Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.18, 10:19   #31
UrbanFreak
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 401
UrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette Atmosphäre
^Bin mir nicht sicher ob ich dich wirklich verstanden habe. Ja, natürlich hat Berlin einen "ruppigen, morbiden" flair. Und das ist auch cool und macht Berlin ein Stück weit aus (neben der sehr schönen erhaltenen Gründerzeitarchitektur, die Berlin stärker dominiert aus meiner Sicht).

However: Es geht doch um viele Aspekte:

- Bezahlbare Stadt
- Nutzung des Momentums der wirtschaftlichen Attraktivität um vorhandene Flächen zu entwickeln
- Das ist eigtl. das Schlagwort: Entwicklung. Wer die RAW Ruinen als höchstes Ziel der Gefühle und Entwicklungsmöglichkeit sieht, kann ja nicht wirklich einen Faible für Stadtentwicklung haben oder?

Das Areal liegt teilweise sogar brach - man möge sich einfach mal das Satellitenbild dazu ansehen.

Bestimmte "Zwischennutzungen" sind nicht kulturelle Höhenflieger wie uns das manch einer zu verkaufen weiss, sondern wirklich ganz erbärmliche "sub-kulturelle" Ausbrüche, die man wirklich sonstwo hinpacken könnte ohne das ein Verlust zu beklagen wäre.

Klar ist auch: Der kulturelle Charakter des RAW muss natürlich erhalten bleiben. Aber das ganze muss abgerundet werden. Flächen müssen besser genutzt werden. Es muss ein besserer Mix her um diesen Ort auch insgesamt attraktiver zu machen.

Vorschlag:
- Vorhandene Ruinen mit attraktiver Zwischennutzung (Haubentaucher, Badehaus, Bar zum schmutzigen hobby, etc.) behutsam erweitern mit z.B. Anbauten für Startups und Künstler und deren Galerien.

- Leerstehende Flächen definitiv besser nutzen mit Hochbauten - bis zu max. 8 Geschosse für Büros und Gewerbe.

- Erdgeschosse der neuen Hochbauten auch für Einzelhandel nutzen um einen gelungenen Mix am Areal zu schaffen.

- Der östliche Teil des Areal steht meines Wissens einfach nur leer herum. Hier könnte man auch an Wohnbebauung denken - zumindest an der Revaler im Stil klassischer Blockrandbebauung.
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.

- Alle Bilder von mir, wenn nicht anders erwähnt -
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.18, 16:40   #32
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.701
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Bürobau statt Rosi's

Heute verschwand ein Link auf einen RBB-Beitrag in Dev0, doch darauf habe ich aus Neugier gegoogelt und fand diesen Artikel der Morgenpost vom 06.07 - der Club Rosi's (Lage) soll einem Bürobau mit EG-Gewerbe und Tiefgarage weichen. Der Vorbeischeid wurde bereits laut Verwaltung erteilt.

Etwas weiter oben wünscht sich jemand Gewerbe in den Neubauten-EGs, dem würde ich beipflichten - zumindest in dieser Hinsicht erfüllt der Entwurf die Erwartungen. Sonst beschäftigt sich der Artikel mit der Clubgeschichte, kaum mit dem Neubau.
Ich hätte noch eine Anregung für die Neubauten - möglichst keine 0815-Standardgestaltung, sondern Mut für kreative Lösungen. Mit Phantasie kann man sogar eine Verkehrsampel als Fassadendekor nutzen. Im Hotelbereich könnte z.B. das Düsseldorfer 25hours-Hotel (weitere Bilder) Anregungen liefern.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.18, 17:23   #33
HarrySeidler
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 271
HarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein Lichtblick
Die rbb Abendschau berichtete gestern über die Dialogwerkstatt RAW-Gelände aus dem Holzmarkt:

https://mediathek.rbb-online.de/tv/A...entId=53984392

Dabei kommen eine Sprecherin der RAW Kulturensemble Initiative, Betreiber der Bars & Veranstaltungsräume, Lauritz Kurth als Investor vornehmlich des westlichen Gebietes des Geländes sowie der Baustadtrat Friedrichshain-Kreuzbergs, Florian Schmidt, kurz zu Wort. Interessant sind vor allem die Äußerungen Kurths zur geplanten Neubebauung an der Seite zur Warschauer Straße mit einem Hochhaus als städtebaulicher Dominante, die sich am Narva-Turm wie dem East Side Tower ausrichten soll. Etwas überraschend betont der Betreiber des Astra-Kulturhauses die Chancen, die sich aus einem Abriss und Neubau ergeben würden.
Von den 2016 von Kurth gezeigten zwei möglichen Szenarien (einzusehen hier) scheint also das zweite vom Investor favorisiert zu werden.
__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).

Geändert von HarrySeidler (11.07.18 um 18:07 Uhr)
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.18, 19:19   #34
Architektenkind
[Mitglied]
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 693
Architektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfach
^ Eine neue Bebauung entlang der Warschauer Straße kann ich mir gut vorstellen. Gerne auch mit Hochhaus. Dass die Brache in der Mitte bebaut wird, liegt ja auf der Hand. Wichtig wäre es, die noch vorhandene Hallenfront zu integrieren, damit der Neubau nicht wie ein Fremdkörper auf dem Gelände wirkt. Die Astra-Halle finde ich, so wie sie ist, eigentlich sehr charmant. Wahrscheinlich ist sie technisch überholt und benötigt dauernde Instandhaltung – was die Zustimmung des Betreibers zu einem Neubau erklären dürfte. Ich fürchte aber, die neue Halle hätte weniger Charme als der Bestand.

Unklar ist mir, was aus den Hallen im Osten des Geländes werden soll. Auf den verlinkten Szenarien sind sie als "möglicher Neubau" eingefärbt. Das wäre ärgerlich. Es handelt sich um Backsteinhallen mit Oberlichtern, freiliegenden Stahl- oder Gusseisenträgern (bin nicht mehr sicher) und sehr viel Atmosphäre. Kaum ein zweckoptimierter und sicherheits-standardisierter Neubau käme da mit.

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
der Club Rosi's (Lage) soll einem Bürobau mit EG-Gewerbe und Tiefgarage weichen. Der Vorbeischeid wurde bereits laut Verwaltung erteilt.
Schade drum. Ich mache mir nicht viel aus Klubs, aber das Rosi's konnte man auch für Partys mieten, deshalb war ich ein paarmal da: Es gibt/gab neben dem Klubhaus einen grünen Innenhof mit Biergarten und eine phantasievoll verglaste "Remise" – eine Art Wintergarten mit Sofas, Sesseln und Couchtischen. Wieder ein typischer Berliner Szeneladen, der einem 08/15-Bau weichen muss. Sic transit gloria mundi...
Architektenkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.18, 20:01   #35
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.701
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Deswegen habe ich etwas weiter geschrieben, dass die Neubauten am besten ähnlich kreativ gestaltet werden sollten - die Fassaden wie auch die Innenräume. Das Hotel 25hours (wo ich die Innengestaltung besonders geistreich finde) steht an der Stelle eines früheren Güterbahnhof-Altbaus, wo ich lange hoffte, dass die Backsteinfassaden erhalten und wiederverwendet werden (wohl nicht, wenn eine Tiefgarage gebaut wird). Darin sass mal ein Club, von dem es in den Medien hiess, er sei legendär - inzwischen habe ich sogar den Namen vergessen. Ich glaube, die pfiffig gestalteten Räume müssen sich nicht vor der früheren ebenso kreativen Gestaltung verstecken.
Die Lokalität mit der Verkehrsampel als Fassadendekor fand ich an sehr prominenter Stelle - in der Altstadt von Den Haag, wenige 100 Meter vom Arbeitspalast des Königs. Fantasie passt nicht nur in heruntergekommene Areale.

Der Verlust wird natürlich größer, wenn am Standort bloß langweilige Rasterbauten entstehen - wenn die Stadt das irgendwie durch Gestaltungssatzung (Kreativität kann man leider schwer vorschreiben) oder verträglich regeln könnte?
Ein Hochhaus gerne, aber bitte mit einer wirklich originellen Form. Was ich hier im zweiten Szenario sehe ist selbst als Platzhalter langweilig.

Wo alte Hallen oder Mauerreste erhalten werden können, sollte man es tun.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.18, 00:09   #36
HarrySeidler
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 271
HarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein Lichtblick
Zitat:
Zitat von Architektenkind Beitrag anzeigen
Wichtig wäre es, die noch vorhandene Hallenfront zu integrieren, damit der Neubau nicht wie ein Fremdkörper auf dem Gelände wirkt.
Das sehe ich ähnlich, es sollte soviel alte Hallensubstanz erhalten bleiben wie möglich.

Zitat:
Zitat von Architektenkind Beitrag anzeigen
Unklar ist mir, was aus den Hallen im Osten des Geländes werden soll. Auf den verlinkten Szenarien sind sie als "möglicher Neubau" eingefärbt. Das wäre ärgerlich. Es handelt sich um Backsteinhallen mit Oberlichtern, freiliegenden Stahl- oder Gusseisenträgern (bin nicht mehr sicher) und sehr viel Atmosphäre. Kaum ein zweckoptimierter und sicherheits-standardisierter Neubau käme da mit.
Der östliche Bereich des RAW-Geländes ist auf den Grafiken nicht einbezogen, da er meines Wissens nicht Kurth, sondern einem anderen Unternehmen gehört. Die oben verlinkten Planungen betreffen nur den westlichen Bereich.
__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.18, 19:25   #37
HarrySeidler
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 271
HarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein Lichtblick
^Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hat im "Bezirksticker" einen Überblick und eine Zusammenfassung der Dialogwerkstatt RAW-Gelände veröffentlicht. Dabei wird auch der "Strukturplan" zur Entwicklung und die ausführliche Präsentation gezeigt. Betont wird explizit, dass der "Strukturplan" keine Aussagen über finale Baumassen treffe, mit dem "Masterplan" sei im Herbst zu rechnen.









© Urban Catalyst

Der Portikus-Fassade im mittleren Bereich soll demnach erhalten werden.
__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.18, 08:03   #38
TwistedRoad
Mitglied

 
Benutzerbild von TwistedRoad
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 207
TwistedRoad sorgt für eine nette AtmosphäreTwistedRoad sorgt für eine nette AtmosphäreTwistedRoad sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Das Hotel 25hours (wo ich die Innengestaltung besonders geistreich finde) steht an der Stelle eines früheren Güterbahnhof-Altbaus, wo ich lange hoffte, dass die Backsteinfassaden erhalten und wiederverwendet werden (wohl nicht, wenn eine Tiefgarage gebaut wird). Darin sass mal ein Club, von dem es in den Medien hiess, er sei legendär - inzwischen habe ich sogar den Namen vergessen.

Wo alte Hallen oder Mauerreste erhalten werden können, sollte man es tun.
Der Club den Sie meinten hiess "Les Halles" und war ne Zeitlang mein "Wohnzimmer" am WE gabs Flohmarkt, das Gelände des Güterbahnhofs war in den 90ern ein wenig alternativ, bohemian, ein Hauch von Metropole in Düsseldorf...

Alles plattgemacht und voll gestellt mit den üblichen Hotels und ETW Bauten.

Aber Hauptsache n paar alte Mauerreste erhalten, so als Feigenblatt und Rest Erhaltung ehemaligen Charms...
TwistedRoad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.18, 17:20   #39
HarrySeidler
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 271
HarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein Lichtblick
Die rbb-Abendschau berichtete gestern über die ersten Bautätigkeiten der Kurth-Gruppe auf dem RAW-Gelände, oder genauer: an der ehemaligen Radsatz-Dreherei. Sanierung und Umbau erfolgen offenbar durch zoomarchitekten.
__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.18, 20:07   #40
HarrySeidler
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 271
HarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein Lichtblick
^Ein schneller Blick auf die laufende Sanierung und Ausbau der Radsatz-Dreherei:







__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.18, 22:54   #41
Hallole
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Hallole
 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 964
Hallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein Lichtblick
Zitat:
Zitat von HarrySeidler Beitrag anzeigen
[..] mit dem "Masterplan" sei im Herbst zu rechnen.
[...]
Von einem der drei Investoren wurde ein "Konzept" vorgestellt; in dreieinhalb bis fünf Jahren soll nach dessen Plänen nichts mehr an den verwahrlosten Zustand des Gebiets erinnern: https://www.morgenpost.de/bezirke/fr...fuer-alle.html
Da ursprünglich geplanter Wohnungsbau gegen den erklärten Willen der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg nicht machbar sei bzw. nicht klar sei, was der Investor auf seinem Teilstück umsetzen könne, lasse sich einem Sprecher zufolge auch die Investitionssumme nicht beziffern.

Anfang 2019 werde das Gesamtkonzept für das RAW-Areal den Bezirksverordneten vorgestellt.

Auch mit Visus: https://www.rbb24.de/panorama/beitra...t-zukunft.html
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.18, 00:45   #42
HarrySeidler
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 271
HarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein Lichtblick
^Danke für den Hinweis, Hallole. Es müsste sich um folgendes Gebiet des RAW-Geländes handeln:



© Urban Catalyst

Allerdings soll wohl mehr Substanz erhalten bleiben, als im "Strukturplan" gezeigt.
__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.19, 09:26   #43
UrbanFreak
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 401
UrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette Atmosphäre
Die Berliner Morgenpost erwähnt in einem Artikel das Angebot eines Investors dort ein Schwimmbad zu errichten. Dies würde einen wesentlichen Punkt der Nahversorgung erfüllen und die Akzeptanz des Projekts erhöhen.

Tatsächlich sind Schwimmbäder für Schulen, Kitas etc. Mangelware im Bezirk. Damit sich das Angebot rechne, müssten Büroräumlichkeiten angeboten werden. Im Beispiel mind. 10 Stockwerke.

Eine Visualisierung (aus meiner Sicht reine Fantasie) eines möglichen Hallenbades im folgenden Link: https://www.morgenpost.de/bezirke/fr...iezbad-an.html

Es wäre toll, wenn sich hier etwas tun würde. Es bleibt abzuwarten...
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.

- Alle Bilder von mir, wenn nicht anders erwähnt -
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:30 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum