Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.17, 13:46   #46
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
Es geht darum, dass sich niemand im Senat darum zu scheren scheint, was mit der City West geschieht. Denkmalschutz der Westberliner Moderne des Ernst-Reuter-Platz? Pf, wen interessierts, weg mit dem alten Kram. Aber wehe hinter das Haus des Lehrers wird ein Hochhaus gepflanzt, das dessen Wirkung im Stadtbild "beeinträchtigen" könnte, dem nimmt sich eine Senatorin aber persönlich an, so geht es ja nicht. Das Schimmelpfeng? Da machte man sich nicht einmal die Mühe einer Debatte. Usw. Und irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem man sagen muss "Stopp, bis hier und nicht weiter". Und wenn dies der Punkt ist, so be it.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 13:51   #47
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.187
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
Gemach! Ich kann deinen Ärger nachvollziehen, weil auch mich der Abriss dieses Gebäudes ärgert. Aber ganz so schlecht ist es um den Denkmalschutz in der City West nicht bestellt. Zoo-Palast und Bikini-Haus wurden aufwendig renoviert.
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 13:52   #48
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
Weil die Eigentümer das von sich aus wollten und keinen Abrißantrag gestellt haben. Der Senat kann sich das nicht ans Revers heften.

Diese geilen Platten am Thälmann-Park in Ostberlin (Einweihung 1986)

https://upload.wikimedia.org/wikiped...lmann-Park.jpg

sind übrigens ziemlich exakt so alt, wie dieses Gebäude hier. Und was hat das Land Berlin mit denen gemacht? Es hat sie sogar unter Denkmalschutz gestellt, damit sie auf ewig unverändert häßlich und banal bleiben mögen.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 13:54   #49
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.728
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Da hat dir Architektenkind nun schon ausgiebig zu erklären versucht, dass es einen gewissen Unterschied zwischen mittel- bis langfristigen städtebaulichen Leitlinien und konkreten Bauprojekten eines des Besitzers einer nicht denkmalgeschützten (und viel jüngeren) Immobilie und dem Einfluss der Stadtentwicklungssenatorin gibt und du willst es immer noch nicht verstehen. Der Rest ist dann der übliche Wutbürgersprech gepaart mit Politikerbashing. Architektenkind hat Recht, das nimmt hier ziemlich eklige Züge an und erinnert nicht selten ans Reko-Nachbarforum, dass sich nicht zuletzt deswegen eines ziemlich homogenen Restinteresses erfreut.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 13:56   #50
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
^erkläre mir tumben Wutbürger doch einmal, wie z. B. der vom Land Berlin angestrengte Denkmalschutz für die Platten Thälmann-Park in deine Entgegnung passt? Ich bin halt einfach begriffsstutzig, das musst du bitte entschuldigen.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 13:57   #51
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.187
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
Ich find's auch schlimm. Ich liebe die Postmoderne. Und dieser Bau ist ein herausragender Vertreter der Postmoderne. Eines der besten Gebäude überhaupt in Berlin.

Was kann man jetzt noch tun? Gibt es die Möglichkeit, eine Petition oder was Ähnliches an den Senat zu schreiben? Oder an irgendeine Zeitung? Würde das etwas bringen? Wenn jemand ein Schreiben aufsetzt, wäre ich bereit, mit zu unterschreiben. Vorausgesetzt meine Stimme gilt überhaupt als Nicht-Berliner.

Zitat:
Zitat von DaseBLN Beitrag anzeigen
Architektenkind hat Recht, das nimmt hier ziemlich eklige Züge an und erinnert nicht selten ans Reko-Nachbarforum,
Ähm, lieber DaseBLN, dieses Gebäude ist überragend. Hier geht's nicht einfach nur um ein x-beliebiges Fachwerkhaus.
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 13:59   #52
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
Man könnte beim Denkmalschutz eine Aufnahme in die Denkmalliste beantragen. Das müsste auch von Amts wegen pflichtgemäß geprüft werden. Alleine, die Präferenz des Denkmalamts bzgl. den Bauten, die zwischen Krieg und Wende in Berlin gebaut wurden, liegt quantitativ ganz eindeutig im ehemaligen Ostberlin, wenn man sich einmal die Denkmalliste anschaut. Einklagen lässt sich solch eine Aufnahme in die Denkmalliste nicht. Und selbst dann - siehe Schimmelpfeng und andere.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 14:06   #53
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.187
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
Wie gesagt: wenn jemand hier im Forum ein Schreiben für den Erhalt aufsetzt, bin ich bereit, meinen Namen mit darunter zu setzen.

Vielleicht würde ein Kontaktaufnahme mit einer Zeitung zuerst einmal mehr bringen zwecks Publicity.
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 14:08   #54
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
Ich mach mich mal schlau, ob da überhaupt noch was zu machen ist (wenn die Abrißanzeige schon da ist, dann kannst du das vergessen). Immerhin will ein Investor hier einen dreistelligen Millionenbetrag investieren, der lässt sich bestimmt nicht von einem rührigen Leserbrief aufhalten.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 14:14   #55
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.187
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
rühriger Leserbrief ... ein gut gemachter Zeitungsartikel ist nicht zu unterschätzen.
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 16:15   #56
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.728
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Zitat:
Zitat von Pumpernickel Beitrag anzeigen
erkläre mir tumben Wutbürger doch einmal, wie z. B. der vom Land Berlin angestrengte Denkmalschutz für die Platten Thälmann-Park in deine Entgegnung passt? Ich bin halt einfach begriffsstutzig, das musst du bitte entschuldigen.
Kein Problem. Es handelt sich dort weder um ein Einzelgebäude, noch sollte mit dem Denkmalschutz noch fix schnell ein Bauvorhaben verhindert werden, wie es dir hier offenbar vorschwebt. Ist doch nun wirklich nix Neues, dass ein Ensembleschutz einfacher zu verhängen ist, als die Denkmalschutzwürdigkeit eines bestimmten Gebäudes gerichtsfest zu begründen.

Zitat:
Zitat von Architektur-Fan Beitrag anzeigen
Ähm, lieber DaseBLN, dieses Gebäude ist überragend. Hier geht's nicht einfach nur um ein x-beliebiges Fachwerkhaus.
Deine Meinung. Das Thema ist ja nun fast 6 Jahren am köcheln, so wichtig kann dir das also wohl kaum gewesen sein, dass du jetzt erst bereit bist, irgendwo deine Unterschrift drunter zu setzen.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 16:35   #57
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.187
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
^ ich habe eben immer gehofft, daß sich die Neubaupläne nicht konkretisieren.

Übrigens: "am Köcheln" schreibt sich groß. Das ist nämlich ein substantiviertes Verb. Der Fehler wird aber ganz häufig gemacht. :-)
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 17:06   #58
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Laberrababa...

Warum hat die Voba damals eigentlich nicht schon 60m hoch gebaut? Ich denke das hätte den Anreiz abzureißen und neuzubauen deutlich verringert.
Es ist schade um den Bau, aber ich kann es dem Investor nicht verübeln das volle legale Bebauungspotential des Grundstücks ausschöpfen zu wollen.
Schon allein die vollen 6 Geschosse die er nun höher bauen kann sind ein gewichtiges Argument.
Auf das Äußere scheint es dem Investor dagegen nicht so sehr anzukommen. Die Glasfassade ist 0815. Viel ärgerlicher finde ich die sperrige Form. Gerade auf der veröffentlichten Visu empfinde ich den Baukörper ziemlich klobig:


(C) Grüntuch-Ernst Architekten

Mit doppelter Höhe würde das dann schon besser passen, doch dann müsste ein B-Plan her.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 17:24   #59
TowerMaranhão
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 515
TowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein Lichtblick
Das Schweigen der Berliner Politik zu diesem Abriss ist schon bemerkenswert angesichts des Theaters, das um jeden mediokren Plattenbau, der womöglich einmal abgerissen werden könnte, gemacht wird. Da gebe ich Pumpernickel recht. Hier steht nun wirklich mal ein besonderes Stück Architektur auf dem Spiel, ein Bau, der wie ein Leuchtturm in seiner tristen, gleichförmigen Umgebung wirkt.
TowerMaranhão ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 17:35   #60
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Würde es sich um ein Wohngebäude (mit im Idealfall sehr günstigen Mieten) handeln wäre das vermutlich auch der Fall.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:59 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum