Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Mannheim/Heidelberg/Ludwigshafen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.11, 16:51   #1
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Neubau Kunsthalle

Die Stadt Mannheim hat sich mittlerweile im Rahmen der eh nötigen Sanierung für einen Neubau der Kunsthalle entschieden. Ein Wettbewerb auf internationaler Ebene ist in Vorbereitung und soll 2012 durchgeführt werden.

Es geht um einen Ersatz des Mitzlaff-Baus, vorgesehene Größe für den Neubau in der Machbarkeitsstudie 14.456 m² BGF (mindestens 10.000 m² Programmfläche) bei einem Kostenrahmen von 67,8 Millionen Euro.

Beim Mitzlaff-Bau handelt es sich um den Gebäudetrakt in Richtung Friedrichsplatz, d.h. zum Wasserturm hin. Das Gebäude wurde 1966 bis 1969 geplant, schließlich 1979 bis 1983 gebaut, und ist im Grunde seitdem in der Kritik; kritisiert wurde und wird neben baulichen und fachlichen Mängeln (schlechte Klimatisierung, Wasserschäden durch nicht entfernten Tiefbunker drunter), die schon nach wenigen Jahren auftraten, auch die Architektur - da sich diese "dem Jugendstilensemble zu sehr unterordnet", auch 1983 schon als zu funktional galt, und nicht die nötige Repräsentanz für ein Kunstmuseum insbesondere an dieser Stelle zeigt. Kann also architektonisch interessant werden.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.11, 12:33   #2
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Das Projekt hat seinen Mäzen gefunden:

Hans-Werner Hector wird für den Neubau der Kunsthalle 50 Millionen Euro spenden. Hector ist einer der fünf SAP-Gründer.

Voraussetzung für die Spende ist die Ausführung als Neubau. Diese steht nächste Woche im Gemeinderat zur Abstimmung und dürfte auch dort abgesegnet werden. Vorgesehene Kostenverteilung 50 Millionen durch Hector, 10 Millionen durch die Stadt, 5 Millionen möglichst durch das Land und die restlichen 2,5 bis 3,0 Millionen durch sonstige Spenden.

Die örtlichen Zeitungen sehen Parallelen zur RUHR.2010, bei der die Krupp-Stiftung Essen einen Chipperfield-Neubau des Folkwang-Museums spendiert hat (55 Millionen) - was mit entscheidend für die Entscheidung für Essen/Ruhr als Kulturhauptstadt gewesen sei.

Für Mannheim ist die Spende die größte seit dem Reiß-Testament 1913, mit dem Mannheim neben der Kunstsammlung der Reiß-Engelhorn-Museen auch die Reiß-Insel und den Waldpark Neckarau (mit zusammen 275 Hektar Parkfläche) bekam.

Geändert von kato2k8 (20.07.11 um 12:51 Uhr)
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.11, 12:38   #3
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von kato2k8 Beitrag anzeigen
Diese steht nächste Woche im Gemeinderat zur Abstimmung und dürfte auch dort abgesegnet werden.
Neubau abgesegnet. Einstimmig.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.11, 22:13   #4
digger
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von digger
 
Registriert seit: 22.01.2006
Ort: Mannheim
Alter: 41
Beiträge: 319
digger könnte bald berühmt werden
Freut mich, war aber auch zu erwarten bei der Summe die Herr Hector da Stiftet (zumindest wäre alles andere meiner Meinung nach ein Fehler gewesen)


Ich bin gespannt was dort geplant wird - laut Zeitung spricht man ja von Weltarchitektur^^ - Andererseits ist dies eine Interessante Stelle für eine städtebauliche Veränderung - hoffe aber dennoch es passt sich dem Ensemble des Friedrichsplatz an und wird kein dominanter Klotz
digger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.12, 00:02   #5
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.430
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Wettbewerbsauslobung Neubau Kunsthalle Mannheim

Die Stiftung Kunsthalle Mannheim hat einen begrenzten Realisierungswettbewerb für den geplanten Kunsthallenneubau ausgelobt. Auszug aus der Wettbewerbsauslobung: "Die Kunsthalle Mannheim steht vor einem entscheidenden Entwicklungsschritt in ihrer über 100-jährigen Geschichte. Zwischen dem herausragenden städtebaulichen Denkmal-Ensemble des Friedrichsplatzes vom Anfang des 20. Jahrhunderts und dem Jugendstil-Kernbau der Kunsthalle (Billing-Bau), erhält das Museum sein neues Hauptgebäude mit der Eingangsfassade zum Friedrichsplatz. Dieser Neubau ersetzt einen nach heutigen Maßstäben unzureichenden Erweiterungsbau von 1983 (Mitzlaff-Bau) und einen als Depot dienenden Tiefbunker aus dem Zweiten Weltkrieg sowie weitere angeschlossene Bauteile. Der bis 2013 in Generalsanierung befindliche Billing-Bau wird integraler Bestandteil der neuen Kunsthalle Mannheim."

Quelle: Neubau Kunsthalle Mannheim, Mannheim - Wettbewerbsauslobung | BauNetz.de
Download Auslobungstext: 20120316_Mannheim.pdf
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.12, 10:46   #6
vanderrohe
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2012
Ort: Marburg
Beiträge: 5
vanderrohe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Da kann ich mich ja endlich zurücklehne und bei noblego Zigarren bestellen denn das unterstütze ich, der Region ist bisher nicht so viel Beachtung geschenkt worden. Da besteht Nachholbedarf.

Geändert von vanderrohe (09.03.12 um 13:41 Uhr)
vanderrohe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.12, 15:55   #7
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Die Stiftung Kunsthalle Mannheim wurde übrigens eigens für diesen Wettbewerb ins Leben gerufen. Es handelt sich um eine paritätische Stiftung aus Herrn Hector und der Stadt Mannheim die ein festgesetztes Verbrauchsvermögen von 60 Millionen Euro verwaltet. Mit diesem Vermögen wird der Neubau gebaut und anschließend voraussichtlich 2016 der Stadt Mannheim geschenkt.

Die Stiftung wandelt danach ihren Zweck hin zur finanziellen Unterstützung des laufenden Betriebs, alle weiteren Stiftungen - liegen bisher auch schon im Millionenbereich - gehen in das Programm des Hauses ab 2016.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.12, 09:04   #8
digger
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von digger
 
Registriert seit: 22.01.2006
Ort: Mannheim
Alter: 41
Beiträge: 319
digger könnte bald berühmt werden
Hier die 30 Teilnehmer, die am Architekturwettbewerb der Kunsthalle teilnehmen.


http://stiftung-kunsthalle-mannheim.de/
digger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.12, 15:10   #9
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Die Liste liest sich doch mal mit u.a. Zaha Hadid, Kazuyo Sejima, Rafael Moneo u.a. ganz gut. Naja, und Chipperfield. Vielleicht sind die 60 Millionen doch etwas niedrig angesetzt?
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.14, 22:11   #10
bikuma.de
Debütant

 
Registriert seit: 02.07.2014
Ort: Mannheim
Beiträge: 2
bikuma.de befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Abriss - Nein Danke !

Sie kennen sicher den großartigen Friedrichsplatz um den Wasserturm, eine der schönsten innerstädtischen Platzanlagen in Deutschland – inzwischen nach einigen Kriegsbeschädigungen fast wieder so hergestellt, wie 1907 zum 300jährigen Stadtjubiläum von Bruno Schmitz und Max Laeuger entworfen. Damals wurde auch die Kunsthalle nach Entwurf von Hermann Billing gebaut – sie wurde erst kürzlich aufwändig saniert. 1980-83 bekam sie einen Erweiterungsbau, entworfen von den Architekten Lange+Mitzlaff als Skulpturenmuseum. Denn der damalige Direktor Heinz Fuchs war ein ausgesprochener Skulpturenexperten, der umfassend moderne Plastiken sammelte, wollte optimale Bedingungen für die Plastiken, z.B. mit direktem Tageslicht. Das gefällt der heutigen Direktorin Ulrike Lorenz nicht – sie möchte den sog. Mitzlaff-Bau (MB) abreissen und durch einen Neubau ersetzen, der auch für Gemälde bessere Konditionen bietet. In einer Machbarkeitsstudie wurde deshalb festgestellt, dass man den Mitzlaffbau völlig entkernen müsste, um das zu erreichen – und das wäre genau so teuer wie ein Neubau – Folge: Mitzlaffbau abreissen und durch Neubau ersetzen! Auch weil die Eingangsfront des Mitzlaff-Baus am Friedrichsplatz nicht sehr repräsentativ ist.

Man rechnet mit insgesamt ca. 70 Mio € - zu viel für die Stadt Mannheim. Aber Frau Lorenz erreichte, dass Dr. Hector, einer der Gründer von SAP, 50 Mio € stiftete, weshalb über Kosten nicht mehr diskutiert wird.

Eine Alternative der Bürgerinitiative BI (www.bikuma.de) schlägt vor, den Mitzlaffbau als Skulpturenmuseum zu erhalten, was die Sanierungskosten erheblich reduzieren würde, und für die Gemälde/Graphiken einen Neubau südlich des Billing-Baus auf einem stadteigenen Grundstück zu errichten – entweder oberirdisch oder unterirdisch wie beim Städel in Frankfurt/M.

Vorteil: bei etwa gleichen Kosten erhält man neben dem Billing-Bau und dem Mitzlaffbau mit dem Neubau in 3 zusammenhängenden Gebäuden ca. 2000 qm mehr Ausstellungsfläche als bei der Stadtvariante.

Diese echte Alternative hat der OB als Vorschlag bereits 2009 erhalten und das auch bestätigt, aber dem Gemeinderat nicht vorgelegt oder in den Entscheidungsprozess einbezogen. Sträfliche Vernachlssigung der Informationspflicht gegenüber dem Gemeinderat.

Vielmehr wurde dem Gemeinderat nur mit der Gründung einer Stiftung über die 50 Mio € der Abbruch des Mitzlaffbau und ein Neubau vorgelegt mit Ausschreibung eines Architektenwettbewerbs, was der Gemeinderat mit großer Mehrheit beschloss.

Es gab 3 Preisträger, unter denen dann (hinter verschlossenen Türen) der Entwurf gmp ausgewällt wurde, obwohl er in mehreren Punkten gegen die Ausschreibung verstieß, was im Juryprotokoll kritisch vermerkt wurde.

Er fügt sich in keiner Weise in das Friedrichsplatz-Ensemble ein:

- Die Umhüllung durch ein Gitternetz aus Metallstäben stört die bisherige Materialeinheit aus rotem Sandstein,

- Der Neubau bedrängt den denkmalgeschützten Billingbau durch zu große Breite und Höhe sowie durch zu geringen Abstand.


Dagegen hat Mitzlaff den Erweiterungsbau bewusst dem Billing-Bau in Höhe und Breite untergeordnet und den roten Sandstein als Fassadenmaterial eingesetzt – ein m.E. gutes Beispiel für die Architektur der 1970/80er Jahre für Bauen im Bestand! Ist er nicht selbst eigentlich denkmalwürdig, weil dieser Bau die Baukultur der 80er Jahre repräsentiert?

Pressespiegel


ProArgumente Mitzlaffbau
Wer kann ergänzen ?
bikuma.de ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:53 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum