Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.09, 15:30   #76
mahlzeit
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von mahlzeit
 
Registriert seit: 12.03.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 382
mahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfach
Bei dem Betreiber handelt es sich um Meral, den freundlichen Besitzer des sicher allseits bekannten "Döner-Schiffs" (-> Foto). Er versprach im Journal Frankfurt einen extrem familienfreundlichen Biergarten mit unter anderem Gelegenheit zum Selber-Grillen.

Keine große Investition, aber sicher eine weitere Bereicherung!
mahlzeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.09, 09:31   #77
Golden Age
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Golden Age
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.163
Golden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle Zukunft
KD Café am Eisernen Steg & Big Jump Antrag

Wie in Post #95 berichtet, hängt nun das Rendering am ehemaligen Verkaufskiosk der Köln-Düsseldorfer Rheinschifffahrt (nebst Eisernen Stegs). Über einen Bautermin erfährt man dort aber nichts Neues. Das Schiff "MS Palladium" liegt bereits als Panorama-Schiff vor Anker und bietet schon seit Anfang April Skyline Fahrten an.

Auch in den Bereich "Flussbaden im Main" kommt neuer Schwung. In der heutigen FR wird berichtet, dass die SPD einen Vorschlag an die Stadtverordneten-Versammlung bezüglich dieses Themas gemacht hat. Man möchte sich am europäischen Flussbadetag "Big Jump 2010" beteiligen (an der schon viele andere Großstädte teilnehmen). Man verspricht sich dadurch eine bessere öffentliche Wahrnehmung zur deutlich verbesserten Wasserqualität des Mains (bis 2015 völlig gefahrenloses Baden). Hier mehr Informationen zum Big Jump: http://www.rivernet.org/bigjump/bigjump_d.htm. Vielleicht könnte das der Anstoß für ein neues "Nizza am Main" Projekt sein.
Golden Age ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.09, 18:03   #78
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 61
Beiträge: 2.922
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
Neugestaltung des Köln-Düsseldorfer Pavillons

Der Pavillon hat ein Schild erhalten, von dem neuen Café steht hier allerdings noch nichts.


By thomasfra, shot with Canon PowerShot A710 IS at 2009-11-01


By thomasfra, shot with Canon PowerShot A710 IS at 2009-11-01

Und ein Schiffchen von der KD schipperte auch gerade auf dem Main.


By thomasfra, shot with Canon PowerShot A710 IS at 2009-06-12

Geändert von thomasfra (01.11.09 um 13:07 Uhr) Grund: Foto neu gesetzt
thomasfra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.09, 18:57   #79
Xalinai
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Xalinai
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Köln
Alter: 57
Beiträge: 1.280
Xalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiell
zum KD-Pavillion: Ich hoffe die Kleidung der Herren am Pavillion (Rendering) deutet nicht auf einen Dresscode bei der künftigen Benutzung der Schiffe hin. :-)
Xalinai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.09, 12:03   #80
Golden Age
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Golden Age
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.163
Golden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle Zukunft
Auswertung Hafenpark liegt vor

Das ehemalige Industriegelände (Areal für Verschrottung von Altautos), welches sich auf 40 000 Quadratmetern von der Deutschherren- zur Honsellbrücke am Mainufer entlang zieht, wird ab Frühjahr 2011 zum "Hafenpark" umgewandelt. Bis Jahresende 2009 läuft ein Planungswettbewerb des Grünflächenamts, wobei ein europaweit beschränkter Landschaftsarchitekten-Wettbewerb stattfindet. Hierfür wurden Gestaltungsvorschläge und Wünsche zur Parknutzung anhand einer Online Bürgerbefragung gesammelt (insgesamt ca. 1335 Teilnehmer). Wie die FR und FAZ berichteten, sollen Skater, Kinder und und Sportbegeisterte besonders zur Geltung kommen.

Heraus filtern liessen sich diese Wünsche:
- viele Sitzflächen
- Floß auf dem Main (das schon oftmals gescheiterte Badeschiff)
- Sommergastronomie im Niedrigpreis-Segment
- Skate-Anlage mit überregionalem Angebot
- Bolzplatz & Basketballfeld
- Fitnessparcours oder Bewegungsangebote für Senioren

FR:
http://www.fr-online.de/frankfurt_un...rwuenscht.html

FAZ:
http://www.faz.net/s/RubFAE83B7DDEFD...~Scontent.html
Golden Age ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.09, 11:07   #81
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.365
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Update zum Miniprojekt neuer KD-Pavillon nahe Eisener Steg (Beitrag #104):



Das Dach soll offensichtlich erhalten bleiben, sonst ist fast alles weg:


Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.10, 13:33   #82
Project
FRNKFRTMMN
 
Benutzerbild von Project
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 623
Project sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreProject sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreProject sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Neugestaltung des Köln-Düsseldorfer Pavillons
  • Das Café wird "Liman' da" heißen. Der Name bedeutet, übersetzt aus dem Türkischen, so viel wie "Am Hafen"
  • Es handelt sich um eine Mischung aus Café, Bistro und Bar
  • Hinter "Liman' da" stecken die Betreiber des Main-Kai-Café
  • Das markante Häuschen mit dem weißem Dach soll innen modern und gemütlich gestaltet werden. Dezente Beleuchtung, schokofarbene Stühle, schwarze Ledersitzbänke und melierte italienische Fliesen, kombiniert mit frischen Farben
  • Innen wird es 26 Plätze geben. Auf der Terrasse fast doppelt so viele
  • "Liman' da" wird jeden Tag durchgehend von 9 bis 22 Uhr geöffnet haben. Frühstücken darf man zwischen 9.30 und 13.30 Uhr
  • Eröffnung in der ersten Märzwoche
FNP: http://www.fnp.de/fnp/region/lokales...7154149.de.htm
Project ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.10, 00:55   #83
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.365
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Gestaltungswettbewerb Hafenpark entschieden

Der Gestaltungswettbewerb für den Hafenpark, Golden Age hat in #113 darüber berichtet, ist entschieden. Dem Wettbewerb ging eine Online-Bürgerbefragung des Grünflächenamts voraus, zu den Ergebnissen steht hier etwas.

Gewonnen hat den Wettbewerb das Büro Sinai aus Berlin. Dazu ein Bericht in der Frankfurter Rundschau.

Auf der Website des Wettbewerbs sind alle Entwürfe der Preisträger zu sehen. Darüber hinaus gibt es eine Beschreibung des Siegerentwurfs auf der Website des Büros Sinai. Und vom 29. Januar bis zum 5. Februar 2010 kann man sich die Planungen auch im dritten Obergeschoss des Kontorhauses, Lindleystraße 12, anschauen (Quelle).

Baubeginn soll im Frühjahr 2011 sein. Weil der südliche Teil des Areals zunächst für die Baustelleneinrichtung für den Bau der Mainbrücke Ost benötigt wird, sind zwei Bauabschnitte vorgesehen. Der nördliche Teil soll bis 2012 fertig sein, danach ist die Fortsetzung der Bauarbeiten im Süden geplant.

Visualisierungen des erstplatzierten Entwurfs:




Bilder: sinai Faust. Schroll. Schwarz.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.10, 11:12   #84
Torben
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 276
Torben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiell
Ich hatte an der Umfrage zum Hafenpark damals teilgenommen. Obwohl ich das Ergebnis gut finde, fand ich die Umfrage wenig hilfreich und kann nicht verstehen weshalb man sich jetzt für die große Beteiligung der Bürger an der Planung lobt. An dem Ergebnis überrascht mich ehrlich gesagt nichts, denn es stand doch quasi schon vorher fest und war aus der Form der Fragen mehr oder weniger eindeutig herauszulesen. Die Umfrage diente dem Zweck die Meinung des Umweltdezernats/Grünflächenamts zu bestätigen, viele Fragen waren Suggestivfragen. Es gab nicht die Möglichkeit Fragen zu überspringen, so war man z.B. gezwungen sich auf eine Sportart festzulegen. D.h. es stand schon vorher fest, dass der Park für Sportaktivitäten genutzt werden soll. Der Bürger hat wahrscheinlich lediglich dazu beigetragen in welchem Verhältnis zueinander die Flächen für einzelne Sportarten bemessen werden. Eine Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung gab es auch nicht, da es nur vorher festgelegte Antworten gab – keine Textfelder zur Eingabe eigener Anregungen. Das sollte bei zukünftigen Bürgerumfragen unbedingt ergänzt werden, auch wenn es etwas mehr Arbeit bei der Auswertung bedeutet, so könnte man sich doch sicherlich noch die ein oder andere gute Anregung einholen, auf die man selbst gar nicht gekommen wäre.

Ansonsten bin ich gespannt auf die Pläne, die ab morgen gezeigt werden...
Torben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.10, 17:51   #85
Project
FRNKFRTMMN
 
Benutzerbild von Project
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 623
Project sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreProject sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreProject sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Auf den ersten Blick erscheint mir der Sinai-Faust-Schroll-Schwarz-Entwurf auch am sinnvollsten. Richtung Mainufer (Nord-Süd) sind genug Wege vorhanden, die Trassen der alten Hafenkräne werden wieder aufgenommen. Auch die nette, geradlinige "Promenade" in Ost-West-Richtung gefällt mir. Aufgrund der Ausrichtung dieser "Promenade" wird man aus Osten kommend einen einen tollen Blick auf die künftige EZB haben.

Beim 2. Preis (Planorama Landschaftsarchitektur) fehlen mir die oben genannten Wege von Norden herab in Richtung Mainufer. Wozu eine großflächige Wiese? Auch erweckt der Entwurf den Eindruck, als wolle man die Sportanlagen hinter Bäumen und Büschen "verstecken". Die Ost-West-Verbindung verläuft unvorteilhaft.

Der 3. Preis (greenbox Landschaftsarchitekten) ist kreativ. Spontan sagen mir die durchnummerierten, gestapelten Container zu, welche doch unweigerlich an die ehemalige Hafennutzung erinnern. Von Ost nach West oder umgekehrt wird man laut Entwurf jedoch nicht durch den Park flanieren können - schade.

Gut, dass alle drei Entwürfe vorsehen, die Flächen vor den Arkaden unter der Auffahrt zur Honsellbrücke (welche möglicherweise als Cafés genutzt werden können) als Plätze anzulegen. Einen Bolzplatz, eine Multifunktionsanlage sowie zwei Basketball-Plätze sind auch schön und gut. Schade jedoch, dass der Volleyball-Platz nicht verwirklicht wird.
Project ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.10, 14:55   #86
vondraussen
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2005
Ort: LONDON
Beiträge: 274
vondraussen ist im DAF berühmtvondraussen ist im DAF berühmt
Ich finde den Siegerentwurf grauslich, der 2. Platz hingegen gefällt mir sehr gut. Es gibt viel zu viel Stein (Beton?) im Entwurf. Viele Steinbänder, die durch den Park gehen. Das ganze sieht so ähnlich aus wie der Park im Spreebogen in Berlin gegenüber des Lehrter-Bahnhofs, auch dort find ich es kahl, kalt, überdesignt. Wie kann so etwas gewinnen? Ich fürchte, da ist wieder eine falsch verstandene Auffassung von "Urbanität" oder "Metropole" dahinter.

Für mich ist ein guter Park einer, in dem man für eine kurze Zeit vergessen kann, dass man in Wirklichkeit in der Stadt ist. Natur wird einem in einem solchen Park vorgespielt, so wie im Kino, man weiss, das es nicht wirklich stimmt, aber man möchte es gerne glauben.

Der Entwurf dagegen sieht so aus wie: am liebsten wollte ich einen Megaplatz bauen, aber ich musste leider noch etwas Rasen dazwischen raus lassen.

Auch hier in England, wo mir viele Architektur gar nicht gut gefällt, aber die Gärten und Parks traditionell wirklich gut waren, Capability Brown und so....nun, auch hier wird seit neuestem so ein betongestreifter "cooler" Mist verzapft, wie im neuen Thames Barrier Park oder wie der heisst in den Docklands.

Bitte, bitte, in Frankfurt, verhindert es
vondraussen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.10, 20:15   #87
Torben
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 276
Torben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiell
Ich war heute nachmittag in der Ausstellung im Kontorhaus. Es sind alle Entwürfe zu sehen – auch die, die in der 1. und 2. Runde ausgeschieden sind. Die Entwürfe sind sehr unterschiedlich ausgefallen, doch eines haben alle gemeinsam: Mir ist kein Plan aufgefallen, bei dem der Platz vor der Honsellbrücke nicht für Gastronomie genutzt werden sollte. Im großen und ganzen ist die Auswahl der ausgeschiedenen Entwürfe gut getroffen, da war schon jede Menge Unsinn dabei. Viele Entwürfe sind völlig überladen, einer sieht z.B. einen riesigen Urwald mit Trimm-dich-Pfad vor. Ein anderer platziert die Sportplätze so nah an das Ufer und zwar ohne jegliche Sicherungsmaßnahmen, dass die Kinder dort ziemlich schnell lernen dürften das Tor oder den Basketball-Korb auf der Südseite der Spielfelder halbwegs sicher zu treffen. Ansonsten ist nämlich schwimmen angesagt! Zwei oder drei Entwürfe verwandelten die Uferpromenade in eine lange Laufbahn. Ein Entwurf war gestalterisch so unprofessionell dahingeklatscht (mit uralten Google-Maps-Screenshot, wo man jedes einzelne Pixel sieht), das hätte ich als Laie mit einem halben Tag Arbeit sicher besser hinbekommen.

Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich trotz der Veröffentlichung im Internet! Dort kann man die Beschriftungen der Pläne wenigstens lesen, was bei dem Miniaturformat im Internet unmöglich ist! Außerdem werden noch einige weitere Pläne, Querschnitte, Visualisierungen und Erklärungen gezeigt (insgesamt drei große Plakate pro Entwurf).

Meine Meinung hat sich ein wenig geändert, nachdem ich die drei bestplatzierten Pläne nochmal genauer betrachtet habe. Mir sagt nun eindeutig der 3. Platz am meisten zu. Hier ist das Gesamtkonzept klar erkennbar und die Idee mit den Containern find ich einfach toll. In die Container sind z.B. eine Rutsche oder eine Kletterwand integriert. Das Dach aller Container ist über eine seitliche Treppe begehbar und für unterschiedliche Zwecke gedacht, z.B. als Sonnendeck mit Liegestühlen, Aussichtsplattform oder als Zuschauertribüne. Das Lichtkonzept sieht vor die einzelnen Sportflächen abends in den Farben der Container zu beleuchten. Das hätte mit Sicherheit einzigartige Fotomotive gegeben!
Torben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.10, 01:04   #88
Project
FRNKFRTMMN
 
Benutzerbild von Project
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 623
Project sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreProject sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreProject sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Der Spreebogen-Park gegenüber des Lehrter-Bahnhofs ist in der Tat ziemlich kahl. Beim Sinai-Faust-Schroll-Schwarz-Entwurf (1. Preis) stören mich die Steinbänder weniger. Nett wäre es aber, wenn man diese in Anlehnung zum Main und zur GMH rötlich umsetzen würde. Vermutlich möchte man mit den Steinbändern die Sitzbänke einsparen (Goetheplatz lässt grüßen). Eine großflächige Wiese hat vor allem einen Nachteil: Leute laufen quer über den Rasen und picknicken oder verteilen ihren Müll irgendwo in der Mitte. Dann doch lieber etwas kleinteiliger, abwechslungsreicher, organisierter und kreativer gestaltet - als ne großfläche, einfache Wiese.

Beim Thames Barrier Park (London) fehlen mir die Worte. Aber es geht hier ja nicht um die Landesgartenschau, sondern um den Hafenpark.

Der 2. Preis hat für mich vor allem eins: Fast nur Wiese und eben ein paar Bäume. Solche Parks hat Frankfurt schon mit der Taunusanlage und dem Grüneburgpark. Das eigentliche Highlight, nämlich die Sportanlagen, versteckt der Entwurf schüchtern im Abseits.
Project ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.10, 01:19   #89
Golden Age
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Golden Age
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.163
Golden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle ZukunftGolden Age hat eine wundervolle Zukunft
Der erstplatzierte Hafenpark-Entwurf mag nicht alle ästhetischen Kriterien erfüllen, aber die Stadt hat sich völlig zurecht entschieden dieses Filetstück
der Naherholung zu widmen. In Zeiten von starker Rendite-Orientierung ist es ein sehr positives Zeichen, dass noch neue Parks und größere Grünflächen auf teurem Grund und Boden angelegt werden. Hier zeigt sich der positive Einfluss der Grünen auf die Stadtpolitik, die ein gutes Korrektiv zu den Schwarzen bilden.

Für viele Bevölkerungsgruppen kann dieser Park ein echter Zugewinn sein:
1.) Jugendliche
Es wird der Stadt ja oft vorgeworfen man unternehme nicht genug um die Jugend von den Fernsehern und finsteren Ecken weg zu locken. Während man an vielen Orten in der Stadt versucht jugendliche Skater fern zu halten (wie am Goetheplatz und bald an der Hauptwache), eröffnet man hier ein neues Quartier zum Austoben. Gut so! Im Vergleich zu Kino, Schwimmbad oder Eisbahn, ist der Eintritt hier auch noch umsonst.

2.) Event-Publikum
Ob Open-Air Theater, Konzerte, Feste und vielleicht eine mobile Bademöglichkeit: Die Mainufer-Lage mit einem solchen Blick auf die Skyline und den EZB Turm wird viele anlocken. Im Güntersburgpark, Grüneburgpark oder Holzhausenpark finden besonders im Sommer viele solcher Veranstaltungen statt. Da es keine direkten Anwohner in der Nachbarschaft gibt, dürften auch die üblichen Bedenken wegen Ruhestörung nicht greifen.

3.) Die direkten Nachbarn
Die Mitarbeiter der EZB und die Kreativszene der Hanauer wird sicherlich gerne Abstecher in einen lauschigen Biergarten am Mainufer machen wollen. Wie gut die Gastronomie und das Konzept sein wird, muss sich dann zeigen. Da die Schickeria sich wohl eher auf die zukünftige Gastronomie an der Weseler Werft konzentriert, ist an dieser Stelle vielleicht eher eine Art Familienlokal vertretbar.

4.) Sportler
Eine Runde Basketball oder Fussball mit der Skyline im Hintergrund? Man erahnt schon die attraktiven Postkarten-Motive, die sich daraus ergeben.
Golden Age ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.10, 10:42   #90
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.738
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Mehr zum erstplazierten Entwurf unter----> http://www.sinai.de/index.php?id=34&projekte_id=129

Unbedingt die PDF Datei ansehen, interessante Informationen und Bilder.
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:47 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum