Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.15, 07:59   #151
ma-frey
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Kernen im Remstal
Alter: 55
Beiträge: 466
ma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz sein
Das sehe ich ähnlich.

Ein Rekonstruktion kommt nach so vielen Jahren für mich nicht in Frage. Der Römerberg-Ostzeile in Frankfurt wäre ein fragwürdiges Vorbild. Die dortigen neuen Fachwerkhäuser sehen nur so aus, als hätten sie früher dort mal so stehen können, sie sind keine originalgetreue Rekonstruktion, soweit ich weiß.

Am Stuttgarter Marktplatz halte ich die 50er Jahre Bebauung an der Nordwest- und Nordostseite für ein erhaltenswertes Ensemble. Mit dem Rathaus wird man wohl leben müssen, ich empfinde seine Architektur als sehr bieder aber ist inzwischen auch ein Zeuge der Wiederaufbauzeit.

Problematisch empfinde ich das Breitling-Gebäude auf der Südostseite (könnte durch einen maßstabsgerechten, städtischen Neubau ersetzt oder entsprechen umgestaltet werden) sowie die Breuninger Fassade.
ma-frey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.15, 20:21   #152
jack000
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von jack000
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Stuttgart
Alter: 45
Beiträge: 1.062
jack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbar
^ Der Marktplatz ist kein repräsentativer Platz in Stuttgart sondern eine sehr hässliche ganzheitliche Bausünde in Stuttgart. Man hat das Wort Bausünde erst wegen solcher Bauten überhaupt erst erfunden (in all den tausenden von Jahren an Architekturgeschichte gab es dieses Wort überhaupt nicht).
=> Daher gibt es kein "Das beste daraus machen" oder abfinden. Der Trend geht ganz klar zur Rekonstruktion, bzw. zur Stadtreparatur.
Städte wie z.B. Hildesheim oder Münster haben bewiesen was möglich ist und Städte wie Frankfurt beweisen das gerade.
Das hier und da Kompromisse nötig sind kann man nicht verhindern. Es geht aber darum das mit entsprechenden Willen noch vieles zu retten ist.
Was den Marktplatz betrifft wäre als Leitmaßnahme erstmal die Wiederherstellung der Rathausfassade sowie der Abriss des Modehauses und dem Gebäude Marktstrasse/Ecke Münzstrasse um ein klares Zeichen zu setzen wohin die Reise geht.
jack000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.15, 22:36   #153
ippolit
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 882
ippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Der Marktplatz ist kein repräsentativer Platz in Stuttgart sondern eine sehr hässliche ganzheitliche Bausünde in Stuttgart
ganzheitlich hässlich kann man nicht stehen lassen die Gebäudezeile des ehemaligen Spielwaren Kurtz hat was, sehe ich ähnlich wie ma-frey

Zitat:
Man hat das Wort Bausünde erst wegen solcher Bauten überhaupt erst erfunden (in all den tausenden von Jahren an Architekturgeschichte gab es dieses Wort überhaupt nicht)
Was in der Betrachtung fehlt sind die verwendeten Materialien und billig wirkt es nicht, es fehlt was, da stimme ich zu. Ich finde es fehlt was, seit der Spielwaren Kurtz und das Cafe raus ist. Nescafe wirkt wie ein Fremdkörper. und dem Breitlingbau würde wohl keiner eine Träne nachweinen. Unser Rathaus zur Weihnachtsmarktzeit und bei Dunkelheit hat doch was.

Mich wundert, das man hier Stuttgart mit Hildesheim und Münster vergleicht. Wir haben unseren Schillerplatz und unseren Glücksbrunnen die man aufwerten könnte, den Glücksbrunnen durch Abriss der zwei Parkhäuser und besserer Erschließung. Den Schillerplatz indem man die Möblierung überdenkt.

Der Marktplatz bei Nacht mit LEDs die ähnlich dem Tagblattturm die Konturen hervorheben bei reduzierter Straßenbeleuchtung wäre mein Vorschlag, bevor man wilde Fakes erstellt.

Was sind die Stärken von Stuttgart, das bei kleinstem Sonnenschein leben auf der Straße ist, Leben muss hier wieder hin, insbesondere abends.

Der haufler könnte Zwischengenutzt mit Außenbewirtung schon etwas Linderung erspielen.
Das Bunkerhotel als Konzert bzw. Clubebene oder als Platz indem Stuttgarter ihren 30er, 40er oder sonst eine private Party feiern könnten, die parallel neben her und durchmischt stattfinden...
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.15, 23:58   #154
Goanna
Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 116
Goanna ist im DAF berühmtGoanna ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von ippolit Beitrag anzeigen
Mich wundert, das man hier Stuttgart mit Hildesheim und Münster vergleicht.
Ich kann mich da nur anschließen - Stuttgart hat einige (auch repräsentative) Plätze mit hoher Aufenthaltsqualität und manche etwas mittelmäßigeren, aus denen man durchaus noch eine Menge machen kann - ohne sie komplett aus dem Stadtgefüge zu entfernen und neu zu setzen.
Das ist, behaupte ich, auf Grund der Eigentumsverhältnisse, Kostendimension und politischen Mehrheiten eh unmöglich und wird nie passieren.
Daher würde ich Energie eher in aktuelle Projekte wie das Rosensteinquartier investieren, wo es noch nicht zu spät ist ein Desaster wie das Europaviertel zu verhindern.
Goanna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 11:36   #155
tyset
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.07.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 553
tyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbar
^ Desaster wie am Europaviertel? Gerade auf dem Platz vor der Bibliothek ist doch immer viel los! Was für ein "Desaster" meinst du also?
Trotzdem sollte man natürlich versuchen das Rosensteinquartier so gut wie möglich zu machen.
tyset ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 13:40   #156
merlinammain
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: RheinMain
Beiträge: 915
merlinammain hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
^ Naja, das ist nicht wirklich ein Argument. Dass an diesem Platz sich viele Leute aufhalten, liegt eben einfach an der Tatsache, dass dort eben die Stuttgarter Hauptbibliothek angesiedelt wurde, welche eben für eine gewisse Belebung sorgt. Die Leute sind letztlich also gezwungen sich dort aufzuhalten. Als Beleg für eine besondere architektonische Qualität taugt das hier gar nicht ... abgesehen davon bin ich mir sicher, dass bei einer Umfrage euer wirklich hässlicher Bücherknast miserabel abschneiden würde.

P.s.: Das wohl größte Problem Stuttgarts ist in meinen Augen die beengende Kessellage. Die nötigen Hauptverkehrsachsen teilen dann diese relativ kleine Fläche. Die dadurch bedingten zentralen kleinen Viertel haben deshalb eine denkbar schlechte Ausgangslange um Lebendigkeit zu erzeugen, weil eben die jeweilige EWzahl aber auch die EW-Dichte zu niedrig ist und diese auch durch die Hauptverkehrsachsen isoliert werden. Anders als zB in FFM oder MUC grenzen in Stuttgart keine größeren Viertel wie zB das Nordend/Bornheim (FFM) oder Schwabing (MUC) direkt an die Innenstadt ... wenn, dann allenfalls Teile von Stuttgart-West (und dort nur wo die EW-Dichte relativ hoch ist).
merlinammain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 14:24   #157
tyset
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.07.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 553
tyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbartyset ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von merlinammain Beitrag anzeigen
^ Naja, das ist nicht wirklich ein Argument. Dass an diesem Platz sich viele Leute aufhalten, liegt eben einfach an der Tatsache, dass dort eben die Stuttgarter Hauptbibliothek angesiedelt wurde, welche eben für eine gewisse Belebung sorgt.
Was, wenn nicht die Anzahl der Leute die sich dort aufhalten, ist denn ein Argument? Die Anzahl an begeisterten Architekturkritikern reicht ja wohl auch kaum, wenn sich dort in der Praxis kein Mensch aufhalten will.

Zitat:
Zitat von merlinammain Beitrag anzeigen
abgesehen davon bin ich mir sicher, dass bei einer Umfrage euer wirklich hässlicher Bücherknast miserabel abschneiden würde.
Ich hab Bilder von dem Ding schon in Schaufenstern in Montreal(!) gesehen. Mit Besuchern gehe ich regelmäßig auf die Dachterasse und innen rein. Bei mir und vielen Besuchern kommt das Gebäude insgesamt (ja, auch außen) sehr gut an. Dass dir das Gebäude nicht gefällt heißt nicht dass es anderen nicht anders geht.
Warst du eigentlich mal drin? Sonst kannst du da, finde ich, eh nicht wirklich mitreden.

Zitat:
Zitat von merlinammain Beitrag anzeigen
P.s.: Das wohl größte Problem Stuttgarts ist in meinen Augen die beengende Kessellage.
Einverstanden - was gedenkst du dagegen zu tun?

Zitat:
Zitat von merlinammain Beitrag anzeigen
Die dadurch bedingten zentralen kleinen Viertel haben deshalb eine denkbar schlechte Ausgangslange um Lebendigkeit zu erzeugen, weil eben die jeweilige EWzahl aber auch die EW-Dichte zu niedrig ist und diese auch durch die Hauptverkehrsachsen isoliert werden. [...] ... wenn, dann allenfalls Teile von Stuttgart-West (und dort nur wo die EW-Dichte relativ hoch ist).
Sorry, das ist nun wirklich Unfug. Stuttgart-West ist eines der dichtbesiedelsten Stadtviertel in Deutschland. Wenn das keine Lebendigkeit erzeugt, dann weiß ich auch nicht - es sei denn du meinst mit den niedrig besiedelten Teilen die Waldgebiete (und selbst da ist manchmal verhältnismäßig viel los).
Bzgl. der anderen Viertel: du möchstest also sagen, dass am Südheimer Platz oder Marienplatz in S-Süd oder im Höhenpark in S-Nord nichts los. Weil dort zu wenig Leute leben. So so.
tyset ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 17:07   #158
Stuttgarter
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 08.12.2015
Ort: Korntal
Alter: 43
Beiträge: 7
Stuttgarter befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Da mir das Thema Stuttgarter Marktplatz sehr am Herzen liegt, beteilige ich mich nun auch einmal an Eurer Diskussion. Vielen Dank aber schon mal, dass ich jahrelang einfach nur mitlesen durfte... ;-)

merlinammain: Stuttgart hat ein Einzugsgebiet von knapp 3 Millionen Menschen – es besteht also keinerlei Problem Menschen auf den Marktplatz zu bringen.

Das Problem ist einfach nur, dass es kaum einen Grund gibt auf dem Platz zu verweilen. Das letzte Café hat ja leider schließen müssen...

Von der Anlage hat der Platz absolut Potenzial, er ist witzigerweise fast gleich angelegt wie der Piazza del Campo in Siena – leider sind die Gebäude viel neuer/hässlicher und die Cafés und Restaurants bestehen bei uns aus teuren Fachgeschäften.

Es muss einfach wieder Gastronomie auf den Marktplatz, damit man wieder entspannt einen Kaffee in der Sonne trinken kann. Breuninger macht da ja hoffentlich schon mal den Anfang – ich hoffe, weitere ziehen nach.

Dann kommt dazu, dass die Architektur des Platzes für 99 % der Menschen furchtbar hässlich und abweisend wirkt, auch wenn so mancher Architekt das anders sieht. Wie oft hab ich mich bei Besuchen von Auswärtigen schon für dieses merkwürdige, komisch bunte Ensemble geschämt. Ob eine Rekonstruktion des alten Fachwerkensembles möglich wäre, weiß ich nicht. Schön wäre es – ein harmonischer/einheitlicher Facelift mit hochwertigen Materialien wäre aber auch schon ein Segen.

Anders sieht es für mich beim Rathaus aus – die wunderschöne alte Fassade ist ja an drei Seiten noch perfekt erhalten, es dürte also schon genügend Argumente geben, den alten Rathausturm wieder freizulegen und auch die alte Fassade vorne wieder anzubringen. Für mich persönlich wäre das ein Traum.

Zur Not kann ich aber auch mit dem modernen Rathaus leben – es ist definitiv qualitativ hochwertiger als die bunten Häuschen gegenüber, hier muss wirklich etwas passieren. Der BB hat ja zumindest schon mal versprochen, den Bodenbelag zu erneuern.

Zur Library bzw. zum "Bücherknast" muss ich sagen – mein ganzes Leben gab es dort nur Matsch und alte rostige Gleise, völlig menschenleer – da empfinde ich selbst das
Milaneo als einen Segen. Insofern ist der Marktplatz, die Seele einer Stadt, tausendmal wichtiger als das, was auf dem S21-Areal so alles passiert.
Stuttgarter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 17:53   #159
jack000
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von jack000
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Stuttgart
Alter: 45
Beiträge: 1.062
jack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von Stuttgarter Beitrag anzeigen
Dann kommt dazu, dass die Architektur des Platzes für 99 % der Menschen furchtbar hässlich und abweisend wirkt, auch wenn so mancher Architekt das anders sieht. Wie oft hab ich mich bei Besuchen von Auswärtigen schon für dieses merkwürdige, komisch bunte Ensemble geschämt. Ob eine Rekonstruktion des alten Fachwerkensembles möglich wäre, weiß ich nicht. Schön wäre es – ein harmonischer/einheitlicher Facelift mit hochwertigen Materialien wäre aber auch schon ein Segen.
Es wäre auch schon mal ein Fortschritt wenn man den Platz neu gestaltet (u.a. Bäume).
jack000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 18:00   #160
Architektator
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 2.015
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
So sah es hier vor Kriegszerstörung und Abrisspolitik aus.

Historischer Marktplatz:

Quelle: gemeinfrei

Altes Rathaus:

Quelle: gemeinfrei
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 21:58   #161
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: CHN
Beiträge: 5.214
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Also das Bild von Silesia in Beitrag 129 hat was. Das zeitlose Ensemble 50er Jahre Architektur mit der filigranen Gestaltung der jeweils obersten Geschosse und dazu die alte Kirche im Hintergrund. Wären da auf dem Platz jetzt einige Cafes mit Freischankfläche, ich würde mich richtig wohl fühlen (die farbliche Neugestaltung des Eckgebäudes hätte nicht unbedingt sein müssen).
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 23:10   #162
jack000
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von jack000
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Stuttgart
Alter: 45
Beiträge: 1.062
jack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbarjack000 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von Architektator Beitrag anzeigen
So sah es hier vor Kriegszerstörung und Abrisspolitik aus.
Vor allem das Stichwort "Abrisspolitik" soll immer und immer wieder erwähnt werden!
jack000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.15, 23:22   #163
ma-frey
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Kernen im Remstal
Alter: 55
Beiträge: 466
ma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von MiaSanMia Beitrag anzeigen
Also das Bild von Silesia in Beitrag 129 hat was. Das zeitlose Ensemble 50er Jahre Architektur mit der filigranen Gestaltung der jeweils obersten Geschosse und dazu die alte Kirche im Hintergrund. Wären da auf dem Platz jetzt einige Cafes mit Freischankfläche, ich würde mich richtig wohl fühlen (die farbliche Neugestaltung des Eckgebäudes hätte nicht unbedingt sein müssen).
Da kann ich vollkommen zustimmen.

Das 50er Jahre Ensemble versucht mit den Mitteln seiner Zeit, Stadt so zu gestalten, wie es in früheren Zeiten auch üblich war. Relativ kleine Parzellen, die mit Häusern bebaut wurden, die optisch aneinander angeglichen sind, ohne ganz gleich auszusehen und ohne sich gegenseitig zu übertrumpfen. Wahrscheinlich ist die Entstehungszeit noch zu nah, um diese Marktplatz-Bebauung wirklich wertschätzen zu können. Natürlich ist das alte Stuttgart ein großer Verlust und mir wäre rückblickend ein Wiederaufbau näher an der historischen Architektur ebenfalls lieber gewesen. Städtebaulich und gestalterisch schließt die jetziger Bebauung die Platzkanten aber wieder maßstäblich in einer einheitlichen Vielfalt (ähnlich wie vorher), aber mit den architektonischen Mitteln seiner Zeit. Gute Alltags-Architektur der 1950iger Jahre, keinesfalls Bausünden. Ich finde es erhaltenswert.

Stuttgarter:
Zitat:
Schön wäre es – ein harmonischer/einheitlicher Facelift mit hochwertigen Materialien wäre aber auch schon ein Segen.
Das wäre wohl eher eine Katastrophe für diese Häuser. Schon die Veränderungen an dem Eckgebäude (früher Spielwaren Kurz) empfinde ich als störend. Bei einer Sanierung muss man hier sehr sensibel vorgehen.

Ein schönes Bild des Ensembles noch vor dem einen Umbau: Google maps
ma-frey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.15, 01:44   #164
Goanna
Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 116
Goanna ist im DAF berühmtGoanna ist im DAF berühmt
Ich kann ma-frey nur zustimmen.

Und ich kann mir einen polemischen Kommentar nicht verkneifen:
Es gibt auch einfach schönere Gebäude als das Alte Rathaus, die man nicht wieder aufgebaut hat nach dem Krieg.
Das Ding wirkte in seinem Maßstab mindestens so brachial wie das heutige - die Jahrhundertwende-Architektur hat die historische mittelalterliche Umgebung halt ebensowenig respektiert - die Sockelzonge ist extrem hoch und abweisend und die neogotische Fassade ist auch nicht gerade ein Meisterwerk.

Aber solange die breite Öffentlichkeit reflexhaft leuchtende Augen bekommt, sobald ein Gebäude mehr als 100 Jahre alt ist, weil sie in ihrer Beschäftigung mit Architektur nicht über eine dorische Säule und einen Spitzbogen hinausgekommen ist, wird dieses Thema auf ewig auf eine "Geschmacksfrage" reduziert bleiben.
Kann man das Ganze nicht einfach etwas entspannter und weniger dogmatisch angehen? "Gute alte Architektur" gegen "die Moderne" auszuspielen ist doch einfach nur unproduktiv und hilft dem Stadtbild per se erst einmal auch nicht.
Goanna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.15, 09:27   #165
ippolit
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 882
ippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Das wohl größte Problem Stuttgarts ist in meinen Augen die beengende Kessellage
Sehe ich genau diametral, das ist der Standortvorteil von Stuttgart, da es dadurch fußläufig wird, wir tolle Ausblicke haben und generell unverwechselbar dadurch sind.

Was stört ist u.a. dass die natürlichen Laufwege durch die B14 unterbrochen werden, das Bohnenviertel und Leonhardsviertel für Fremde nur im Zufall öffnet und generell nach der Gleisansammlung die B14 geändert werden sollte, vielleicht indem man den Heslacher Tunnel bis zum B10 verlängert und dann auch 4-spurig macht.

Was nicht stört, dass es urbanere Viertel wie das Europaviertel gibt, die Bibliothek die einzigartig ist und mich immer wieder neu an eine wahr gewordene M.C. Escher Zeichnung erinnert. Da verblasst nichts, das wirkt auf den Ersten, den Zweiten... einfach mal reingehen und alle Treppen bis zur Dachterrasse laufen und dann noch mal hier vorbei schauen.

Zum Thema gibt es heute eine wenig aufbauende Nachricht in der Printausgabe der StZ, dass der Ratskeller jetzt wohl nicht mehr von der Stadt saniert wird, da die Instandskosten aufgrund des neuen Brandtschutzes von 1Mio auf 3Mio steigen sollen, der Rastkeller soll bis März '16 raus. Ein Wölfle will zwar immer den Marktplatz beleben, anber 3 Mio sind ihm zu viel er sucht nach privaten Investoren.

Die Gute Nachricht ist das es sich verdichtet das Breuninger ein Cafe einrichtet.
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:03 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum