Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.18, 17:05   #136
Hallole
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Hallole
 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 980
Hallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein Lichtblick
Aus 2016:
Zitat:
Zitat von Batō Beitrag anzeigen
Eine weitere Baulückenschließung ist in der Jahnstraße 84 in Britz geplant. Die Gestaltung des Neubaus mit dunkelgrauem Holz und beerenfarbenen Sonnenblenden ist relativ speziell:

http://abload.de/img/urbanestads2h.jpg
(C) Grossmann & Berger GmbH

Vertriebsstart laut Exposé Ende 2016.
Letzteres verschob sich um ein Jahr: https://www.berlin-neubau.com/news/u...ertriebsstart/
Demnach sollen die 9 ETW im Neubau in Holzbauweise an der Straße im Herbst bezogen werden können; abgetrennt durch einen Innenhof, entstehen weitere 6 ETW in einem modernisierten Altbau.
Fotos: https://www.berlin-neubau.com/news/u...-februar-2018/

Projektseite: https://www.urbanest.de/seiten/holz_haus.php
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.18, 21:08   #137
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.437
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Neukölln: Neubau Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.


Quelle: https://www.berliner-woche.de/neukoe...trasse_a174122| (C) CHZH+XQ Architekten

Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. hat bekanntlich einen Wettbewerb zur Neuerrichtung eines Bundeskompetenzzentrums in der Hermannstraße ausgelobt.

Der Wettbewerb wurde bereits Ende Juli 2018 prämiert. So erhielt das Bad Homburger Büro CHZH + XY Architekten und Designer den ersten Preis. Gemäß der Bauauflagen sieht der Entwurf einen dreiteiligen Baukörper vor, der zur Hermannstraße drei und zur Friedhofsseite ein Geschoss hat.

Auf Wunsch der Jury soll hingegen die Fassadengestaltung noch nachgearbeitet werden. Insbesondere der Bezug zum Thema "Grün" soll stärker herausgearbeitet werden. Die Baukosten belaufen sich auf ber 6,5 Millionen Euro und werden überwiegend vom Bund getragen, der den Neubau als „Pilotprojekt multifunktionales Gebäude in Holzbauweise“ einstuft.

Die Fertigstellung ist dann für 2021 geplant.

Quelle: https://www.berliner-woche.de/neukoe...trasse_a174122
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.18, 22:58   #138
RawData
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.12.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 27
RawData sorgt für eine nette AtmosphäreRawData sorgt für eine nette AtmosphäreRawData sorgt für eine nette Atmosphäre
Hasenheide 74

zuletzt hier

Aktueller Stand beim Neubau an der Hasenheide 74





Nochmal ein Link zum Projektentwickler mit einigen Visualisierungen
__________________

Bildrechte: (C) RawData
RawData ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.18, 11:10   #139
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.437
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
2 Neubauten an der Herrmannstraße geplant



Quelle: https://www.berliner-woche.de/neukoe...trasse_a186479 | (C) „AFF architekten“

Am Rand des Friedhofs Jerusalem V, Hermannstraße 84-90, plant die Schöpflin-Stiftung zwei Neubauten zu errichten. Zum einen das „Haus für gemeinnützigen Journalismus“ [Status: Architektenwettbewerb in Vorbereitung], zum anderen ein Haus für die „Spore-Initiative“, die sich für den Umweltschutz einsetzt.

Für das Haus für die „Spore-Initiative" wurde ein Architektenwettbewerb veranstaltet, den das Berliner Büro „AFF architekten“ für sich entscheiden konnte.

AFF planen ein Haus aus rotem Ziegelmauerwerk zu errichten. Das Erdgeschoss soll eine Cafeteria und ein Auditorium beherbergen. Im 1. OG sind Ausstellungsflächen, darüber eine Bibliothek, Seminarräume, Künstlerapartments, Ateliers und Büros vorgesehen. Die Dachterrasse soll z.T. für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Der Baustart ist noch nicht genau terminiert, es könnte aber schon im nächsten Jahr los gehen.

Quelle: https://www.berliner-woche.de/neukoe...trasse_a186479
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.19, 13:14   #140
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 29
Beiträge: 656
RianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle Zukunft
Neubauvorhaben Hasenheide 74

An der Hasenheide 74 ist bei dem Bauvorhaben von Frankenstein Consult nun auch der östliche Hochpunkt mit elf Etagen im Rohbau nahezu fertiggestellt (zuletzt in #138). Das Bauvorhaben schafft an dieser Stelle einen städtebaulich guten Abschluss der südlichen, straßenbegleitenden Bebauung. Dennoch bin ich sehr verwundert, dass das Stadtplanungsamt dieser immensen Baumasse (und damit der Abweichung vom gültigen Baunutzungsplan) zugestimmt hat. Den Hochpunkt finde ich nachvollziehbar, aber gerade im Übergang zur westlichen Bestandsbebauung fallen die vielen Staffelgeschosse doch recht negativ auf. Architektonisch wird das Bauvorhaben laut projekteigener Homepage wohl eher Mittelmaß.





__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.19, 19:04   #141
UrbanFreak
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 405
UrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette Atmosphäre
Das ist ein massiver Klopper - 300 Wohnungen. Davor war es laut Google Maps einfach nur ein Parkplatz bzw. eine Brache. Da werden auf einem Schlag ca. 600 Menschen mehr leben.

Ich finde der Bau hat etwas brutales.
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.

- Alle Bilder von mir, wenn nicht anders erwähnt -
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.19, 12:38   #142
Hallole
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Hallole
 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 980
Hallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein LichtblickHallole ist ein Lichtblick
Maybachufer 36-38

Zuletzt: https://www.deutsches-architektur-fo...&postcount=113
Vorstellung des Patzschke-Projekts: https://www.deutsches-architektur-fo...6&postcount=76

Im März sollen dort die ersten Mieter einziehen: https://www.berliner-woche.de/neukoe...chufer_a201925
--> Gesamtansicht: https://media04.berliner-woche.de/ar...244231_XXL.jpg

Ein Edeka-Supermarkt und eine Kita seien dort neben 71 Wohnungen auch an der Nansen- und der Manitiusstraße entstanden.
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.19, 17:00   #143
antoniaducesa
Debütant

 
Registriert seit: 08.03.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 1
antoniaducesa befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wie kann es denn sein, dass das genehmigt wurde, wenn es nicht dem Bebauungsplan entspricht?

Ich war neulich erschrocken, weil es die Sichtachse an der Hasenheide abgesperrt hat. Man hätte dich zumindest zum Eingang hin flacher bauen müssen.
antoniaducesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.19, 13:40   #144
UrbanFreak
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 405
UrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette Atmosphäre
Das klingt toll - wäre ein Traum!

Anbei auch ein Update zu einem Projekt direkt an der Sbahn Neukölln. Ich glaube das wird ein weiteres Hostel:

__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.

- Alle Bilder von mir, wenn nicht anders erwähnt -
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.19, 12:06   #145
Baukörper
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Baukörper
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 49
Beiträge: 802
Baukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfach
Hermannstraße

Hatte wir das schon?

An der Hermannstraße ensteht ein Neubau für die Verwaltung des evangelischen Friedhofverbands. Ein schönes Gebäude, wie ich finde, welches auch im Rohbau schon weit gediehen ist, wie die Morgenpost berichtet.

Nur ein Teil wird selbst genutzt, ein Teil wird vermietet und es sind auch Ladenlokale eingeplant.

Außerdem geht der Bericht noch auf die bereits von nikolas (#139) genannten Neubauten in der direkten Umgebung ein.
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.19, 11:26   #146
UrbanFreak
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 405
UrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette Atmosphäre
Es sieht nicht schlecht aus, was ich aber einfach nicht verstehe: Wieso erhöht man nicht wenigstens bis zur Traufhöhe. Das ist doch mitten in Berlin - Wohnraum wird hier benötigt und warum also nicht ergänzt?
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.

- Alle Bilder von mir, wenn nicht anders erwähnt -
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.19, 16:35   #147
HarrySeidler
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 271
HarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein LichtblickHarrySeidler ist ein Lichtblick
^ Weil die geplanten und entstehenden Neubauten auf beiden Seiten der Straße nicht im Blockrand stehen, sondern sich zwischen die Bebauung der Kirchhöfe sowie der Friedhofmauern und -tore eingliedern. An dieser Stelle der Hermannstraße liegen sich zwei streifenförmige Kirchhöfe gegenüber. Die auf der in der Morgenpost gezeigten Visualisierung angeschnittene Altbebauung findet sich hier.
__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:09 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum