Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.18, 22:45   #211
Altbaufan_
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.540
Altbaufan_ ist einfach richtig nettAltbaufan_ ist einfach richtig nettAltbaufan_ ist einfach richtig nettAltbaufan_ ist einfach richtig nettAltbaufan_ ist einfach richtig nett
Erich-Weinert-Straße 14 noch mal im Bild:

(eigene Aufnahme 23.2.)
Altbaufan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.18, 17:56   #212
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.704
lguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Mensch
^Da wurden die Gerüste wohl vor allem als Einladung zur Sachbeschädigung durch Schmierereien gesehen. Habe ich so auch noch nicht gesehen und dürfte dann auch nach Sanierung der Fassade zur Wiederholung animieren, solange die Gerüste noch stehen. Wie wird üblicherweise eigentlich verhindert, dass so etwas in der Zeit der Sanierung passiert? Das Einfachste dürfte eine blickdichte Abdeckung des Gerüsts sein.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.18, 18:02   #213
Birte
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 24.03.2014
Ort: Leipzig
Alter: 52
Beiträge: 558
Birte ist im DAF berühmtBirte ist im DAF berühmt
Das Gerüst steht schon seit kurz nach dem Brand und fast so lange sind auch die Graffiti schon da. Falls jetzt tatsächlich die Sanierung beginnt, wird man das sicher berücksichtigen und das Gerüst nach dem Streichen sofort entfernen bzw. schlechter zugänglich machen.
Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.18, 19:06   #214
Altbaufan_
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.540
Altbaufan_ ist einfach richtig nettAltbaufan_ ist einfach richtig nettAltbaufan_ ist einfach richtig nettAltbaufan_ ist einfach richtig nettAltbaufan_ ist einfach richtig nett
^
Die Sanierung beginnt, wie man am neu gemauerten Dachgeschoss sehen kann. Das geht wie ich heut gesehen habe weiter voran, wenn auch langsam.

Das Gerüst steht schon viele Monate vermutlich wg. Einsturzgefahr dort, so dass die Schmierereien da seit über einem Jahr dran sind, eher schon zwei Jahre.
Altbaufan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.19, 00:31   #215
Rundling
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Rundling
 
Registriert seit: 24.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 425
Rundling ist jedem bekannt und beliebtRundling ist jedem bekannt und beliebtRundling ist jedem bekannt und beliebtRundling ist jedem bekannt und beliebtRundling ist jedem bekannt und beliebtRundling ist jedem bekannt und beliebtRundling ist jedem bekannt und beliebt
Baudenkmal Bornaische Straße 178, ca. 1850 errichtet...











...zerstört 2019:






Bornaische Straße 172





Der Tanzsaal von 1867 war mit seiner von Pilastern gegliederten Fassade, feiner Stuckdekoration und
Medaillons mit vollplastischen Köpfen unverändert erhalten geblieben.

Ein Bild aus den 90ern.

Zustand vor ca. 1 Jahr:





...und jetzt:





Rundling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.19, 12:10   #216
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.627
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Also ich bin ebenso immer hin und her gerissen, wenn solche Baudenkmale abgerissen werden, und finde es auch traurig, weil diese Maßnahmen immer mit einem unwiederbringlichen Kulturverlust verbunden sind, auch wenn die beiden Beispiele seit Jahrzehnten nicht mehr bewohnt und genutzt worden sind. Dölitz mutet baulich doch ziemlich zerrissen an, was zum Teil auch noch auf die Folgen der Völkerschlacht zurückzuführen sein könnte. Man hat das Gefühl, dass seitdem der Städtebau nicht so recht wusste, wohin die Reise gehen soll. Und das ist im Prinzip bis heute der Fall.

Das Grundstück, auf dem das Bauernhaus von 1850 abgerissen worden ist, wird mit einem Neubau vom Leipziger Büro Baukomplex überbaut, den ich hier vorgestellt habe. Und auch das gründerzeitliche Eckhaus daneben wird schon seit längerer Zeit saniert. Wenn alles fertig ist, wird dieser Abschnitt urbaner und stimmiger wirken.

Beim abgerissenen Gasthof nebst Ballsaal Bornaische Straße 172 hat der Denkmalschutz offensichtlich bewirkt, dass die historische Fassade zur Straße hin in einen Neubau integriert wird. Man darf auf das Ergebnis gespannt sein.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.19, 12:16   #217
Odysseus
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 902
Odysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz sein
Na, immerhin wurde die Fassade gerettet, in fast jeder anderen deutschen Stadt wäre alles weg gewesen. Trotzdem ist es natürlich schade, dass man keine Nutzung für das dahinterliegende Gebäude finden konnte.

Ich habe mal eine Frage ans Forum: Im Osten Leipzigs am Übergang von der Mitte zum Graphischen Viertel gibt es die Straße Czermaks Garten. Dort steht ein wirklich toller, aber sehr mitgenommener Altbau. Während die Fassade noch recht robust erscheint, ist die Lage im Bau selbst desolat. Weiß jemand, ob hier aktuell eine Rettung ansteht? Der Eckbau zur "Querstraße" ist ja bereits abgerissen. Ich hoffe, diesem fantastischen Bau in Czermaks Garten droht nicht das gleiche Schicksal
Odysseus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.19, 12:25   #218
Birte
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 24.03.2014
Ort: Leipzig
Alter: 52
Beiträge: 558
Birte ist im DAF berühmtBirte ist im DAF berühmt
Bei der Bornaischen Straße 178 finde ich den Abriss zwar schade, aber verschmerzbar, da eine Nachnutzung in der Lage schwer vorstellbar war - wie schon an anderer Stelle geschrieben. Die Wohnungen in der geplanten Anschlussbebauung sind bereits im Vertrieb.

Ungleich schwerer wiegt für mich der Verfall und in logischer Folge der jetzige Abbruch des ehemaligen Gasthofs, der laut Denkmalliste vor 1540 gebaut wurde. Kennt jemand die Pläne für das Grundstück?
Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.19, 15:24   #219
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.519
hedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphäre
Bei letzterem bin ich im letzten Sommer zufällig daran vorbeigefahren. Da wurden gerade die letzten Reste der hinteren Mauern abgerissen. Per Arm und Hammer - die fielen einfach. Da war wohl eher nichts mehr zu retten. Um so erfreulicher und wie von 'Cowboy' geschrieben, dass man zumindest die Straßenseite in einen Neubau integriert.
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.19, 17:55   #220
LEonline
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 23.04.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 864
LEonline ist einfach richtig nettLEonline ist einfach richtig nettLEonline ist einfach richtig nettLEonline ist einfach richtig nettLEonline ist einfach richtig nett
Das von Odysseus angesprochene Gebäude Czermaks Garten 2-4:

Eigenes Bild
LEonline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.19, 18:14   #221
Birte
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 24.03.2014
Ort: Leipzig
Alter: 52
Beiträge: 558
Birte ist im DAF berühmtBirte ist im DAF berühmt
^ Bei diesem Gebäude verstehe ich nicht ganz, wo das Problem liegt. Es kann eigentlich nur das Grundstück sein, das nur wenig größer ist als das Gebäude.

Eigentlich wäre es ideal für Lofts - und mit einem neu errichteten Anbau (ggf. sogar auf beiden Seiten) müsste sich ausreichend Wohnfläche ergeben, sodass sich die Sanierung auch finanziell lohnt. Nur Parkplätze gibt es keine.
Das Gebäude steht unter Denkmalschutz und die Sanierung wird mit fortschreitendem Verfall sicher nicht billiger - ich verstehe es nicht...
Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.19, 18:31   #222
Stahlbauer
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Stahlbauer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 2.108
Stahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiell
^^
Ich hoffe schon seit Jahren, dass sich für diesen Gewerbebau ein Investor findet. Da es sich um ein Stahlbetongebäude handeln dürfte, sollte es robust sein. Größere Schäden kann ich nicht entdecken.
Stahlbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.19, 20:29   #223
Odysseus
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 902
Odysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz seinOdysseus kann im DAF auf vieles stolz sein
Genau das Gebäude meinte ich. Ich verstehe nicht, warum sich da nichts tut.Wie birte schreibt, wäre es für Lofts ideal, liegt auch super direkt am Bahnhof, aber trotzdem ruhig in einer Seitenstraße. Mir ist der Bau extrem im Gedächtnis geblieben, ich finde ihn einfach toll!
Weiß eigentlich jemand, was mit dem Eckgebäude passiert ist, man sieht ja gut auf dem Foto, dass dort noch Fassadenreste zu erkennen sind. Warum wurde es abgerissen und wie sah es früher aus, als es noch stand?
Odysseus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.19, 01:17   #224
Rundling
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Rundling
 
Registriert seit: 24.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 425
Rundling ist jedem bekannt und beliebtRundling ist jedem bekannt und beliebtRundling ist jedem bekannt und beliebtRundling ist jedem bekannt und beliebtRundling ist jedem bekannt und beliebtRundling ist jedem bekannt und beliebtRundling ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Zitat von Birte Beitrag anzeigen
Bei der Bornaischen Straße 178 finde ich den Abriss zwar schade, aber verschmerzbar, da eine Nachnutzung in der Lage schwer vorstellbar war - wie schon an anderer Stelle geschrieben.
Es gibt für alles eine Lösung!

Man kann sich ja auch mal ein bisschen Mühe geben, um zu unkonventionellen und originellen Ergebnissen zu kommen... bspw. wie an dieser Stelle:

Zitat:
Zitat von Rundling Beitrag anzeigen



Biedermannstraße 80.


Nächster Wackelkandidat:





Gorkistr. 47
Rundling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.19, 12:43   #225
Birte
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 24.03.2014
Ort: Leipzig
Alter: 52
Beiträge: 558
Birte ist im DAF berühmtBirte ist im DAF berühmt
Demnächst erwischt es wohl auch die Erikenstraße 24-26 - der Abbruch ist ausgeschrieben.
Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:36 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum