Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.07, 21:36   #76
Kostik
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 3.134
Kostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer Anblick
Heute gab es in den Ruhr-Nachrichten wieder einen Bericht über das geplante Exzenterhaus.
Es wird berichtet, dass aufgrund der Klage der Anwohner das Gericht über das Bauvorhaben entscheiden wird.

Q: Ruhr-Nachrichten

Auch in der WAZ wird in der heutigen Ausgabe über das Exzenterhaus berichtet.
Man habe sich mehrheitlich für das Exzenterhaus entschieden, daraus folgt , dass die Anwohner jetzt vor Gericht klagen wollen, dadurch verzögert sich auch der Baustart.

Q: WAZ

Geändert von Kostik (06.11.07 um 21:54 Uhr)
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.07, 16:07   #77
Stefan Junger
 
Beiträge: n/a
Laut WAZ wurde nun im Ausschuss für Stadtentwicklung der Bebauungsplan als Satzung mehrheitlich beschlossen. Die Rundbunker-Bürgerinitiative droht nun Klage an.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.07, 17:21   #78
P.A.Martin
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von P.A.Martin
 
Registriert seit: 16.11.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 17
P.A.Martin ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
Zitat von konny Beitrag anzeigen
.........und die ganze Innenstadt könnte durch das Bauwerk aufgewertet werden.
Eines vorab:
Ich bin weder ein direkter Anwohner noch sonst irgendwie direkt betroffen.
Allerdings finde ich als Bochumer, dass dieses Monstrum, sollte es denn
realisiert werden, unsere Stadt verschandeln würde.
Die Uni-Strasse hat jetzt endlich in der Mitte etwas Grün angesetzt und
nun soll dieser unförmige Wasserkopf als Blickfang dorthin.
-------------------------------------------------------------------
Für die Nicht-Bochumer: Hier etwas zur Einstimmung:
http://www.bochum.de/zeitpunkte/bd8_05.htm
Und hier mal ein Blick von Süden nach Bochum.
http://home.arcor.de/fhy/kirchen/200...0073a-1000.jpg
Am rechten Bildrand würde dann dieser Fremdkörper aufragen.
-------------------------------------------------------------------
Und: Die Parkplatzsituation ist nicht nur ein Argument der "Gegner"
In dem Viertel ist wirklich immer alles dicht.
P.A.Martin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.07, 18:18   #79
Wohnklotz
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.10.2007
Ort: Unkraut-Betonzwinger
Alter: 38
Beiträge: 234
Wohnklotz hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Das Europahaus oder die sogenannten TwinTower, der Bahnhof die Verwaltung von ARAL/BP die Uni, die Post, das alte Stadtwerkehaus oder der ganze Rest von Bochum sehen auch nicht besser aus.

Ich finde das Exzenterhaus ist ein origineller Entwurf und nicht schlechter als 90% der anderen Hochhhäuser in Deutschland.

Findest du, dass das gegenüberliegende Arbeitsamt etwa schöner ist? -oder der Bunker? oder die billigen 50er Jahre Reihenhäuser? -speziell die unsanierten?

Da die Parkraumnot schon jetzt besteht, liegt wohl eh schon ein Problem vor, das gelöst werden muss. Das ist ja nicht jetzt schon Schuld des Exzenterhauses.
Aber falls es gebaut wird, steigen die Chancen, dass sich generell etwas in dem Viertel bewegt und ändert. -auch zum Positiven.
Ohne Impulse wird wohl eher nichts gemacht. -wie bisher.

Bochum ist nicht die einzige Stadt auf der Welt wo es Viertel gibt wo man kaum Parkplätze bekommt. In Essen Rüttenscheid gibt es Wohngegenden, wo Autos oft wider der Anordnungen stehen -und da die Polizei die Situation kennt, drückt sie in der Regel bei nicht allzu krassen verstössen ein Auge zu.
Auch ohne Hochhaus.
Wohnklotz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.07, 18:37   #80
P.A.Martin
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von P.A.Martin
 
Registriert seit: 16.11.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 17
P.A.Martin ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
Zitat von konny Beitrag anzeigen
Ich finde die Klage der Einwohner lächerlich .......
Ich finde die Klage der Anwohner gar nicht lächerlich sondern recht begrüßenswert,
allerdings aus anderem Grund (denn ich bin selbst nicht
direkt betroffen, also kein Anwohner, "nur" Bochumer), da ich das geplante Bauwerk
als kopflastige Mißgeburt empfinde, die das Stadtbild eher verschandeln als bereichern würde.
Ich hoffe, es wird sich herausstellen, dass dieses aufgepfrofte Glaszylindermonstrum
sich wirtschaftlich nicht rechnet; dann wäre es hoffentlich vom Tisch.
Laßt den Bunker so wie er ist!
(Wenn der Bunker genutzt werden soll, dann als ein Museum der
Zeit "Bochum 1940-45" Kaum jemand kann sich heute noch vorstellen,
wie die Produktion während der Kriegsjahre in unterirdischen Stollen
stattfand. Das unterirische Bochum wäre durchaus ein "Magnet"
für den Industriekultur-Tourismus).
P.A.Martin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.07, 18:57   #81
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.429
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Ich sehe es exakt entgegengesetzt, P.A.Martin:

Architektonisch könnte das Haus (bildlich gesprochen) eine Menge Staub vom Bochumer Stadtbild wischen. Dass es äußerst unangepasst ist und wohl auch bleiben wird, sehe ich gerade als Vorteil. Man denke z.B. an den Neuen Zollhof im Medienhafen - einst sehr umstritten heute ein postmoderner Klassiker.

Warum das Exzenterhaus der Begehbarkeit des Bochumer Sousterrains entgegenstehen könnte, erkenne ich nicht.
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.07, 19:10   #82
Kostik
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 3.134
Kostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer Anblick
Das Exzenterhaus könnte ein neues Wahrzeichen Bochums werden, das überregional Aufmerksamkeit auf sich zieht.
Das besondere an diesem Projekt ist ja (was manche kretisieren), dass der Baukörper auf einem Bunker errichtet wird. Denn wer hat schon ein modernes Hochhaus auf einem alten Bunker zu bieten...
Diese Tatsache macht das Exzenterhaus in meinen Augen Einzigartig und überauß attraktiv für Investoren.
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.07, 00:13   #83
P.A.Martin
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von P.A.Martin
 
Registriert seit: 16.11.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 17
P.A.Martin ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
Zitat von konny Beitrag anzeigen
............
Das besondere an diesem Projekt ist ja (was manche kretisieren), dass der Baukörper auf einem Bunker errichtet wird. Denn wer hat schon ein modernes Hochhaus auf einem alten Bunker zu bieten.........
Nicht alles, was andere nicht haben, ist deshalb schon gut! Beispiel:
in Saarlouis haben die Stadtväter die alte Synagoge vor Jahren stillgegelegt und als Kneipe vermietet. Inzwischen sind ca. ein Dutzend Pächter gescheitert. Die haben auch gedacht: wer hat schon eine moderne Kneipe in einer alten Synagoge zu bieten.....
-------------------------------------------------
Am Rande: kretisieren kann man nicht, höchstens an Kretinismus leiden: Du meinst sicher kritisieren.
-------------------------------------------------

Zitat:
Diese Tatsache macht das Exzenterhaus in meinen Augen Einzigartig und überauß attraktiv für Investoren.
Die Investoren werden so dumm nicht sein und erst mal rechnen:
Wenn man einen alten Baukörper, dazu noch mit Bergschadengefahr und darunter liegender U-Bahn mit einbezieht, handelt man sich jede Menge unabwägbarer Probleme ein. Und dann muß der Raum ja auch noch vermietet werden: Ein Laden, vor dem man nicht parken kann, geht ein (die Läden in der Nachbarschaft braucht man nur mal zu fragen, was ein Investor bestimmt macht). Die Fluktuation ist dort groß, obgleich dort sogar noch ein Parkstreifen ist.

Also, ich sehe, dass trotz positivem Ratsbeschluß, das Projekt glücklicherweise scheitern wird.

Zitat:
Zitat von Enzo Molinari Beitrag anzeigen
P.A.Martin:
....................
Warum das Exzenterhaus der Begehbarkeit des Bochumer Sousterrains entgegenstehen könnte, erkenne ich nicht.
?? Davon habe ich gar nichts geschrieben.
P.A.Martin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.07, 02:50   #84
Wohnklotz
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.10.2007
Ort: Unkraut-Betonzwinger
Alter: 38
Beiträge: 234
Wohnklotz hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat : P.A.Martin

"Laßt den Bunker so wie er ist!
(Wenn der Bunker genutzt werden soll, dann als ein Museum der
Zeit "Bochum 1940-45" Kaum jemand kann sich heute noch vorstellen,
wie die Produktion während der Kriegsjahre in unterirdischen Stollen
stattfand. Das unterirische Bochum wäre durchaus ein "Magnet"
für den Industriekultur-Tourismus)."

Stimmt.
Soetwas braucht man unbedingt in der Stadt.
Vorallem weil das grösste und bedeutendste Bergbaumuseum der Welt ca. 2 Km entfernt ist.

Es sollte mehr solcher Museen in Bochum geben.
-Für jeden Stadtteil eins.
Dann sehen die Stadtteile nicht nur alle gleich aus, sondern man kann dann überall bequem die Massen von Touristen mit Infos über Krieg und Bergbau versorgen. Bis in alle Ewigkeit.

Adieu unwichtige Zukunft....

Komisch, dass jetzt plötzlich die schwachsinnigsten Ideen sprudeln, nur weil man ein HHs schlechtreden will. Der Bunker war ca.60 Jahre lang nutzlos.

Warum öffnet man nicht wieder alle ehemaligen Stollen unterhalb Bochums. Man hat ja eh nur Bergbau und 5 Jahre Kriegsgeschichte in Bochum zu bieten.

Man könnte ein paar Unterführungen von Herne nach Witten usw. und von Essen nach Dortmund machen.
Dann bräuchte man Bochum auch garnicht mehr über tage betreten. - ist ja eh uninteressant -oder?

Diskussionen über alle weiteren überirdischen Investitionen könnte man sich damit auch schenken. PERFEKT!!!

Saarlouis? Was ist das? :-/
Vielleicht haben die Investoren ja nicht gewusst, dass sie die einzigen Ortsansässigen sein werden...

Wenn es deiner Meinung nach (glücklicherweise) eh scheitert, wundert es mich, dass du dich offenbar nur wegen dieses Themas hier angemeldet hast.

Ausserdem würde ich mal lieber sachlich bleiben und nicht andere Leute wegen eines Tippfehlers als "nicht ernstzunehmen" hinstellen. (Kretisieren)

Geändert von Wohnklotz (17.11.07 um 03:16 Uhr)
Wohnklotz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.07, 12:21   #85
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.429
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
(Wenn der Bunker genutzt werden soll, dann als ein Museum der
Zeit "Bochum 1940-45" Kaum jemand kann sich heute noch vorstellen,
wie die Produktion während der Kriegsjahre in unterirdischen Stollen
stattfand. Das unterirische Bochum wäre durchaus ein "Magnet"
für den Industriekultur-Tourismus)


Worauf wolltest Du denn dann hinaus, P.A.Martin?

Ich glaube nebenbei ebensowenig, dass die Bochumer Vergangenheit in Bergbau und Krieg eine Karte ist, die die Stadt zu wenig spielt. Ein Touristenmagnet wird BO in absehbarer Zeit nicht werden. BO muss zeigen, dass es eine Zukunft hat - von seiner Vergangenheit kann es sicher nicht leben.

Krattisieren wegen Tippfeelern muss wirklich nicht sein.
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.07, 12:50   #86
Gérard
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 34
Gérard hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von P.A.Martin Beitrag anzeigen
Also, ich sehe, dass trotz positivem Ratsbeschluß, das Projekt glücklicherweise scheitern wird.
Warum sollte es nun scheitern? Es ist alles gerechnet. Die Finanzierung steht. Der Bauantrag ist fast fertig und kann ab sofort gestellt werden (und wird es hoffentlich auch). Der Antrag ist zu genehmigen, wenn er sich an den beschlossenen Bebauungsplan hält.
Natürlich kann ein Nachbar gegen eine Baugenehmigung klagen - aber er müßte auch Erfolg haben - was mir eher unwahrscheinlich erscheint. Wenn der Bebauungsplan in ein paar Tagen/Wochen rechtskräftig ist, kann auch gegen den Bebauungsplan geklagt werden. Aber auch da würde ich sagen, dass der Erfolg einer Klage eher unsicher ist.
Gérard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.07, 18:49   #87
P.A.Martin
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von P.A.Martin
 
Registriert seit: 16.11.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 17
P.A.Martin ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Hinweis der Moderation: Die Einbindung des Zitats wurde editiert. Grund: Unnötiges Zitat.
Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Texten achten. Vielen Dank.


@Enzo:

Über den Bunker hatte ich mir bisher keine Gedanken gemacht: er störte mich nicht, hat mich auch nicht begeistert.
Erst jetzt, als dieser Exzenterhaus-Vorschlag auftauchte, habe ich mir Gedanken gemacht, und da ich den aufgesetzten Glaskopf völlig deplaziert fand, kam mir diese Alternativnutzung in den Sinn.
Was im Krieg unterirdisch im Ruhrgebiet ablief, ist höchst spannend und ich denke, dass das auch eine Touristenattraktion wäre. Das hat aber mit Bergbau (und Bergbaumuseum) gar nichts zu tun. Ein Flugzeugproduktion unter Tage usw, all das ist nicht dokumentiert bzw. der Öffentlichkeit nicht zugänglich.
Nicht, dass ich dieses Projekt initieren will, ich habe es hier nur als eine m.E. bessere Verwendungsmöglichkeit des Bunkers ins Spiel gebracht.
P.A.Martin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.07, 19:12   #88
Gérard
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 34
Gérard hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von P.A.Martin Beitrag anzeigen
... ich habe es hier nur als eine m.E. bessere Verwendungsmöglichkeit des Bunkers ins Spiel gebracht.
Warst du mal in dem Bunker drinn?
Gérard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.07, 23:43   #89
P.A.Martin
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von P.A.Martin
 
Registriert seit: 16.11.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 17
P.A.Martin ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
@Gérard
Ja, war schon mal drin, aber nur unten. Warum fragst Du?
P.A.Martin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.07, 00:10   #90
Gérard
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 34
Gérard hat die ersten Äste schon erklommen...
@P.A.Martin
Ich hab mir den Bunker von unten bis oben angesehen und ich kann mir keine museale Nutzung vorstellen die langfristig funktioniert - so viele Treppen will niemand mehr steigen.
Gérard ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:20 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum