Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.19, 13:21   #286
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.399
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Baugebiet Rebstockpark-Nordost

Im neuen Baugebiet im nordöstlichen Teil des Rebstockparks haben die Erschließungsarbeiten begonnen. Hier werden "bis zu 1000 Wohnungen" entstehen, heißt in einer Pressemitteilung der ABG Frankfurt Holding. Informationen zur Planung oben in den Beiträgen #304 ff.




Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.19, 17:39   #287
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.399
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Projekt "Da-Vinci-Garten" und Hotelneubau "Niu Air"

Lange Zeit war die Baustelle hinter Gerüsten und sichthindernden Netzen verborgen. An der Ost- und Westseite wurden diese nun abgebaut. Das ist hervorgekommen:



Gut, vom Hotelneubau wird angesichts der Visualisierungen keiner viel erwartet haben. Doch auch Stefan Forsters Wohnhausentwurf erscheint etwas trist.



Allerdings lag die Ostseite bei der Aufnahme im Schatten. Bei Sonnenschein wirkt der Neubau freundlicher. Westseite:



Auch erhält der Sockel an der Ostseite wahrscheinlich noch den hier zu sehenden Verblendklinker in kräftigem Rot. Die eigenartige Putzstruktur dürfte auf Peter Eisenmans Restockpark-Masterplan zurückzuführen sein.


Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.19, 12:45   #288
tunnelklick
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 2.111
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
Abriss und Neubau des Rebstockbades

Der zuletzt im Juni 2018 thematisierte Beschluss zum Abriss und Neubau des Rebstockbades, scheint jetzt vollzogen zu werden. In einem ersten Schritt suchen die städtischen Bäderbetriebe ein Planungsbüro, dass den Planungswettbewerb vorbereitet und durchführt.

Zitat:
Die Auftraggeberin, die BäderBetriebe Frankfurt GmbH, betreiben 13 Schwimmbäder im Stadtgebiet Frankfurt am Main, unter anderem das gegenständliche Rebstockbad. Das bestehende Rebstockbad ist das größte Erlebnisbad in Frankfurt am Main und wird jährlich von ca. 600.000 Gästen besucht. Für das bestehende Rebstockbad besteht auf Grund des Alters des Gebäudes und des baulichen Zustandes Handlungsbedarf.

Auf Basis der Untersuchung verschiedener Entwicklungsmöglichkeiten für den Standort wurde der Abriss und die Errichtung eines Ersatzneubaus, in vergleichbarer Größe zum Bestand, entschieden.

Der Neubau des Rebstockbads ist das wichtigste Schwimmbadprojekt im Rahmen des Bäderkonzeptes Frankfurt 2025 und hat, neben seiner Funktion zur regionalen Versorgung der Stadt Frankfurt am Main, eine überregionale Strahlkraft in das Rhein-Main-Gebiet zum Ziel. Die Errichtung eines Neubaus ist mit zukunftsorientierten und attraktiven Angeboten für die verschiedenen Gästegruppen und einer Untergliederung in die separaten Hauptnutzungsbereiche Sportliches Schwimmen, Erlebnisbad, Sauna und Nebenraumbereiche vorgesehen. Zur langfristigen Sicherung der Versorgung der Bevölkerung sind die Optimierung der wirtschaftli-chen Aspekte für den Bau und den Betrieb des neuen Rebstockbads von zentraler Bedeutung.
Zur erfolgreichen Umsetzung dieses Großprojekts ist ein erfahrener Partner zur Durchführung eines Planungswettbewerbs unerlässlich, denn das entstehende Bad wird als Leuchtturmprojekt regionale Bedeutung über die Stadtgrenzen hinaus entfalten.
Ziel der Ausschreibung ist der Vertragsschluss mit einem verfahrensbegleitenden Büro, das mit der Durchführung entsprechender Wettbewerbe und Vergabeverfahren für einen Generalplaner Neubau hinsichtlich regional bedeutender Bauvorhaben vertraut ist und über entsprechende, einschlägige Erfahrungen verfügt. Außerdem legt die Auftraggeberin großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit, so-dass das erklärte Ziel keine Verfahrensführung „an der Auftraggeberin vorbei“, sondern die Erreichung einer maximalen Entlastung der Auftraggeberin bei gleichzeitig sehr enger Kooperation ist.
...
Gegenstand dieser Ausschreibung ist ausschließlich die Strukturierung, Organisation und Durchführung des nichtoffenen Planerwettbewerbs mit anschließendem Verhandlungsverfahren unter Einbindung der relevanten Stellen bei der Auftraggeberin sowie den bereits gebundenen Projektpartnern (insb. externe Rechtsberater und Projektsteuerer).
...
Mit der Leistungserbringung ist unmittelbar nach Zuschlagserteilung zu beginnen. Derzeit ist avisiert, dass der Zuschlag im Oktober 2019 erteilt wird.
Vielleicht wird ja noch in diesem Jahr ein Architektenwettbewerb für das neue Rebstockbad ausgeschrieben.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.19, 13:32   #289
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.758
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Bebauungsplans Nr. 683 Ä - Rebstock

Neues zum Bebauungsplan Nr. 683 Ä

Jetzt sehen wir erstmals die Detailailausarbeitung, bisher waren nur Nutzungskonzept und Rahmenplan bekannt.

Bebauungsplan:


https://www.stvv.frankfurt.de/parlis..._AN1_BPlan.pdf

Begründung:

https://www.stvv.frankfurt.de/parlis..._Bgr_BPlan.pdf

Konkretisiert hat sich also der Hotelturm mit 70m.
Überrascht bin ich über die langweilige Kammartige Wohnbebauung im Norden und generell über die maximal 7 Stockwerke der Wohnbebauung.
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.19, 13:52   #290
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.781
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
^ Danke für den Fund. Die "Kämme" bzw. die Baukörper allgemein folgen den Fluchtlinien des Eisenmanschen Konzeptes, das bekanntermaßen ja ein mehrfach gefaltetes Gitter über das Areal legt. Diese Linien drücken sich sowohl in den Gebäudegrundrissen als auch - am Plan nicht erkennbar - an den Fassaden aus. Hat also durchaus seinen Sinn. Ob es auf mehrheitlichen Gefallen stößt, steht auf einem anderen Blatt.
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.19, 14:00   #291
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.758
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Das Eisenmansche Konzept finde ich ja auch gut, nur ging es mir um die Höhe der Gelenkgebäude des "Kammes". Hier hätte man optisch eine gute Abwechslung schaffen können, wenn man diese zB. mit 9-10 Etagen geplant hätte.
Vor allem da hier hier früher einmal tatsächlich eine Hochhausbebabauung geplant war, nach dem Eisenmanschen Konzept.
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.19, 17:14   #292
tunnelklick
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 2.111
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
Die in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Zinken des Kammes sind im B-Plan mit "VII+" gekennzeichnet. Dazu sagt die textliche Festsetzung 3.3.2, dass ein 8. Geschoss zulässig ist, wenn die Gebäudehöhe dadurch 25 m nicht übersteigt; das wird @adama vermutlich nicht besänftigen, sei aber trotzdem angemerkt. Vielleicht wird darauf ja im Wege der Befreiung noch ein Staffelgeschoss bewilligt.

Mancher wird sich gefragt haben, was im nordwestlichsten Zipfel des Plangebiets der Text "geplanter AS Katharinenkreisel" wohl bedeutet. Ich verweise dazu auf diesen Beitrag im Strang Straßenbau und Straßenplanung
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.19, 18:33   #293
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.758
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Danke, hatte ich aber gelesen. Hilft nur trotzdem nicht. Ich verstehe nicht, wieso man an dieser Stelle nicht mehr Geschosse zulässt. Wir haben ja keine Wohnungsnot. *ironie aus*

Die anderen Stellen mit "VII" können ja auch 25m hoch werden, wird optisch und bzgl. Auslastung eben nicht so prickelnd werden.
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:05 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum