Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.13, 22:40   #46
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.626
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von Siegrief Beitrag anzeigen
In Berlin wird schon extrem viel reguliert und vorgeschrieben, oftmals wie hoch, welche Nutzung gestattet ist, etc.

Gerade der Ausbau des Estrels am Stadtrand könnte doch dazu beitragen, dass das Zentrum etwas entlastet wird. Der Senat sollte solche Zentren am Stadtrand erst recht fördern. Es wird doch immer beklagt, dass im Stadtzentrum die "Normalbürger" verdrängt werden.
Oben: sehe ich im Grunde auch so.

Unten: Wer Berlin kennt, weiß, dass das Zentrum immer noch über extrem ausgedehnte Brachen, geradezu Wüsten verfügt. Das ist doch schon sprichwörtlich. Das Zentrum braucht dahingehend keine Entlastung, sonder gute neue Bauten.

Ich muss zugeben eine Estrel-Hotel kann gerne am Rand von Neukölln stehen. Ich habe nichts dagegen.
__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.13, 22:43   #47
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.966
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Wieso soll denn der Investor 170m vorschlagen, wohlwissend das dies auf erhebliche Gegenwehr stößt, wenn er eigentlich nur 80m hoch bauen will?
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.13, 00:15   #48
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.583
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
@Rotes Rathaus: Glaube mir, ich würde auch liebend gerne ein Hochhauscluster am Alex sehen. Ich weiß aber nicht, ob gerade das Estrel und dieser geplante Tower dies verhindern oder unbedingt tödliche Konkurrenz für innerstädtische Hotels bedeuten würde - oder ob nicht im Gegenteil sogar eher von einem positiven Sogeffekt für Berlin die Rede sein kann. Ich habe jedenfalls mal gelesen, dass das Estrel durch seine wichtigen Kapazitäten der Stadt schon einige zusätzliche Kongresse und Veranstaltungen beschert hat. Überhaupt hat das Estrel eine außergewöhnliche Lage und Ausrichtung und ist daher aus anderen Gründen interessant als etwa ein Hotel Concorde oder das Marriot am Potsdamer Platz. Die Auslastung der berliner Hotels ist übrigens seit vielen Jahren stabil und zuletzt sogar leicht gestiegen. Für Neukölln wünsche ich mir, dass das Estrel weiter wächst und Jobs bringt und vielleicht auch eine gewisse sachte Aufwertung für die Gegend bedeutet die nicht gerade zu den schicksten Ecken des Bezirks gehört. Deshalb hat man Streletzki ja wohl auch schon damals wegen der Standortwahl für verrückt erklärt. Aber zumindest bisher war er mehr visionär als größenwahnsinnig. Wenn dann der BER mal aufmacht, dürfte die Auslastung noch mal stark steigen und dahingehend plant er wohl mit dem Turm. Jedenfalls wird der Turm vermutlich ohnehin nicht vorher stehen, unabhängig davon wie hoch er dann ist.
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.13, 00:25   #49
Urbanist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.06.2008
Ort: Berlin
Alter: 47
Beiträge: 411
Urbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Hinter dem Estrel kommen RIESIGE Kleingartenkolonien. Es ist zumindest klare Randlage.
Das würde ich schon anders sehen, das Estrel liegt direkt am S-Bahnring (S Sonnenallee) und nur zwei Stationen vom zukünftigen Megaknoten Ostkreuz entfernt, zudem kann es in dieser Lage Reisende vom BER (wenn er denn mal fertig wird) Richtung Innenstadt direkt absaugen, was ja auch für diese praktisch ist wenn sie ihr Hotel schnell erreichen.
Berlins Innenstadt besteht nicht nur aus Mitte...
Urbanist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.13, 07:41   #50
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.583
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
^Ich stimme zu, dass das keine echte Randlage ist, zumindest pulsiert einige Meter weiter noch das Leben. Ganz allgemein sieht es ja zudem so aus, als wenn gerade in der Nähe (Mediaspree, Ostkreuz) bald einige Entwicklungen angestoßen werden. Man hat ja auch schon länger vorausgesagt, dass die südwestlichen Gebiete mit dem BER einen Boom erleben werden. Wenn die U7 eines Tages doch noch bis zum BER verlängert wird, könnte das den Effekt noch zusätzlich verstärken.
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.13, 13:17   #51
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.996
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
^ im Vergleich zu Alex/Kudamm/Gendarmenmarkt ist es Randlage - sagen wir mal innerstädtische Randlage, aber wie bereits festgestellt wurde, mit guter Anbindung.

Ich sehe das Hotel (weder jetzt nicht nach einem zukünftigen Erweiterung) weniger als Konkurrenz zu Hilton, Park Inn oder Sol Melia, sondern als eins, das vom Konzept als Veranstaltungscenter lebt. Und das scheint ja gut zu funktionieren, sonst wäre die Auslastung in dem mäßig spannenden Estrel-Klotz in der Lage nicht so gut und ein Ausbau des Standortens würde sich nicht lohnen.

Ich "glaube" vielleicht nicht fest an das Hochhaus, halte es aber auch nicht für ausgeschlossen und würde es durchaus begrüßen. Es wäre eine Landmarke außerhalb der City, so wie der Steglitzer Kreisel oder der Treptower.
__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.13, 17:35   #52
_Flyn_
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von _Flyn_
 
Registriert seit: 05.08.2010
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 502
_Flyn_ wird schon bald berühmt werden_Flyn_ wird schon bald berühmt werden
Der Senat unterstützt die geplante Investition, auch den Tower. Bausenator Müller sieht darin ein wichtiges Leuchtturmprojekt für Neukölln und ganz Berlin.

http://www.berliner-zeitung.de/berli...,24626766.html
__________________
Alles ist möglich, Grenzen gibt es nur im Kopf
_Flyn_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.13, 23:20   #53
Kleist
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kleist
 
Registriert seit: 22.09.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.567
Kleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes Ansehen
...das Estrel hat praktisch die Nachfolge des ICC angetreten. Aus der Sicht eines Kongresscenter Betreiber liegt es auich nicht am, Stadtrand. Es liegt in gewissem Sinne zentraler als der Alex.
Die Teilnehmer kommen entweder mit dem Auto,der Bahn oder dem Flugzeug. Vom Bahnhof / Flughafen geht es ins Taxi und anschließend zum Estrel. Da das ECC nahe der Autobahnabfahrt liegt,ist es schneller und besser ereichbar als die gegend um den Alex. Das ECC ist mehr von Gewerbeansiedlungen umgeben als von Kleingärten. In südlicher Richtung befindet sich aber auch noch jede Menge Wohnbebbauung, wie die weisse Siedlung / Sonnensiedlung / High Deck Siedlung.
Stadtrand ist was anderes.

Würde mich freuen,wenn die Pläne umgesetzt werden.
Kleist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.13, 11:12   #54
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.583
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
@Flyn: Danke für den Link. In dem Artikel steht auch noch, dass der Architekturwettbewerb noch in diesem Jahr starten und schon im Februar 2014 ein Gewinner präsentiert werden soll. Dann sollen die Pläne für Tower und Congress Center auch öffentlich werden (da freue ich mich schon drauf)! Am Wettbewerb sind offenbar "sechs namhafte Architekturbüros" beteiligt, zu den Juroren gehören u.a. auch Lüscher und Neuköllns Baustadtrat Thomas Blesing. Es ist sicher eine kluge Idee die entscheidenden Köpfe mit in die Jury zu holen (wenn das denn eine bewusste Entscheidung und keine Vorgabe ist), so sind sie in die produktive Umsetzung eingebunden. Auch gut, dass Senator Michael Müller das Projekt unterstützt. Wie schon gesagt stimme ich ihm auch zu, dass dieses Projekt Neukölln und Berlin weiter voranbringen kann.
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.13, 18:15   #55
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.583
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
Inzwischen berichten weitere Medien über die Pläne. Es gibt einige neue Informationen:

-es sollen wohl nur 50 Etagen (aber wie gehabt auf 176m) und sogar ca. 700 neue Zimmer werden
-zudem sollen das EG und eine Freifläche davor sowie die oberste Etage öffentlich nutzbar sein!
-Den Wettbewerb wird Herwarth + Holz durchführen, die Entwürfe werden anschließend 14 Tage im Estrel öffentlich ausgestellt
-2015 soll es mit dem Bauen los gehen (dann wird das Congress Center voraussichtlich bereits in der Abschlussphase sein)

http://www.ahgz.de/unternehmen/plaen...012207073.html
http://www.deal-magazin.com/index.ph...ews&news=34469
http://www.immobilien-zeitung.de/100...oturm-bekommen

Edit: Danke Matte, ist berichtigt.

Geändert von jan85 (17.10.13 um 00:11 Uhr) Grund: falsche Angabe berichtigt
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.13, 19:11   #56
ruhrbaron
Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Bochum
Beiträge: 181
ruhrbaron verhält sich einfach unmöglich
^^Wenn der Berliner Senat schlau ist (was ich bezweifel da Politiker), stellt er als Forderung für eine Bebauung den Bau eines Teilstücks der A100 durch den Investor.
M.E. soll ja die A100 am Estrel vorbei führen
ruhrbaron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.13, 19:22   #57
Siegrief
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Siegrief
 
Registriert seit: 07.03.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 283
Siegrief ist ein hoch geschätzer MenschSiegrief ist ein hoch geschätzer MenschSiegrief ist ein hoch geschätzer MenschSiegrief ist ein hoch geschätzer Mensch
Nunja, von der Sonnenallee bis zur momentanen Auffahrt an der Grenzallee ist es nun wirklich nicht weit. Es wäre daher meines Erachtens nach nicht "schlau" den Investor hiermit zu provozieren und möglicherweise zu vergraueln.

Der Investor ist bereit viel Geld zu investieren und hält seit langem zum Standort und sichert Arbeitsplätze und will noch mehr davon in naher Zukunft schaffen.

Außerdem zahlt zum großen Teil der Bund für den Ausbau. Der Ausbau würde zudem die Verbindungen für das Estrel nur minimal verbessern, was nicht ansatzweise eine Kostenbeteiligung gerechtfertigen würde.
Siegrief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.13, 19:41   #58
ruhrbaron
Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Bochum
Beiträge: 181
ruhrbaron verhält sich einfach unmöglich
^^
Das ist kein provozieren dies ist Geschäft.
Berlin muss kalkulieren mit welchem Gewinn der Investor rechnet und entsprechende Forderungen machen.
An der Reaktion sieht man dann wie wichtig es dem Investor ist und was man rausschlagen kann.

Schau dir doch die Reaktionen der Investoren auf total dämliche Bürgerinitiativen an.
Die geben nach.

Heißt Berlin kann hier Kohle machen bzw. sparen.

Ist m.E. Win Win für beide.

Sagen wir, der Investor hat eh schon ausgeschachtet, dann kann er gleich paar Meter tiefer graben und ein "Gießen" anstatt Berlin ein Jahr nach Eröffnung anfängt technisch irre kompliziert und teuer das Gebäude zu untertunneln.

Gleiches sollte Berlin bei den U-Bahnen machen.
In den Planungen (bestimmt schon verworfen) ist auch eine Linie Ales nach Weißensee.
Die führt am Haus der Statistik vorbei, was neu bebaut werden soll.
Hier würde ich als Auflage Investor einen Tunnel für eine zukünftige U-Bahn sehen.
Dafür kann er auch ein Stockwert höher bauen ;-)
ruhrbaron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.13, 19:48   #59
Matte
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Matte
 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 47
Beiträge: 712
Matte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@jan85: 700 Zimmer sind nicht 700 Betten, sondern rund 1400 solche!
__________________
"In the field of discovery, chance only favours a prepared mind." (L. Pasteur)
Matte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.13, 20:20   #60
Scaramanga
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.10.2013
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 41
Scaramanga befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Natürlich weil der Senat will das diese Hässliche Brache weg soll eine Wirtschaftliche Investition will und die Chance auf das höchste Haus der Stadt möchte verpflichten sie den investor eine Autobahn zu bezahlen so ganz Privat???Wer ist denn nun dum du oder Politiker????????
Scaramanga ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:25 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum