Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.06, 15:02   #16
Sagan
Mitglied

 
Benutzerbild von Sagan
 
Registriert seit: 04.05.2003
Ort: Bremen
Beiträge: 207
Sagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer Mensch
Ja, es bleibt zu hoffen, dass das Projekt verwirklicht wird. Im Moment ist der Vorplatz und der Bahnhof bzw. der Busbahnhof einer der häßlichsten, die ich kenne. Das Posthochhaus wird ja dann auch noch zum Teil hinter den Arcaden verschwinden.
Das der Ringpark um den jetzigen Busbahnhof erweitert wusste ich garnicht.

Wohin kommt eigentlich der Busbahnhof? Wird das Parkhaus saniert/abgerissen?
Sagan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.06, 15:09   #17
Manuel Karl
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel Karl
 
Registriert seit: 15.03.2005
Ort: Unterfranken
Alter: 41
Beiträge: 258
Manuel Karl ist im DAF berühmtManuel Karl ist im DAF berühmt
Das alte Quellenbach-Parkhaus soll abgerissen werden, so zumindest meine letzte Info.

An die Stelle des jetzigen (Kurzzeitparker- bzw.) Besucherparkplatzes sowie der Taxistände kommt dann der ZOB hin.

Der jetzige ZOB wird dem Ringpark zurückgegeben.
Manuel Karl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.06, 15:22   #18
Sagan
Mitglied

 
Benutzerbild von Sagan
 
Registriert seit: 04.05.2003
Ort: Bremen
Beiträge: 207
Sagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer Mensch
Danke für die Info. Werde mal ein Bild vom Parkhaus machen, das den Verlust zeigt, der durch einen Abriss entstünde.

Geändert von Sagan (03.02.06 um 17:31 Uhr)
Sagan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.06, 17:01   #19
Manuel Karl
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel Karl
 
Registriert seit: 15.03.2005
Ort: Unterfranken
Alter: 41
Beiträge: 258
Manuel Karl ist im DAF berühmtManuel Karl ist im DAF berühmt
Aus der heutigen Onlineausgabe der Mainpost...

Laut einem Artikel der heutigen Mainpost laufen die Vorbereitungen und Planungen im Hintergrund auf Hochtouren. Sowohl die mfi AG, die Stadt Würzburg sowie natürlich die Bahn (wenn von dieser jedoch noch kein Kommentar hierzu) arbeiten Hand in Hand, um einen Bundesweiten Architekturwettbewerb auszuschreiben. Dies umfasst u.a. die Materialien der neu zu errichtenden Bahnhofsplatz-Shops, die Anzahl der Stellplätze, Zu-/Abfahrten sowie Lieferwege, Einbindung des bestehenden POST-Hochhauses etc. pipapo.

Zur Zeit sind 16.500qm Verkaufsfläche auf 2 Etagen geplant (ECE-Center in Schweinfurt um die 22.000!), evtl. werden es (real) mehr, das ist noch nicht endgültig entschieden.

Laut einer Meldung bzgl. der Übernahme der Einzelhandeslstandorte der Fa. Duttenhofer (Hauptgeschäft Domstraße WÜ + TOP3-Niederlassungen in WÜ-Dürrbachau, Schweinfurt & Bad Neustadt) durch Mediamarkt gab die METRO-Gruppe bekannt, dass man, sofern die Arcaden wirklich spruchreif bzw. eine Baugenehmigung vorliegt mit im Boot sein werde (SATURN-Markt, was nach 2 MM-Märkten in WÜ-Lengfeld, dem dann neuen inWÜ-Unterdürrbach sowie dem Umzug der MM-"Computerwelt" in die Domstraße, Duttenhofer-Hauptniederlassung dann bereits der 4. Markt in WÜ wäre, ob das auf Dauer gutgehen wird steht in den Sternen, Stichwort: Verdrängungsmarkt!?).

Weitere Wegpunkte auf dem (hoffentlich gutgehenden) Weg zu den Arcaden:

- Im Frühjahr(?) soll der Stadtrat das Genehmigungsverfahren einleiten (weia!), bei gleichzeitiger Abstimmung über den Architektenwettbewerb.
Danach Planauslegung, Anhörung Bürger/Träger.

- Bis Herbst soll ein Gewinner der Ausschreibung gefunden werden.

- Bis Anfang/Mitte 2007 soll dann Baurecht vorliegen und mit dem (Um-)Bau begonnen werden.

-------

Da kann man nur hoffen, dass sich das durch Hickhack diverser IGs nicht wieder so hinauszögert wie bereits seit über einem Jahr sondern Schnurstracks durchgezogen und schnellstmöglich gebaut wird.
Manuel Karl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.06, 15:25   #20
yyyves
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von yyyves
 
Registriert seit: 06.05.2003
Beiträge: 432
yyyves ist ein geschätzer Menschyyyves ist ein geschätzer Menschyyyves ist ein geschätzer Menschyyyves ist ein geschätzer Mensch
BBUUUUUUUUUHHHHHHHHHHHHH

wo soll ich bitte mein Auto abstellen jeden Tag ?????????

PPFFUUUIIIIIII

die Arcaden sollten am Stadtrand entstehen, so wird das tatsächlich eine richtige Konkurrenz zur doch recht schönen Innenstadt...
__________________
Grüße yyyves

....die ganze Welt ist ein Verein...
yyyves ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.06, 15:33   #21
Manuel Karl
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel Karl
 
Registriert seit: 15.03.2005
Ort: Unterfranken
Alter: 41
Beiträge: 258
Manuel Karl ist im DAF berühmtManuel Karl ist im DAF berühmt
Warum...

Dauerparker im Quellenbach-Parkhaus?

Bisher war noch keine Rede davon, Ersatzparkplätze für Dauerparker im Arcaden-Parkhaus einzurichten, dies wird wohl auch ein Punkt sein, der noch mit ins "Tagesprogramm"/Protokoll aufgenommen wird bzw. werden muss.

Wende dich doch hierzu einfach mal ans WÜ'er Rathaus und/oder an die mfi.
Manuel Karl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.06, 16:35   #22
Sagan
Mitglied

 
Benutzerbild von Sagan
 
Registriert seit: 04.05.2003
Ort: Bremen
Beiträge: 207
Sagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer Mensch
yyyves,

Ich weiß ja nicht, ob du die Umgebung des Bahnhofs kennst, aber wie sollten die Arcaden eine negative Auswirkung auf ihre Umgebung haben? Schau dir mal in meinen Würzburg Thema die Gegend an. Zweitens ist bis jetzt das Design noch nicht bekannt.
Bin noch nicht dazu gekommen das Quellenbachparkhaus zu foten, aber wie könnte da ein Abriss als Verlust bezeichnet werden. Außer für die Parkplätze, OK. Ansonsten gibt es ja ,wie du ja weißt, viele andere Parkhäuser und Parkplätze rund um die Altstadt.

Durch die Arcaden bekommt der Einzelhandel in der Altstadt Konkurrenz. Dies ist aber auch der einzige Aspekt, der negative Auswirkungen auf die Altstadt haben könnte. In Sachen Architektur aber definitiv nicht!
Sagan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.06, 13:31   #23
yyyves
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von yyyves
 
Registriert seit: 06.05.2003
Beiträge: 432
yyyves ist ein geschätzer Menschyyyves ist ein geschätzer Menschyyyves ist ein geschätzer Menschyyyves ist ein geschätzer Mensch
@Sagan.
du hast natürlich recht, habe mich falsch ausgedrückt, ich meine natürlich das ca 10Min weiter eine recht schöne und belebte Innenstadt durch diese Arcaden ausgedörrt wird, darin besteht meine Kritik.
Ich brauche kein Parkhaus in der Altstadt, ich brauche einen Parkplatz am Bahnhof (schätze mal inzwischen bestimmt an die 200 Dauerparker dort incl. Strassenrand). In Zeiten der bescheidenen Arbeitslage nehmen die "Jobinhaber" immer längere Anreisezeiten in Kauf.
__________________
Grüße yyyves

....die ganze Welt ist ein Verein...
yyyves ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.06, 17:58   #24
Sagan
Mitglied

 
Benutzerbild von Sagan
 
Registriert seit: 04.05.2003
Ort: Bremen
Beiträge: 207
Sagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer Mensch
Habe mir nochmal die Planung unter Wuerzburg-arcaden.de -> Gesamtplanung angeschaut. Demnach sollen östlich und westlich vom Bahnhof neue Parkplätze entstehen. Dürfte sich also nicht wirklich viel an der Parksituation ändern. Wobei ich nicht weiß, wie es für Dauerparker aussieht.
Östlich vom Bahnhof befindet sich ja das Quellenbachparkhaus. die Frage bleibt was mit ihm geschieht. Wahrscheinlich bzw. hoffentlich wird das Parkhaus abgerissen und östlich vom neuen ZOB neu errichtet.

Geändert von Sagan (11.02.06 um 14:16 Uhr)
Sagan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.06, 14:20   #25
Sagan
Mitglied

 
Benutzerbild von Sagan
 
Registriert seit: 04.05.2003
Ort: Bremen
Beiträge: 207
Sagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer MenschSagan ist ein hoch geschätzer Mensch
Das besagte Parkhaus:


:puke:
Sagan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.06, 18:36   #26
Manuel Karl
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel Karl
 
Registriert seit: 15.03.2005
Ort: Unterfranken
Alter: 41
Beiträge: 258
Manuel Karl ist im DAF berühmtManuel Karl ist im DAF berühmt
Interview mainpost mit Projektleiter seitens Stadt...

Laut einem Interview der Mainpost mit dem Projektleiter "Arcaden" seitens der Stadt Würzburg, Herrn Wiegand, laufen momentan die Abstimmungen aller (Kritik)Punkte mit mfi und der Bahn, damit im Mai (geplant war bereits März, aber nunja) ein Gesamtpaket dem Stadtrat vorgelegt und der Architektenwettbewerb ausgeschrieben werden kann.

In diese Planungen werden sogar Bereiche im Norden des Bahnhof-Areals (zwischen Weinberg "am Stein" und Hauptbahnhof, also an der Nordtangente B27) mit einbezogen, da diese, angeblich(!), von der Bahn nichtmehr dringend benötig werden würden und man gerne die geplante Untertunnelung der Bahngleise bis zu diesem Bereich durchführen würde. Dies böte weiter städtebauliche Entwicklungsmöglichkeiten (von der Finanzierung mal abgesehen ).

Herr Wiegand sieht die kommenden Sitzungen mit dem Stadtrat sehr zuversichtlich, hoffen wir mal, dass das gut- und möglichst schnell über die Bühne geht.

Lageplan: http://www.manuelkarl.de/daf/bhf-arcaden.jpg
Manuel Karl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.06, 12:07   #27
Manuel Karl
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel Karl
 
Registriert seit: 15.03.2005
Ort: Unterfranken
Alter: 41
Beiträge: 258
Manuel Karl ist im DAF berühmtManuel Karl ist im DAF berühmt
(Wohl) erneute Aktionen GEGEN die Arcaden in SW und WÜ ...

Laut einem Artikel der MainPost (Registrierung erforderlich) wurden die Gegner der geplanten Arcaden in Würzburg sowie Schweinfurt vom Düsseldorfer Architekt Dr. Walter Brune, seines Zeichens erklärter Gegner der großen ShoppingCenter, ermutigt, nicht klein beizugeben und sich mit großem Medienrummel gegen die Planungen zu stellen und die, leider nur hauchdünnen Pro-Arcaden-Entscheidungen, doch noch zu kippen... ermutigt hierdurch planen Einzelhandesverbände natürlich bereits, hier wieder aktiv zu werden.

-----------

Die haben es immer noch nich' so ganz kapiert, oder? "Breuninger" verlässt die Stadt, weil sie nichtmehr vergrößern konnten (und im bestehenden Gebäude nicht durften), sprich: Es in Würzburg keine ausreichend großen (innenstadtnahen) Verkaufflächen fanden!!!

Die kleinen Einzelhändler sterben aus, sofern sie nicht sehr spezialisiert sind, die Ketten setzen sich mehr und mehr durch und genau diese brauchen, damit es sich rentiert, Platz, viel Platz! Diesen kann man in einer gewachsenen Stadt leider nicth immer (in jenem gewünschten Umfang) bieten. Also was nun? Lieber einen potentiellen Investor (und Breuninger ist nunmal definitiv jemand, womit man sich als Stadt gutstellen sollte) vergraulen ("Schau doch zu, wo du fündig wirst") oder doch über den eigenen Schatten springen und auchmal die "Alteingesessenen" (Händler) vor den Kopf stoßen ("Hallo, bitte aufwachen, Wettbewerb!!!") und Neues angehen!?

Klar wird Würzburg nichtmehr dramatisch wachsen (momentan ca. 130000 Einwohner, wird wohl evtl. noch über die nächsten 10 Jahre auf ca. 135000-1370000 wachsen), aber es sollte seine Funktion als Oberzentrum (=Einzugsgebiet von ganz Unterfranken sowie nördliche Teile BWs und Mittelfrankens) stärken. In Aschaffenburg (teilw. Schweinfurt) sind momentan mehr Planungen und Aktivitäten festzustellen als in der Hauptstadt.

Wobei: Auf Wikipedia steht Würzburg beim Wachstum (2001-2004) an erster Stelle???
Gibts da andere Seiten, wo man das nachvollziehen kann?

Auch werden die Leute nicht mehr Geld haben, welches sie dann ausgeben können. Aber: Wenn in der Stadt alles so bleibt wie es ist (immer mehr Ketten = Gleichnis, immer mehr Billig-Marken = Ramsch, Kaiserstraße als bestes Beispiel), warum sollte man sich dann überhaupt noch nach Würzburg bewegen, wenn man doch schnell und bequem alles "übers Netz" bekommt?

Es muss Anreize geben, überhaupt noch in die Stadt zu gehen/fahren. Wenn alles schon bekannt ist, dann wird man sich das überlegen, denn Waren bekomme ich übers Netz bzw. auf der grünen Wiese (Gewerbeparks) günstiger als beim Fachhändler in der City.

Zudem sollten die Einzelhändler den Bau der Arcaden als Impuls sehen, sich zusammenschliessen (=Kirchturmdenken beiseite!!!) und gemeinsam Innenstadt-Aktionen planen, Gutscheine, Gewinnspiele, Punktesysteme (evtl. verrechnung mit Parkgebühren) etc.

Aber es wird nur gejammert...

Das regt mich schon irgendwie auf
Immer alles andere schlechtreden, man könnte ja davon betroffen sein.

Geändert von Manuel Karl (28.03.06 um 12:25 Uhr)
Manuel Karl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.06, 16:38   #28
LeFay
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.11.2005
Ort: Frankenthal
Beiträge: 566
LeFay wird schon bald berühmt werdenLeFay wird schon bald berühmt werden
Ich glaube, die Würzburger müssen erst so tief fallen, wie die Ludwigshafener, dann werden sie merken, daß sie den Widerstand aufgeben sollten.
Ludwigshafen hat jahrzehntelang die Innenstadt hermetisch abgeschirmt. Der Decathlon durfte nicht in die Innenstadt, da mann dann den Zusammenbruch der alteingessenen Einzelhändler befürchtete. Nur daß es fast keine andere Geschäfte in diese Richtung gab.

Folge war, daß inzwischen über die Hälfte aller Innenstadtläden 1-Euro-Shops oder Backfactorys sind. Der Leerstand ist immens. Der befürchtete Zusammenbruch kam gerade wegen dem Schutz der alten Einzelhändler, da diesen die Kundschaft wegstarb, aber keine neuen Geschäfte nachrückten. Teufelskreis. Jetzt wird ein Einkaufszentrum in der Innenstadt geplant, in der Hoffnung, daß zumindest teilweise die nach BaWü abgeflossene Kaufkraft zurückzuholen und so trotzdem dem Einzelhandel unter die Arme zu greifen...
__________________
Man kann mit einer Wohnung genau so töten wie mit einem Gewehr.

Heinrich Zille
LeFay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.06, 21:32   #29
Manuel Karl
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel Karl
 
Registriert seit: 15.03.2005
Ort: Unterfranken
Alter: 41
Beiträge: 258
Manuel Karl ist im DAF berühmtManuel Karl ist im DAF berühmt
@LeFay:

Genau das mein(t)e ich damit:

Auch in den WÜ'er Straßen gibts mittlerweile übermässig viele "Discount-Bäcker" (die nicht wirklich billiger sind als ein alteingesessener, dessen Ware dafür doch meist noch besser schmeckt als diese Fabrik-Rohlinge, auch wenn hier mittlerweile auch viel automatisiert wurde). Einer, vielleicht 2 davon auf die gesamte Stadt (mit Bezirken) verteilt ist ja i.O., aber mittlerweile 4 alleine in der Innenstadt ist zuviel des Guten. Genauso mit den Billig-Ramschern, die meistens von "Jamba-Anhängern" heimgesucht werden und (wirklich übelst) billigsten China-/Taiwan-Ramsch unters Volk schieben, gibts mittlerweile mehr als genug...

In den Seiten- bzw. kleineren Gassen gibts (mittlerweile) auch einige Leerstände (gut, einige sind nicht lange leer, wären es aber besser geblieben *an Pimkie/Orsay's und Konsorten denk* ), in welchen früher einmal sehr bekannte Händler (Spruch noch vor ca. 20 Jahren: "Was willst'? Ach, da gehst zum .... und käffstes, ganz eeefach") drin waren, WEG.

Bereits unsere Eltern sind wohl größtenteils mobilisiert aufgewachsen, haben dann durch (uns) Kinder möglichst schnell und bequem die Großeinkäufe (auch damals schon größtenteils auf der "grünen Wiese" bzw. in extra Einkaufs-Centern) erledigt und sind wieder heimgerauscht, es war/ist einfach und stressfrei. Keine Familienmama wird dies heute mit Sack und Pack, sorry, Kindern dabei in der Stadt tun (ausser sie wohnt auch dort ).

Man sieht es doch auch daran, dass in WÜ-Innenstadt in den bestehenden Läden die Leute oft bis vors Fenster (ein Wunder, dass sie nicht DURCH die Türe) fahren, um "nur mal schnell was abzuholen oder zu schauen". Sich an der Talavera hinstellen, auf die StraBa warten ("DA rüberlaufen? Ich bin doch nicht bescheuert!", dabei sind es gerademal max. 2Km Luflinie) um mit dieser hineinzufahren dauert zu lange = verlorene Zeit, dann doch lieber gleich zum MediaMarkt, WalMart & Konsorten im WÜ'er Norden über die B19/Greinberg, das dauert nicht ganz so lange...

Also müsste genau HIER der Einzelhandel angreifen: (Anteilsmässige/Prozentuale) Parkgebührenerstattung, Punkte-/Gutschriftskonto, gemeinsame Veranstaltung (hier vor allem für Kinder, Thema Demographie, eine Stadt wieder attraktiv und interessant für Kinder machen und nicht nur als Sinnbild eines "Hier kriegst du ALLES, was du willst, wenn du GELD hast"-Wesens, auch hier müsste die Stadt selber, also die Verwaltung einiges tun).

Zudem müssten einige Händler, die schon seit Jahrzehnten hier ansässig sind, sich wirklich einmal fragen, ob die Kundschaft von vor ca. 20-30 Jahren noch diesselbe ist, die heute bei ihnen durch die Türe kommt (Qualitätansprüche, Wegwerfmentalität, Einkommen, Zukunftsunsicherheiten). Kein (normaler!) Mensch wird für einen Anzug noch 500€ beim TOP-Herrenausstatter hinlegen, wenn er diesen lediglich ein paarmal anzieht (Taufe, Hochzeit) und geht halt doch zu H&M/C&A und holt ihn für ca. 100€. Zudem man weiss, dass auch die "guten" Marken mittlerweile alle in Polen/China nähen/Produzieren lassen (Stichwort: Adidias-Schuhe). Die Leute haben gemerkt/wissen, dass das gleiche Produkt woanders auch wesentlich günstiger zu haben ist (Lebensmittel: Kupsch/Aldi, Fernseher: Loewe/NoName, die Röhre kommt sowieso lediglich von den 3-4 großen Herstellern weltweit davon, egal was auf dem Gehäuse steht).

Aussenrum steht die Zeit halt nicht still und andere Kommunen sind da wesentlich aufgeweckter, Aschaffenburg profitiert hier noch von der Main/Rhein-Metro und dem ganzen Städtchen-/Autobahnengewusel dort drüben.

In Kitzingen stehen große US-Gebiete zur Konversion an und evtl. würde mfi sogar dort drüben investieren (ich denke, KT wäre um jeden Invesort in dieser Größe dankbar), sollte sich WÜ wiedermal eine Chance totreden. Angeblich würde sogar IKEA in den Mainfrankenpark gehen, sollte der "Feldhamster" den Standort an der B19 kippen. Deshalb sollten sie jeden Strohhalm, denen ihnen ein Investor gibt, greifen, natürlich alles durch Verträge Hieb- & Stichfest abgesichert (nicht so ein peinliches Debakel wie beim Hotelturm-Projekt, wobei hier die Stadt eher weniger dafür kann).

Und wenn z.B. IKEA noch einen (ansonsten in weite Ferne gerückten) neuen B19-Anschlussknoten quasi mitfinanziert, hat doch auch die Stadt(-Verwaltung) etwas gewonnen? Gut, man könnte es Bestechung (seitens Investor) nennen, aber hey, gabs das nicht schon immer? Nur: Je mehr Geld im spiel/zur Verfügung, desto offensichtlicher...
Manuel Karl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.06, 21:35   #30
Manuel Karl
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel Karl
 
Registriert seit: 15.03.2005
Ort: Unterfranken
Alter: 41
Beiträge: 258
Manuel Karl ist im DAF berühmtManuel Karl ist im DAF berühmt
Trotz allem guter Hoffnung...

Und mal ein Bild, wie ich sie mir so vorstelle:



Autos parken quasi im EG, im 1. OG sind die Läden, 2. OG ist im Grunde nur noch Verwaltung sowie natürlich das Glasdach mittig.

Laut einem Aushang im Zelt vorm Bahnhof vor einiger Zeit ist ja aber nur vorgesehen, das Ding bis auf den jetzigen ZOB zu ziehen, also wird der "Hintern" nicht ganz so weit nach Westen ragen, hier war auf den Plänen von mfi ein großer Kreisel angedacht, keine Ahnung ob das auch so umgesetzt wird. Zumindest müsste hier dann fast eine direkte Anbindung an die B27 (unter den Gleisbetten durch) stattfinden, da man sonst über den neuen Hafen 'reinrollen müsste, der mit "Brücke der Deutschen Einheit" (A3/A81-Einpendler und A7-Abkürzer ) und Einzug aus Veitshöchheim/MSP in Stoßzeiten teilw. doch schon einiges an Verkehr hat, könnte knapp werden.
Manuel Karl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:39 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum