Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.19, 21:57   #106
Birte
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 24.03.2014
Ort: Leipzig
Alter: 52
Beiträge: 558
Birte ist im DAF berühmtBirte ist im DAF berühmt
Der Abbruch der Dächer scheint also in den letzten Zügen zu liegen - damit sollte man bis zum Herbst eigentlich einen Neuaufbau hinbekommen. Insgesamt müssten die Entrümpelungsarbeiten auch so langsam abgeschlossen werden, damit man sich an den Neuaufbau machen kann. Bis Ende 2020 ist es nicht mehr so lange hin...
Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.19, 07:01   #107
QM-magd
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.05.2017
Ort: Leipzig
Beiträge: 298
QM-magd ist im DAF berühmtQM-magd ist im DAF berühmt
Nach dem Baustopp scheint es wohl weiter zu gehen.

Der arme Bauherr hatte eine Firma beauftragt welche sich nicht daran gehalten hat Staub zu erzeugen.
Mir ist auch völlig unklar woher der ganze Staub her kommt.
QM-magd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.19, 20:08   #108
Birte
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 24.03.2014
Ort: Leipzig
Alter: 52
Beiträge: 558
Birte ist im DAF berühmtBirte ist im DAF berühmt
^ Heute schreibt die LVZ noch einmal dazu. Demnach ist der Baustopp noch nicht wieder aufgehoben, da das neue Sicherungskonzept der Abbruchfirma noch nicht ausreicht.
Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.19, 10:30   #109
Stahlbauer
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Stahlbauer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 2.108
Stahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiell
Die Nachrichtenlage ist undurchsichtig. Während die einen melden, dass man sich außergerichtlich geeinigt hätte, fragt die LVZ: "Kippt die Sanierung ganz?" Kern der Meldung ist, dass es falsche Angaben im Bauantrag gegeben haben soll.

Wenn die Gebäude im jetzigen Zustand über längere Zeit stehen bleiben, kann es zu ganz anderen Problemen kommen.
Stahlbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.19, 15:28   #110
Altbaufan_
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.540
Altbaufan_ ist einfach richtig nettAltbaufan_ ist einfach richtig nettAltbaufan_ ist einfach richtig nettAltbaufan_ ist einfach richtig nettAltbaufan_ ist einfach richtig nett
^
Ich finde die Situation auch bezeichnend.
Wenn das stimmt, dass die Stadt den Bauantrag nur halbherzig geprüft hat und er so hätte nie genehmigt werden dürfen, ist das bei so einem wichtigen Projekt schon peinlich... Das komplette Dach ist offen, es regnet nach langen Wochen sichtbarer Dürre wieder öfter. Wenn das n paar Monate so geht, kann man wohl mit deutlichen Schäden und damit Mehrkosten rechnen.

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Altbaufan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.19, 06:09   #111
piu58
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von piu58
 
Registriert seit: 03.11.2008
Ort: Leipzig
Alter: 60
Beiträge: 30
piu58 sitzt schon auf dem ersten Ast
In der Zeitung wurde vor allem berichtet, dass die Anzahl der Lieferfahrten falsch berechnet wurde. Dies hat ein "benachbartes Hotel" herausgefunden.

Das kann ja sein. Aber es ist fraglich, ob dies überhaupt entscheidend für die Genehmigung des Baus ist. Auf der Gerberstraße herrscht nun mal Straßenverkehr.
piu58 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.19, 09:31   #112
DAvE LE
Dave Tarassow
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.215
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege informiert:

Baustopp am Hotel „Astoria“ ist vorerst aufgehoben

Nach einer Ortsbesichtigung am Dienstag, den 6. August, kann am Hotel „Astoria“ wieder gebaut werden. Der Bauherr hat die vom Amt für Bauordnung und Denkmalpflege geforderte Sicherheitskonzeption vorgelegt und umgesetzt, so dass nun von einer sicheren Betreibung der Baustelle ausgegangen werden kann.

Anlass des vom Amt angeordneten Baustopps war ein Antrag auf bauaufsichtliches Einschreiten des Nachbarn „Hotel zum Löwen“. Der diesbezüglich zusätzlich gestellte Eilantrag des Nachbarn bei Gericht wurde inzwischen zurückgezogen.

Der Bauantrag zum "Umbau und Sanierung Astoria" wurde am 20. Juli 2018 genehmigt und sieht die Wiederinbetriebnahme des ehemaligen Grandhotels vor. Der Eigentümer des "Hotel zum Löwen" hat von seinem Recht als Nachbar Gebrauch gemacht und sowohl Widerspruch gegen die Baugenehmigung eingelegt, als auch einen Eilantrag zur Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung dieses Widerspruchs eingereicht. Eine Gerichtsentscheidung hierüber steht noch aus.
Quelle: PM Stadt Leipzig
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.19, 09:24   #113
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.628
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Trotz dass der Baustopp vor einem Monat wieder aufgehoben wurde, passiert seitdem: Nix. Die Baustelle machte am Samstag zudem einen sehr verwaisten Eindruck. Bis auf einen Bagger sind alle Maschinen weg. Ich will nicht wie mein Vorredner drei Beiträge drüber Pessimismus verbreiten, aber der Baustart kam nach über 20 Jahren Leerstand und Verfall ziemlich plötzlich und der Investor hat einen doch etwas zweifelhaften Ruf.

Worst-Case-Szenario hier: Beiseitigung der Astoria-Ruine und anschließende Sanierung des Querriegels mit abgezäunten (Mosch'ndrohtzaun) Schottergarten bis vor zum Ring. Und der Steuerzahler übernimmt alle Kosten, inklusive überteuertem Grundstückskauf der Alteigentümer. Der letzte Bagger darf vorsorglich schon mal an Klein-Bukarest rumknabbern, um das zu verhindern.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.19, 21:02   #114
QM-magd
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.05.2017
Ort: Leipzig
Beiträge: 298
QM-magd ist im DAF berühmtQM-magd ist im DAF berühmt
So drastisch würde ich das nicht sehen @ Cowboy
Im Mai 2019 wurde noch davon gesprochen das im Dezember 2020 eröffnet wird.
Never ever - Rohbau mindestens 10 Monate und Ausbau min 12 Monate bei der Baustelleneinrichtungssituation. Bisher steht nicht mal ein Kran und die Baustelle hat nur wenige Zufahrten. Überlegt mal was dort für Mateial rein muss.

Da es eine Einzelvergabebaustelle ist, steht das Baulos "Rohbau" an.
Und da die Wartezeit auf Rohbauleistungen derzeit ca. ein halbes Jahr in Leipzig bei solchen Größenordnungen beträgt kommt man ohne "gute Beziehungen" derzeit nicht weiter.
Der Investor kommt nicht von hier (Westen) und somit wird er wie einige andere auch das Problem haben überhaupt jemanden zu finden der den Rohbau macht. Vom Preis ganz zu schweigen.
Dazu kommt noch die Komplexität der Maßnahme, wie gut die Vergabeunterlagen sind und der Entscheidenste Punkt, wie die Verträge geschrieben sind.
Es gibt ja immer noch Investoren die denken, alle im Osten sind auf der Wurstsuppe dahergeschwommen. Ein schönes Beispiel einer anderen Baustelle bei Grundwasser ist immer: Nutzungsklasse A in der Baubeschreibung fordern und keine Frischbetonverbundfolie in den Plänen oder dem Leistungstext beschreiben. (Ganz davon zu schweigen des der Zeitansatz ein anderer ist)
Die Rohbaufirmen haben derzeit die Wahl was Sie machen wollen und das ist auch gut so.

Am Ende sonnen sich immer alle im Schweiß der anderen. -> Zu Investoren und Projektsteuerern, Architekten schiel !!!!

Die Baufirmen die die Arbeit gemacht haben erwähnt man NIE. Oder habt Ihr ein Plakat der Firma gesehen die den Abbruch am Astoria gemacht hat?

Summa Summarum
Es wird schon bald weitergehen wenn eine ...... Firma gefunden ist. Der Termin Ende 2020 ist meiner Meinung nach nicht zu halten vorallem weil ja auch die anschließenden Baulose noch vergeben werden müssen. Und da sind bei solchen Größenordnungen die Vorläufe bei einigen Gewerken schon bei über einem Jahr und mehr.
Beziehungen sind derzeit halt alles!

Im Nachgang noch ein paar Bilder vom Baustillstand:


So recht professionell sieht die Baustelle bei näherer Betrachtung aber nicht aus.

Geändert von QM-magd (21.09.19 um 20:03 Uhr)
QM-magd ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:39 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum