Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.05, 19:44   #1
ghi
Debütant

 
Benutzerbild von ghi
 
Registriert seit: 12.10.2003
Ort: Mannheim
Beiträge: 4
ghi ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Palmengarten: Sanierung Gesellschaftshaus und andere Vorhaben

Frankfurt bekommt einen seiner schönsten Säle zurück. Der Große Saal im Gesellschaftshaus des Palmensgartens soll, wie der Magistrat beschlossen hat, wieder originalgetreu restauriert werden.

Das Gebäude wird saniert, und dabei wird der einst von Friedrich von Thiersch im Stil der Neorenaissance üppig dekorierte Große Saal originalgetreu wiederhergestellt. Das Gesellschaftshaus ist seit knapp drei Jahren wegen Baufälligkeit geschlossen.
Bei der Untersuchung des Gebäudes wurde festgestellt, daß sich hinter den nach dem Krieg angebrachten Wandverkleidungen des Großen Saals prächtige Dekorationen verbergen, die diesem Raum bei Kennern den Titel „Frankfurts Bernsteinzimmer“ eingetragen hatten.

Quelle: FAZ/Institut für Stadtgeschichte


Baujahr:
1869-71, 1879, 1928-29

Architekt:
F. Kaysser; H.T. Schmidt; E. May, M. Elsaesser, W. Hebebrand
Erbaut 1869-71 nach Plänen von F. Kaysser
Wiederaufbau des 1878 durch Brand zerstörten Gesellschaftshauses 1879 nach Entwurf von H. T. Schmidt in Formen der Neurenaissance
teilweiser Umbau im Stil der frühen Moderne 1928-29
vereinfachter Wiederaufbau nach Kriegszerstörungen
Quelle: www.frankfurt.de


Quelle: www.altfrankfurt.com




Artikel dazu aus der FNP:
http://www.rhein-main.net/sixcms/lis...cle&id=2592193


Jetzt müsste man nur noch das Gebäude äusserlich rekonstruieren und schon wäre Frankfurt wieder um ein Juwel reicher!

ghi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.05, 04:12   #2
Futz77
Humano
 
Benutzerbild von Futz77
 
Registriert seit: 02.06.2004
Ort: Guadalajara
Beiträge: 480
Futz77 ist im DAF berühmtFutz77 ist im DAF berühmt
Ganz klar...ein Gewinn. Was die Fassade betrifft: Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Futz77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.05, 11:02   #3
narvacan
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 32
narvacan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Vorsicht vor falscher Reko-Freude, es handelt sich um eine innenräumliche Renovierung durch David Chipperfield - und nicht um eine simple Rekonstruktion, dafür ist dieser Architekt viel zu selbstbewußt. Er wird wahrscheinlich eine subtile Neuversion aus Kaysers 1871-Bau und der modernen Variante von Ernst May und Martin Elsaesser aus den 1930-Jahren plus zeitgenössischen Ergänzungen schaffen. Die Fassade ist daher nicht gemeint, der großzügige Anbau wurde gestrichen. Dies war die Originalmeldung im Baunetz von 02.06.2004.
narvacan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.05, 17:45   #4
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.403
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Sicher, dass Chipperfield überhaupt noch im Spiel ist? In der Print-FR von gestern heißt es, dass der Umbau "nach den Vorgaben Chipperfields" 40 Millionen Euro kosten sollte. Jetzt sind es noch 29 Millionen.

In dem Artikel ist von "möglichst originalgetreue[r] Herrichtung des alten Festsaals" die Rede. Weiter:
"Richtig losgehen soll es dann im Jahr 2007. Kernstück ist nach Angaben von Ebelings Referenten,Wendelin Friedel, die Restaurierung des Festsaals aus der so genannten Neurenaissance, der landesweit der schönste seiner Zeit sein soll – eröffnet wurde das Gesellschaftshaus 1871. 1954 wurden die schönen Stuck verzierten Wände des Saals mit Holzlatten zugenagelt. Nun sollen die Stuckarbeiten wieder freigelegt und restauriert werden. Die Fenster zum Palmenhaus werden wieder geöffnet, erläuterte Friedel. Auch die ursprüngliche Struktur der Decke soll wieder hergestellt werden und mit Kronleuchtern glänzen. Auf der Terrasse wird es einen Biergarten geben, der ebenso öffentlich zugänglich sein wird, wie das Restaurant im Inneren."
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.05, 14:59   #5
narvacan
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 32
narvacan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Es gibt eine Meldung vom Presse- und Informationsamt vom 04.11.05, bei der Petra Roth zitiert wird mit:
Zitat:
Leicht habe man sich die Entscheidung für die Sanierung, die Kosten von 29 Millionen Euro verursache, nicht gemacht. Man sei mit großem Sparbewusstsein vorgegangen und habe die Kosten im Verlauf des Prozesses noch erheblich senken können. Mit dem Festsaal gewinne die Bevölkerung einen großartigen Festsaal zurück, der alle Gesellschaftsschichten zum Feiern einlädt: vom Karnevalsverein bis zur Gala. Das Konzept des Architekten David Chipperfield halte sie für sehr überzeugend.
narvacan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.05, 13:04   #6
FrankfurterBub
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 08.11.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 468
FrankfurterBub sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreFrankfurterBub sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreFrankfurterBub sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Egal wie - Hauptsache es passiert was mit diesem Schandfleck direkt am Eingang.
Ich verstehe sowieso nicht warum man nicht wenigstens mal die Fenster zuhängen kann - jeder Besucher der durch diesen Eingang reinkommt blickt in eine unaufgeräumte Rumpelkammer!:puke2:
FrankfurterBub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.05, 01:28   #7
micro
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von micro
 
Registriert seit: 06.03.2005
Ort: HH B MA F
Beiträge: 1.571
micro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblickmicro ist ein wunderbarer Anblick
Das ist schön! Besonders auch, dass es ein Gebäude im Pamengarten ist.
micro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.05, 15:01   #8
GJM
Mitglied

 
Registriert seit: 07.06.2004
Ort: Frankfurt
Beiträge: 197
GJM ist im DAF berühmtGJM ist im DAF berühmt
Näheres zu den Plänen der Stadt findet sich in dieser Magistratsvorlage:

[URL="http://www.stvv.frankfurt.de/PARLISLINK/DDW?W%3DDOKUMENTTYP+%3D+%27VORL%27+ AND+VERSANDPAKETDATUM+%3D+%2709.11. 2005%27+ORDER+BY+SORTFELD/Ascend%26M%3D3%26K%3DM_227_2005%26R %3DY%26U%3D1"/URL]

(Sorry, Link-Eingabe funktioniert nicht richtig, URL stimmt aber)
GJM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.05, 15:46   #9
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.403
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Nein, das funktioniert nicht. Meinst du die Vorlage M 227 2005?

http://www.stvv.frankfurt.de/download/M_227_2005.pdf
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.05, 16:58   #10
GJM
Mitglied

 
Registriert seit: 07.06.2004
Ort: Frankfurt
Beiträge: 197
GJM ist im DAF berühmtGJM ist im DAF berühmt
Richtig. Dank dem technisch bewanderten Schmittchen.
GJM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.05, 05:24   #11
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.403
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Aus der heutigen Onlineausgabe der Frankfurter Neue Presse:
"Nach langen Diskussionen soll die Renovierung des Gesellschaftshauses im Palmengarten jetzt endlich in Angriff genommen werden. Mit dem Bau könne im nächsten Jahr begonnen werden [...] Das Vorhaben soll 29,2 Millionen Euro kosten. [...]

Einsparungen wurden vor allem durch den Verzicht auf einen Anbau im Westen des Gesellschaftshauses erzielt. [...] Es sind deshalb nicht wie ursprünglich geplant zwei Lokale mit unterschiedlichen Preisniveaus möglich. Allerdings soll es im Sommer preisgünstige Angebot im Biergarten geben. Im Winter reiche das Café Siesmayer aus [...].

Im ersten Stock des Gesellschaftshauses sind Bankett- und Konferenzsäle vorgesehen. An der Westseite ist ein kleiner Anbau [...] für Haustechnik geplant. Ein Anbau aus der Nachkriegszeit wird dafür abgerissen. An der Palmengartenstraße wird es einen neuen Eingang geben, damit Restaurant und Biergarten auch ohne Eintritt in den Palmengarten zugänglich ist.

2,5 Millionen Euro kostet allein die originalgetreue Rekonstruktion des Festsaals. Die neoklassizistischen Wandverzierungen waren seit 1954 durch eine Verkleidung verdeckt, die jetzt abgenommen wurde. 'Dabei sind wahre Schätze ans Tageslicht gekommen', sagte Ebeling. Auch Christoph Mohr vom Landesamt für Denkmalpflege zeigte sich begeistert: 95 Prozent der Original-Verzierung seien erhalten, nur an wenigen Stellen sei der Stuck abgeschlagen worden. Der rekonstruierte Festsaal werde ein 'Vorzeigestück, das wir bundesweit nicht noch einmal haben'. Mohr sagte, er werde sich für einen Landeszuschuss in Höhe von zehn Prozent der Restaurierungskosten einsetzen. Rekonstruiert werden sollen auch die klassizistischen Säulen im Festsaal, die in den 50er Jahren entfernt wurden". [...]
Quelle: Frankfurter Neue Presse
Gesamter Artikel
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.05, 08:50   #12
FrankfurterBub
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 08.11.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 468
FrankfurterBub sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreFrankfurterBub sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreFrankfurterBub sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Die Sanierung wurde beschlossen, sogar ein Betreiber steht schon fest. Artikel FR vom 16.12.05
http://www.fr-aktuell.de/ressorts/fr...en/?cnt=771517
FrankfurterBub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.05, 09:01   #13
goschio1
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von goschio1
 
Registriert seit: 30.04.2003
Ort: Townsville
Beiträge: 1.218
goschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Mensch
Viel wichtiger wäre es die Fassade zu rekonstruieren. Aber immerhin besser als der jetztige Zustand.
goschio1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.05, 14:26   #14
rako
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.10.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 334
rako sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärerako sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärerako sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Die aktuelle Fassade ist selbst ein Baudenkmal. Es handelt sich um einen Umbau aus den 20er Jahren im Stil der neuen Sachlichkeit Diese Fassade zu beseitigen wäre die Zerstörung eines Baudenkmals. Im übrigen handelt es sich um sehr gelungenes Exempel der Architektur der 20er Jahre.
rako ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.05, 16:47   #15
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.898
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
^ Gelungen?
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:14 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum