Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.03, 00:43   #1
el mariachi
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.379
el mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nett
Unter den Linden

(Beitrag hierher verschoben)

Es geht doch!

Berlins erste Rekonstruktion seit der Wende: Heute weiht Bertelsmann das Kommandantenhaus ein
von Rainer Haubrich



Noch fremdelt das Kommandantenhaus. Zu perfekt, zu frisch, zu hell wirkt der Bau. Aber die Spuren der Witterung werden schon bald für eine Wiedereingliederung des Spätheimkehrers in den Boulevard Unter den Linden sorgen. Ein halbes Jahrhundert lang war das Gebäude aus dem Berliner Stadtbild verschwunden. Jetzt ist es wieder da, äußerlich originalgetreu rekonstruiert, als Berliner Repäsentanz des Bertelsmann-Konzerns.


Was für ein Erlebnis sind die solide aufgemauerten Wände mit ihrem dezenten Schmuck wenn man sie vergleicht mit den Vorhangfassaden des neuen Berlin aus Glas und Stahl oder dünnen Natursteinfliesen mit offenen Fugen dazwischen, aus denen der Isolierschaum quillt. Woher nur nehmen so viele zeitgenössische Architekten den Hochmut, sich über den "Kulissenzauber" von Rekonstruktionen zu mokieren? Der Boulevard Unter den Linden ist, wie jede Prachtstraße, eben auch eine Kulisse. Und in der Tat eine zauberhafte - mit den untereinander kommunizierenden klassischen Architekturen.


Den Ursprungsbau hatte 1653 der kurfürstliche Architekt Johann Gregor Memhardt als sein Privathaus errichtet, seit 1799 war das Gebäude Wohnsitz des Berliner Stadtkommandanten. 1873 wurde das barocke Mansarddach durch ein weiteres Geschoss ersetzt und die Fassade im Stil der Renaissance umgestaltet. Die DDR riss das im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigte Haus ab, um Platz zu schaffen für den weißen Riegel des Außenministeriums, der wiederum 1995 abgerissen wurde.


Die Rekonstruktion der Fassaden durch die Berliner Architekten Stuhlemmer war mühsam, weil es keine Baupläne mehr gab. Sie mussten anhand von historischen Fotos des Preußischen Messbildarchivs neu erstellt werden. Auch die Schmuckelemente wurden nach digital geschärften Fotovorlagen von Bildhauern nachgebildet.


Das Kommandantenhaus war architektonisch belanglos, wie uns die Bauhistoriker versichern. Aber was besagt das schon? Für seine fulminante Wirkung ist gar nicht entscheidend, ob es sich um große Architektur handelt. Der profilierte Kubus gibt dem Auftakt der Linden wieder Halt und dem prächtigen barocken Zeughaus ein Gegenüber. Er stellt die Folge der Palais' bis zur Staatsoper wieder her und komplettiert damit das staunenswerte Aufbauwerk der DDR, die Unter den Linden nach und nach das Zeughaus, die Neue Wache, das Forum Fridericianum mit Opernhaus und Prinzessinnenpalais wiederherstellte. In den sechziger Jahren wurde sogar das benachbarte Kronprinzenpalais komplett rekonstruiert, dessen Ruine nach dem Krieg abgetragen worden war. Wer sich einmal vorstellt, alle diese Gebäude wären im jeweils aktuellen Zeitstil neu errichtet worden, kann ermessen, welch glückliche Hand die Verantwortlichen hier durch Zeiten und Systeme hinweg bewiesen haben.


Im Inneren des Kommandantenhauses, das der Kölner Architekt Thomas van den Valentyn gestaltet hat, fremdelt man erneut. Denn man betritt nicht das Foyer eines Palais', sondern den Messestand eines Global Players, der seine "corporate identity" vermitteln möchte. Das Erdgeschoss besteht im Prinzip aus einem einzigen kühlen Raum, multifunktional nutzbar für Pressekonferenzen, Lesungen oder Partys. Den Besucher empfängt eine Mediawand in den "corporate colors" des Unternehmens aus dunkelblauen Holzpaneelen und orangefarbenen Fugen. Sie ist gesprenkelt mit kleinen, Orange glühenden "plug-and-play"-Steckdosen, in die kleine Screens gesteckt werden können, die wechselnde Themen illustrieren sollen.


Klassische Interieurs findet man nur in der Beletage, wo gediegen repräsentiert wird: Kronleuchter aus Verona, Vertäfelungen aus schön gezeichnetem Makassar-Ebenholz, Eichenparkett, Ledersessel, fein profilierte, hohe Fußleisten und über dem wuchtigen Bartresen eine Lichtdecke aus Alabaster.


Originell ist Valentyns neuer Wintergarten. Das historische Kommandantenhaus hatte einen U-förmigen Grundriss, wodurch auf der Rückseite ein kleiner Hof entstand. Den hat der Architekt mit einer feinen, gebäudehohen Stahl- und Glaskonstruktion geschlossen. In diesem neu geschaffenen Raum wirkt Valentyns kühle, saubere Repräsentationsästhetik stimmig. Sie wird gekrönt von einem spektakulären, zwölf Mal drei Meter großen Bildschirm, einer modernen Interpretation des Deckengemäldes. Hier lassen sich Lichtstimmungen kreieren, brillante Wolken- und Sternenhimmel zaubern und eigens kreierte originelle Filme abfahren, die Seiltänzer zeigen oder eine Fahrt vorbei an bekannten Berliner Bauwerken. Anders als im Foyer steht hier die neueste Medientechnik ganz im Dienste des Raumes.


Es gehört nicht viel Fantasie dazu, im Kommandantenhaus einen der künftig attraktivsten Treffpunkte der Hauptstadt zu sehen. Zugleich wird seine äußere Gestalt als glänzendes Beispiel die Diskussion um weitere Rekonstruktionen bereichern. In Sichtweite steht bereits die erste Musterecke von Schinkels Bauakademie.


Quelle:www.welt.de
__________________
Einförmigkeit ist ein Beleg mangelnder Phantasie, der Spiessigkeit und schlimmstenfalls ein Siegel der Sklaverei.
el mariachi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.03, 15:32   #2
PGS
Veteran
 
Benutzerbild von PGS
 
Registriert seit: 04.05.2003
Ort: hier und dort
Beiträge: 396
PGS hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
(Beitrag hierher verschoben)

Danke Jin !

Der Artikel spricht mir aus dem Herzen
PGS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.05, 23:39   #3
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
Unter-den-Linden

Ich denke, auch für diesen Thread gibt es definitv eine Daseinsberechnung.
Heute bin ich ein wenig Unter-den-Linden langspaziert und Tourist möchte ich nicht sein, ist ja alles eine einzige Baustelle, aber für einen Langzeitberliner werden in Zukunft viele Verbesserungen bemerkbar sein, die da wären:

- U-Bahnhof Pariser Platz


- Staatsbibliothek Instandsetzung ( gibt es schon einen eigenen Thread für)

- Grand-Hotel de Rome/Opern Carré (ebenfalls eigener Thread)

-Amerikanische Botschaft am Pariser Platz
- Römischer Hof - Unter den Linden 10- Italienisches Handelszentrum Fertigstellung für Mitte 2006 vorgesehen (http://morgenpost.berlin1.de/content/2004/11/23/bezirke/717854.html" http://morgenpost.berlin1.de/conten...rke/717854.html)

-eine weitere Baustelle befindet sich kurz vor der Staatsbibliothek, ein Geschäftshaus, ich muss auch da nochrecherchieren, wie sich das nennt

- Momentan wird mit dem Umbau des Gehweges und des Mittelstreifens auf Höhe des Forums Friedericanums begonnen
(http://www.welt.de/data/2005/03/31/619837.html http://www.welt.de/data/2005/03/31/619837.html)
-vlt. irgendwann die Bauakademie

-vlt. bald das Schloss???


Wer irgendetwas präzisieren, neue Infos geben oder ähnliches will und kann, der fühle sich recht herzlich dazu aufgefordert.
Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.05, 00:02   #4
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
Nach eintägiger Abwesenheit nun also zurück
Hab heute mal ein paar Photos gemacht:

Das umgebaute Staatsratsgebäude (streng genommen nicht unter den Linden, aber dennoch das Bild beeinflußend, deshalb hier)





Bebelplatz ( Grand Hotel de Rome)






Römischer Hof:









Büro-und Geschäftshaus Unter den Linden 34:



Unglaublich vorbildlich mit Fassadenproben:





Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.05, 11:00   #5
Tessenow
Situationist
 
Benutzerbild von Tessenow
 
Registriert seit: 30.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 4.031
Tessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer Anblick
Danke für die aktuellen Bilder!
Das neue Haus Unter-den-Linden gefällt mir gut!
Schlicht aber denn noch sehr passend zu den beiden Umliegenden Altbauten.Aber was stand denn bis vor kurzen Unter-den-Linden 34?
Tessenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.05, 19:00   #6
nikos
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von nikos
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: düsseldorf
Beiträge: 367
nikos könnte bald berühmt werdennikos könnte bald berühmt werden
danke jo.
so'n paar bilder sind doch mehr wer als tausend worte.

der staatsrat sieht bescheiden aus. haben die eigentlich n' annex drangesetzt o. lediglich umgebaut?
nikos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.05, 23:50   #7
schwede
Mitglied

 
Benutzerbild von schwede
 
Registriert seit: 29.11.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 156
schwede könnte bald berühmt werden
@samuel

Zitat:
Aber was stand denn bis vor kurzen Unter-den-Linden 34?
...ein von der Fassade her sehr ähnlicher Bau aus der DDR-Zeit.
Ich glaube das Haus steht unter Denkmalschutz und wird nur umgebaut bzw. saniert...
schwede ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.05, 19:19   #8
stativision
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.01.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.155
stativision ist ein geschätzer Menschstativision ist ein geschätzer Menschstativision ist ein geschätzer Menschstativision ist ein geschätzer Mensch
Ab 2010 wird auch das Mittelstück der Straße saniert - auch dort sollen Bürgersteige verbreitert werden und Kandelaber aufgestellt werden.
Das und ein paar weitere Details zur Straßenerneuerung Unter den Linden:

http://www.berlinonline.de/berliner-...lickt%20%E4lte
stativision ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.05, 18:34   #9
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
Hier noch ein paar Bilder von meiner letzten Tour:





Hier noch eine Rückwärtige Ansicht einer Baustelle, ich meine es wäre die Staatsbibiothek:

Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.05, 13:51   #10
TheBerliner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von TheBerliner
 
Registriert seit: 16.06.2003
Ort: Dresden
Beiträge: 1.491
TheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer Mensch
Zum Glück geht die schwarze Fassade bei UdL 34 nach hinten raus.
Was wurde beim Staatratsgebäude denn umgebaut? Für mich sah das so aus als wolle man nur sanieren.
TheBerliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.05, 13:33   #11
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
Pariser Platz: Neubau der US-Botschaft:



















hier weiter Info's zu dem Bau :
http://www.us-botschaft.de/germany-g...botschaft.html

Neubau der Universität der Künste:





Wilhelmstraße, Neugestaltung, war noch nichts von Umbaumaßnahmen zu sehen, nur das Schild:


Unter den Linden 34:





Römischer Hof:

Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.05, 21:19   #12
TheBerliner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von TheBerliner
 
Registriert seit: 16.06.2003
Ort: Dresden
Beiträge: 1.491
TheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer Mensch
Toll, die Amerikaner und Briten erzwingen mit ihrer Kriegstreiberei ganze Stadtumbaumaßnahmen.
TheBerliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.05, 23:38   #13
Deadeye
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 20.08.2004
Ort: Berlin/Lüdenscheid
Beiträge: 27
Deadeye befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Als ob man mit diesen Maßnahmen die Botschaften wirklich schützen kann. Die machen sich doch nur wichtig.

Die Koalition der Willigen besteht ja aus viel mehr Staaten von denen keins einen Verteidigungsperimeter um seine Botschaft zieht. Die italienische hat nicht mal einen Zaun!
Deadeye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.05, 01:44   #14
Ben
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Ben
 
Registriert seit: 26.10.2003
Ort: Berlin
Alter: 35
Beiträge: 4.003
Ben ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiellBen ist essentiell
Bei diesem Krieg denkt man aber eher an die USA und UK als Hauptakteure, als an Italien oder sonst wen...Und auch ohne Krieg währen sie ja nicht grad ungefährdet...Den Umweg, wen man jetzt weg den Briten fahren muss ist aber wirklich Scheibe!

UdL 34 scheint ja langsam Mal fertig zu werden? Das geht ja schon ewig! Der Römische Hof sieht aber auch nicht gut aus...Hoffentlich kriegen die es wieder zusammengebaut !
__________________
Für alle von mir gezeigten Bilder gilt-soweit nicht anders angegeben-"©Ben".
Ben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.05, 14:10   #15
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
Noch ein paar Bilder von heute:

Staatsratsgebäude:





und Bauakademieattrappe:

Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:40 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum