Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.11, 13:02   #121
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 1.806
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Naja also richtig fertig ist das Ganze ja erst, wenn man die Brüderstraße wieder bis zum Schlossplatz durchführt. Natürlich müsste dazu erstmal ein Durchbruch am Staatsratsgebäude geschaffen werden...
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.11, 13:49   #122
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.782
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Was heisst schon "fertig". Das unter Denkmalschutz stehende Staatsratsgebäude wird uns nebst dem ebenfalls denkmalgeschützten Goldfischteich von E.H. noch lange erhalten bleiben. Das Land Berlin hat das Areal erst saniert und dann auf - ich glaube 50 Jahre - der Stiftung ESMT in Erbbaurecht überschrieben. Eine ziemlich fette Subventionierung für eine Privatuni, die 40 (vierzig) Studenten zählt, die auch noch Unsummen für ihr postgraduiertes Programm zahlen müssen.

Die ESMT möchte irgendwann den sog. Kanzleiflügel an der Breiten Straße abbrechen und in der neuen Straßenflucht neu errichten. Zudem möchte man wohl ein Gästehaus errichten, konkrete Pläne gibt es abr wohl noch nicht.

Die im Planwerk Innenstadt (Stimmann) vorgesehene und in das Planwerk Innere Stadt (Lüscher) übernommene Blockrandbebauung steht jedenfalls völlig in den Sternen.
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.11, 21:04   #123
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Analog dem Beitrag im Kronprinzengärten-Thread:
Im Tagesspiegel gibt es einen Artikel über diverse umstrittene Bauprojekte in der Berliner Mitte, darunter auch einer Planung nördlich des Petriplatzes.
Es wird mokiert, dass nix Altstadttypisches sondern dicht bebaute lukrative Investorenblöcke entstehen würden.
Weiß zufällig jemand welches Areal damit genau gemeint ist?

Artikel Tagesspiegel
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.11, 22:04   #124
jayman
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 14.01.2006
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 59
jayman könnte bald berühmt werden
Welches Areal genau gemeint ist, kann ich auch nicht mit abschließender Sicherheit sagen. Aber vielleicht helfen diese Informationen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung weiter:

http://www.stadtentwicklung.berlin.d...ocs/doc120.pdf
jayman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.11, 23:54   #125
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.782
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Gemeint ist das Redevco-Areal an der Gontard- Ecke Rathausstraße und der beschlossene B-Plan zur Breiten Straße. SenStadt schreibt in der Bgründung zum B-Plan, dort sollten die "Neuen Hackeschen Höfe" entstehen. Recht große Baublocks...

__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.11, 08:05   #126
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Dann ist wohl der der Block Brüder- Ecke Breite Straße gemeint (B-Plan I-218).

Neue Hackesche Höfe

In der letzten BVV Mitte hat die SPD übrigens einen Antrag gestellt in dem das Bezirksamt darum ersucht wird sich für das geplante Zentrum für Archäologie am Petriplatz einzusetzen da der Verfall bereits akquirierter Fördermittel drohe.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.11, 09:17   #127
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.782
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Genau, so ist es. Das Bauministerium der DDR an der Breiten Straße | Neumanngsasse wird - bis auf die Räume des BND - abgerissen. Der gesamte Block soll in drei Teilen zweireihig mit Durchwegungen neugebaut werden.

Daß die Benennung "Neue Hackische Höfe" absurd ist, sehe ich egnauso. Außerdem kann man einem solchen Quartier. das bisher keinerlei Leben und Kultr-Infrastruktur besitzt eine Entwicklung wie an den HaHö nicht staatlich verordnen. Das gilt umso mehr nachdem der Suhrkamp-Verlag für das Nikolai-Haus abgesagt hat.

Beim "Archäologischen Zentrum" sind die Baukosten durch Europa-Mittel (Tourismus-Förderung) finanziert, der Betreiber wird die Stiftung Denkmalschutz sein, die auch das Nikolaihaus übernimmt. Es fehlen die Betriebskosten, die aus der Landeskasse kommen müssen. WoWi will hierüber wohl vor der Wahl keine Entscheidung treffen, weil sonst andere Kultureinrichtungen gekürzt werden müßten.
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.11, 13:48   #128
Hobbyist
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Hobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette Atmosphäre
Zu den "Neuen Hackeschen Höfen" fällt mir zunächst die mangelnde Anbindung auf. Wenn das neue Quartier so belebt sein soll, wie sein Namensgeber, dann sollten wohl gleich mehrere Straßenbahnlinien dort ausgebaut werden (Rathausstraße->Breite Straße->Getraudenstraße?). Vielleicht bringt das Stadtschloss auch alleine genug Synergieeffekte in diese Gegend
(denkt man ja kaum dran, weil das Schloss ja eher als Bild mit den Linden im Kopf hat)
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.11, 15:04   #129
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Die "Neuen Hackeschen Höfe" sind doch perfekt angeschlossen . Außerdem heißt das Quartier nicht NHH sondern "Neuer Hackescher Markt" weil der Name "Hackesche Höfe" patentrechtlich geschützt ist.
In der Begründung zum B-Plan steht dazu auch nix. Man könnte höchstens sagen, dass man sich bei der Planung des neuen Viertels am "Neuen Hackeschen Markt" orientiert. Insofern sollte die Bezeichnung "Neue Hackesche Höfe" hier am besten nicht mehr verwendet werden, das verunsichert nur.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.11, 17:29   #130
Hobbyist
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Hobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette Atmosphäre
^
Ups, mein Fehler.
Ändert aber nichts, daß das geplante Areal im Moment nicht wirklich gut erschlossen scheint (obwohl zu Fuß natürlich alles ein Katzensprung ist in Mitte).
Straßenbahnlinien, Humboldtforum gleich nebenan und ein schöner Architekturmix wie beim Hackeschen Markt, joa, dann könnte das gut klappen.

Ich bin gespannt.
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.11, 17:07   #131
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.782
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Der Abbruch des ehem. Bauministerium der DDR geht los. Die Baustelleneinrichtung befindet sich auf dem Areal des ehem. Cöllnischen Rathauses:





__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.11, 20:19   #132
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.996
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Der Plattenbau an der Scharrenstraße wird nicht nur saniert, sondern bekommt sogar noch eins drauf:



Der Teilrückbau des ehem. Bauministeriums der DDR hat außen noch nicht begonnen, man ist noch innen beim Entkernen.

__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.

Geändert von Backstein (27.09.11 um 19:20 Uhr)
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.11, 13:58   #133
Architektenkind
 
Beiträge: n/a
^ Ganz lustig, dass sie auf dem Bauschild "DDR-Bauministerium" in Gänsefüßchen setzen. Quasi "sogennantes 'Bauministerium' der sogenannten 'DDR'". Wie früher in der BILD...
  Mit Zitat antworten
Alt 06.09.11, 08:44   #134
Gurke
Mitglied

 
Benutzerbild von Gurke
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 117
Gurke könnte bald berühmt werden
Traurige Nachrichten: Wie der Tagesspiegel berichtet, sind die Pläne für ein Archäologisches Zentrum am Petriplatz und für den Ausbau des zukünftigen "Stadtmuseums" wegen fehlender Gelder eingefroren / gestrichen.

Nach der Kunsthalle nun also das zweite wichtige Kulturprojekt, das wegfällt.

Hier der Entwurf für den Umbau vom Marinehaus:

http://www.stantonwilliams.com/proje...adtmusber.html

Link zum Artikel: http://www.tagesspiegel.de/berlin/ro...tml?p4577904=2
Gurke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.11, 09:04   #135
Hobbyist
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Hobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette Atmosphäre
^
Sehr schade, aber angesichts der Haushaltslage verständlich. Man hätte vielleicht andere Projekte streichen/ändern können. Die Projekte um Petriplatz und Marinehaus hätte man budgettechnisch vielleicht auch "strecken" können (Bauzeit verlängern und dadurch die jährlichen Ausgaben reduzieren).
Ein kleiner Trost: Aufgeschoben heißt nicht aufgehoben und ein zukünftiger Senat kann sich dem Thema wieder widmen. Denn: Geld für u.A. Bildung braucht man jetzt, die historische Mitte kann auch noch in Jahrzenten in Angriff genommen werden.
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:37 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum