Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Mannheim/Heidelberg/Ludwigshafen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.11, 11:35   #1
Marcus
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2009
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 29
Marcus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ebenerdiger Ersatz für Hochstraße Nord?

Heute wird in den Medien berichtet, die Stadt Ludwigshafen untersuche auch einen ebenerdigen Ersatz für die Hochstraße Nord.

Ich denke, ein solcher Boulevard wäre ein enormer Fortschritt und könnte einige städtebauliche Impulse auslösen. Die dreispurige Variante erinnermt mich eher an eine Notlösung. Aber mit der neuen Landesregierung ist alles möglich. Man betrachte sich nur die aktuellen Vorschläge zum Ausbau der B10.

Wie wird das hier gesehen?

Geändert von Marcus (09.05.11 um 17:21 Uhr)
Marcus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.11, 12:01   #2
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Ich bezweifele, dass eine ebenerdige Lösung so billig wird - aus statischen Gründen. Unter der Hochstraße verlaufen schließlich parallel zwei Tunnel - der C-Tunnel südlich der Fundamente mit etwas Abstand und der BASF-Tunnel unmittelbar nördlich der Fundamente.

Der ebenerdige Abschnitt wäre bei dieser Lösung auch nur rund 500 Meter lang, und im Osten und Westen durch Rampen eindeutig begrenzt. Im Verlauf dieses 500-Meter-Abschnittes wird dieser darüber hinaus von zwei Straßen und der Bahnhauptstrecke Richtung Norden gekreuzt, hinzu kommt eine Dreiecksform-Abfahrt in diesem Abschnitt.

Das mit der Flächengewinnung sehe ich sehr relativ. Die Flächen sind da, auf den Danziger Platz und den anderen Parkplatz kann man auch heute schon bauen. Will nur keiner.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.11, 17:23   #3
Marcus
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2009
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 29
Marcus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Mitteilung von der Stadt Ludwigshafen hierzu:

Hochstraße Nord: Sanierungsfall als Chance für Stadtentwicklung
Stadt prüft neue Planungsvarianten – Verfahren mit breiter Bürgerbeteiligung angekündigt
Die Stadt Ludwigshafen geht bei ihren Planungen für die Sanierung der Hochstraße Nord nicht mehr zwingend von einem Eins-zu-eins-Neubau der 1,8 Kilometer langen Verkehrsader aus, sondern will neue Varianten überprüfen: eine schlankere Straßenführung sowie eine teilweise ebenerdige Alternative. Bei beiden Varianten spielt die Stadtentwicklung mit ihrer konsequenten Orientierung zum Rhein hin eine wichtige Rolle. Eingebettet sind diese Überlegungen in die von Bund und Land vorgegebenen Förderbedingungen.

Die zu prüfenden Straßenvarianten sollen gleichermaßen leistungsstark sein, wären aber insgesamt weniger wuchtig als die bestehende Betonkonstruktion mit ihrer starken Barrierewirkung. Die Erreichbarkeit der Inenstadt mit ihren Geschäften und Angeboten sowie die der Stadtteile Nord/Hemshof und West könnten verbessert werden. Unter Berücksichtigung dieser neuen Varianten zur Entwicklung der heute stark beschädigten Hochstraße Nord wird die Stadtverwaltung jetzt formal im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung in die Vorplanung einsteigen. Das Verfahren soll von einer breiten Bürgerbeteiligung begleitet werden und wird wie bisher eng mit dem Bund und dem Land abgestimmt, kündigten Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse und Baudezernent Klaus Dillinger an.


weiter hier: http://www.ludwigshafen.de/aktuell/2...dtentwicklung/
Marcus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.11, 19:35   #4
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 51
Beiträge: 278
tomcat ist im DAF berühmttomcat ist im DAF berühmt
Ich finde den Vorschlag total Lustig, Theoretisch könnte man ja eine Rampe kurz hinter der Loientalee bauen, vorher geht es ja nicht da die Bahngleise im Weg wäre, dann wäre man ungefähr auf der Höhe des Parkplatzes vom Felix Boling unten und 250 m weiter also am Parkplatz Jägerstraße geht es dann wieder aufwärts… weil da steht dann ja das Rathaus Center im weg… nur hat schon mal einer darüber nachgedacht was für ein Kaos es dann auf der neuen Kreuzung Bürgermeister Grünzweig Straße geben würde. Der BASF Feierabendverkehr würde sich dann schnell bis E100 und zum Mannheimer Ring stauen. Nunja ich muss ja nicht alles verstehen was so manche Stadt Planer in Ihren Hirnwindungen so rausgrübeln.
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.11, 21:16   #5
Marcus
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2009
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 29
Marcus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^

Das dachte ich auch zuerest. Offenbar geht die Untersuchung jedoch von 1,8 km ebenderdiger Führung vor. Dies würde bedeuen, dass die Straße schon im Bereich des ehemaligen Güterbahnhofs ebenderdig würde...
Marcus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.11, 22:32   #6
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Das mit der Barrierewirkung find ich auch lustig. Die Hochstraße ist jedenfalls deutlich durchlässiger als es die 15 Gleise sind, die da früher mal nebeneinander lagen. Und die Anzahl an Leuten die zu Fuß dort queren wollen würd ich doch mal für eher beschaulich halten - wenn schon gehts gleich zur Höhe Bismarckstraße, und da hat bietet das Rathauscenter mit dem quer unter der Hochstraße durch gehenden Abschnitt ja einen Nordausgang direkt im Hemshof.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.11, 15:19   #7
Marcus
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2009
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 29
Marcus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
City West: Städtebauliche Chancen durch Hochstraßenrückbau

Neue Informationen zum geplanten Stadtumbauprozess von der Stadt Ludwigshafen:

Das Projekt soll den Namen "City West" tragen.

Unter dem Motto "Heute für Morgen" hat die Stadt Ludwigshafen eines ihrer größten Stadtumbauvorhaben gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern geplant und umgesetzt: die enge Verknüpfung von Innenstadt und Rhein. Die Jahrhundertchance, die durch das Freiwerden des Hafenareals im Sommer 2004 entstand, wurde genutzt: Ein neues Stadtquartier ist in kurzer Zeit herangewachsen. Zeitgleich entwickelten sich Rheinufer Süd und Parkinsel zur gefragten Wohnlage in der Metropolregion. Insgesamt wurden in diesem Bereich rund 2.000 Arbeitsplätze geschaffen. Mit der Sanierung der Hochstraße Nord will die Stadt nun die sich bietende Chance nutzen, städtebaulich neue Wege zu gehen.



Hier weiter:
http://www.ludwigshafen.de/aktuell/2...dtentwicklung/
Marcus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.12, 12:43   #8
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 51
Beiträge: 278
tomcat ist im DAF berühmttomcat ist im DAF berühmt
Eine Variante vom Tisch

Laut neusten Meldungen der Stadt ist wohl die Variante einer "verschlankten" dreispurigen Hoch Straße vom Tisch. Diese kann wohl das Verkehrsaufkommen nicht bewältigen. Ebenso wird nun geprüft ob bei der Variante ebenerdige Stadt Straße im Bereich des Hauptbahnhofs doch ein Tunnel statt einer Brücke gebaut werden kann.

Völlig unrealistisch finde ich allerdings den Gedanke der Verwaltung, das an einer dann wohl ebenerdigen 6 spurigen Stadtstrase auf über 800 m länge Bürbauten entstehen sollen. Woher sollen den die Mieter für diese Bauten kommen, die a) in einer nicht wirklich attraktiven Lage wären und b) wohl als Neubau auch noch recht Teuer. Der Bedarf an Büros in Ludwigshafen ist von der BASF mal abgesehen ja nicht wirklich groß. Momentan steht ja sogar das komplette Hemshof Center leer, da gibt es auf 22 Stockwerken Büros in Hülle und Fülle zu mieten.
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.12, 16:10   #9
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von tomcat Beitrag anzeigen
Der Bedarf an Büros in Ludwigshafen ist von der BASF mal abgesehen ja nicht wirklich groß.
Es gibt - auch wenn BASF anderer Meinung ist - durchaus noch ein paar Firmen mehr in Ludwigshafen, vor allem im Pharma-/Chemie-, ITK- und Maschinenbau-Bereich. Allerdings sind die wie von dir gesagt alle ausreichend mit Büros versorgt

(man muß sich nur mal den Technologiepark anschauen: Da gäbs Bauplätze en masse für Bürobauten)
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.14, 20:41   #10
Isomorph
Debütant

 
Registriert seit: 22.01.2014
Ort: Ludwigshafen am Rhei
Alter: 34
Beiträge: 1
Isomorph befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Da ich schon länger ein stiller Mitleser bin, hab ich mich mal durchgerungen mich anzumelden, da der Ludwigshafener Teil sträflich vernachläßigt wird

Wie vielleicht einige Wissen fand am 20.01 im Pfalzbau das dritte Bürgerforum statt, indem 4 Varianten als Ersatz der Hochstraße präsentiert wurden.

u.a die Hochstraße 1:1 zu ersetzen, die Hochstraße leicht zu versetzen und jeweils 2 Varianten der Stadtstraße in kurz und lang.

Online kann man seit diesem Zeitpunkt auf einer Plattform mitdiskutieren.
Unter www.ludwigshafen-diskutiert.de aufrufbar.
Auch sieht man viele Fotos und Videoanimationen wie die Varianten mal aussehen könnten.

Preislich liegen sie zwischen "Stadtstraße lang" bei 270 Mill.Euro bis 333 Mill. Euro für den 1:1 Neubau. Außerdem hat die Stadtstraße mit einer Bauzeit von 8 Jahren die kürzeste, gegenüber der neuen Hochstraße, die mit 12 Jahren angegeben wird.

Weitere Videos über das dritte Bürgerforum können u.a auf der Website des RNF aufgerufen werden.

Das vierte Bürgerforum findet schon am 5. Februar 2014, 19 Uhr, im Kulturzentrum "das Haus" statt.

Leider konnte ich keine Infos finden was mit dem alten U-Bahn Tunnel der Linie 12 passieren soll. Durch die lange Bauzeit könnte die Strecke vielleicht parallel zur Baustelle reaktiviert werden, da der ÖPNV während der Bauphase gestärkt werden muss bzw soll. Die Anbindung des Tunnels zur BASF soll ja irgendwann für die S-Bahn elektrifiziert werden, auch wenn kein regelmäßiger Linienverkehr stattfinden soll.
Isomorph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.14, 07:10   #11
FunnyElevator
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 28.09.2013
Ort: Helsinki & SF, CA
Beiträge: 7
FunnyElevator hat die ersten Äste schon erklommen...
Vielen Dank für das Update. Habe lange Zeit in Ludwigshafen gewohnt und freue mich daher immer wenn's mal was neues gibt.

Ich finde die beiden Stadtstraßen-Varianten ganz interessant. Vielleicht schafft man es ja aus der Not heraus, einige Städtebaulich katastrophale Entscheidungen Rückgängig zu machen (In der Regel wird Lu als das Negativbeispiel herausgehoben[1]).

Den Hinweis zum U-Bahn Tunnel der Linie 12 finde ganz interessant. Vielleicht schafft man es ja den OPNV insgesamt zu beleben. Offiziell natürlich nur mit der Begründung den Verkehrskollaps während der Bauzeit zu verhindern
Aber es gibt gerade in dem Bereich eine ganze Menge an alten Planungen und Vorstufen von Ausbauten. Die Straßenbahnhaltestelle Rathaus ist ja auch in doppelter Größe ausgelegt worden - momentan werden von den 4 Gleisen nur zwei benutzt. Eventuell müssen sowieso teile der Gleise neu gelegt werden, z.B. am nördlichen Teil des Brückenkopfes.

Ich konnte es mir natürlich nicht nehmen lassen ein Gif aus den vier Varianten zu machen:



[1] geographie.uni-erlangen.de/docs/article/334/fweber_publik_heidelbergmannheimlud wigshafen_110802.pdf
FunnyElevator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.14, 07:25   #12
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Der in allen vier Varianten angedeutete Vorschlag, hinterm Europahaus der BASF am Benckiser-Gelände mit diesem eine Blockstruktur zu basteln belustigt etwas, wenn man weiß wen die BASF da so drin sitzen hat.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.14, 19:01   #13
FunnyElevator
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 28.09.2013
Ort: Helsinki & SF, CA
Beiträge: 7
FunnyElevator hat die ersten Äste schon erklommen...
Der Wettbewerb wurde bereits im März entschieden und man hat sich auf die Variante 4 geeinigt: Stadtstraße lang. Quelle

Das ist nicht nur die günstigste aller 4 Varianten, sondern die diejenige die am meisten in Stadtbild eingreift. Wenn ich die Gegend um die Hochstraße richtig in Erinnerung habe, ist jede Veränderung eine positive. Ich bin vor allem auf die baulichen Änderungen um das Rathauscenter herum gespannt. Aber allein die Tatsache, dass die Innenstadt nicht mehr in zwei Teile geteilt wird, sollte Ludwigshafen nachhaltig verbessern.

Folgendes Bild macht noch einmal die Bedeutung auf die Stadtentwicklung klar:

Quelle: https://ludwigshafen-diskutiert.de/i...dtstrasse-lang
FunnyElevator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.14, 18:57   #14
DilbertMA
Debütant

 
Registriert seit: 01.07.2014
Ort: Mannheim
Beiträge: 4
DilbertMA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von kato2k8 Beitrag anzeigen
Der ebenerdige Abschnitt wäre bei dieser Lösung auch nur rund 500 Meter lang, und im Osten und Westen durch Rampen eindeutig begrenzt. Im Verlauf dieses 500-Meter-Abschnittes wird dieser darüber hinaus von zwei Straßen und der Bahnhauptstrecke Richtung Norden gekreuzt, hinzu kommt eine Dreiecksform-Abfahrt in diesem Abschnitt.
Diese Ansicht hatte ich am Anfang auch und hab gedacht, war deswegen strikt für die Hochstraße. Die Flächen braucht dort keiner und die Gegend "Ranziger Platz" wird auch in Zukunft unattraktiv bleiben.

Aber mit etwas Abstand betrachtet: Je öfters ich die Hochstraße Nord fahre um so mehr sehe ich, das der Verkehr sich doch sehr in Grenzen hält. Das Verkehrsaufkommen liegt deutlich unter der Hochstraße Süd oder der Südtangente in Mannheim. Letztere ist übrigens auch nicht kreuzungsfrei. D.h. intelligente Ampeln gehen da absolut in Ordnung. Bei Abriss des Parkhaus vom Rathaus-Center wird die Stadtstraße auch 250 Meter länger.

Außerdem sind die neuralgischen Punkte weiterhin kreuzungsfrei. Sowohl Lorientallee wie auch Rheinuferstraße kreuzen sich nicht mit der Hochstraße. Den BASF-Pendlerverkehr beeinträchtigt es nur insoweit, dass Pendler aus Richtung DüW morgens bis zur Höhe Tor 2 höhengleich in die Rheinuferstraße linksabbiegen müssen. Der deutlich kritischerer Abendverkehr bleibt kreuzungsfrei. Alle anderen BASF-Pendler benutzen die Hochstraße Nord gar nicht. Wenn ich auf der Hochstraße Nord im Stau gestanden habe, dann war das immer Rückstau von der A650 oder aus Richtung Mannheim.

Die eigentlich Grund für ein Rückbau der Hochstraße ist wahrscheinlich weder städtebaulicher Natur, noch der geringeren Projektkosten geschuldet. Es werden schlicht die Folgekosten sein, die bei Brückenbauwerken deutlich höher sind. LU muss sich einfach gesund schrumpfen. Rückbau der Hochstraße Nord, Stillegung der Linie 12 durch den Tunnel, sowie Einstellung des Straßenbahnverkehrs abends sind da leider nur konsequent.
DilbertMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.15, 20:02   #15
bauma24
Mitglied

 
Registriert seit: 31.05.2009
Ort: Lampertheim
Beiträge: 107
bauma24 braucht man einfachbauma24 braucht man einfachbauma24 braucht man einfachbauma24 braucht man einfachbauma24 braucht man einfachbauma24 braucht man einfach
City West/Stadtstraße lang

In Ludwigshafen tut sich einiges. Die Planungen der Stadtstraße lang schreiten voran. Der erste Entwurf wurde überarbeitet und diese Woche präsentiert.

Der Brückenkopf Nord wurde vereinfacht, die Straßenbahn wurde vor das Rathauscenter gelegt und der Hochbunker wird abgerissen. Ein Teilabbruch wird dem Rathauscenter bevor stehen. Außerdem sind die kosten auf 280 Millionen Euro gestiegen.

Durch den Wegfall der Hochstraße wird die City West aufgewertet und bekommt viele neue Bebauungsflächen.

Dies dürfte über knapp 8 Jahre wohl einer der größten innerstädtischen Baustellen Deutschlands werden.

Hier noch Informationen zum genauen nachlesen/schauen:

Videoanimation der weiterentwickelten Stadtstraße
Video

Ein Lageplan der neuen Straße
Plan

Eine Broschüre mit allen Neuerungen der weiterentwickelten Stadtstraße
Flyer

Zum Schluss noch die Website bei der die Stadt Ludwigshafen informiert und fragen beantwortet
Homepage

Eventuell könnte ein Verantwortlicher den Name von dem Thema anpassen
bauma24 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:54 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum