Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.08.18, 16:03   #436
Dunning-Kruger
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: Chiemgau
Beiträge: 754
Dunning-Kruger hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Der Verkauf der 377 Wohneinheiten soll im Q1 2019 beginnen. Derzeit befinden sich die Planungen für das Innendesign und Raumaufteilung in der Schlußphase. Das Haus wird über ein eigenes Kino, Spa und eine Terrasse für Bewohner verfügen, wie auch über eine Tiefgarage für PKWs und Fahrräder.
Zudem werden in 35 Stockwerken auch Gewerbe- und Einzelhandelsflächen vermarket.

Q: Mansion Global
Dunning-Kruger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.18, 12:05   #437
ElleDeBE
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von ElleDeBE
 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 561
ElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein Lichtblick
Nach Jahren des Stillstands bekomme ich mittlerweile den Eindruck, dass auf dem Alexanderplatz eine "Wer-sich-zuerst-bewegt,-hat-verloren"-Situation eingetreten ist, in der die beiden Hauptprotagonisten ständig warten, dass der jeweils andere tätig wird, weil der Baubeginn des Anderen den Wert des eigenen Projekts noch einmal erhöht. Alle die Ankündigungen, Webseiten, kleine pseudobauvorbereitende Maßnahmen etc. erscheinen vor diesem Hintergrund als Taschenspielertricks, durch die Aktivität bloß simuliert wurde.

Unabhängig davon, ob das so ist oder nicht, sollte es doch möglich sein, einen spekulationsgetriebenen Stillstand, der zu Lasten einer wachsenden Stadt geht, weniger attraktiv zu machen, z.B. durch eine jährlich spürbar wachsende Grundsteuer auf brachliegende Baugrundstücke, besonders auf solche, bei denen eine Baugenehmigung vorliegt. Gibt es so etwas anderswo? Was spräche dagegen?
__________________
»Den Wachen gehört eine und gemeinsame Welt, jeder Schlafende dagegen wendet sich seiner eigenen Welt zu.«
Heraklit
ElleDeBE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.18, 13:32   #438
UrbanFreak
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 402
UrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette Atmosphäre
Ich schließe mich deiner Meinung an. Es ist eine unerträgliche Verzögerungstaktik die viele Unternehmen hier betreiben.

Aber wenn das Grundstück nicht mit irgendeine Art Bauzwang belegt ist, wird es wahrscheinlich nachträglich keine Möglichkeit geben Druck zu machen.
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.

- Alle Bilder von mir, wenn nicht anders erwähnt -
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.18, 14:41   #439
ElleDeBE
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von ElleDeBE
 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 561
ElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein Lichtblick
^ So weit ich mich erinnere, gab es für manche Baugrundstücke am Alexanderplatz genau eine solche Auflage, innerhalb von zehn Jahren oder so zu bauen, sonst würde die Baugenehmigung erlöschen. Ich kann hier über Suche gerade nichts finden, es wurde aber im DAF wiederholt diskutiert. M.W. verstrich diese Frist folgenlos, war also offenbar nicht wirksam.

Mir schwebt daher ein Pendant zur Staffelmiete vor, eine Art Staffelgrundsteuer oder die Inversion der KfZ-Schadenfreiheitsklassen, übertragen auf Grundstücke, Bauverzögerungsgrundsteuerklassen, die beim normalen Grundsteuersatz beginnen und jährlich langsam um einen bestimmten Prozentsatz wachsen, so lange nicht gebaut wird, und noch einmal schneller, sobald die Baugenehmigung erteilt ist. Etwas also, das Spekulationsanreize wirksam reduziert.
__________________
»Den Wachen gehört eine und gemeinsame Welt, jeder Schlafende dagegen wendet sich seiner eigenen Welt zu.«
Heraklit
ElleDeBE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.18, 14:46   #440
Achilles1993
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 07.06.2018
Ort: Berlin
Alter: 26
Beiträge: 18
Achilles1993 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Es ist allgemein bei großen Bauprojekten in Deutschland üblich, dass im ersten Jahr nach der Baugenehmigung nur ein Schild aufgestellt wird und keine großen Bauarbeiten passieren. Das hat was mit der Drittanfechtung von Baugenehmigungen zu tun, wo mangels Bekanntgabe eine Widerspruchsfrist von einem Jahr nach Kenntnisnahme (etwa durch ein Bauschild) gilt. Erst danach kann der Bauherr sicher sein, dass er tatsächlichen bauen darf, da sonst im Falle eines Widerspruchs erstmal das Weiterbauen zu stoppen ist und ggf. alles auch Rückgängig zu machen wäre.

Der ABC-Tower ist im übrigen auch das erste Vorhaben am Alexanderplatz mit einer Baugenehmigung. Ich nehme mal an, dass dort mit großen Bauaktivitäten erst nach dem Winter zu rechnen ist.
Achilles1993 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.18, 15:00   #441
ElleDeBE
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von ElleDeBE
 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 561
ElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein LichtblickElleDeBE ist ein Lichtblick
^ Danke, das mit der einjährigen Widerspruchsfrist war mir nicht bekannt. (Die Dauer kommt mir im Zeitalter des Internets übrigens etwas anchronistisch vor, vielleicht ließe sie sich ohne Schaden verkürzen?) Da die Baugenehmigung für den ABC-Tower im März 2018 erfolgte, wäre demnach ein Baubeginn im März 2019 wahrscheinlicher, oder nicht?
__________________
»Den Wachen gehört eine und gemeinsame Welt, jeder Schlafende dagegen wendet sich seiner eigenen Welt zu.«
Heraklit
ElleDeBE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.18, 15:14   #442
Camondo
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Camondo
 
Registriert seit: 30.08.2013
Ort: Berlin und Paris
Alter: 55
Beiträge: 1.531
Camondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz sein
^ Im März 2019 steht der Brexit an. Je nachdem wie der ausfällt, ob ordentlich oder ohne Regelwerk ausgestattet, wird das so oder so zu erheblichen Turbulenzen an den Märkten führen. Das wäre jedenfalls ein denkbar schlechter Termin für den Baubeginn.
__________________
„Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.
Camondo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.18, 15:50   #443
zabto
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 7
zabto befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Achilles1993 Beitrag anzeigen
Es ist allgemein bei großen Bauprojekten in Deutschland üblich, dass im ersten Jahr nach der Baugenehmigung nur ein Schild aufgestellt wird und keine großen Bauarbeiten passieren. Das hat was mit der Drittanfechtung von Baugenehmigungen zu tun, wo mangels Bekanntgabe eine Widerspruchsfrist von einem Jahr nach Kenntnisnahme (etwa durch ein Bauschild) gilt. Erst danach kann der Bauherr sicher sein, dass er tatsächlichen bauen darf, da sonst im Falle eines Widerspruchs erstmal das Weiterbauen zu stoppen ist und ggf. alles auch Rückgängig zu machen wäre.

Der ABC-Tower ist im übrigen auch das erste Vorhaben am Alexanderplatz mit einer Baugenehmigung. Ich nehme mal an, dass dort mit großen Bauaktivitäten erst nach dem Winter zu rechnen ist.
Das mit der einjährigen Widerspruchsfrist ist etwas pauschal formuliert. Zum einen dürfte die Bekanntgabe erfolgt sein und wenn nach Bebauungsplan eine Genehmigung erteilt wurde, ist ein Baustopp aufgrund eines Widerspruches sehr unwahrscheinlich. Da müssten schon grobe Verfahrensfehler gemacht worden sein. Dies ist aber gerade aufgrund der jahrelangen breiten öffentlichen Diskussion nicht zu erwarten.
zabto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.18, 17:43   #444
Achilles1993
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 07.06.2018
Ort: Berlin
Alter: 26
Beiträge: 18
Achilles1993 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Das ist rechtlich aber nicht richtig. Es geht dabei um die Bekanntgabe der Baugenehmigung gegenüber den Drittwidersprechenden. Und das kann quasi jeder mit einem nachbarschaftsrechtlchen Belang sein. Beispielsweise wenn deine Nachbarn eine Baugenehmigung für einen Anbau bekommen, dann würdest du ja auch keinen Brief der Baugenehmigung bekommen, obwohl er für dich als Dritter einen belastenden Verwaltungsakt darstellt. Und mangels Bekanntgabe beträgt die Widerspruchsfrist ein Jahr ab Kenntnisnahme. Dies wäre dann der Zeitpunkt ab dem du Bautätigkeiten wahrnehmen würdest.

Außerdem hat ein Widerspruch verwaltungsrechtlich stets aufschiebende Wirkung, außer die Behörde ordnet die sofortige Vollziehung an oder der Begünstigte beantragt Eilrechtschutz gegen die aufschiebende Wirkung. Aber ein soleches begründetes Interesse dürfte bei einem privaten Bauvorhaben wohl nicht gegeben sein. Wenn jemand also gegen die Baugenehmigung Widerspruch einlegt, dann müssten die Bauträger erst vor dem Verwaltungsgericht einen Antrag auf Entfall der aufschiebenden Wirkung beantragen. Und das dauert natürlich auch. Ob die Baugenehmigung dem qualifizierten Bebauungsplan entspricht hat keine Auswirkung auf die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs, sondern nur darauf ob der Widerspruch begründet ist.
Achilles1993 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.18, 17:25   #445
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.953
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
^ Es ist genau umgekehrt: Widerspruch und Anfechtungsklage haben kraft Gesetzes (§ 212a Abs.1 BauGB) keine aufschiebende Wirkung; um diese wiederherstellen zu lassen, muss der drittbetroffen Nachbar einen Widerspruch einlegen und zugleich einen Antrag nach § 80 Abs. 5 VwGO stellen. Die Baugenehmigung ist also für den Bauherr immer sofort vollziehbar. Diese Regelung wurde Ende der 90er Jahre eingeführt, um das Investitionshemmnis "Nachbarwiderspruch" zu entschärfen.

Die Drittwiderspruchsfrist läuft mit Kenntnisnahme der Baugenehmigung. War der Nachbar schon im Baugenehmigungsverfahren beteiligt, setzt ihn das Bauamt von der Erteilung in Kenntnis; unterlässt das Bauamt dies, wäre der Bauherr gut beraten, den Nachbarn das Deckblatt der Baugenehmigung zur Kenntnis zu bringen und ihnen den geplanten Baubgeinn anzuzeigen. Damit setzt er die Nachbarn unter Zugzwang. Wenn sie dann noch glauben, durch das Bauvorhaben in ihren Rechten verletzt zu sein, müssen sie unverzüglich, d.h. ohne schuldhaftes Zögern, ihre Rechtsbehelfe ergreifen, ansonsten sie ihr Rechtsschutzbedürfnis verlieren.

Geändert von tunnelklick (05.09.18 um 18:14 Uhr) Grund: Rechtschreibung
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.18, 18:13   #446
Achilles1993
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 07.06.2018
Ort: Berlin
Alter: 26
Beiträge: 18
Achilles1993 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Oh danke, dann hab ich wieder dazu gelernt. Wusste nicht, dass es BauGB eine Spezialregelung gab. Und mein Repetitor hat mir da wohl Mist erzählt...
Achilles1993 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.18, 23:01   #447
Architektenkind
[Mitglied]
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 693
Architektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfach
Aus einem Nebensatz in diesem RBB-Beitrag geht hervor, dass Monarch Ärger mit "der Finanzverwaltung" hat, weil er Baufristen nicht eingehalten habe. Was auch immer das konkret bedeuten mag – seit ein paar Erdbewegungen im Frühjahr, die via eigener Facebook-Seite als Startschuss für den Bau verkauft wurden, ist auf dem Gelände nichts mehr passiert. Ich vermute mal, dass der Investor auf desto höhere Verkaufserlöse spekuliert, je später das Haus fertig wird – aber das ist natürlich reine Spekulation...
Architektenkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.18, 16:59   #448
TwistedRoad
Mitglied

 
Benutzerbild von TwistedRoad
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 207
TwistedRoad sorgt für eine nette AtmosphäreTwistedRoad sorgt für eine nette AtmosphäreTwistedRoad sorgt für eine nette Atmosphäre
Landbanker

In Spandau hat Monarch vor 5 Jahren ein Bauschild für ein Wohnungsbauprojekt enthüllt (Maselakepark). Die Brache dort besteht meines Wissens nach immer noch...
TwistedRoad ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.18, 20:52   #449
Dunning-Kruger
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: Chiemgau
Beiträge: 754
Dunning-Kruger hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Die Funkstille und Verzögerung beim Alexander Tower ist wohl im Moment durch Schwierigkeiten mit dem Nachbarn Alexa bedingt. Es geht um Einschränkungen im Betrieb des Shopping Centers durch die Baustelle und so wird ein bestehender Vertrag derzeit neu verhandelt. (Info stammt aus einem anderen Architekturforum)
Nun gibt es auf der FB-Seite des Projekts als Antwort auf einen Kommentar die sinngemäße Aussage, dass der Vertriebsstart im 1.Quartal 2019 beginnen soll, wie auch die Bauarbeiten, da die Streitigkeiten mit den Alexa Eigentümer fast geklärt seien.
Wir werden sehen.
Dunning-Kruger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.18, 21:00   #450
Hausschwamm
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 447
Hausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nettHausschwamm ist einfach richtig nett
„da die Streitigkeiten mit den Alexa Eigentümer fast geklärt seien.“ – Dann hoffen wir mal, dass es am Ende nicht fast geklappt hätte.
Hausschwamm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:34 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum