Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.06, 12:38   #16
J_M_D
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von J_M_D
 
Registriert seit: 12.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 80
J_M_D ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Bei der Schuhmannstrasse 27 wundert mich die Investitionssumme schon. Das wären ja über 6500€ per qm Mietfläche. Der Ankauf kann ja auch nicht den unterschied gemacht haben. Sind das vielleicht die Kosten für beie Objekte zusammen?
J_M_D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.06, 12:46   #17
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.399
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Stimmt, das ist ziemlich viel. Die genannte Investitionssumme umfasst aber nicht beide Objekte, denn für das Futurum gibt der Projektentwickler weitere 13 Mio. Euro an. Nachzulesen hier (PDF, 620 kB).
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.07, 17:07   #18
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.399
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Nochmals Siesmayer-Carrée

Der Altbau ist inzwischen bis auf den Rohbau zurückgebaut, bei den beiden Wohngebäuden sind die Untergeschosse in Bau. Die Wohnhäuser wurden "Villa Rose" und "Villa Calla" benannt, eine Website gibt es auch:

www.siesmayer-villen.de

Recht interessant das Info-PDF und der Top-Magazin-Werbeartikel, beide unter "Downloads" zu finden. Bild von heute:



Zum Vergleich noch einmal das Ex-Generalkonsulat im Juli 2006:



Baustelle der beiden Wohngebäude:


Alle Bilder © Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.07, 15:44   #19
Schade
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: 60323 Frankfurt
Alter: 52
Beiträge: 14
Schade sitzt schon auf dem ersten Ast
Umbau ehem. Royal Bank of Scotland?

Der leerstehende schwarze Kasten im Bereich Feldbergstr., Myliusstr. und Wiesenau im Westend wurde komplett von einem Absperrgitter umgeben. Hier war angeblich mal die Royal Bank of Scotland drin, muss aber wohl schon ein paar Jährchen her sein. Weis jemand was hier geplant wird? Ich hoffe das Ganze wird nicht saniert sondern abgegrissen und Wohngebäude gebaut, wie z.B. in der Freiherr vom Stein Strasse gegenüber der Synagoge, die ich sehr gelungen finde und sich hervoragend in des Westend einfügen. Träumen darf man ja...
Schade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.07, 20:38   #20
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.399
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Update Siesmayer-Carrée:


Bild: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.07, 14:15   #21
ponzi
Mitglied

 
Registriert seit: 15.02.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 130
ponzi ist im DAF berühmtponzi ist im DAF berühmt
Oppenheim zieht in Villa der Hypothekenbank Rheinboden

Die kölner Privatbank Sal. Oppenheim wird ab Herbst aus den derzeit angemieteten Räumen in der Untermainanlage in die bis vor kurzem von der untergegangenen Hypothekenbank Rheinboden genutzte Gründerzeitvilla in der Bockenheimer Landstrasse 23-25 umziehen. Zudem wird der ganze Komplex bis 2011 für mehr als 100 Millionen Euro umgebaut und durch Neubauten ergänzt. Der Komplex wird auch einen Handelsraum umfassen und wird 600 Mitarbeitern Platz bieten.

(Handelsblatt Printausgabe 9. Juli 2007)

Leider konnte ich zu der Meldung online nichts finden, ich habe den Artikel aus dem Handelsblatt zusammengefasst. Ich verstehe die Meldung so, dass die Bank im Herbst in den Altbau zieht und die weiteren Umbau- und Neubaumassnahmen bis 2011 durchgeführt werden. Zu den Umbau- und Neubaumassnahmen finden sich leider keine Details.
Bei dem Gebäude handelt es sich um das Sandsteingebäude aus der Gründerzeit mit prächtigem Säulenportal schräg gegenüber von der BHF-Bank, die ja seit zwei Jahren zu Sal. Oppenheim gehört
ponzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.07, 17:27   #22
garcia
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.08.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 35
Beiträge: 565
garcia ist ein geschätzer Menschgarcia ist ein geschätzer Menschgarcia ist ein geschätzer Menschgarcia ist ein geschätzer Mensch
Es handelt sich um das Gebauede der AHBR, die heute zu LoneStar gehoert. Die 100 Mio. schliessen sicherlihc den Kaufpreis mit ein. Zudem meine ich die Transaktion so verstanden zu haben, dass Oppenheim erst 2011 umzieht. Zumindest der duerfte der Mietvertrag mit Metzler in der Untermainanlage noch einige Zeit laufen.
garcia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.07, 18:19   #23
ponzi
Mitglied

 
Registriert seit: 15.02.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 130
ponzi ist im DAF berühmtponzi ist im DAF berühmt
Also, ich kann die Meldung nur so verstehen, dass Oppenheim bereits im Herbst in das Gebäude umzieht.

Hier nochmals eine genauere Zusammenfassung des Artikels Handelsblatt, 9. Juli 2007, S.22:
- Die Bank Sal. Oppenheim will ab Herbst in Frankfurt in eigene Räume ziehen, nachdem die gemieteten Büros in der Untermainanlage zu klein geworden sind.
- Die Bank hat sich für den derzeitigen Sitz der jetzt zum Eigenkapitalfonds Lone Star gehörende Allgemeinen Hypothekenbank Rheinboden (AHRB) entschieden, eine Villa aus der Gründerzeit in der Bockenheimer Landstrasse 23-25.
- Auf dem Areal soll für 100 Mill. Euro ein Um- und Neubau stattfinden, der gesamte Komplex, zu dem auch einen Handelsraum gehören wird, soll dann 2011 fertiggestellt sein und insgesamt 600 Mitarbeitern Platz bieten.

Vielleicht zieht man zuerst nur mit einem Teil der Mitarbeiter um? Wenn ich mich richtig erinnere schließt sich an den Altbau des Gebäudes ein Neubau an, der rückwärtig bis zum Kettenhofweg reicht, vielleicht konzentrieren sich Um- und Neubauten auf diesen Bereich und werden erst in Angriff genommen, wenn schon ein Teil der Mitarbeiter in den Altbau gezogen ist. Wie erwähnt befindet sich auf der anderen Seite der Bockenheimer Landstrasse das Hochhaus der zu Oppenheim gehörenden BHF-Bank, vielleicht werden in einer Übergangszeit auch Räume in diesem Gebäude genutzt.

Geändert von ponzi (11.07.07 um 13:31 Uhr)
ponzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.07, 21:32   #24
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.399
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
So langsam nimmt Frankfurt wieder Fahrt auf, wie es aussieht. Auch das zwölfgeschossige Hochhaus Bockenheimer Landstraße 33-35, früher Sitz der Hypo-Bank, wird abgerissen. Die Arbeiten laufen bereits. Danach soll dort und auf einem Nachbargrundstück ein niedrigerer Neubau errichtet werden, beauftragt ist das Büro Jo Franzke (Frankfurt). Das steht in einer heutigen Vorabmeldung der FNP.

Es handelt sich um das kleine Hochhaus mit dunkler Fassade gegenüber dem WestendDuo, erbaut 1971. Hier ein Foto von Mai 2007 aus an sich idealer Perspektive, nämlich vom Dach des WestendDuo - doch leider leider ist dieser oberste Umgang mit gerastertem Glas umgeben, so dass halt nur so etwas rauskommen konnte:



Edit - noch ein Foto vom selben Tag, diesmal ohne Pünktchen von der 44. Etage des Marriott-Hotels:

Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.07, 21:56   #25
CYFI
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von CYFI
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 769
CYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiellCYFI ist essentiell
Letzten Freitag waren deutlich die ersten Abbrucharbeiten im Bereich des Erdgeschosses zu sehen, die ich aber eher als Vorbereitungen zu einer weiteren Sanierung interpretiert habe. Ich wollte eigentlich ein Foto machen, habe es aber irgendwie dann doch verpennt. Allerdings gibt es eines vom Maintower, ohne Raster. Die Frage, was damit geschieht, drängte sich schon lange auf. Das gilt auch für den ehemaligen Ernest&Young Turm an der Eschersheimer, wobei hier wohl eher ein Komplettsanierung Sinn macht.


Bild: cyfi
CYFI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.07, 22:03   #26
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.399
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Sehr schön. Gut zu sehen, welches wohl das zweite abzureißende Gebäude ist: Vermutlich das Haus, das auf deinem Bild vor der SEB steht. Da die Straße die Niedenau ist, dürfte das mit der Ulmenstraße in der Vorabmeldung falsch sein.

Edit: Außer dem Hochhaus abgebrochen wird nicht das höhere Haus auf dem Foto genau vor der SEB (Sitz u. a. von "Haus & Grund"), sondern das auf CYFIs Bild gerade noch sichtbare kleinere Gebäude rechts davon. Anschrift Niedenau 65. Auch hier wurde mit dem Abriss schon begonnen.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.07, 22:06   #27
Brantome
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Brantome
 
Registriert seit: 20.03.2006
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 50
Beiträge: 51
Brantome befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Abriss Gründerzeithaus Schubertstraße 18

Gestern wurde in der Schubertstraße das Mansarddach einer alten Stadtvilla vom Schiefer ent-deckt (das alte verzierte Haus neben dem Struwwelpeter-Museum) - der Bauarbeiter teilte mir mit, daß es nun abgerissen wird: "Isch hätts net abgerissen, des is innen gut sanierbar, schad' drum!" Ja, das ist es in der Tat. Auch um das Haus welches für die KfW an der Senckenberganlage fallen muss, hat hier jemand einen Link?)

-----------------
Ja: http://www.deutsches-architektur-for...read.php?t=317 (ab #132). Eine Suchfunktion haben wir aber auch.
Brantome ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.07, 22:18   #28
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.848
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Wieso wird das abgerissen? Was soll denn dieser Müll schon wieder?? Die sollten sich lieber um die Bausünden kümmern und nicht noch weiter Altbauten abreißen. Echt zum kotzen!
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.07, 22:43   #29
RMA
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von RMA
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Frankfurt-Höchst
Alter: 37
Beiträge: 1.500
RMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle Zukunft
Da kann ich mich nur anschließen. Ich muss schon sagen, ich bin fassungslos - vor 40 Jahren zerstört man eines von wenigen zusammenhängend erhaltenen Gründerzeitvierteln in Deutschland für solche Monster wie aus Beitrag #2, und heute sollen die wieder für das abgerissen werden, was dort ursprünglich stand, Wohnbauten. Und klar, fleissig weiter nebenher abreissen - wir haben ja genug von dem alten Zeug (frei nach Adickes).

Nur dumm, dass eine Wohnbebauung nie wieder die Qualität eines sanierten Gründerzeitlers erreichen wird. Sorry, aber das ist in der Summe nicht nur einfach krank, sondern es sagt auch eine Menge über die Halbwertszeit und Güte sogenannter moderner Architektur aus. Aber ich weiß, gleich wird man mir wieder erzählen, dass damals einfach nicht die richtigen Architekten am Werk waren.
RMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.07, 00:41   #30
Miguel
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Miguel
 
Registriert seit: 15.07.2004
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 40
Beiträge: 831
Miguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz sein
Hochhaus Bockenheimer Landstraße 33-35

Danke für die Infos - ich hab mich schon gefragt, was da wohl passiert. Hätte auch eher auf Sanierung getippt, aber OK. Der Abriss ist kein Verlust. Weiß jemand, was derzeit mit dem Rhein-Main-Center passiert? Da sind seit Monaten Bauarbeiten im Erdgeschoss / Eingangsbereich im Gange; da sich aber am Rest der Fassade nichts getan hast, gehe ich davon aus, dass nur ebendieser Eingangsbereich saniert wird. Das dauert aber schon ziemlich lange...

Nochmal zu meiner Frage:

Was könnte Herr Schmal im Interview gemeint haben - welches Hochhaus in der Ulmenstraße soll zu einem Wohnhaus umgebaut werden? Die SEB? Das helle Gebäude vorne rechts in Schmittchens Bild, direkt an der Bockenheimer?
Miguel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:03 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum