Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Mannheim/Heidelberg/Ludwigshafen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.18, 20:44   #31
Hateman
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2018
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 12
Hateman befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Tag zusammen. Als Einstand in die Runde mal zwei Links die mal wieder den Eindruck suggerieren, dass sich demnächst was an Ludwigshafens Hauptsehenswürdigkeit tun könnte:

http://https://www.rheinpfalz.de/lokal/ludwigshafen/artikel/ludwigshafen-ultimatum-im-stadtrat-fuer-metropol-bauherrn/

https://www.rheinpfalz.de/lokal/ludw...hhaus-projekt/

Geändert von Hateman (17.08.18 um 21:29 Uhr)
Hateman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.18, 14:01   #32
Marcus
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2009
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 29
Marcus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wird alles gut?

Wie Frau Steinruck in der gestrigen Bürgerversammlung zum Abriss des Rathaus-Centers beiläufig erwähnte, liegen der Stadt nunmehr die überarbeiteten Pläne des Investors auf. Auf den ersten Blick seien diese vielversprechend, sodass sie sich vorstellen können, bis Ende 2019 am Berliner Platz zu sichtbaren Fortschritten zu kommen.
Marcus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.18, 13:45   #33
Hateman
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2018
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 12
Hateman befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Mehr Hoffnung hätte mir ihre Aussage in dem Zusammenhang gemacht, dass es wohl mehrere Investoren gebe, die das Areal gerne entwickeln würden. Aber Herr Tetzner scheint nicht verkaufen zu wollen...
Hateman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.18, 18:28   #34
Marcus
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2009
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 29
Marcus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Hateman Beitrag anzeigen
Mehr Hoffnung hätte mir ihre Aussage in dem Zusammenhang gemacht, dass es wohl mehrere Investoren gebe, die das Areal gerne entwickeln würden. Aber Herr Tetzner scheint nicht verkaufen zu wollen...
Der Stadtrat soll am Montag zu folgendem Thema beschließen: "Beschluss zur Fortführung des Verfahrens zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 648 "
'Hochhaus Berliner Platz'"

Die Formulierung des Beschlussgegenstands deutet in der Tat auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit der Timon Bauregie hin. Warum wärst du denn für einen anderen Investor? Es ist doch gar nicht absehbar was dieser dort bauen könnte, außer vielleicht Juttas neues Rathaus.
Marcus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.18, 21:43   #35
Hateman
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2018
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 12
Hateman befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Nicht falsch verstehen, mir gefallen die Pläne fürs Metropol ziemlich gut. Aber der Investor hat seinen großen Worten in den letzten Jahren keine Taten folgen lassen. Und wenn ich jetzt schon wieder das Wort "Fristverlängerung" lese, ist doch klar worauf das hinausläuft...
Hateman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.18, 01:29   #36
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 51
Beiträge: 276
tomcat ist im DAF berühmttomcat ist im DAF berühmt
Das Problem was ich hier sehe ist das Timon Bauregie das Gelände gehört, wenn ihm die Stadt das Baurecht entziehen sollte hat Sie ein Loch in der Innenstadt für nicht absehbare Zeit mit unabsehbaren Folgen. Enteignen ist ganz schlecht, das gibt Prozesse über Jahre mit ungewissem Ausgang, mal davon abgesehen das ich so etwas in einer Demokratie in der wir ja angeblich immer noch leben für ein nicht wirklich probates Mittel halte. Insofern würde ich mich echt freuen wenn nun hier wirklich was vorwärts geht... und Ja, ich bin nach wie vor ein Fan von dem Projekt da ich glaube das dies wenn es wirklich gebaut werden sollte die Innenstadt massiv voran bringen könnte und vor allem den Berliner Platz wieder etwas sicherer machen würde, momentan ist der ja mit dem Umfeld auf direktem Weg in eine NO GO Zone. Mit der Hotelgruppe Centro und den Restaurants Hans im Glück und L‘Osteria welche wohl als Ankermieter feststehen sollen, würde auf jeden Fall schon mal etwas "Friedlicheres" Publikum angelockt werden können. Wenn die Stadt es dann noch schafft die Wettbüros und arabischen Wasserpfeifen Bars im Umfeld zu entsorgen könnte hier doch wirklich etwas Hoffnung aufkommen. Positiv sehe ich auch die Zentrale der Pfalzwerke direkt dahinter an zu siedeln.
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.18, 20:47   #37
Hateman
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2018
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 12
Hateman befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Im Grunde ist es schon richtig, dass es natürlich für die Entwicklung es Berliner Platzes am Besten wäre, wenn sich was tut und der Status quo nicht auf Jahre erhalten wird. Also hoffe ich, dass Herr Tetzner nun doch noch liefert. Gerade im Ensemble mit dem Pfalzwerke-Projekt kann das alles echt was werden. Da soll es ja im nächsten Jahr zunächst mit dem Abriss im Frühjahr und mit dem Baubeginn im Spätjahr recht zügig vorangehen.

Nachtrag: wie man der Stadtratsvorlage unter https://www.ludwigshafen.de/ratsinfo...ksinr=20062355 entnehmen kann, scheint Herr Tetzner geliefert zu haben. Die Vorvermietungen hauen mich zwar nicht vom Hocker, allerdings scheint er über einen notariell beglaubigten Gesellschaftervertrag mit 50%-Anteil der te management GmbH aus München vorweisen zu können.

Geändert von Hateman (04.12.18 um 21:18 Uhr)
Hateman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.18, 00:20   #38
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 51
Beiträge: 276
tomcat ist im DAF berühmttomcat ist im DAF berühmt
Zu dem .pdf in der Ratsinfo-System (vielen Dank übrigens für den Link und die Info Hateman) über den Bau fallen mir spontan 2 Sachen auf, A) Nun soll Baustart 2020 sein, also noch mal ein Jahr Loch, frage ich mich warum wenn schon Mieter feststehen und dann B) die Firma te managment, in deren Portfolio steht genau eine Referenzen Immobilien und die Fonds haben zusammen nicht mal die Hälfte an Wert der Kosten welche das Metropol aufrufen wird, hamm... So richtig beruhigen oder begeistern tut mich das nun nicht! Hoffe "Jutta machts" hat das tiefer überprüfen lassen und das ist nicht wieder eine Nebelkerze, angebliche potentielle Investoren und Beteiligungen hatte der Herr Tetzner nun ja schon einige groß angekündigt!

Meine Frage an "Jutta machts" wäre warum man nicht mal bei D&S auf der anderen Rheinseite angeklopft hat ob die dem scheinbar bei dieser Größenordnung doch etwas überforderten Herrn Tetzner nicht etwas unter die Arme greifen könnten, bzw sich hier beteiligen, die haben alles vom Know How bis zum Bagger, die können sogar Hotel in Hochhaus!!! und bei denen kann man wenigstens davon ausgehen das die auch wirklich bauen.

Das dieses Projekt ein Erfolg in jeder Hinsicht sein kann steht für mich übrigens bei der "Lage" außer Frage.
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.18, 12:56   #39
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 51
Beiträge: 276
tomcat ist im DAF berühmttomcat ist im DAF berühmt
Der Stadtrat hat diese Woche mit den Stimmen von SPD, CDU und FWG für eine Weiterführung des Projektes gestimmt und Hern Tetzner noch mal 1 Jahr eingeräumt hier nun zu starten. Besonders laut gegen das Projekt schreien wie immer die Mitglieder der möchtegern alles verhinderungs Partei der Grünen. Der Berliner Platz braucht kein Hochhaus. Ludwigshafen hat auch keinen Bedarf an noch mehr Büroflächen, Arztpraxen und Hotels“, sagt Dreher der Fraktionschef. Da stellt sich mir dann aber doch die Frage warum der Berliner Platz kein Hotel brauchen könnte das zahlendes Publikum nach Lu bringt und warum wir keine Büros brauchen in den neue Firmen sich gründen können und Arbeitsplätze schaffen oder warum ein Arzt seinen Praxis nicht mit neuen Flächen aufwerten und seinen Patienten eine angenehmere und modernere Atmosphäre mit besseren Behandlungsmöglichkeiten bieten sollte. Hier sei noch mal daran erinnert gegen was alles die Grünen in den letzten Jahren waren und was diese Partei unbedingt verhindern wollte: Rhein Galerie und das tolle Moxi Hotel dazu, Hochwertige Bebauung auf der Parkinsel und am Rheinufer, Gewerbezentrum in Oggersheim, Verlagerung von Vögele nach Ludwigshafen mit hunderten Arbeitsplätzen und hoher Gewerbesteuer Einnahme ja sogar gegen die Ansiedlung von Amazon mit nun über 2000 Arbeitsplätzen für die Region, etc, etc, etc. Eine Liste die einem eigentlich nur noch Fassungslos macht da dies alles Projekte waren welche sich als absoluter Gewinn für die Stadt, die Region und die Menschen herausgestellt haben! Im Umkehrschluss fällt mir nichts aber auch gar nichts ein was diese Leute jemals sinnvolles gemacht hätten um die Stadt vorwärts zu bringen und aus ihrem sozialen schief stand heraus zu führen.

Ob Herr Tetzner nun aber wirklich liefert ist eine ganz andere Geschichte von der ich auch nicht mehr so wirklich überzeugt bin. Für sinnvoll hätte ich gehalten das der Stadtrat ihm die Auflage machen gesollt hätte das er bis zum Baustart das Loch auffüllen muss und zumindest mit einem Rasen verschönern muss. So eine simple Verbesserungsmaßnahme ist aber scheinbar schon zu viel verlangt!
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.18, 10:34   #40
Marcus
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2009
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 29
Marcus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Am 27.12. wird der Ludwigshafener Ingenieur Stefan Dolch einen architektonischen Neuentwurf für das Hochhausprojekt am Berliner Platz vorstellen:

http://https://www.morgenweb.de/news...id,102422.html

Die Pläne sehen ein 105 Meter hohes Gebäude mit 22 Geschossen (3 mehr als bei dem Timon-Entwurf), einer Dachterrasse und Panoramaräume vor. Am Fuß ist eine Gartenlandschaft geplant.

Eine Dachterrasse war bei dem Timon-Entwurf ursprünglich auch einmal geplant, ist aber mit der Erhöhung des größeren Turms weggefallen. Insgesamt bin ich zwar immer noch ein Anhänger des Metropol-Entwurfs. Dass es hinsichtlich der Nutzungskonzeption jedoch nicht mehr an den ersten Entwurf heranreicht, ist allerdings schon bedauerlich. Waren anfangs im UG, EG und 1.OG Einzelhandlung/Gastronomie vorgesehen, beschränkt sich dies nunmehr auf das EG und auch hier nur auf die Sockel der Türme. Das sind schon eine Quadratmeter an Fläche, die als "für jedermann" nutzbar wegfallen. Eine Belebung außerhalb typischer Gastronomiezeiten (mittags, abends) kann ich mir so nur schwer vorstellen. Das wäre mit dem ursprünglich angedachten Bio-Supermarkt (man kann von diesem Bio-Wahn halten was man will, ein solches Angebot führt aber auch tagsüber zu einer höheren Frequenz) anders gewesen.
Marcus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.18, 09:40   #41
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 51
Beiträge: 276
tomcat ist im DAF berühmttomcat ist im DAF berühmt
Lasse mich ja gerne positiv überraschen nur das Nutzungskonzept von Herrn Dolch macht mir direkt Magenschmerzen. Der Tower soll mit über 300 Wohnungen entstehen. Da kommen mir dann direkt die Nachbarn, Mosch und York Hochhaus in den Sinn und ich kann nicht behaupten das diese eine Bereicherung für Ludwigshafen sind. Stellt sich als nächstes die Frage wer da einziehen soll, ab 60m steigen die Baukosten aufgrund von Auflagen beim Bandschutz usw nämlich gewaltig, so viel ich mich erinnern kann. Die Wohnungen also als GAG untere bis mittlere Preisklasse an den Mann zu bringen würde sich schwer rechnen. Hochpreisige Wohnungen am Berliner Platz, einem absoluten sozialen Brennpunkt der wöchentlich auch noch seinen "guten" Ruf als Kriminalitäts- Schwerpunkt verteidigt, zu verkaufen halte ich für absurd! Von Mischnutzung unten billig oben teuer halte ich genau so wenig, das mag in Frankfurt wo der Wohnraum extrem knapp ist noch halbwegs funktionieren in Lu wo für Menschen mit vollerem Geldbeutel noch eher Stressfrei schöne Wohnungen oder Häuser erwerben können, in einer weitaus bessern Gegend obendrein, dürfte so ein Angebot wenig verlockend sein. Davon abgesehen höre ich die Grünen und alle anderen Borkenkäfer Retter aus der Richtung jetzt schon heulen und Zeter und Mordio schreien bei einer Hohe von 105m. Das wären ja immerhin fast 40 Meter mehr als die jetzige Planung vorsieht! Insofern bin ich zwar gespannt auf den Entwurf aber vom Nutzungskonzept wenig überzeugt.

Der Berliner Platz braucht dringend ein anderes Image, da muss sich auch das ganze Umfeld ändern, mit einer Wohnbebauung erreicht man das sicher nicht, das geht nur wenn man anderes Publikum dazu bekommt den Platz auf zu suchen und diejenigen welche Heute zum schlechten Ruf beitragen den Aufenthalt dort im wahrsten Sinne des Wortes vermiest!.
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.18, 20:15   #42
Eiskorn
Mitglied

 
Registriert seit: 26.04.2009
Ort: Mannheim
Alter: 28
Beiträge: 178
Eiskorn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Beim RNF gibt es ein Video mit dem neuen Investor und der Visualisierung des Konzepts. Ich denke was Schlimmeres könnte LU nicht passieren.
Eiskorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.18, 20:48   #43
Hateman
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2018
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 12
Hateman befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
https://www.rnf.de/mediathek/video/l...kQfTjw3cyXl2yk

Hier der Link. Ich hätte gerne das selbe wie der Herr im Video.
Hateman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.18, 21:00   #44
Twal98
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.04.2018
Ort: Mannheim
Alter: 20
Beiträge: 23
Twal98 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wenn das die Alternative ist, bete ich dafür das Herr Tetzner schnellstmöglichst das Metropol anfängt zu bauen... Auch wenn ich nicht in Ludwigshafen lebe müsste ich diese Scheußlichkeit auf Grund der Höhe ständig sehen und das überlebe ich nicht mal mit Alkohol . Wie kommt man nur auf sowas???
Twal98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.18, 21:22   #45
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.799
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Kompliment an den Reporter während des Interviews nicht in schallendes Gelächter ausgebrochen zu sein. Am Anfang noch durchaus seriös, wird es am Ende doch arg realitätsfern und größenwahnsinnig. Haus fertig designt bis auf alle Einzelteile, sofort startklar, Finanzierung über ähnliche Projekte? Und dann auf den trivialen Umstand ablenken, es bräuchte aber ein Team, welches hochwertige Qualität liefern kann. Keine Sorge Ludwigshafen, dieses Scheusal bleibt euch garantiert erspart...
Der Grundgedanke des Herrn ist selbstverständlich absolut nachvollziehbar und unterstützenswert.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:33 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum