Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.07, 18:57   #1
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.429
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Neuer Großflughafen für NRW [auf Eis]

@Diskussion an anderer Stelle vom 12.6.2007, @LugPaj, Manuel: Für den Airport Düsseldorf-Köln (speziell wenn linksrheinisch) wäre der Ruhrpott nur ein kleiner Teil des Einzugsgebiets. D, K, BN und AC sowie natürlich Teile von Holland und Belgien(!) ziehen dann schon einiges (spätestens wenn der Airport steht). Düsseldorf kann einen city-Airport als Ergänzung für kleinere Punkt-Punkt-Verbindungen jedenfalls gut gebrauchen - aber wer will schon an Porz vorbei nach Wahn, Manuel? Es möge der Markt entscheiden (nein die Union ist nicht neoliberal, Herr Beck, ich schon ).
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.07, 19:20   #2
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett
Bei 100%er politischer Unterstützung benötigt ein Grossprojekt dieser Ordnung eine Planungszeit von 25 Jahren.
Bis dahin ist entweder mindestens einmal in irgendeiner Koalition die Grünen an der regierung gewesen ( Projekt tot) oder der Investor abgesprungen (projekt tot) oder man einigt sich darauf, das ganze erst in angriff zu nehmen, sobald ein zusammenschluss der Bundesländer erfolgt ist ( wie in Hamburg-Kaltenkirchen. Gleichbedeutend mit Projekt tot)

Die Grundidee ist interessant, ich könnte ihr was abgewinnen.

Aber gute Ideen gibts viele in D.
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.07, 19:28   #3
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.429
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Krasses Gegenbeispiel: BBI - Regierungsbeteiligung der Grünen (im Bund), der Linken (in Berlin) - dort sogar erhöhter Schwierigkeitsgrad, da zwei Bundesländer beteiligt.

Das aktuell noch mögliche starke Wachstum der Flughäfen DUS und KBN, senkt natürlich die Dringlichkeit im Moment...
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.07, 19:39   #4
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett
könntest du mal für ortsunkundige schnell ein photoshop machen, wo man die Lage des Flughafens mit einem footprint des Flughafens selbst (der ja in etwa die Grösse von BBI oder MUC hätte, oder?) dargestellt ist.

Dann könnte man sichs besser vorstellen.
Ich hab da im Chat was von Garzweiler gelesen??? Wäre das echt machbar?
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.07, 19:55   #5
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.429
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Ich bin leider überhaupt kein Photoshopper - aber hier sind die Flächen in einer google-map. Perfekt liegt natürlich Garzweiler 2, das im Moment aber noch im Abbau ist.

Zwei Vorteile in Kürze:
- Die Flächen sind gewaltig
- die Bevölkerung wurde in weiten Teilen für den Braunkohletagebau umgesiedelt.
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.07, 20:02   #6
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 33
Beiträge: 1.078
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Noch ein Vorteil wäre die 1a-BAB-Anbindung. Glaubst du aber ernsthaft, jemand würde das Loch zuschütten wollen? Es ist 185m tief, und fasst 2Mrd m³, die man erst einmal heran schaffen muss, weil sie ja einfach verbrannt wurden. In das Loch kann man den Flughafen leider nicht bauen, es wäre aber eine wrksame Methode gegen Fluglärm.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.07, 20:11   #7
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.429
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
^^Man muss wohl bei weitem nicht alles zuschütten - weder in der Höhe noch in Fläche (vor allem letzteres).
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.07, 20:38   #8
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.236
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Der Vorteil der Flughäfen Düsseldorf und Köln/ Bonn ist ihre Nähe zu den Siedlungsschwerpunkten und ihre gute Erreichbarkeit, sowohl mit dem Auto wie auch per Schiene. Niemand würde dies für einen Pampa-Flughafen aufgeben wollen (nicht vergessen, der Frankfurter Flughafen ist von Köln aus mit dem ICE in rund einer Stunde zu erreichen). Deshalb haben m.E. auch Träumereien in Weeze, ein Entlastungsflughafen für Düsseldorf zu werden, wenig Chancen auf Realisierung.

Zudem decken Düsseldorf und Köln/ Bonn zwei völlig unterschiedliche Segmente ab; Düsseldorf ist stark im Geschäftsreiseverkehr, bei Linienflügen und hat die LTU, Köln/ Bonn ist Deutschlands zweitgrößter Frachtflughafen und stark im Low Cost-Bereich. In beide Flughäfen sind zudem in den vergangenen Jahren Milliardenbeträge geflossen.
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.07, 20:46   #9
Raskas
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Raskas
 
Registriert seit: 22.08.2006
Ort: Essen
Alter: 33
Beiträge: 245
Raskas könnte bald berühmt werden
Ein zum "NRW-Airport" ausgebauter Düsseldorfer Flughafen wäre da meiner Ansicht nach realistischer. Garzweiler liegt ja doch ein wenig fernab urbaner Strukturen. Selbst mit sehr guter Verkehrsanbindung würde es ein weilchen dauern bis man in Köln, Düsseldorf, im Ruhrgebiet oder geschweige denn in Rotterdam angekommen ist. Die Baukosten wäre wohl immens. Nicht umsonst werden die ehem. Braunkohletagestätten in der Lausitz eher geflutet als zugeschüttet.

Dazu kommt das die Holländer wie auch Belgier nicht tatenlos zusehen werden wie der NRW-Airport ihnen die Fluggäste abknappst.
Einer, wenn nicht gar beide der jetzigen NRW Großflughäfen müsste wohl auch dran glauben.

Trotzdem eine recht interessante Utopie.
Raskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.07, 01:13   #10
Dus-Int
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Dus-Int
 
Registriert seit: 12.02.2005
Ort: Chumphon, Thailand
Beiträge: 1.010
Dus-Int sorgt für eine nette AtmosphäreDus-Int sorgt für eine nette AtmosphäreDus-Int sorgt für eine nette Atmosphäre
Bevor man ein solch unsinniges Unterfangen überhaupt in Betracht zieht sollte man eher die Besiedelung in Lohausen (ja, Herr Erwin hat entgegen des Willens der FDG rund 900 Menschen direkt in die Einflugschneise ziehen lassen (ehemalige Engländersiedlung)) untersagen.
Desweiteren verfügt der Flughafen DUS über reichlich Platz, der durch wenig Aufwand optimal genutzt werden könnte. CGN ist für die Airlines zu unattraktiv, weil besonders für Geschäftsreisende der Flughafen Düsseldorf deutlich näher am Markt liegt und die Businessclass, bzw Businesspax sorgen für den positiven Yield der Flüge, sprich für den Gewinn den ein einzelner Flug aufbringt. Desweiteren liegt Essen/ Duisburg keine 20, Bochum keine 30 und Dortmund keine 40 Minuten vom Flughafen entfernt. Das derzeitige Aufkommen niederländischer Passagiere am Flughafen DUS liegt bei ca 1 Mio (mehr als doppelt so viel wie 1998).

Es hat viele Gründe dass ab CGN lediglich Lowcostairlines fliegen. Der Flughafen hätte ohne sie 2002 Konkurrs anmelden müssen. Das Aukommen für reguläre Flüge besteht einfach nicht.
Frachtaufkommen besteht im Grunde auch nicht. CGN wird dank des nicht bestehenden Nachtflugverbots als Drehkreuz von DHL und UPS verwendet (in zwei Jahren nur noch UPS). D.h. es wird Fracht (überwiegend Paketpost) aus Europa eingeflogen und geht von dort in die Staaten und Asien.

Also was geschehen sollte:
Verlängerung der Startbahn in DUS von derzeit 3000m auf 3600m um Take Off Restrictions vorzubeugen. D.h. ein Langstreckenflugzeug muss bei ungünstigen Temperaturen nicht Fracht oder gar Passagiere in Düsseldorf lassen um sicher starten zu können - das führt zu einer größeren Effizienz eines solchen Fluges. Außerdem führt das zu einer erheblichen Lärmreduzierung besonders in Lohausen,Meerbusch und Krefeld, weil a) Flugzeuge einen Reduced Take Off Power Start durchführen (d.h. nicht 100% Beschleunigen) und b) dass die Flugzeuge deutlich früher abheben und somit höher über die betroffenen Gebiete fliegen würden. Ein Höhenunterschied von 200m kann schon 10 dB ausmachen, was subjektiv einer Halbierung des Lärms nahekommt. Durch ein Beibehalten der Landeschwelle würde das bei Westwind keine und bei Ostwind geringfügige Veränderung für Ratingen bedeuten. Desweiteren müssen die Stundeneckwerte aufgehoben werden, bzw die Zweibahnkapazität ausgeschöpft werden.

Für CGN sehe ich ohnehin keine Chance außer im LCC Segment aus oben genannten Gründen. An der Infrastruktur muss nichts verändert werden. Wollten Airlines CGN anfliegen, dann würden sie das heute schon tun. Nach der Lockerung der Landerechte in DUS sind sogar einige Airlines aus CGN abgewandert.

Mein Fazit: Wir brauchen keinen NRW Airport
__________________
NYC - Düsseldorf - 北京 - Melbourne
Bilder © Dus-Int

Geändert von Dus-Int (23.06.07 um 23:53 Uhr)
Dus-Int ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.07, 21:11   #11
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.429
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Dus-Int Beitrag anzeigen
Desweiteren verfügt der Flughafen DUS über reichlich Platz, der durch wenig Aufwand optimal genutzt werden könnte.
Zitat:
Zitat von Dus-Int Beitrag anzeigen
Verlängerung der Startbahn in DUS von derzeit 3000m auf 3600m um Take Off Restrictions vorzubeugen.
Zitat:
Zitat von Dus-Int Beitrag anzeigen
Desweiteren müssen die Stundeneckwerte aufgehoben werden, bzw die Zweibahnkapazität ausgeschöpft werden.
...Aufhebung des Nachtflugverbots würde ich hinzufügen.

Ich gebe Dir Recht, nur wird das alles nicht geschehen. 20Mio, auch 25Mio Passagiere jährlich sind durchaus drin, aber dann wird es langsam eng. Wenn man also schon etwas in die Zukunft schaut, ist die Idee eines zusätzlichen(!) Flughafens gar nicht so abwegig.
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.07, 10:47   #12
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.429
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Ich liebe es wenn Leute von mir abschreiben.

Wirtschaftsvertreter verlangen ein Drehkreuz für den Pott. Mir ist es allerdings schleierhaft, wie und wo man sich vorstellt, in diesem dicht besiedelten Gebiet einen Flughafen zu bauen, der von einschneidenden Beschränkungen - insb. für den Nachtverkehr - halbwegs frei bleibt.
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.07, 11:23   #13
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.522
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Die Bahnen müssten wohl mehr oder weniger von west bis nord-west nach ost bis süd-ost verlaufen und man bräuchte eine Fläche von etwa 5-6 km mal 4-5 km...

Möglichkeiten:

http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=51...&t=h&z=12&om=1


http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=51...&t=h&z=12&om=1


oder hier??

http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=51...&t=h&z=12&om=1
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.07, 11:48   #14
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Neuer Großflughafen !?!

Der WDR berichtet heute, dass der Initiativkreis Ruhrgebiet in einem vertraulichen Papier einen neuen Großflughafen für das Ruhrgebiet fordere und bezieht sich dabei auf die Rheinische Post.

D´dorf und Köln müßten ausgebaut werden, würden aber auf Dauer den Anforderungen nicht gewachsen sein. Der Dortmunder Flughafen liegt an der Peripherie, somit ist vom zentralen Ruhrgebiet die Rede und es ist von einem Neubau die Rede. Das heißt also, die Verfasser haben das zentrale Ruhrgebiet vor Augen - vielleicht auch Essen als Standort?!

Interessant ist auch, der Hinweis, dass die Kanzlerin am Dienstag in Essen mit Managern, Wissenschaftlern und Wirtschaftsexperten über die künftige Strategie für das Revier berate.

http://www.wdr.de/studio/essen/nachrichten/#TP1602829
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.07, 13:22   #15
Kostik
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 3.134
Kostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer AnblickKostik ist ein wunderbarer Anblick
Ich würde einen internationalen Großflughafen für die Metropole Ruhr nur begrüßen. Den um international mit anderen Metropolen konkurieren zu können brauchen wir einen solchen Flughafen. Es ist oft so, dass sich Großunternehmen nur da ansiedeln, wo auch ein größerer Flughafen zur Verfügung steht, mit dem man alle wichtigen Wirtschaftszentren der Welt erreichen kann.

Des Weiteren könnte der Flughafen für ein schnelleres Zusammenwachsen des Ruhgebiets zu einer Ruhrstadt beitragen, wodurch die Aufmerksamkeit und Interesse für die Region in der Welt zunehmen könnte.
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:51 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum