Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.06.16, 21:49   #91
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von Camondo Beitrag anzeigen
Ich poste es mal hier weil es der Visualisierung nach passen könnte.
Ich hatte den Entwurf schonmmal in einen anderen Thread gepostet da Langhof seine Idee ja auch für ein anderes Grundstück vorsieht. Hier bitte nur threadbezogene News posten. Danke.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.16, 23:28   #92
Hausschwamm
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 447
Hausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nett
Das Projekt lebt offenbar. Laut Website wurde diese Woche im Zuge der bauvorbereitenden Maßnahmen mit den Probebohrungen und -schürfungen entlang der historischen Uferwand begonnen.

http://www.fanny-zobel-strasse.de/news/
Hausschwamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.16, 12:17   #93
rilla90
Mitglied

 
Registriert seit: 04.09.2015
Ort: Gießen
Beiträge: 174
rilla90 wird schon bald berühmt werdenrilla90 wird schon bald berühmt werden
Bezirksverordnete stimmen für Bauvorhaben

Mit 27 Ja und 17 Nein Stimmen haben die Bezirksverordnete für das Projekt gestimmt.

http://www.berliner-woche.de/alt-tre...n-d110080.html

Somit müsste es jetzt einen gültigen B-Plan geben und der Investor wird hoffentlich bald den Bauantrag stellen.
rilla90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.16, 22:09   #94
Berlinier
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 51
Berlinier könnte bald berühmt werden
Gott sei Dank. Es herrscht doch noch die Vernunft in Berlin. Sogar ein Linker(!) hat laut dem Artikel dafür geworben. Es ist tatsächlich so, dass dort Hochhäuser hingehören. Wenn man die Spree entlang schaut, fehlen einfach die Highlights, die das Auge auf sich ziehen. Wir haben schließlich keine Elbphilharmonie.
Berlinier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.16, 22:19   #95
FloOsna
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.03.2015
Ort: Osnabrück
Alter: 38
Beiträge: 52
FloOsna könnte bald berühmt werden
Das war knapp für Agromex aber vielleicht ist das Schreckgespenst Rot-Rot Grün doch nicht so gespenstisch. Aber eigentlich auch egal, weil die wichtigsten Bauvorhaben nach meiner Meinung wie Anschutz-Postbahnhof, City West, Stadtschloss mit Chipperfield alles im Bau ist und nicht mehr verhindert werden kann.

Richtige Wolkenkratzer oder zumindest schicke Hochhäuser ala Frankfurt sind in Berlin weder gewollt noch durchsetzbar und aus dieser Sicht ist es schon erstaunlich was passiert ist und wirklich toll. Gerade der Breitscheidplatz ist der Burner geworden und auch das nördliche Umfeld des Hauptbahnhofes ist toll. Es fehlt jetzt noch das Estrel aber das ist politisch gewollt und ich denke das kommt.

Die Hochhäuser am Alexanderplatz habe ich bewusst ausgeklammert weil es nach meiner Meinung nach nicht mehr zu retten ist und die Hässlichkeit wenigstens von der Ostseite des Stadtschlosses konsequent weitergeführt wird, ist halt mein Geschmack und Geschmäcker sind verschieden. Aber der Rest vom Schloss wird absolut grandios.

Ein Teilnehmer dieses Forums hat mal geschrieben das sich Städte entweder durch Architektur oder durch das Leben an sich auszeichnen und Berlin gehört zur zweiten Kategorie. Es gibt viel was zu bemängeln ist und Berlin polarisierte schon immer aber es ist eine Stadt wo jeder leben kann wie er will was positiv wie negative für das Umfeld bedeutet.
FloOsna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.16, 02:51   #96
Hausschwamm
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 447
Hausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nett
Warum sollten Hochhäuser wie in Frankfurt in Berlin weder gewollt noch durchsetzbar sein? Die Lokalpresse feiert doch eher unkritisch jedes neue noch so kleine geplante Hochhaus.

Die Zeiten, in denen Sätze fielen wie „Hochhäuser über 150m sollten in Deutschland Frankfurt vorbehalten bleiben.“, die sind inzwischen vorbei. Solche Sätze fielen bedeutungsschwanger in den vermeintlichen Boom-Zeiten der 90er, als man noch Angst hatte, kurz nach der Einheit im In- und Ausland mit der neuen Hauptstadt zu großkotzig rüberzukommen.

Danach war in Artikeln die Rede davon, Berlin wäre vom Stadtbild her (nicht etwa wegen des Baugrunds) überhaupt nicht für eine Hochhaus-Skyline geeignet, eine Skyline wäre nirgends wahrnehmbar und andere an den Haaren herbeigezogene oder sich widersprechende Argumente.

Inzwischen sind aber überall in Europa die Hochhäuser aus dem Boden geschossen und den Kritikern gehen langsam aber sicher die Argumente aus (oder sie sterben schlicht weg). Auch in den Foren, z. B. beim Tagesspiegel, überwiegt inzwischen gefühlt die Befürwortung.

Was bleibt ist vor allem die durch und durch verbitterte Schaum-vorm-Mund-Fraktion wie z. B. „Karla Pappel“, die gegen das Projekt in der Fanny-Zobel-Straße mobil machen. https://karlapappel.wordpress.com
Deren Seite erzeugt bei mir (ich bin „betroffener“ Anwohner) einfach nur für ungläubiges Staunen. Es lohnt sich wirklich, so eine radikale Seite mal komplett zu lesen. Ein Facepalm jagt dort den anderen. Und ich gehöre definitiv der großen Zielgruppe an, für die diese wenigen Personen meinen zu sprechen.
Hausschwamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.16, 20:04   #97
Matte
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Matte
 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 712
Matte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Aus aktuellem Anlass bei diesem Projekt, dachte ich, daß a) einige von euch könnten ja hier allgemein erklären, wie es abläuft
und b) es viele geben wird, die mit diesen Begriffen vielleicht nicht so vertraut sind.
Was bedeutet B-Plan (schon hier könnte es ja Missverständnisse geben - handelt es sich doch um Bebauungsplan und nicht etwa um ein Back-Up, einen sog. Plan-B - nicht alle hier sind schließlich vom Fach) und wenn dieser gültig ist und daraufhin ein Bauantrag gestellt wird, wie lange darf gerechnet werden bis zum Baustart?
Vielleicht hat ja jemand auch ein "Timeline-Diagramm! o. ä.

Ich denke das dies für viele interessant wäre und daraufhin kann dieser Post dann in einen vorhandenen Thread oder ein neu anzulegenden verschoben werden.
__________________
"In the field of discovery, chance only favours a prepared mind." (L. Pasteur)
Matte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.16, 14:21   #98
rilla90
Mitglied

 
Registriert seit: 04.09.2015
Ort: Gießen
Beiträge: 174
rilla90 wird schon bald berühmt werdenrilla90 wird schon bald berühmt werden
Auf der offiziellen Projektseite wurde nun verkündet,dass seit dem 05.12. Leitungsarbeiten auf dem Gelände stattfinden und zwar bis Ende März 2017.

http://www.fanny-zobel-strasse.de/news/

Weiß jemand,was das genau heißt:werden da Leitungen für diese Gebäude verlegt oder ist das was anderes?

Und werden sonst Leitungen nicht meist unmittelbar vor einem Baubeginn verlegt?Vielleicht weiß jemand,was damit genau gemeint ist und als welches Zeichen dies zu werten ist,bzgl.Realisierungschancen.
rilla90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.16, 13:21   #99
Blaine
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.03.2016
Ort: Friedrichshain
Alter: 74
Beiträge: 51
Blaine könnte bald berühmt werden
Je nachdem werden noch Leitungen von den BWB, Vattenfall etc umgelegt oder/und der Planung angepasst. Gerade bei größeren Projekten lohnt es sich auch eine Weile vor Baubeginn den Tiefbau vorbereitend durchzuführen, um eventuell auftretende Probleme rechtzeitig zu erkennen. Details wissen natürlich nur die Beteiligten.
Es ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen für die Realisierung.
Blaine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.17, 20:56   #100
Matte
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Matte
 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 712
Matte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Agromex informiert seit diesem Jahr wieder in regelmäßigen Abständen.
Außerdem ist jüngst eine neue Visualisierung dazu gekommen!
http://www.fanny-zobel-strasse.de/
__________________
"In the field of discovery, chance only favours a prepared mind." (L. Pasteur)
Matte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.17, 19:31   #101
Dunning-Kruger
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: Chiemgau
Beiträge: 756
Dunning-Kruger hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Bezirksverordnetenversammlung sagt Ja!

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick hat in ihrer Sitzung vom 22.06.2017 dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan für das Areal in der Fanny-Zobel-Straße mit einer deutlichen Mehrheit zugestimmt.

Nun sind die Vorstellungen im dritten Quartal 2018 mit der Vermarktung zu starten. Zuvor schon sollen bauvorbereitende Erschließungsmaßnahmen auf dem Baugrundstück stattfinden und das Areal dekontaminiert werden, damit dann mit dem Aushub der Baugrube begonnen werden kann. Die Baugenehmigung erwartet der Projektentwickler bis Ende des Jahres 2017.

Q: PM
Dunning-Kruger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.17, 20:10   #102
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.782
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
6 Jahre für das Baurecht. Puha.
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.17, 23:43   #103
UrbanFreak
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 403
UrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette Atmosphäre
Unglaublich, wie langsam das geht. Ich bezweifle irgendwie das hier dieses Jahr noch Bagger anrollen. Aber die Nachricht ist natürlich positiv!
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.

- Alle Bilder von mir, wenn nicht anders erwähnt -
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.17, 08:49   #104
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Hihi, auch der Tagesspiegel berichtet über die Genehmigung des B-Plans. Und während die Grünen das Projekt mit den Kampfwörtern Kapital und Größenwahn ablehnen stimmten SPD und Linke dafür. Dabei hätte eine Ablehung der Planung durchaus zum Bau von Twin-Tower-Duplikaten ohne Durchgänge zur Spree führen können.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.17, 13:15   #105
KaBa1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: Ortenau
Alter: 58
Beiträge: 451
KaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von Batō Beitrag anzeigen
Hihi, auch der Tagesspiegel berichtet über die Genehmigung des B-Plans. Und während die Grünen das Projekt mit den Kampfwörtern Kapital und Größenwahn ablehnen stimmten SPD und Linke dafür....
...Na ja, die LINKE scheint jetzt wohl wieder dagegen zu sein (zumindest Frau Gottwald aus dem Abgeordnetenhaus), obwohl die BVV Köpenick ja schon grünes Licht gegeben hatte. In der Berliner Zeitung kritisiert sie, dass dort keine Sozialwohnungen gebaut würden, obwohl das möglich gewesen wäre. Laut Berliner Zeitung sieht das der Senat natürlich anders.
__________________
Alle dargestellten Fotos - sofern nicht anders angegeben - stammen von mir (© KaBa1).
KaBa1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:58 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum