Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.02.19, 20:35   #76
Goho_live
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 25.01.2018
Ort: Nürnberg
Alter: 42
Beiträge: 51
Goho_live hat die ersten Äste schon erklommen...
@Nothor: Danke für deine Ausführungen zu den Berliner Verhältnissen. Ich glaube die Stadtteile werden in Nbg in der Tat nicht SO wichtig genommen. Man lebt halt in der "Nordstadt" oder "Südstadt", egal ob das nun Glockenhof, Galgenhof oder Steinbühl is. So isser halt, der Nürnberger! :-)

@Steffen: Ich mache hier weder dich noch jemand anderen "schräg von der Seite an". Ich kommentiere und ggf. nehme ich dabei Bezug auf andere Beiträge. Mir hatte sich einfach der gedankliche Zusammenhang von Bauvorschriften und Traufhöhe zu deinem Post Stadtteil-Chaos nicht erschlossen, SORRY.

Und warum es so relevant zu sein scheint erschließt sich mir immer noch nicht. Das Ganze ist doch nur für die Verwaltung wichtig. Dem Bürger ist es doch letztendlich egal.
Goho_live ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.19, 17:05   #77
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.655
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Naja schau dir mal die Anzeigen auf den Immobilienportalen an. Da begegnet einem das pure Chaos. Da ist eine Immobilie, die in Tafelhof liegt plötzlich in Lichtenhof. Steinbühl oder Galgenhof wird eh ungern genannt, letzteres klingt schon unschön. Johannis, Thon und Gärten hinter der Veste, aber auch Rabus und Gibitzenhof wird oft als eins gesehen. Auch Rennweg und Schoppershof können viele nicht auseinander halten, auch ich nicht so recht. (Der Kundige erkennt meine Schwächen diesbezüglich an den Titeln der Sammelthreads hier). Die Schoppershofstraße liegt z.B. im Rennweg. Auch verwechsle ich immer wieder die Brettergartenstraße, Kressengartenstraße und die Holzgartenstraße, die leider in völlig verschiedenen Stadtteilen liegen. Bei der Heimgartenstraße habe ich mir gemerkt wo sie liegt, auch ganz woanders, es gibt kein zusammenhängendes Viertel, in dem die Straßen "xy-gartenstraße" heißen. In der sog. "Gartenstadt" gibt es nämlich keine einzige "xy-gartenstraße".
Durch Ehrungen und Umbenennungen haben manche Straßen nach jeder Ampel einen anderen Namen, besonders gut am Ostring abzulesen.
Ebenso gefühlt werde ich in Nürnberg häufig nach dem Weg gefragt, woher das wohl kommt? ;-)
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:06 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum