Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.18, 15:17   #91
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.506
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
RuhrtalRadweg-Finanzierung gesichert

PM: "Die Finanzierung des RuhrtalRadweges ist für weitere fünf Jahre gesichert. Auf der RuhrtalRadweg-Konferenz in Holzwickede einigten sich die Kooperationspartner - 23 Kommunen, fünf Kreise und drei Verbände - darauf, die Unterstützung zum dritten Mal zu verlängern. Damit sollen die erforderlichen Marketingmaßnahmen bezahlt werden. Er zählt zu den beliebtesten Radfernwegen in Deutschland. Seit 2006 führt der 240 Kilometer lange RuhrtalRadweg von Winterberg bis nach Duisburg."

Quelle: idr
Infos: www.ruhrtalradweg.de
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.18, 17:50   #92
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.506
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Bochum-Stiepel: 1.BA-Optimierung des Ruhrtal Radweges startet

PM: "Der Regionalverband Ruhr (RVR) wird den Ruhrtal Radweg in einem ersten Bauabschnitt zwischen Haus Oveney und dem Kemnader Wehr in Kürze überarbeiten. Der Startschuss fällt am Montag, 10. Dezember, mit Freischnitt- und vorbereitenden Arbeiten. Ab Januar wird der Weg dann auf drei Meter verbreitert. Zudem gestaltet der RVR den Knotenpunkt vor dem Haus Oveney für Radfahrer, Fußgänger und Inliner übersichtlicher und sicherer. Zusätzlich werden drei Verweilplätze angelegt.
Wegen der Arbeiten kommt es in diesem Bereich etwa bis Ende März 2019 zu Beeinträchtigungen und Teilsperrungen. Umleitungen des Radverkehrs werden ausgeschildert."

Quelle: idr
Infos: www.ruhrtalradweg.de
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.19, 08:17   #93
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.506
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Bochum: Bauvorbereitene Maßnahmen am RS1

PM: "Die vorbereitenden Arbeiten für den ersten Bauabschnitt des Radschnellweges Ruhr (RS1) in Bochum haben begonnen. Von der Stadtgrenze Gelsenkirchen bis zur Darpestraße lässt die Stadt auf der ehemaligen Bahntrasse der Rheinischen Bahn Sträucher und sonstiges Unterholz beseitigen. Anschließend wird in Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde festgelegt, in welchem Umfang Baumfällungen notwendig sind.

Für den rund 900 Meter langen Abschnitt "Grüner Rahmen" im Stadtteil Stahlhausen hat das NRW-Verkehrsministerium eine Förderung in Höhe von 1,7 Millionen Euro bereitgestellt. Die Kosten für die Realisierung der Teilstrecke sind mit 2,3 Millionen Euro veranschlagt. Das Projekt wird im Zuge der Umnutzung der ehemaligen Industriebrache "Untere Stahlindustrie" umgesetzt. Insgesamt wird der RS1 auf einer Strecke von circa 17 km das Bochumer Stadtgebiet durchqueren.

Der RS1 wird im Endausbau auf gut 100 Kilometern zehn Städte zwischen Duisburg und Hamm miteinander verbinden. Bauträger ist Straßen.NRW; das erste Teilstück des Radschnellweges Ruhr zwischen Essen und Mülheim hat der Regionalverband Ruhr (RVR) bereits Ende 2015 fertiggestellt."

Quelle: idr
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.19, 15:08   #94
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.506
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Gelsenkirchen: Baustart RS1

PM: "Mit dem Baustart für das Teilstück Gelsenkirchen im Bereich Wattenscheider Bach wird eine weitere Lücke in dem Großprojekt geschlossen. [...] Auf einer alten Bahntrasse werden die Radfahrerinnen und Radfahrer schon ab Ende 2019 in Gelsenkirchen unterwegs sein. Dort, wo früher die Rheinische Bahn zwischen Hattinger Straße (Stadtgrenze Essen) und Parkstraße (Stadtgrenze Bochum) verkehrte, entstehen ein vier Meter breiter Radweg und ein zwei Meter breiter, baulich getrennter Gehweg, auf denen die Radler und Fußgänger, ohne sich gegenseitig zu behindern, unterwegs sein können.

Hintergrund:
• Der RS 1 in Gelsenkirchen ist in 3 Bauabschnitte (BA) unterteilt.
• 1. BA von Krayer Straße bis Hollandstraße (hier 1. Spatenstich)
• 2. BA von Hattinger Straße (Stadtgrenze Essen) bis Krayer Straße
• 3. BA von Hollandstraße bis Parkstraße (Stadtgrenze Bochum)
• Auf dem Gelsenkirchener Abschnitt des RS1 müssen neun Bauwerke saniert werden, darunter auch die ehemalige Eisenbahnbrücke an der Ückendorfer Straße. Dieses Bauwerk steht unter Denkmalschutz.
• Für die 2,8 Kilometer lange Strecke werden 7,06 Millionen Euro investiert.
• Gebaut wird nach RS1 Standard „4 + 2“: 4 Meter Radweg und 2 Meter baulich getrennter Fußweg."

Quelle: https://www.eglv.de/medien/rs1-baust...gelsenkirchen/
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.19, 13:57   #95
Kescha
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.12.2018
Ort: Essen-Kray
Alter: 37
Beiträge: 79
Kescha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Dortmund

Die Ruhr Nachrichten melden, dass mit dem Bau des ersten Dortmunder Teilstücks ab Herbst 2019 begonnen werden soll.
Baubeginn sei im Kreuzviertel.

Weitere Informationen hier---> https://www.ruhrnachrichten.de/nachr...s-1391355.html
Kescha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.19, 09:34   #96
Kescha
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.12.2018
Ort: Essen-Kray
Alter: 37
Beiträge: 79
Kescha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Essen: Entwickelung und Ausbau des Radwegenetzes

Wie die WAZ bereits Ende Oktober berichtete, ist der erste Bauabschnitte des Radwegs Zangenstraße fertiggestellt.
Der „Grünzug Zangenstraße“ ist der 1. Bauabschnitt einer Radwegeverbindung von der „Rheinischen Bahntrasse“ RS1 bis zum Helenendamm in Altenessen.

Er führt über 700 Meter von der Zangenstraße vorbei am Segerothpark hin bis zur Pferdebahnstraße.

Der 2-te und dritte Bauabschnitt verbindet später die Bottroper Straße mit dem Bahnhof Altenessen über eine Verbindung vom Helenndamm zur Zeche Zollverein.

Mit der Realisierung des 2-ten Bauabschnitts rechnet Grün und Gruga in den Jahren 2020 bis 2022.

Für den dritten Bauabschnitt werden Ende 2019 der Förderantrag gestellt.

Quelle 1>> https://www.waz.de/staedte/essen/nor...215638593.html


In seiner gestrigen Ausgabe berichtet die WAZ nun, dass der Bau der Brücke über die Bottroper Straße näher rückt und das neue Stadtquartier „Essen 51“ an den Radweg angebunden werden kann.

Quelle 2>>https://www.waz.de/staedte/essen/nor...216924807.html

Geändert von Kescha (11.04.19 um 13:38 Uhr)
Kescha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.19, 14:15   #97
Kescha
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.12.2018
Ort: Essen-Kray
Alter: 37
Beiträge: 79
Kescha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Radschnellweg Mittleres Ruhrgebiet

Der „Radschnellweg Mittleres Ruhrgebiet“ (kurz RSMR) soll bekanntlich die Innenstädte von Essen, Bottrop und Gladbeck auf einer Länge von rund 17 Km miteinander verbinden.

Daher wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt, die am 30 Mai 2017 vom RVR vorgestellt worden ist. Die Gesamtinvestitionen für die Fertigstellung es RSMR werden mit rund 39 Mio. Euro veranschlagt.

Vertiefende Informationen zur Machbarkeitsstudie >> http://www.rs1.ruhr/radschnellweg-ru...uhrgebiet.html

Am 11. Januar 2019 gab der RVR in einer Pressemitteilung bekannt, dass bei einem Abstimmungsgespräch zwischen NRW Verkehrsministerium, RVR, RP Münster und den betroffenen Städten Einigkeit erzielt wurde, dass der „Radschnellweg Mittleres Ruhrgebiet“ gebaut werden soll.

Hier die Pressemitteilung des RVR>> https://www.metropoleruhr.de/presse/...rt-werden.html
Kescha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.19, 16:57   #98
Kescha
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.12.2018
Ort: Essen-Kray
Alter: 37
Beiträge: 79
Kescha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Mülheim: RS 1

Radio Mülheim berichtet, dass Mitte Mai der Abschnitt über der Ruhr freigegeben wird. Dann sei der Weg vom Hauptbahnhof bis zur Hochschule frei.

Auch die Alte Dreherei, die Camera Obscura und der Ringlokschuppen seien dann angeschlossen.


Quelle>> https://www.radiomuelheim.de/muelhei...67e4c5a36.html
Kescha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.19, 19:05   #99
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.506
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
BO: letzter Abschnitt der Springorum-Trasse freigegeben

PM: "Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat den vierten und letzten Bauabschnitt der Springorum-Trasse vom Schlosspark Weitmar bis zur Dr.-C.-Otto-Straße fertiggestellt und freigegeben. Damit erschließt sich jetzt ein fast vier Kilometer langer, durchgehender Rad- und Fußweg von der Bochumer Innenstadt ins Ruhrtal. Die rund zehn Kilometer lange Verbindung ist nahezu kreuzungsfrei und kann als sicherer Weg zur Schule, Arbeit oder für eine Einkaufstour in die City genutzt werden."

Quelle: idr
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.19, 21:38   #100
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.506
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
OB: RVR verlegt RuhrtalRadweg-Teilstück an den Fluss

PM: "Der RuhrtalRadweg zwischen Oberhausen und Mülheim rückt näher an den Fluss heran: Am 11. Juli 2019 startet der Regionalverband Ruhr (RVR) mit dem Bau des neuen Streckenverlaufs am östlichen Ruhrurfer. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum Jahresende.

Der touristische Radweg wird von der Steinkampstraße in Mülheim in nördliche Richtung unter der A40-Brücke vorbei am Freibad am Ruhrstadion bis zur Stadtgrenze nach Oberhausen geführt. Dort verläuft die geplante Verbindung entlang des Deiches am Oberhausener Ruhrpark. Vor der nächsten Eisenbahnbrücke wird die Strecke über den Deich und den dahinter liegenden Ruhrpark in östlicher Richtung an die Speldorfer Straße angeschlossen.

Der RuhrtalRadweg wird drei Meter breit und asphaltiert. Der Straßenabschnitt zwischen Am Ruhrufer und Speldorfer Straße in Oberhausen wird im Bereich der Bahnunterführung als Fahrradstraße ausgewiesen.

Die Maßnahme beginnt mit den Bauarbeiten an der Spelldorfer Straße und Am Ruhrufer, bevor dann auf Mülheimer Seite in der Ruhraue gebaut wird.

Für die Maßnahme sind Kosten in Höhe von rund 750.000 Euro veranschlagt. Das Projekt wird über das Regionale Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP) NRW zu 80 Prozent gefördert. Die 20 Prozent Eigenmittel trägt der RVR."

Quelle: idr
Infos: www.rwp.rvr.ruhrwww.rwp.rvr.ruhr
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:02 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum