Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.09, 20:17   #16
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Wettbewerb: FH Hamm-Lippstadt

Auszug aus der Wettbewerbsauslobung:

Zitat:
"Gegenstand des Wettbewerbes ist die Planung eines Neubaus für die neu gegründete Hochschule Hamm-Lippstadt, Standort Hamm. Der Neubau soll neben zentralen Einrichtungen wie Bibliothek, Hörsälen, Seminarräumen, Verwaltung und Mensa Räume für die Studiengänge Energietechnik und Ressourcenoptimierung, industrielle Informatik sowie drei weitere technisch ausgerichtete Studiengänge umfassen. Der Nutzflächenbedarf (NF 1-6) beträgt ca. 15 000 qm."

Quelle:
Neubau Hochschule Hamm-Lippstadt - Wettbewerbsauslobung | BauNetz.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.09, 07:54   #17
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Wettbewerb: FH-Hamm-Lippstadt

Auszug aus der Wettbewerbsauslobung:

Zitat:
"Gegenstand des Wettbewerbs ist die Planung eines Neubaus für die neu gegründete Hochschule Hamm-Lippstadt, Standort Lippstadt. Der Neubau soll neben zentralen Einrichtungen wie Bibliothek, Hörsälen, Seminarräumen, Verwaltung und Mensa Räume für die Studiengänge Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen sowie 3 weitere technisch ausgerichtete Studiengänge umfassen. Der Nutzflächenbedarf (NF 1-6) beträgt ca.
14 800 m²."

Quelle: Neubau für die neu gegründete Hochschule Hamm-Lippstadt | BauNetz.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.10, 00:08   #18
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Wettbewerb: FH-Rhein-Waal

Auszug aus der Wettbewerbsauslobung:

Zitat:
"Gegenstand des Wettbewerbes ist die Planung eines Neubaus für die neu gegründete Hochschule Rhein-Waal, Campus Kamp-Lintfort. Der Neubau soll Räume und Lehrflächen für den Fachbereich Kommunikation und Umwelt und zusätzlich Flächen für zentrale Einrichtungen wie Bibliothek, Forschungsinstitut, Sprachenzentrum, sowie für Präsidium und Verwaltung wie auch eine Mensa umfassen. Der Nutzflächenbedarf (NF 1-6) beträgt ca. 10 000 qm."
Die Ergebnisse des Architektenwettbewerbs für Kamp-Lintfort werden für Juni erwartet.

Quelle: Neubau der Hochschule Rhein-Waal | competitionline
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.10, 23:52   #19
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Wettbewerb: FH Ruhr West Standort Bottrop

Auszug aus der Wettbewerbsauslobung: "Die Hochschule Ruhr West hat an den Standorten Bottrop und Mülheim an der Ruhr ab Wintersemester 2009 in temporären Raumangeboten den Studienbetrieb aufgenommen. Das Studium bietet am Standort Bottrop eine innovative Verzahnung mit privaten Wirtschaftsunternehmen der Metropolregion RheinRuhr vor allem im Bereich Elektrotechnik und Informatik. Das Projekt ist Teil der Innovationsoffensive der Landesregierung Nordrhein-Westfalen mit neuen Hochschulgründungen und der Aufwertung bzw. Erweiterung bestehender Standorte.
Für die zum Wintersemester 2014/15 am Standort Bottrop anvisierte vollständige Einrichtung des Studienangebotes ist ein Neubau mit einer Nutzfläche von ca. 6 500 qm vorgesehen. Das ca. 8 000 qm große Neubaugrundstück zeichnet sich durch eine integrierte Lage mit unmittelbarem Bezug und Synergien zur Bottroper Innenstadt aus. Es liegt an der Hans-Sachs-Straße/Ecke Lützowstraße und damit prägnant an einer der Haupt-Innenstadttangenten des städtischen Straßennetzes. Zudem zeichnet sich das Baufeld durch die Lage in der Nähe der denkmalgeschützten städtischen Berufschule - in der auch das Start-up Studienangebot ab 2009 eingerichtet wurde - und gewachsener Wohnquartiere aus."

Quelle:
Neubau der Hochschule Ruhr West , Bottrop - Wettbewerbsauslobung | BauNetz.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.10, 20:13   #20
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Land sichert sich Baugrundstücke für FH-Ruhr West

Pressemitteilung:
"[...] Der BLB NRW hat sich die entsprechenden Grundstücke in den beiden Städten gesichert. Am Donnerstag, 6. Mai, wurden dazu die Verträge geschlossen.
  • In Bottrop kauft das Land von der Stadt ein knapp 7.800 Quadratmeter großes, geräumtes Grundstück an der Hans-Sachs-Straße, auf dem früher die Albert-Schweitzer- und die Agatha-Grundschule untergebracht waren.
  • Auch in Mülheim an der Ruhr sichert sich das Land ein entsprechendes Grundstück.
  • Damit hat der Landesbetrieb die Grundvoraussetzungen geschaffen, um auf beiden Grundstücken in den kommenden Jahren die Gebäude der Hochschule Ruhr West zu bauen.
  • Für den Standort Mülheim an der Ruhr hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes im März 2010 bereits eine städtebauliche Entwurfswerkstatt durchgeführt, an der sich drei Teams aus Architekten, Städtebauern und Landschaftsarchitekten beteiligt hatten.
  • Auch in Bottrop will der Landesbetrieb in Kürze einen solchen Wettbewerb ausschreiben.
Unterdessen läuft der Studienbetrieb an der Hochschule Ruhr West bereits seit dem Wintersemester 2009/2010 in Interimsgebäuden. Nach Bezug der neuen Gebäude sollen in Mülheim an der Ruhr etwa 2000 und in Bottrop etwa 500 Studienplätze zur Verfügung stehen."

Quelle:
Pressemitteilungen Stadt Bottrop
zum allgemeinen Stand und Zeitplan der MINT-Hochschulen: Metropole Ruhr
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.10, 20:25   #21
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Wettbewerb: FH-West Standort Mülheim

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Münster hat einen beschränkten interdisziplinären Wettbewerb in 2 Bearbeitungsphasen ausgelobt (in der ersten Phase mit max. 15 Teilnehmern, in der zweiten Phase mit min. 6 bis max 8 Teilnehmern).

Voraussichtliche Termine im Wettbewerb:

Erste Wettbewerbsphase:
Abgabe Plansatz: Anfang August 2010
Preisgerichtssitzung: Anfang September 2010
Zweite Wettbewerbsphase:
Abgabe Plansatz: Ende Oktober 2010
Preisgerichtssitzung: Ende November 2010

Auszug aus der Wettbewerbsauslobung:
"[...] Für die zum Wintersemester 2014/15 am Standort Mülheim an der Ruhr anvisierte vollständige Einrichtung des Studienangebotes sind Neubauten mit einer Nutzfläche von ca. 26 000 qm vorgesehen. Das ca. 46 000 qm große Neubaugrundstück zeichnet sich durch eine integrierte Lage mit unmittelbarem Bezug und Synergien zur Mülheimer Innenstadt aus. Es liegt an der Duisburger Straße und damit prägnant an einer der Haupt-Innenstadttangenten des städtischen Straßennetzes. Die Aufgabe umfasst neben der hochbaulichen Umsetzung des Hochschulbauprogramms auch die integrative Entwicklung eines innerstädtischen Hochschulcampus mit entsprechenden Qualitäten, auch in der Vernetzung innerhalb des städtischen Freiraumgefüges.
Der Wettbewerb für Architekten mit Landschaftsarchitekten und Technischen Ingenieuren wird als beschränkter interdisziplinärer Wettbewerb [...] in 2 Bearbeitungsphasen ausgelobt [...]Die Federführung obliegt den Architekten. Erwartet wird ein integrativer Planungsansatz, der die Themen Architektur, Freiraum, Nachhaltigkeit und Lebenszyklus vereint."

Quelle: Neubau der Hochschule Ruhr West Wettbewerbsauslobung | BauNetz.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.10, 12:00   #22
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
FH-Standort Hamm: Wettbewerb entschieden



Quelle: BauNetz.de

Auszug PM:
"[...] Sieger des Generalplanerwettbewerbes für den neuen Campus Hamm ist das pbr Planungsbüro Rohling aus Osnabrück. Über die Siegerarbeit hat das Preisgericht auf seiner Sitzung am Montag, 31. Mai entschieden. Da der parallel laufende Wettbewerb für den Standort Lippstadt der Hochschule erst am 15. Juni abgeschlossen war, wurde die Anonymität der Hammer Sieger auch erst am 15. Juni aufgehoben. In Ihrer Begründung lobte die Jury unter Vorsitz des Düsseldorfer Architekten Prof. Wolfgang Döring die klare und einfache Lösung der funktionalen und städtebaulichen Zielvorgaben, die Adressbildung des Hochschulcampus und die hohen Freiraumqualitäten. [...]
Die 15 Wettbewerbsentwürfe für den Standort Hamm werden vom 17. Juni bis 1. Juli 2010 in Hamm der Öffentlichkeit präsentiert:
Foyer des Technischen Rathauses
Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm"

Quelle: BLB-Presse
siehe auch: pbr-Planungsbüro Rohling aus Osnabrück entwickelt Campus HSHL - wa.de
Visualisierung Wettbewerbsentwürfe:wa.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.10, 12:20   #23
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
FH-Standort Lippstadt: Wettbewerb entschieden

Auszug PM: "[...] Sieger des Generalplanerwettbewerbes für die Realisierung des neuen Campus Lippstadt ist das Büro RKW Rhode Kellermann Wawrowsky aus Düsseldorf. Das hat das Preisgericht auf seiner Sitzung am Dienstag, 15. Juni entschieden.In Ihrer Begründung lobte die Jury unter Vorsitz des Düsseldorfer Architekten Prof. Wolfgang Döring die aufgelockerte Gruppierung der Baukörper um einen zentralen Campus, die einen neuen eigenständigen Ort schafft, sowie die innenräumliche Qualität. [...]
Die 15 Wettbewerbsentwürfe für den Standort Lippstadt werden vom 17. Juni bis 1. Juli 2010 in Lippstadt der Öffentlichkeit präsentiert:
Im Forum des Ostendorfgymnasiums,
Cappeltor 5, (Eingang am Mühlenweg),
59555 Lippstadt"

Quelle: BLB-Presse
Visualisierung Preissieger: RKW - Aktuelles
Visualisierung Wettbewerbsbeiträge: Stadt Lippstadt
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.10, 17:09   #24
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
FH-Standort Kamp-Lintfort: Wettbewerb entschieden


Quelle: Kamp-Lintfort

Auszug PN: "Ein wichtiger Meilenstein zum Neubau der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort ist erreicht. Das pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure aus Osnabrück gewinnt den vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW in Kooperation mit der Stadt Kamp-Lintfort und der Hochschule Rhein-Waal ausgelobten Wettbewerb für den Neubau der Hochschule.
  • 1. Preis: pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure, Osnabrück
  • 2. Preis: Thomas Müller, Ivan Reimann, Gesellschft von Architekten mbH, Berlin
  • 3. Preis: Markus Patrias Architekten BDA, Dortmund
Alle Wettbewerbsarbeiten werden ausgestellt im Rathaus Kamp-Lintfort"
Quelle: BLB
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.10, 19:35   #25
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Bottrop: Architekturwettbewerb mit zwei Siegern


Büro Auer Weber und Assoziierte, Stuttgart. Quelle:www.bottrop.de


Code Unique Architekten, Dresden. Quelle:www.bottrop.de

PM: "Der Architektenwettbewerb für die Hochschule Ruhr West (HRW) ist entschieden. Am Freitag wurden in Mülheim die Entwürfe für die Standorte in Bottrop und Mülheim vorgestellt. Für Standort an der Hans-Sachs-Straße gibt es gleich zwei erste Plätze. Architektenbüros aus Stuttgart und Dresden gingen als Sieger hervor. [...]

Der für den Neubau in Bottrop vorgesehene Standort Hans-Sachs-Straße liegt in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt. Das zur Verfügung stehende Grundstück ist rund 7.700 Quadratmeter groß.
Der neue Gebäudekomplex der HRW soll sich klar identifizierbar, repräsentativ und selbstbewusst in Bottrop darstellen. Als Gebäude an einer der wichtigsten Innenstadttangenten kommt dem Neubau eine besondere, stadtbild-prägende und imageträchtige Rolle zu. Ziel ist die Formulierung einer eigenständigen und ablesbaren Adresse für die Hochschule.

In den nächsten Schritten werden die Pläne für Bottrop weiter ausgearbeitet. Dazu gehört auch ein genauer Zeitplan. Feststeht bereits, dass die Studenten Anfang 2014 in den Neubau einziehen werden. Zurzeit ist die Fachhochschule im Berufskolleg untergebracht.

Im Dezember werden sämtliche Entwürfe der ersten und zweiten Wettbewerbsphase in einer Ausstellung in Bottrop zu sehen sein. Die Pläne sind vom 1. bis 14. Dezember im Obergeschoss des Hansa-Zentrums, Hansastraße 2, zu sehen."

sämtliche Wettbewerbsentwürfe finden sich unter:
Pressemitteilung 26.11.2010 | Hochschule Ruhr West
Quelle:www.bottrop.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.10, 15:01   #26
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Wettbewerb: FH-West Standort Mülheim

PM: "Von insgesamt acht Teilnehmern in der zweiten Wettbewerbsphase für den Standort Mülheim an der Ruhr sind drei zweite Plätze an folgende Architekturbüros verliehen worden:


Quelle: Pressemitteilung 26.11.2010 | Hochschule Ruhr West

HPP Hentrich-Petschnigg & Partner (Düsseldorf/Deutschland) mit ASTOC Architects & Planners (Köln/Deutschland) mit Winter Ingenieure (Düsseldorf/Deutschland) mit Planergruppe GmbH Oberhausen (Oberhausen/Deutschland).



Quelle: Pressemitteilung 26.11.2010 | Hochschule Ruhr West

Molestina Architekten (Köln I Madrid/Deutschland) mit Bähr Ingenieure (Köln/Deutschland) mit FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH (Düsseldorf/Deutschland).



Quelle: Pressemitteilung 26.11.2010 | Hochschule Ruhr West

Sinning Architekten (Darmstadt/Deutschland) mit Planquadrat Elfers Geskes Krämer Architekten und Stadtplaner (Darmstadt/Deutschland) mit HL-Technik Engineering Partner (München/Deutschland) mit Landschaftsarchitektur und Ökologie, Dipl. Ing. Angela Bezzenberger (Darmstadt/Deutschland).

[...] Das Wettbewerbsgebiet in Mülheim an der Ruhr liegt an der Duisburger Straße auf einem etwa 43.000 Quadratmeter großen Gelände auf den brachliegenden Flächen einer ehemaligen Bahnanlage. [...]

Öffentliche Ausstellung der Entwürfe


Im Dezember werden sämtliche Entwürfe der ersten und zweiten Wettbewerbsphase in einer öffentlichen Ausstellung vom 11.12.– 23.12.2010 zu sehen sein.

Ort:
Mülheimer Stadtmarketing- und Tourismus GmbH (MST)
Synagogenplatz 3
45468 Mülheim an der Ruhr
Öffnungszeiten:
Montags-Freitags von 10.00-18.30 Uhr
Samstags 10.00-14.00 Uhr
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.10, 01:11   #27
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Baustart Campus Hamm

PM: "Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Soest beginnt mit dem Abbruch des ehemaligen Bundeswehrkrankenhauses an der Marker Allee. Auf dem Gelände wird der Campus Hamm der neuen Hochschule Hamm-Lippstadt entstehen. Um Platz für den HSHL-Neubau zu schaffen, werden 17 Gebäude mit insgesamt rund 120.000 Kubikmetern umbautem Raum fallen. Das Abbruchmaterial wird zu Teilen im neuen Gelände verbaut und teilweise fachgerecht entsorgt. Zum Schutz der Natur werden die Gebäude bereits jetzt in den Wintermonaten abgebrochen, obwohl mit den Neubauten erst nach Abschluss der Planung Ende 2011 begonnen wird. Gebäude mit rund 17.340 Quadratmetern Nutzfläche werden am Standort Hamm für die Hochschule realisiert. Am Standort Lippstadt kommen noch ungefähr 15.910 Quadratmeter Nutzfläche hinzu.

Therese Yserentant, die Niederlassungsleiterin des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW Soest, betont: "Der Wettbewerb ist von uns als Bauherr in enger Abstimmung mit der Hochschule Hamm-Lippstadt und der Stadt Hamm ausgelobt worden." Am 16. Juni 2010 wurde die Entscheidung des Preisgerichts veröffentlicht. Das pbr Planungsbüro Rohling aus Osnabrück konnte die Jury als Generalplaner überzeugen.

Die ersten zentralen Campusgebäude wird der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Soest bereits zum Wintersemester 2013/2014 an Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld, den Präsidenten der Hochschule Hamm-Lippstadt, übergeben. Ab Sommersemester 2014 wird die Hochschule dann die Lehre und Forschung im gesamten Gebäudekomplex aufnehmen können. [...]"

Quelle: Stadt Hamm
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.11, 20:20   #28
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Wettbewerb: FH-West Standort Mülheim


Quelle: Pressemitteilung 26.11.2010 | Hochschule Ruhr West


Die Entscheidung soll der Öffentlichkeit zwar erst am 4. März bekannt gegeben werden, doch laut DerWesten scheint das Quartett unter Federführung von HPP Hentrich-Petschnigg & Partner (Düsseldorf) und Astoc Architects & Planners (Köln), zusammen mit Winter Ingenieure (Düsseldorf) und der Planergruppe GmbH Oberhausen den Wettbewerb für den FH-Neubau gewonnen zu haben.
Laut der Westen soll die ursprünglich geplante Klinkerfassade nun deutlich heller und farbenfroher ausfallen.

Edit 04/03/2011 Nun ist es auch amtlich bestätigt: Pressemitteilung 04.03.2011 | Presse | Hochschule Ruhr West
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.11, 21:20   #29
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
geplanter Neubau am Campus Velbert / Heiligenhaus


Betriebsgelände der Fa. Kiekert Quelle: Heiligenhaus-Kiekert-3-72dpi.jpg Urheber: Hans Blossey Genehmigung durch NRW-Urban erteilt.

Der BLB Dortmund hat einen Wettbewerb für den geplanten FH-Neubau am Campus Velbert / Heiligenhaus ausgelobt.

Kurze Beschreibung des Auftrags: "Es ist beabsichtigt, auf dem Gelände des ehemaligen Betriebsgeländes der Fa. Kiekert in Heiligenhaus einen neuen Fachhochschulstandort als Einrichtung der Hochschule Bochum zu errichten. Der Standort befindet sich im unmittelbaren Innenstadtbereich von Heiligenhaus. Auf dem insgesamt ca. 35 000 qm großen Gelände des ehem. Kiekert-Standortes soll auf einer ca. 7 500 qm großen Teilfläche ein Neubau für Studienangebote in den Vertiefungsrichtungen Elektrotechnik, Informatik, Mechatronik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen geschaffen werden. Der Standort Heiligenhaus ist Teil des Gesamtkonzeptes "Campus Velbert/Heiligenhaus".
Insgesamt ist für den Standort Heiligenhaus ein Raumprogramm mit einer NF von rd. 4 341 qm vorgesehen, das in einem Neubau im nördlichen Teilbereich des Kiekert-Geländes untergebracht werden soll. Auf dem Grundstück sollen für eine evtl. später stattfindende Erweiterung um rd. 50 % entsprechende Flächenanteile vorgehalten werden.
Auf dem Grundstück befindet sich das Bestandsgebäude der alten Kiekert-Verwaltung. Es muss untersucht werden wie sich dieses Bestandsgebäude in das Hochschulkonzept mit einem Neubau integrieren lässt. Es muss beachtet werden, dass die Hochschule aus nutzungsspezifischen Gründen keine getrennten und solitäre Baukörper akzeptieren kann."

Quelle: BLB Do/Heiligenhaus/Campus Heiligenhaus| BauNetz.de
Impressionen

Bauliche Daten zur Gesamtfläche (ca. 50.000 qm)
  • Bauflächen: ca. 29.000 qm
  • Grünflächen: ca. 12.000 qm
  • Verkehrsflächen: ca. 9.000 qm
Nutzungsstruktur
  • ca. 150 Wohnungen überwiegend im Geschosswohnungsbau, ergänzend Einfamilienhäuser
  • nicht störendes Gewerbe in den Mischgebieten
  • Einzelhandel in der Kerngebietsfläche
  • Integration des FH-Standorts als Teil des Campus Velbert-Heilgenhaus unter Einbeziehung des ehemaligen Verwaltungsgebäudes der Firma Kiekert
Weitere Maßnahmen / Zeitplan
  • Verfahren der Bauleitplanung laufen (Rechtskraft Ende 2010)
  • Durchführung eines Architekturwettbewerbs für die Hochschule
  • Abschluss der Bodensanierung bis Ende 2010
  • abschnittsweise Durchführung der Erschließungsmaßnahmen ab Mitte 2010
  • erste Grundstücksverkäufe im dritten Quartal 2010
Quelle: NRW.URBAN | Hochschulstandort Kiekert, Heiligenhaus
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.11, 13:25   #30
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Bottrop: Wettbewerbssieger steht fest


Quelle: www.bottrop.de

PM:
"Der Siegerentwurf für den Neubau der Hochschule Ruhr West in Bottrop steht fest. Er stammt von der Arbeitsgemeinschaft „h4a Gessert + Randecker + Legner Architekten (Stuttgart) und Vögele Architekten (Stuttgart) mit Kaufer + Passer (Tuttlingen) und Planergruppe Oberhausen (Oberhausen)“. Nach dem derzeitigen Planungsstand wird die Hochschule den Neubau in Bottrop ab Herbst 2013 beziehen können. Für die Baukosten sind 22 Millionen Euro veranschlagt. [...]

Das Preisgericht lobte an dem jetzt gekürten Siegerentwurf bereits im November, dass der Zuschnitt der Räume flexible Nutzungen ermöglicht, und dass die wichtigen Funktionsbereiche wie etwa die Bibliothek sinnvoll im Gebäudekomplex angeordnet sind. Architektonisch reagiert der Bau durch die Gliederung in einzelne schmale Finger besonders gut auf die umliegende kleinteilige Bebauung. Mit durchgehend drei Geschossen fügt er sich außerdem in der Höhe harmonisch in die Umgebung ein. Kritisiert hatte das Preisgericht offensichtliche Mängel in der Einhaltung der Abstandsflächen und der Anordnung der Parkflächen auf dem Grundstück. „Die Verfasser haben die konstruktive Kritik angenommen, die Probleme gelöst und sich insgesamt hervorragend präsentiert“, lobt Markus Vieth, Leiter der Niederlassung Münster des BLB NRW, und ergänzt: „Wir freuen uns, diesen nach der Überarbeitung in jeder Hinsicht besten Entwurf im Wettbewerb für den Standort Bottrop realisieren zu können!“

Quelle: Geplanter Neubau der Hochschule Ruhr West in Bottrop erhält ein Gesicht
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:11 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum