Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.07.17, 11:00   #46
ma-frey
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Kernen im Remstal
Alter: 54
Beiträge: 466
ma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz sein
Gewöhnliche Wohnbauten unter futuristisch/modischer Fassade versteckt, so wäre mein spontanes Urteil dieser durchaus interessanten Bauten.

Geplant wurde es vom Architekturbüro Frank Ludwig GmbH.

Der Neubau an der Ecke Hauptstätterstraße/Fangelsbachstraße wirkt schon durch seine dunkle Färbung und der bedruckten Glasfassade als Fremdkörper. Sein direkter Nachbar zur linken kann architektonisch nicht ernst genommen werden:




Blick in die Fangelsbachstraße mit dem hellen Pendant an der Tübinger Straße:




Das kleine Haus wirkt jetzt verloren zwischen den Neubauten:




Einblick zu den interessanten Balkonen im Hof. Silesia hat da interessante Bilder der Hofbebauung gezeigt:




Der helle Eckbau Fangelsbachstraße/Tübinger Straße zeigt eine gerade sehr in Mode befindliche ich sag mal Mäanderfassade. Leider kann man sehr zeitgeisthaftiges nicht allzu lange sehen. Die Schrägdächer finde ich hier eher unpassend zum Ausdruck der Fassade:




Gut gefällt mir eigentlich der Gegensatz schwarz/weiß, bei den Bauten:




Die Neubauten im Kontext der Bebauung an der Tübinger Straße:




Besonders gestaltet wurden insbesondere die Balkonbrüstungen, bzw. die vorgesetzten Glasbänder:




Die Glasbänder an den schwarzen Häuser stellt ein Beziehung zur Glasfassade der WGV von Hascher und Jehle am nächsten Block her. Ist mir gestern aufgefallen:




Auf den ersten Blick unscheinbar und ich war mir nicht ganz im klaren, ob ich hier ein modernisierten Fünfziger-Jahre-Bau oder einen Neubau vor mir habe. Aber (wenn das Dach nicht so im Blick ist) ein klar ohne Schnick-Schnack gestaltetes Wohnhaus, das mit einer gewissen Selbstverständlichkeit hier steht und wohl lang ansehen kann:

ma-frey ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:14 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum