Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.11, 13:19   #76
Monade
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 26.04.2009
Ort: Berlin / Köln
Beiträge: 17
Monade befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wo bleibt ein grundlegender Diskurs in Köln?

@RainerCgn

"Ich denke, man kann die Zeit in Köln nicht zurückdrehen und sollte in die Zukunft schauen."

Auch das ist leider ein kölscher Klassiker, das 'es kütt wie es kütt', man ist ja fast stolz darauf, es alles laufen zu lassen. Ich meine, wegen dieser Geisteshaltung ist die Stadt so verbaut, so ohne Geschichtsbewusstsein, ohne Selbstbild und Ziele, wie sie seit Jahrzehnten erscheint. Ganz nebenbei: Es ging nicht um den Abriss des Intercontis, sondern um den des kleinteilig bebauten Block nebenan.

Es ist meine Überzeugung: Die Stadt braucht ein grundlegende und kontroverse Diskussionskultur zu ihrem Städtebau. So wie in allen größeren Städten. Fragen der Altstadt, Verkehr, der Nutzung der Plätze etc. Erst dann kann die Stadt überzeugend ihre traditionelle und moderne Baukultur pflegen, und künftige entwickeln.

Der Speersche Masterplan ist von Vorneherein als Minimalprogramm ausgelegt, als würde man den Kölner erst gar nicht viel zutrauen. Mutige Schritte, oder gar Visionen finden sich darin kaum.

Man vergleiche mal die Diskussionen, die in diesem Forum zu anderen Städten geführt werden. Gibt es hier eigentlich einen lebendigen Thread zum Thema 'Kölner Baukultur'?

Gibt es jetzt hier.

@ Mischakr

Immerhin ein interessanter Vorstoß. Ja, warum gibt es keine Stiftung zum Erhalt alter Bausubstanz? Und nicht nur aus der Gründerzeit. Ich würde bspw. davon ausgehen, dass das besagte Gebäude in der Kleinen Sandkaul 2 älter ist.

Gibt es in Köln nicht ausreichend Interesse dafür von Stadt, Bürgern, Gewerbe?

In Köln sind vermutlich mehr als die Hälfte aller alten Häuser als solche nur noch an den Geschosshöhen erkennbar.
Monade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.11, 17:29   #77
RainerCGN
 
Beiträge: n/a
@Monade: Nun ja, den Masterplan Köln als Minimalprogramm zu bezeichnen finde ich schon sehr mutig. Was für Visionen stellst du dir denn für eine Stadt wie Köln vor? Visionen sind immer gut, aber sie müssen auch verwirklicht werden können und vor allem finanzierbar sein, ansonsten bleiben es eben nur Visionen.

Zitat: Die Stadt braucht ein grundlegende und kontroverse Diskussionskultur zu ihrem Städtebau. So wie in allen größeren Städten. Fragen der Altstadt, Verkehr, der Nutzung der Plätze etc.

Ich glaube die Aktion von Mut zu Kultur und die Bürgerinitiative rund um die geplanten Helioshöfe in Ehrenfeld zeigen mehr als deutlich, dass es diese Diskussion in Köln gibt. Du magst damit recht haben, dass in der Vergangenheit das Thema Stadtentwicklung und Architektur in Köln nicht besonders hoch angesiedelt war. Das Bewußtsein hat sich aber sowohl auf Seiten der Bürger als auch auf Seiten der Politik geändert.

Wenn du das Forum hier etwas durchstöberst, findest du dafür mehr als genügend Beispiele. Aber auch hier gilt, Rom ist nicht an einem Tag erbaut und die zweifelsfrei noch unübersehbaren Kriegsschäden wird man nicht von heute auf morgen wieder unsichtbar machen können. Zudem ist Köln immer noch eine relativ arme Stadt und noch nicht eimal Landeshaubtstadt mit großen Behörden und ihren repräsentativen Bauten.

Ich glaube, wir alle brauchen etwas mehr Geduld in der Sache! Die Tendenz ist meiner Meinung nach grundsätzlich positiv. Aber eins darf man dabei auch nicht vergessen. Köln wird niemals so mondän werden wie Berlin, Hamburg oder München es in weiten Teilen sind, das bleibt Illusion. Dafür besitzt Köln aber viele andere Qualitäten.

Geändert von RainerCGN (25.04.11 um 12:09 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.11, 21:15   #78
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Auch zum Gürzenich-Quartier steht im Artikel der Kölnischen Rundschau etwas neues:

Das Gebäude soll wohl 2013/2014 fertig gestellt werden. Dann sollen dort 3500qm² mehr Einzelhandelfläche bezogen werden als bisher vorgesehen war.
Unter anderem soll wohl ein Supermarkt, eine Drogerie, Gastronomie und ein Elektronikhandel eröffnen.

Insgesamt werden 4 - 8 Geschäfte einziehen können.
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.11, 11:47   #79
Kölner84
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.10.2008
Ort: Köln
Alter: 35
Beiträge: 68
Kölner84 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Seite http://www.guerzenich-quartier.de/ ist zwar schon eine ganze Weile online, jetzt finden sich allerdings auch interessante Details darin.
An einem Lageplan ist zu erkennen, dass nur zwei Häuser stehen bleiben (Pelzgeschäft und Gaststätte).
Größtenteils konnte man dies an Leerstand und den aktuellen Arbeiten an den Anschlüssen zu den Häusern erkennen.
Die Animationen sind sehr gut, das was ich vom Wettbewerb gesehen habe war wenig aussagekräftig nun freue ich mich auf den Neubau.
Kölner84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.11, 12:46   #80
Lunke
Mitglied

 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Köln
Beiträge: 214
Lunke sitzt schon auf dem ersten Ast
Das Gebäude ist elegant, die Fassade scheint hochwertig, und immerhin zwei Häuser erhalten eine gewisse Kleinteiligkeit zum Gürzenich hin... aber natürlich sind diese beiden Gebäude eben NICHT die beiden historischen, denen nur der Stuck fehlt.

Also m.E. eine klare Aufwertung, aber typisch kölsch inkl. dicker verpasster Chance.

Was ist eigentlich mit dem in diesem Thread schon angesprochenen "Fassaden-Fonds"? Ich bin Gegner von Rekonstruktionen komplett untergegangener Gebäude, aber an einigen markanten Stellen könnte man doch mal etwas Stuck am typischen Kölner, fliesen-verschandelten Altbau wiederauferstehen lassen? (z.B. Aachener Str./Brabanter Str.)

Auf der Severinsstr. wurde das Eckhaus nordwestl. des Hauptportals von St. Severin saniert. Für mich klar ein Gründerzeitgebäude, aber als einzige Schmuck-Andeutung wurden die Fenster eingerahmt. Warum kann man nicht mal eine Fassade gänzlich wiederherstellen?
Lunke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.11, 02:50   #81
Osiris
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2010
Ort: CCAA
Beiträge: 31
Osiris befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich sehe die typische Allerwelts-Investorenarchitektur. Wo genau ist der Bezug zum Gürzenich und zum mittelalterlichen Quartier der Umgebung?

Zitat:
Ich bin Gegner von Rekonstruktionen komplett untergegangener Gebäude ... Warum kann man nicht mal eine Fassade gänzlich wiederherstellen?
Eben deswegen, weil sich nur wenige trauen offen zu sagen, dass sie es begrüßen würden. Ich würde es in der Umgebung Gürzenichs begrüßen, auch als Fassaden, die dem vorgestellten Bürobau vorgesetzt würden.
Osiris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.11, 09:41   #82
vantast
Mitglied

 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Köln
Beiträge: 119
vantast hat die ersten Äste schon erklommen...
Scheinbar konnten der Bauträger die Eigentümer des Altbaubestandes nicht ausreichend befriedigen. Denn nach den Plänen bleiben die Gebäude an der Ecke Gürzenichstr / Kleine Sandkaul im Ist-Zustand erhalten. Und das ist wirklich kein gutes Ergebnis - auch, wenn man Kleinteiligkeit begrüßen mag.

M.E. versuchen die Visualisierungen das beste aus den Altbauten rauszuholen (z.B. durch die zusätzliche Etage), schließlich geht es um Vermarktung. Aber bei den Grundrissen sieht man deutlich, dass diese Ecke ausgespart ist.

Von der Schildergasse kommend, sind dies die ersten Häuser, die man auch in Zukunft zu Gesicht bekommt - also eigentlich die wichtigste Blickachse. Schade.
vantast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.11, 01:35   #83
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Unterdessen sind alle Häuser nun leergezogen worden, die abgerissen werden sollen. Alle Geschäfte sind raus und haben zum Teil in direkter Nachbarschaft wiedereröffnet.

Hoffentlich ein gutes Signal und das bald Abbruchstart sein wird (wird aber wohl nicht in die Umbauphase an der Oberfläche der Haltestelle Heumarkt zusammenfallen)?!
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.11, 12:13   #84
K-Restaurieren
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von K-Restaurieren
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: Köln
Beiträge: 266
K-Restaurieren könnte bald berühmt werden
Hiermal aktuelle Fotos vom "Corpus Delicti"

<Bild nicht mehr aktuell und entfernt>

Neben dem Waidmarkt meines Erachtens das spannendste innerstädtische Projekt, zumal der benachtbarte Rathausplatz in der Kölner Platzhierachie vielleicht der Repräsentativste seiner Art ist.

Wenn ich mir die hier schon erwähnte Homepage zum Gürzenich-Quartier anschaue, scheint es so, als ob der Neubau das weisse Gebäude mit den abgerudeten Fenstern ersetzt und bis zum backsteinfarbenen Objekt geht.

Der weisse Bau gefällt mir ganz gut, vor allem mit den abgerundeten Fenstern hat er Stil (das Erdgeschoss müsste natürlich aufgefrischt werden). Alles rechts davon halte ich für eher unattraktiv. Und gerade die bleiben erhalten...
Auf der Quartier-Homepage haben diese aber zumindest ein neues Obergeschoss,
das könnte aber auch ein Gimmick nur für die Visualisierung sein...

Mal nebenbei an die Experten: Warum werden bei den Neubauprojekten so wenige abgerundete Fenster (wie z.B. in einigen Galerien) zumindest in den Schaufenstern eingesetzt? Mit einfachen (?) Mitteln bekommen die Passagen so viel mehr flair!

Wenn ich an die Chancen am Gürzenich und Waidmarkt denke,
die Stadt wieder visuell einladener zu machen...

Geändert von K-Restaurieren (21.05.13 um 13:51 Uhr) Grund: Verwaisten Link entfernt, sonst unverändert.
K-Restaurieren ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.11, 14:00   #85
Tilou
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Köln/Bonn
Alter: 44
Beiträge: 428
Tilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
Zitat von K-Restaurieren Beitrag anzeigen
Mal nebenbei an die Experten: Warum werden bei den Neubauprojekten so wenige abgerundete Fenster (wie z.B. in einigen Galerien) zumindest in den Schaufenstern eingesetzt? Mit einfachen (?) Mitteln bekommen die Passagen so viel mehr flair!
Dafür gibt's aus meiner Sicht zwei Gründe:
Zunächst die Kosten. Waagerechte Fensterstürze sind Standard, leichter herzustellen und somit stets die preisgünstigere Lösung (Das gilt natürlich auch für die Fenster selbst). Zweitens (für mich der Hauptgrund) entsprechen sie eben nicht dem architektonischen Zeitgeist. Hier muss ich jetzt ein bisschen aufpassen was ich sage, aber ich behaupte mal: Ein Gebäude mit abgerundeten Fenstern wirkt eben nicht modern
Tilou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.11, 17:34   #86
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Mal ein Bild vom Maritim aus Richtung Gürzenich-Quartier / Dorint-Hotel:



Die Kräne sind von der Baustelle der Nord-Süd-Stadtbahn.

Das Bild ist von mir.
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.12, 00:20   #87
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Baugenehmigung

Die Nachricht ist zwar schon etwas älter, wurde hier aber noch nicht erwähnt.

Am 22.12.2011 hat die Stadt die Baugenehmigung für das Gürzenich-Quartier an den Projektentwickler übergeben.

Also wird wohl nach Karneval mit dem Abriss begonnen...

Metropol Development
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.12, 20:27   #88
ceylon
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.02.2006
Ort: Köln
Alter: 38
Beiträge: 30
ceylon befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Nachdem hier lange nichts mehr zu hören war und der Bestandsbau ungefähr seit Karneval mit zugenagelten Schaufensterfronten in der Gegend herumsteht (nur die "Kamps"-Bäckerei hat weiter geöffnet und macht scheinbar keine Anstalten, zu schließen):

Köln: Beim Gürzenich-Quartier geht es weiter (vom 03.11.2012)
http://www.immobilien-newsticker.de/...ter-201216517/

Konkrete Daten, wann der Abriss beginnt, sucht man allerdings vergebens. Warum nur verlaufen solche Dinge in Köln immer so zäh...
ceylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.13, 11:46   #89
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Um die Gebäude, welche abgerissen werden sollen, wurden Bauzäune aufgestellt. Die Fassadenteile vom südwestlichen Gebäude werden zur Zeit abgetragen. Es geht also wohl bald los mit dem Abriss; hoffentlich!
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.13, 13:05   #90
Alpha
Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Köln
Alter: 32
Beiträge: 107
Alpha könnte bald berühmt werden
Nach über einem Jahr Stillstand tut sich wirklich was. Sogar ein Dach wurde schon abgedeckt. Ist ja kaum zu glauben.





Bitte Bildquelle angeben! Danke, rec
Alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:00 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum