Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.07, 14:58   #61
Tannenschnaps
Mitglied

 
Benutzerbild von Tannenschnaps
 
Registriert seit: 17.07.2007
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 190
Tannenschnaps wird schon bald berühmt werdenTannenschnaps wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Dvorak Beitrag anzeigen
Das alle Fassaden modern werden ist ja ausgeschlossen, es geht ja nur um die Ostfassade. Ein modernes Zitat halte ich aber für bitter nötig, damit wenigstens eine kleine Abgrenzung zwischen Preußen und BRD bleibt. DIese Staat war nun wirklich das Gegenteil von allem was wir unserer Demokratie anrechnen, und auch die Bewohner des Stadtschlosses kann man durchaus als fragwürdig bezeichnen.
Habe gedacht, dass alle Fassaden modern werden, ist seit letzter Woche nicht mehr ausgeschlossen?

Es bestehe die Möglichkeit, die Fassaden ungefähr wieder so aufzubauen wie sie mal waren, aber eben nicht originalgetreu. Es ist ja auch nicht mehr ganz ausgeschlossen, dass das ganze Gebäude modern wird. Das fände ich nicht so toll.

Ich bin zwar auch nicht wirklich begeistert vom damaligen Staat, aber was kann denn das Gebäude dafür? Da müsste man auch das Bundesfinanzministerium abreißen, von wegen Abgrenzung BRD und Nazideutschland.
Tannenschnaps ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.07, 15:25   #62
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 33
Beiträge: 1.078
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Was einmal steht, dass kann man von mir aus stehen lassen, da kann man leicht argumentieren, dass man den Platz einfach braucht und es halt billiger ist, wenn man aber etwas wiederaufbaut, bekennt man sich ganz klar zu dessen Geschichte, das macht man ja nicht aus Versehen, oder aus Sparsamkeit.
Das man das ein Portal in DDR-Zeiten versetzt hat, um an die Ausrufung der Sozialistischen Republik zu erinnern zeigt doch ganz klar, wie besonders die Politik Gebäude nutzt um sich Geschichte zu eigen zu machen. Abgesehen davon, dass ich das ohnehn falsch finde, wäre es hier.


Wenn man krampfhaft versucht eine moderne Lösung zu finden, die sich am Original orientiert, so habe ich dich verstanden, also alles aus Sparsamkeit abstrahiert, ist klar dass da Scheiße bei rumkommt. Wenn dann richtig. Die historischen Fassaden originalgetreu, und ich denke da wird der Bundestag für sorgen, die Abgeordneten werden sich da nicht lumpen lassen, die hoffentlich moderne Ostfassade, aber auch nicht kitschig, krampfhaft dem Original nachgebildet. Diese Mode von wegen wir machen eine ganz schlichte Wand, und schneiden Rechteckige Fenster rein - alles natürlich mit Sandstein - ist total einfalslos, langweilig und würde hier der Aufgabe auch nicht gerecht.
Das die Fassaden alle modern werden glabe ich aber wirklich nicht, das klingt eher nach Angstmache, um die Bevölkerung für die Schlossfassaden zu mobilisieren. So wie ich das verstanden habe, hat der Bundestag für eine originalgetreue Reko gestimmt, und nicht für eine Abstraktion.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.07, 16:09   #63
Treverer
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Trier
Beiträge: 498
Treverer sorgt für eine nette AtmosphäreTreverer sorgt für eine nette AtmosphäreTreverer sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Tannenschnaps Beitrag anzeigen
Habe gedacht, dass alle Fassaden modern werden, ist seit letzter Woche nicht mehr ausgeschlossen?

Es bestehe die Möglichkeit, die Fassaden ungefähr wieder so aufzubauen wie sie mal waren, aber eben nicht originalgetreu. Es ist ja auch nicht mehr ganz ausgeschlossen, dass das ganze Gebäude modern wird. Das fände ich nicht so toll.

Ich bin zwar auch nicht wirklich begeistert vom damaligen Staat, aber was kann denn das Gebäude dafür? Da müsste man auch das Bundesfinanzministerium abreißen, von wegen Abgrenzung BRD und Nazideutschland.
Nein, zum Glück nicht! Es wurde nach den verwirrenden Meldungen nochmals von Seite der Bundesregierung bestätigt, das zumindest drei der Fassaden historisch getreu rekonstruiert werden sollen. Auch das der Kostenrahmen nicht gesprengt wird wurde noch einmal bestätigt.
Treverer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.07, 17:28   #64
Andi_777
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Andi_777
 
Registriert seit: 30.09.2007
Ort: Ergoldsbach&München
Alter: 35
Beiträge: 707
Andi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Am schönsten - abgeshen vom ursprünglichen alten Schlossflügel - wäre den zur Spree abschließenden Gebäudetrakt komplett wegzulassen, also den Schlüterhof zur Spree hin zu öffnen und das als Forum zu gestalten. Das ginge natürlich nicht wenn der Schlüterhof auch wieder hergestellt würde, was ja mal im Gespräch war (und natürlich genial wäre).
Nimmt allerdings einiges an Nutzfläche.
Andi_777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.07, 17:48   #65
BerlinFan
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.09.2007
Ort: NRW
Beiträge: 68
BerlinFan ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
-gelöscht-

Geändert von BerlinFan (17.02.09 um 18:45 Uhr)
BerlinFan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.07, 18:13   #66
Andi_777
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Andi_777
 
Registriert seit: 30.09.2007
Ort: Ergoldsbach&München
Alter: 35
Beiträge: 707
Andi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Gefällt mir gut.
Muss ja schon ziemlich alt sein das Modell... (edit: '93, '94)
Und was sollte das für ein komischer Bogen for dem Schlossportal sein?
Andi_777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.07, 18:33   #67
snitch
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von snitch
 
Registriert seit: 10.01.2005
Ort: Berlin
Alter: 35
Beiträge: 256
snitch wird schon bald berühmt werdensnitch wird schon bald berühmt werden
hmm der Bogen ist sicherlich das Denkmal zur wiedervereinigung das ja auch schon länger auf der Schloßfreiheit geplant ist. Ich fände es aber irgendwie komisch wenn sich das Denkmal zur Spreeseite hin öffnet .. ich finde wenn dann müsste es sich zum Hauptportal hin öffnen, so wie das alte Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmal.
__________________
Am Ufer der Sonne wo die wesen vom sehen träumen ist in Echtzeit überall Nacht
snitch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.07, 12:06   #68
Restitutor
Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Mainhausen
Beiträge: 186
Restitutor sorgt für eine nette AtmosphäreRestitutor sorgt für eine nette AtmosphäreRestitutor sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Wenn man auf eine Fassade verzichtet, stört das den Bau in seiner Wirkung kaum, wenn er gut gemacht ist, wirken die Schlossfassaden vielleicht sogar besser, es ist aber ein klares Zeichen, das unser Land ncht auf den Wurzeln Preußens steht.

Entschuldigung - aber ganz genau das tut es doch!

Unser heutiger Staat ist letztlich ein Ergebnis preußischer Politik, unser Rechtssystem steht in preußischen Traditionen, die Bundeswehr verwendet das Eiserne Kreuz als Hoheitszeichen, und sogar unsere Fußballnationalmannschaft trägt noch die alten preußischen Farben Schwarz und Weiß...

Zitat:
Ein modernes Zitat halte ich aber für bitter nötig, damit wenigstens eine kleine Abgrenzung zwischen Preußen und BRD bleibt. DIese Staat war nun wirklich das Gegenteil von allem was wir unserer Demokratie anrechnen, und auch die Bewohner des Stadtschlosses kann man durchaus als fragwürdig bezeichnen.
Das ist nun wirklich eine einseitige Geschichtsbetrachtung. Selbst der SPIEGEL kam in seiner Ausgabe zum Thema "Preußen" zu einem differenzierteren Bild: das janusköpfige Preußen, das auf der einen Seite militaristisch, auf der anderen Seite modern und fortschrittlich war und beispielsweise früh Anzeichen von Rechtstaatlichkeit erkennen ließ. Und während der Weimarer Republik war Preußen demokratisches Musterland.

Ganz abgesehen davon, dass dies alles bei der Frage nach der Rekonstruktion des Schlosses absolut zweitrangig ist.
Restitutor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.07, 13:47   #69
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 33
Beiträge: 1.078
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Die Nationalfarben der BRD sind schwarz-rot-gold. Dieses sind die Farben der Märzrevolution, in der sich die Bürger unter anderem gegen Preußen aufgelehnt haben. Das sich unser Staat heute mit diesen Farben schmückt, und nicht cremetrüffel-pink-türkis, liegt an dem aktiven Bekenntnis zur Märzrevolution. Die Geschichte der sich gegen unter anderem Preußen auflehnenden Bürger sollte hinreichend bekannt sein.

Ich bin kein Geschichtsprofessor, und habe auch den letzten Spiegel oder Spiegel-Special nicht gelesen, dass der "alte Fritz" sich oft über seinen eigenen "Rechtsstaat" geärgert hat ist mir aber bewusst, dennoch denke ich nicht, das Preußen auch nur im geringsten ein Musterstaat war. Man könnte ja auch mal unsere Nachbarn fragen, ob sie mit der BRD zufrieden sind, oder ob sie lieber die Preußen wieder haben wollen. Könnte aber passieren, dass man das als Drohung empfindet.

Das die Geschichte des Staates, den das Schloss (für Viele) verkörpert unwichtig ist, denke ich nicht, und ich glaube auch nicht. Siehe: weiter oben
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.07, 13:54   #70
porteño
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von porteño
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Rund um den Main...
Beiträge: 729
porteño hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Glaube nicht dass außer der englischen SUN irgendjemand sagen wird, das Deutschland mit der Rekonstruktion an alte preußische Tradition anknüpfen will, alleine die geplanten Nutzungen für Kunst, Kultur und Veranstaltungen machen das doch sehr deut(sch)lich, oder...
Bin absolut kein Schloss, Berlin geschweige denn Preußen Experte, aber das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Der Wiederaufbau wäre schon cool, weil an der Ecke seit Ewigkeiten eine Lücke klafft und so ein Schloss einfach was hermacht...
porteño ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.07, 14:17   #71
Restitutor
Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Mainhausen
Beiträge: 186
Restitutor sorgt für eine nette AtmosphäreRestitutor sorgt für eine nette AtmosphäreRestitutor sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Die Nationalfarben der BRD sind schwarz-rot-gold.
Dürfte allgemein bekannt sein, steht aber nicht im Widerspruch zu meinen obigen Ausführungen (Relevanz?).

Zitat:
unter anderem gegen Preußen aufgelehnt haben
"unter anderem" ist richtig... Österreich... Bayern... Sachsen... etc.

Zitat:
und habe auch den letzten Spiegel oder Spiegel-Special nicht gelesen,
Es ist auch schon ne Weile her.

Zitat:
auch nur im geringsten ein Musterstaat war
Kommt immer auf das "wann" an und auf welchen Aspekt... so werden z. B. in Preußen zu einem Zeitpunkt Toleranzedikte erlassen, zu dem in Süddeutschland noch Hexen verbrannt werden...

Zitat:
ob sie mit der BRD zufrieden sind, oder ob sie lieber die Preußen wieder haben wollen.
Steht ja überhaupt nicht zur Debatte und trägt zur Diskussion um das Schloss ungefähr so viel Sinnvolles bei wie die Behauptung, dass dann dort wieder ein Kaiser einziehen würde...
Restitutor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.07, 14:53   #72
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 33
Beiträge: 1.078
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
@restitutor:
In Süddeutschland werden auch heute noch Hexen verbrannt.

Im Übrigen liebe ich ja Beiträge die nur aus Satzfragmentzitaten, "..." und reichlich komischen Vergleichen bestehen. Darauf kann man nicht sinnvoll antworten.

@porteno:
Richtung Norden, Süden, Westen kommen ja auch die Schlossfassaden, wenn denn der "Förderverein" mit seinen insgesamt 130 Freunden in "Restdeutschland" das Geld zusammenbekommt. Worum es geht ist ja nur die Ostfassade richtung Fernsehturm. Zumindest ist die Fassade Richtung Fernsehturm die "östlichste".

Dass man nicht über die Gechichte des Gebäudes reden würde glaube ich nicht, am Braunschweiger Beispiel kann man anderes erkennen. Weniger die Stadthörige Braunschweiger "Zeitung" als vielmehr die Bürger haben in zahlreichen Diskussionen im Landesmuseum im Internet, in anderen Zeitungen lange darüber geredet, dass das Gebäude eine nicht minder "interessante" Geschichte hat (SS-Junkerschule, Revolution 1848...). Die Geschichte des Gebäudes bereitet Vielen Bauchschmerzen, und hat auch dazu geführt, dass die Bevölkerung vollkommen gespalten ist zwischen Pro (Schloss is do sooo schön) und Contra (Warum rekonstruiert man ein Gebäude, das für viele absolut negativ besetzt ist). Dazwischen gibt es niemanden der mir bekannt wäre. Trotz Schlossmuseum, Bücherei und städtischem Kulturinstitut.
Wie das Gebäude später mal innen aussehen soll ist ja auch alles andere als klar. Ob es jetzt Räume werden, die man wirklich gut für Ausstellungen nutzen kann will ich bezweifeln.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.07, 15:33   #73
Restitutor
Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Mainhausen
Beiträge: 186
Restitutor sorgt für eine nette AtmosphäreRestitutor sorgt für eine nette AtmosphäreRestitutor sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
In Süddeutschland werden auch heute noch Hexen verbrannt.
Das wäre, wenn es stimmen würde, eher ein Argument für meine Position, oder?

Zitat:
Darauf kann man nicht sinnvoll antworten.
Man kann schon. Will man auch?

Na, egal. Ich fasse noch einmal zusammen, dann ist für mich die Debatte erledigt:
- Geschichte ist kein Selbstbedienungsladen. Man kann sich nicht das für seine Argumentation Brauchbare herausholen und den Rest ignorieren. Die Nazis z. B. instrumentalisierten den Alten Fritz für die Art von "preußischem Geist", der sie ansprach, blendeten aber seine Homosexualität, die ihnen nicht passte, völlig aus. Genauso sinnlos wie unreflektierte Preußenglorifizierung ist einseitiges Preußen-Bashing: Dieser Staat hatte eben nun mal neben der militaristischen noch eine andere Seite.
- Dass die preußische Geschichte eine "dunkle Seite" hat, wird ja nicht bestritten. Doch Toleranz ist eben auch ein wesentliches Element der preußischen Geschichte. Will das jetzt aber nicht vertiefen.
- In der Geschichtswissenschaft wird Preußen übrigens auch weitaus differenzierter gesehen.
Restitutor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.07, 17:17   #74
Andi_777
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Andi_777
 
Registriert seit: 30.09.2007
Ort: Ergoldsbach&München
Alter: 35
Beiträge: 707
Andi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Sag mal dir geht's doch garnicht um's Schloss. Das ist hier aber der Schloss-Thread. Eine Restitution Preussens ist hier nicht relevant.
Andi_777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.07, 17:25   #75
Restitutor
Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Mainhausen
Beiträge: 186
Restitutor sorgt für eine nette AtmosphäreRestitutor sorgt für eine nette AtmosphäreRestitutor sorgt für eine nette Atmosphäre
@ Andi_777:

Das ist doch Unsinn. Lies bitte noch einmal, was ich geschrieben habe. Ich sagte ziemlich eindeutig:

Zitat:
Ganz abgesehen davon, dass dies alles bei der Frage nach der Rekonstruktion des Schlosses absolut zweitrangig ist.
und

Zitat:
Steht ja überhaupt nicht zur Debatte und trägt zur Diskussion um das Schloss ungefähr so viel Sinnvolles bei wie die Behauptung, dass dann dort wieder ein Kaiser einziehen würde...
Die Rekonstruktion des Schlosses hat nix zu tun mit einer "Wiederkehr der Preußen". Nicht ich, sondern Dvorak hatte dieses Argument in die Debatte gebracht.

Geändert von Restitutor (03.10.07 um 18:24 Uhr)
Restitutor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:53 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum