Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.19, 14:35   #1
hfrik
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2010
Ort: Leinfelden
Beiträge: 1.424
hfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiell
IBM-Gelände an der Landhauskreuzung

Bin ich blind, oder gibt es dieses Thema wirklich noch nicht per Thread? : https://www.stuttgarter-nachrichten....a15605299.html

Mehr Wohnungen dazu wäre ja eigentlich einfach: Zu den 120.000m² Büros noch mal 60.000m€ Wohnungen dazu indem man die Gebäudehöhen mit 1,5 multipliziert. Dann wäre dem Büromarkt wie dem Wohnungsmarkt geholfen - und eine Menge Arbeitnehmer würde per Fahrstuhl zur Arbeit fahren. Dem könnte man per Stellplatzbeschränkung noch kräftig nachhelfen.
Aber wozu den Einfach, wenn Baupolitik auch kompliziert geht.
hfrik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.19, 14:45   #2
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.987
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
^Jetzt bist du mir zuvor gekommen. Wollte auch gerade dazu etwas schreiben. Ich glaube das dazu bisher kein Thread exisitiert, das Projekt ist mir auch vollkommen neu. Spannende Sache jedenfalls und nochmals fast 4.000 neue Arbeitsplätze auf den Fildern, die zu den knapp 10.000 neuen Arbeitsplätzen im nahen Synergie-Park dazukommen. Zum Thema Wohnbebauung: Direkt gegenüber gibt es eine größere Brachfläche entlang der Trasse der B27. Dort befindet sich zur Zeit lediglich eine Flüchtlingsunterkunft. Dort könnte ich mir sehr gut verdichtetes und günstiges Wohnen vorstellen.
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.19, 17:31   #3
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 11.100
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
Schönes Projekt, wenn auch wie immer die unnötige Tiefstapelei verärgert. Hier verdichten scheint jedenfalls goldrichtig, und der offene Campus ist mir auch sehr sympathisch. Bitte nicht vermurksen.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.19, 17:56   #4
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.883
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Warum werden die Gebäude in der Höhe reduziert, um die Grünfläche zu verkleinern? Die Grünen sollten sich mal an ihren Parteinamen erinnern...
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.19, 20:16   #5
Trumpysky
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Trumpysky
 
Registriert seit: 02.07.2004
Ort: Stuttgart
Alter: 45
Beiträge: 277
Trumpysky braucht man einfachTrumpysky braucht man einfachTrumpysky braucht man einfachTrumpysky braucht man einfachTrumpysky braucht man einfachTrumpysky braucht man einfach
Das ist so ein Stuttgart-Fetisch unsere Stadtspitze fühlt sich erst glücklich, wenn sie als erstes erst mal die Gebäudehöhe kürzt.

Versteh ich auch nicht, gerade in der Umgebung gibt es genug hohe Gebäude. Man kürzt die Gebäudehöhe des höheren Gebäudes von 50 m auf 48,9 m. Also um einen Meter und für was?
Trumpysky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.19, 09:23   #6
hfrik
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2010
Ort: Leinfelden
Beiträge: 1.424
hfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiell
Exakt, und gleichzeitig klagt man dass zu wenig WOhnungen gebaut werden. Statt dem Investor die Karotte vor die NAse zu halten: Du darfst statt 120.000m² auch 180.000m² bauen, wenn 60.000m² Wohnungen sind, und z.B. zur Hälfte mit Sozialbindung, und dafür die Beschränkung der Stellplätze auf 2/3 des Originalwerts (sowie beibehaltung der Grünflächen).
Geht der Investor darauf ein weil es scih für ihn loht, können eigentlich alle die Sektkorken knallen lassen - die verkehrsleute, weil durch die Stellplatzbeschränkung, die Einheit von Wohnen und arbeiten sowie die ÖV und Fussgängerfreundlichkeit der hohen Baudichte die Verkehrsprobleme der Stadt vermindern. Die Sozialpolitiker, weil sie mehr Sozialwohnungen in guter durchmischung zum Vergeben haben. Die Wohnugs und Baupolitiker, weil man gleichzeitig den Wohnungs- und den Büromarkt entlastet, ohne die Flächenreserven zu sehr zu vermindern. Die Ökologen weil der zersiedelung Einhalt geboten wird, und die grossen Gebäude durch das günstige Verhältnis von Nutzfläche zu Oberfläche günstig temperiert werden können.
Nur Tante Erna sieht vielleicht in der Ferne ein neues Gebäude - das wird man in Kauf nehmen müssen. Andere müssen ja auch Tante Ernas Häuschen ansehen.
hfrik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.19, 14:15   #7
ippolit
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 785
ippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbar
^
Sehe ich fast genauso, nur würde ich heute Tiefgaragen nicht kleiner machen, weil man weniger Stellplätze vorsieht, sondern so planen, dass sie je nach Bedarf für PKW, Moped, Fahrrad oder zu einem Lager umkonfiguriert werden könnten.

Der Preis(Miete) kann dann variieren und sollte für PKWs am höchsten sein.

Sonst muss imho die U-Bahn Anbindung besser werden, die U3 alleine reicht hier nicht, wenn man auf den Plan schaut, ist der Möhringer Bhf etwas blöd gelegen, denn idealerweise würde man die U6 oder eine neue U23 vom Degerloch Albplatz und Riedsee über eine kurze neue zu bauende Verbindung (ohne Halt am Bhf Möhringen) zur Sigmaringer Strasse und weiter über die existierende U3-Trasse an Plieningen anbinden.
So wäre Plieningen und das Landhaus direkt mit dem Hbf verbunden, mit gerade mal ein paar hundert Metern neuer Schienen. Würde man dann noch die U3 bis nach Hohenheim Mensa verlängern hat Stuttgart gewonnen und die Wahrscheinlichkeit, das Menschen mit dem Öffentlichen anreisen wäre größer.

Man könnte sogar die U-Haltestelle Landhaus an der B27 entlang mit dem ENBW Areal anbinden und weiter zum Flughafen. Somit wäre dadurch der Flughafen mit der U-Bahn schneller an den Hbf angebunden...
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.19, 12:42   #8
hfrik
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2010
Ort: Leinfelden
Beiträge: 1.424
hfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiell
Nun, Fahrrad, Carsharing und sonstige Stellplätze dürften gerne in Massen vorhanden sein. Nur klassische MIV-Stellplätze nicht, sonst bekommt man probleme. Das kann man aber heute dem Investor offen halten - Minimal 0 MIV-Stellplätze, z.B. maximal 0,5 je Wohnung / 0,2 je Arbeitsplatz - wenn er mehr für Lager oder Serverräume bekommt dürfen Stellplätze wegfallen. Das umgekehrte Prinzip zur Reichsgaragenordnung.
hfrik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:42 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum