anspruchs. Entweder man möchte sich möglichst frei und unreglementiert künstlerisch betätigen - dann finden sich im Umland zahllose geeignete Refugien. Oder man möchte eben ein Maximum an Aufmerksamkeit als reines Politikum. Dann ist man in der Stadtmitte am richtigen Ort.
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.09, 12:45   #100
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.735
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
@tel33: Das Tacheles ist also nur in Mitte, weil man ein Maximum an Aufmerksamkeit möchte, nicht etwa, weil man im Februar 1990 diesen letzten Rest der Friedrichstadtpassagen vor dem Abriss gerettet hat? Absurder und faktenferner könntest du gar nicht argumentieren. Das Thema hier ist übrigens die Zwischennutzung, ein Term, der in deinem Vokabular offensichtlich nicht vorkommt. Deswegen hast du auch nicht verstanden, dass es nicht um eine ewige Nutzung des Ackers (der mit dem Gebäude per se erstmal wenig zu tun hat) geht, sondern um eine temporäre, bis das Gelände bebaut wird.

Ich bitte übrigens um eine Auflistung der zahlreichen Refugien - in den Müggelbergen? Im Neubaugebiet von Falkensee?

Aber okay, zu dem Thema ist wohl alles gesagt. Kann man nur hoffen, dass sich die Befürworter eines Kronberg-im-Taunus-Looks in der nahen Zukunft nicht durchsetzen.
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.09, 13:04   #101
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.907
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Wie geschrieben, dadurch, dass mit der Fundus-Gruppe der falsche Investor am Start war, wurde das gesamte Vorhaben (unabhängig der Duany'schen Planung) auf Jahre blockiert (das Tacheles an sich hatte damit natürlich wenig bis gar nichts zu tun). Wer anderes als der zu diesem Zeitpunkt ausführende Investor/Grundbesitzer soll da auch was planen?

Um mal zu einen Kompromiss zu kommen, gehe ich mit dir in den Punkt überein, dass solange es keinen konkreten Baubeginn gibt und die Anwesenheit der Tacheles-Nutzer keine Behinderung in der Entwicklung des Bauvorhabens darstellt, der Kunstverein weiterhin die Ruine benutzen können sollte.

Hörts ihr jetzt mal mit dieser bescheuerten Biederkeits-/Sauberkeits- vs Schäbigkeitslook-Diskussion auf! Das kann gerne in der Lounge besprochen werden.

Dases erster Absatz ist übrigens, falls noch nicht bekannt, völlig korrekt - nachzulesen auch bei Wiki.
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.09, 13:24   #102
Kent
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kent
 
Registriert seit: 05.08.2005
Ort: Provinz ohne Gesetz
Beiträge: 1.562
Kent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfach
Man beachte auch das Interview von Andres Duany in der Welt aus dem Jahr 2000. Duany lobte damals die Arbeit Stimmann und äußerte seine Bewunderung für die Neubauten des Potsdamer Platzes und der skandinavischen Botschaften. Duany wurde als einer der führenden Vertreter des New Urbanism aus den USA beschrieben. Duany kritisierte allerdings an Berlin, dass die meisten Fensterproportionen recht grob ausgefallen wären. Mit der Bebauung am Tacheles möchte er sich an den Hackeschen Höfen orientieren.
http://www.welt.de/print-welt/articl...eten_will.html

(M.M. Mit den Fensterproportionierungen kann er nur die Bauten von Jürgen Sawade gemeint haben, der tatsächlich bei mehreren seiner Bauten extrem klobige Panoramafenster einbauen ließ.)
Kent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.09, 15:05   #103
sky_sunlight
Debütant

 
Registriert seit: 26.08.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 1
sky_sunlight befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
BILD Niveau

Zitat:
Zitat von tel33 Beitrag anzeigen
@DaseBLN ^
Sorry aber ein 'Biotop', dass nur durch kontinuierliche Vermüllung und Verfall von Seiten der Nutzer entstand, ist nun wahrlich kein Fall für's Umweltamt. Ansonsten erhebt irgendwann jeder Messie Anspruch auf behördlichen Beistand.
Sorry, aber auf dem Niveau zu argumentieren ohne einen blassen Schimmer von dem Sachverhalt zu haben, klingt für mich nach BILD Zeitung - Meinung ohne Hintergünde. Das Biotop ist entstanden, weil mehrere Leute, die nicht mal direkt zum Tacheles gehören, seit zwei Jahren viel Zeit, Geld und vor allem Arbeit da rein gesteckt haben, um eine brach liegende Sandfläche, die zuvor als Müll- und Pissecke benutzt wurde, attraktiv zu gestalten. Obendrein ohne Geld daran zu verdienen - im Gegensatz zu solchen Zwischennutzungen, wie bei der Bar 25, die ja wohl eine echte Goldgrube für die Betreiber ist, haben hier einzig Familien aus dem Kiez und deren Kinder, Schulklassen und natürlich auch Touristen davon profitiert. Wenn hier einfach nur vollendete Tatsachen vom Zwangsverwalter geschaffen werden sollen ohne konkretes Bauvorhaben, ist das tatsächlich eine "Rambo Manier", die nur die Konzeptlosigkeit, die hier vorherrscht, unterstreicht. Mehr Information gibt es auch in der aktuellen Ausgabe der Berliner Woche, Seite 2:
http://www.berliner-woche.de/index.php?id=4&bezirk=MI
Mein Rat: Erstmal mit dem Sachverhalt auseinander setzen, bevor man öffentlich eine Meinung glaubt hinausposaunen zu müssen!

Geändert von sky_sunlight (26.08.09 um 15:58 Uhr)
sky_sunlight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.09, 13:31   #104
Monade
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 26.04.2009
Ort: Berlin / Köln
Beiträge: 17
Monade befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
themenkontrolle

@ Bato.
Eine Architekturdiskussion darf auch gerne etwas weiter gefasst werden oder? Oder endet es hier im Forum beim Thema 'ist die fassade hübsch genug?'. Für die meisten Forumsnutzer scheint das Thema in diesem Thread zu sein: Wie unordentlich darf/darf nicht eine Innenstadt sein. Und das Tacheles bietet sich geradezu zu diesem Thema an.
Monade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.09, 13:35   #105
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.907
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Zitat:
hörts ihr jetzt mal mit dieser bescheuerten biederkeits-/sauberkeits- vs schäbigkeitslook-diskussion auf! das kann gerne in der lounge besprochen werden.
Und das Tacheles bietet sich geradezu zu diesem Thema an.
Nicht jedoch wenn hier eine Grundsatzdiskussion vom Zaun gebrochen wird; dann bitte ab in die Lounge.
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:45 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum