Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.19, 15:55   #226
tyset
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.07.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 553
tyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbar
^ Da könnte man ja glatt die END wieder aufmachen .
Wo wird denn gerade über eine Stadtbahn in Richtung Bonlanden diskutiert? Habe da nichts mitbekommen.
tyset ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.19, 13:56   #227
hfrik
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2010
Ort: Leinfelden
Beiträge: 1.457
hfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiell
Exakt, gäbe es die END heute noch würde keiner im Traum daran denken die wieder zu zu machen, nicht mal in nem Alptraum.
Die Überlegungen dur Stadtbahn über Echterdingen hinaus sind nicht in einem offiziellen Planungsstatus, sondern ergänzende Überlegungen die sich aus den Anordnungen der Orte ergeben, und auf Ebene Machbarkeitsstudie für die Frage ob mit der U5 nach Echterdingen weiter in Richtung Flughafen oder in Richtung Stetten etc einmal untersucht worden - damals kamen beide Varianten als sinnvoll heraus, ist aber schon wieder längere Zeit her. (in Zeiten steigender ÖV-Nachfrage könnten sie bei erneuter Untersuchung dann dringlicher herauskommen).
Da zunächst aer die Verlängerung nach Echterdingen ansteht, ist der weitere Verlauf aktuell keon dringendes Thema. (leider, man könnte ja auch mal klotzen um den Verkehr in den Griff zu bekommen...)
hfrik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.19, 14:31   #228
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 11.260
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
S-Bahn nach Neuhausen auf den Fildern verzögert sich wohl auf frühestens Mitte 2023, Grund: Planänderung und neue Auslegung. 15 min.- Takt (!).

Quelle: StZ 11.05.2019
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.19, 07:46   #229
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 11.260
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
Der ersten Betriebstage des neuen Betreibers der Remsbahn Go Ahead können wohl nur als GAU bezeichnet werden. Massive Zugausfälle und Verspätungen, Softwarefehler... Verkehrsministerium „lädt” zum täglichen Krisengespräch.

Quelle: ZVW.de
https://www.zvw.de/inhalt.go-ahead-c...b39fce8c5.html
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.19, 09:36   #230
hans.maulwurf
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hans.maulwurf
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.429
hans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunft
Ich nenne das ja eher "Normalität".
hans.maulwurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.19, 18:32   #231
Silesia
Benztown Mixdown
 
Benutzerbild von Silesia
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: Weinstadt
Alter: 36
Beiträge: 5.654
Silesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes Ansehen
Harter Tobak. Allerdings tatsächlich nichts was man in den letzten Jahren entlang der Remsbahn nicht schon kennt. Die neuerlichen Zugausfälle und Verspätungen sind dennoch überhaupt nicht lustig. Bei Softwareproblemen muss man nur den Kopf schütteln. Busersatzverkehr wegen Softwareproblemen... Dann natürlich die neuen Züge, bei denen man schon froh war überhaupt so viele "rechtzeitig" zu bekommen. Natürlich auch diese nicht ohne Kinderkrankheiten. Und dann wären da noch die ausfahrbaren Türtrittbretter... Naja... Lokführer teilt man sich immerhin mit der Bahn, da es sich schwierig gestaltete, rechtzeitig und ausreichend, neue Lokführer zu rekrutieren bzw. auszubilden.
V.a. alles toll da momentan die Remstal-Gartenschau läuft.

Und doch - Warum soll nun Go-Ahead in einigen Tagen das (besser) gelingen, was der DB in Jahren nicht gelungen ist! Auf keiner Strecke in der Region Stuttgart hat die DB so intensiv darum gebettelt endlich erlöst zu werden von ihren lästigen Verpflichtungen, wie auf der Remsbahn. Zugausfälle und Verspätungen waren hier Tagesordnung, die Benutzung im Grunde reines Glücksspiel. Und wenn was fuhr, fuhren lange Zeit Züge mit erbärmlichen 2 Waggons. Oder es fuhren Züge mit immerhin 3-4 Waggons, bei denen dann aber eben 1-2 Waggons komplett gesperrt waren. Gerade die Archive obiger ZVW müssten voll damit sein. Klimaanlage? Was ist das?! Ok, dann fuhren da Züge mit 2 Waggons (also die die dann echt fuhren), aber was fuhr da?!?! Die Remsbahn war die Resterampe der Nation. Hier fuhr supibunt zusammengewürfeltes Wagenmaterial aus allen Bundesländern, von der Maas bis an die Memel. Das wenige an vorhandener Mixtur war dann nicht selten auch untereinander inkompatibel, was zu was führte?! Natürlich, Ausfälle, was sonst. Ich kann mich an Monate erinnern, in denen noch ältere violette Wagen fuhren, von irgendeiner Privatbahn, als der gewöhnliche schon völlig veraltete Schrott. Für Nostalgiker war das natürlich toll, das soll nicht unerwähnt bleiben.

Dann wären da natürlich noch die Hersteller der Züge. Endlich dämmert es den Leuten nun auch, dass die Hersteller erheblicher Teil des Problems sind. Auf dem Papier alles tolle Züge, auf der Schiene Papiertiger, quer durch alle Hersteller, ob Straßenbahnen oder Hochgeschwindigkeitszüge. Wobei Hersteller eigentlich eine liebliche Umschreibung des vorherrschenden Oligopols aus den Resten nun zusammengeführter Konzerne ist. Melkindustrie trifft es eigentlich besser. Die verbliebene Handvoll der Konzerne die noch Züge & Co herstellt, kann im Grunde machen was sie will. Auch hier sind Verspätungen und Ausfälle an der Tagesordnung, neben leeren technischen Versprechungen natürlich. Ich musste lachen als ich im Artikel von Stromersparnis der neuen Züge las - diese ergibt sich nämlich nur aus der Standzeit der neuen Züge über Wochen und Monate auf Grund von technischen bis hin zu konstruktiven erheblichen Mängeln. Was nicht fährt verbraucht auch keinen Strom.
Mittlerweile ist man schon so weit sich gegenseitig selbst Eier ins Nest zu legen. Beste Beispiel hierfür ist die neue Krise bei den relativ neuen ICE4. Baut eigentlich Siemens. Die Teile jedoch, mit den arg fehlerhaften Schweißnähten, die für den Lieferstopp gesorgt haben und für die keine Lösung in Sicht ist, hat wer gebaut, bzw. geschweißt, bzw. versucht zu schweißen ()?! - Bombardier, der Konkurrent. Gnade uns Gott, wenn doch eine Fusion von Alstom und Siemens gelingt.
Silesia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.19, 05:56   #232
hans.maulwurf
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hans.maulwurf
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.429
hans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunft
bisher hielt ich ja eher die Strecke Stuttgart - Würzburg für die Museumsbahn, auf welcher das Rollmaterial noch runtergefahren wurde bis es vollkommen auseinander fällt...die Remsbahn scheint aber noch eine Nummer härter zu sein.
hans.maulwurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.19, 15:31   #233
vfbler
Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: Fellbach
Alter: 53
Beiträge: 113
vfbler braucht man einfachvfbler braucht man einfachvfbler braucht man einfachvfbler braucht man einfachvfbler braucht man einfachvfbler braucht man einfach
Was ÖPNV angeht, wir hatten CDU die haben nichts getan, was GRÜNEN angeht sohlten die ÖPNV besser machen stattdessen kommt von denen Garnichts. NUR FAHRRÄDER da sind sie sehr SCHNELL.
vfbler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.19, 08:52   #234
ippolit
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 882
ippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbar
S-Bahnverlängerung von Bernhausen nach Neuhausen

Welch Autor zum Ausbau fällt ihm nur ein das es ein kleines S21 wäre, weil angeblich für ihn S21 mit höheren Kosten verbunden ist.
Zitat:
Es ist ein kleines Stuttgart 21: Auch die S-2-Verlängerung auf den Fildern wird teurer und später fertig als geplant,...
Wäre dieses Bauvorhaben ein kleines S21 dann würde die Verbindung wenigstens bis nach Esslingen weitergeführt werden. Hier jedoch wird, wenn wir Glück haben, ende dieses Jahres darüber nachgedacht, wie man die Linie an den Neckar führen kann .

So brauchen wir für zwei S-Bahnhaltestellen viel zu viele Jahre und wir wissen doch das tangentiale Verbindungen viel helfen könnten.

Es geht wohl nichts mehr ohne Bigotterie, so treten die beiden Nutznießer Sielmingen und Neuhausen nicht als Beschleuniger des Bauvorhabens auf, eher als Vertreter derer, die alles aufhalten, teurerer machen und sich wundern über die "Koschten".

Die Quintessenz für mich wäre einmal größer denken, denn mit dem Ansatz mit kleinen Happen die Bürger besser mitzunehmen, führt imho zu NICHTS außer Magengeschwüren bzw. Herzinfarkten.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/i...328082da7.html
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:58 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum