Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.08, 13:20   #31
Kampflamm
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kampflamm
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: Lohmar, NRW
Beiträge: 1.398
Kampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer Anblick
Man kann doch froh sein, dass die Gäste dann mehr Tickets kriegen. So ist jeder zufrieden.
Kampflamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.08, 17:14   #32
Dr.Seltsam
Mitglied

 
Benutzerbild von Dr.Seltsam
 
Registriert seit: 11.12.2007
Ort: Heidelberg
Beiträge: 216
Dr.Seltsam wird schon bald berühmt werdenDr.Seltsam wird schon bald berühmt werden
Also für meinen Geschmack wurde hier jetzt genug über Fussball und Vereine diskutiert!
Dr.Seltsam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.08, 18:40   #33
sebastian c
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2003
Ort: Siegen/Colonia
Alter: 33
Beiträge: 1.740
sebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nett
Das wirst du aber gerade bei Hoffenheim nicht trennen können...die Entwicklung dort ist einfach einmalig in Deutschland und einfach zu krass. Wenn ich das mal aus Sicht eines Fans unseres heimischen Clubs Sportfreunde Siegen betrachte: Letzte Saison haben wir noch in der gleichen Liga gespielt und uns über deren Zuschauerschnitt amüsiert und uns darüber geärgert überhaupt gegen so einen "Dorfclub" spielen zu müssen. Ein Jahr und geschätzte 50 Millionen Euro später müssen wir uns damit abfinden vielleicht/wahrscheinlich(abhängig von den letzten 2 noch kommenden Spielen in der Regionalliga) nächste Saison 3 Ligen unter denen zu spielen...anderen Clubs wie Stuttgarter Kickers (wobei die momentan deutlich weniger Fans haben als wir), Hessen Kassel etc. geht´s genauso. Ganz zu schweigen von dem jährlichen Zittern um die Lizenz, ein Problem, das ein "Hoffenheim-Fan" natürlich auch nicht kennt.

Ist doch klar, dass so eine Entwicklung - vom uninteressanten Dorfverein zum potenten Bundesligaclub innerhalb von wenigen Jahren - Emotionen hervor ruft.

Was man unabhängig von aller Sympathie oder in den meisten Fällen wohl doch eher Antipathie sagen und respektieren kann:
1. Hopp hat ein Konzept, buttert nicht nur ziellos Geld in den Verein sondern hat sich richtig was dabei gedacht.
2. Vom sportlichen her ist der Aufstieg absolut verdient, wer Greuther Fürth 5:0 besiegt kann auch in der Bundesliga bestehen.


Wenn wir hier nur über die Architektur des Stadions sprechen würde wäre der Thread auch schnell erschöpft...ist ja ganz nett, wirkt recht hochwertig, aber ist auch nichts besonderes, eine von vielen modernen Arenen in Deutschland eben und durch die durchschnittliche Größe nicht besonders beeindruckend..
sebastian c ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.08, 20:58   #34
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Städtebaulich wärs meiner Meinung nach interessanter gewesen, das Stadion auf die andere Seite vom Museum zu packen. Und dazu gleichzeitig die kompletten ca 80 Hektar Feld dort zu entwickeln. Also da wo dieses Gras-Notflugfeld ist.

Im Westen käme man mit dem Gebiet auch recht nahe an die Stadtmitte ran, wo sich mal auch etwas größeres zu bauen lohnen könnte.

Und nen Autobahnanschluß würde man auch irgendwie unterm/durchs Gewerbegebiet mit dem Museum hinbekommen.

Damit hätte Sinsheim dann nämlich einen geschlossenen Kern gehabt, der neben dem Ortskern (nordwestlich) auch die Stadtteile Rohrbach (nordöstlich) und Steinsfurt (südöstlich) umfaßt. Dann erweitert man noch das Gewerbegebiet westlich des Ortskerns, um an den Stadtteil Dühren ranzukommen, und Sinsheim hätte vielleicht eine Chance gehabt, mittelfristig von seinem doch sehr dörflichen Charakter wegzukommen.

Sinsheim hat trotz seiner rund 35.000 Einwohner bei weitem nicht den städtischen Charakter anderer ähnlich großer Mittelzentren im Rhein-Neckar-Kreis - weils eben den Stadtkern mit nur 12.000 Einwohnern und entsprechender Infrastruktur gibt, der Rest verteilt sich auf 7-8 andere "Dörfer" und wird wirklich nicht als Teil von Sinsheim wahrgenommen.

So wies jetzt gebaut wird, hätte mans halt auch an jede beliebige andere Autobahn mitten ins Nirgendwo im Rhein-Neckar-Kreis pflanzen können.

Sogar in St.Leon-Rot am Autobahnkreuz A5/A6 hätte der Kasten vermutlich mehr "Lokalwirkung".
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.08, 20:22   #35
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 32
Beiträge: 1.197
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
@ kato2k8:

Bevor die S-Bahn (nächstes Jahr oder so) fertig ist, wäre das eh nur ein Riesenchaos.

Na ja, was ich bisher so gehört habe sol die S-Bahn auch nicht viel öfter fahren als die RBs. Aber der Haltepunkt Sinnsheim-Museum (der zukünftige Stadionsbahnhof) wird 2-gleisig. Inwiefern ein 2-gleisger Ausbau in Richtung Steinsfurt (das ist nicht gerade weit) oder Sinnsheim Bf kommt weiß ich nicht. Fackt ist aber das die Abschnitte Meckesheim - Hoffenheim - Sinnsheim und Steinsfurt - Bad Wimpfen sowie Steinsfurt - Eppingen 1-gleisig bleiben werden. Somit wird ein dichter Takt wie er in den meisten Großstädten geboten wird kaum möglich. Zwischen Steinsfurt und Eppingen dürfte die maximale Taktdichte sogar nur den 1h Takt zulassen da es keine einzige Ausweiche zwischen Steinsfurt und Eppingen gibt und die Fahrzeit heute 16min beträgt. Allerdings ist die fahrt über Eppingen nur für Fans aus richtung Karlsruhe interessant. Was aber möglich wäre, wäre einen Zug 20min vor der regel-S-Bahn nach Eppingen und eventuell weiter nach Karksruhe über die Strecke zu schicken.
Ein weiteres Problem ist die bereitstellung von Zügen.
Die nächsten Abstellanlagen sind in Heidelberg, Eppingen und Bad Friedrichshall. Alle sind nur über 1-gleisige Strecken an Sinnsheim angebunden, die Strecke aus richtung Bad Freidrichshall wird zudem noch eine ganze Weile ohne Strom sein. Das wird alles noch ganz ganz lustig werden. Leider hat die Bahn so ziemlich jedes Gleis in der Region das nicht benötigt wurde abgebaut. Hätte sie das gelassen dann wäre die Sache noch ein bisschen besser.
Aber Chaos gibt's so oder so.

@ mbw83:

Deswegen verhandelt Hopp wohl momentan auch mit Mannheim über eine Nutzung des Carl-Benz-Stadions bis die neue Arena fertig ist

Ich habe die Tage gehört das das schon fest stehen soll. An Mannheims stelle hätte ich Abgelehnt. Schließlich war sich Hopp am anfang ja zu fein nach Mannheim zu gehen.

@ Dr.Seltsam:

Also für meinen Geschmack wurde hier jetzt genug über Fussball und Vereine diskutiert!

Na ja, m.E. sollte man bei sondernutzungen von Gebäuden schon über ihre Nutzung diskutieren. Wenn z.B. der Hoppenheimer erfolg nur eine Blase ist dann steht eine fette Ruine herum.

@ kato2k8:

Städtebaulich wärs meiner Meinung nach interessanter gewesen, das Stadion auf die andere Seite vom Museum zu packen. Und dazu gleichzeitig die kompletten ca 80 Hektar Feld dort zu entwickeln. Also da wo dieses Gras-Notflugfeld ist.

Du meinst auf der anderen Seite der Bahnlinie?
__________________
Bilder: fehlplaner; kein (C)
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.08, 21:13   #36
Kampflamm
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kampflamm
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: Lohmar, NRW
Beiträge: 1.398
Kampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Ich habe die Tage gehört das das schon fest stehen soll. An Mannheims stelle hätte ich Abgelehnt. Schließlich war sich Hopp am anfang ja zu fein nach Mannheim zu gehen.
War das nicht andersrum? Er wollte Waldhof unterstützen, aber die wollten nicht?
Kampflamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.08, 21:23   #37
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von fehlplaner Beitrag anzeigen
Du meinst auf der anderen Seite der Bahnlinie?
Genau. In dem Bereich liegen jetzt von Süden nach Norden: Feld - Stadion - Autobahn - Gewerbegebiet/Museum - Bahnlinie - Feld

Zweigleisiger Ausbau nach Steinsfurt ist übrigens praktisch nicht möglich - man müßte dort den Einschnitt verbreitern, und da sind oben auf beiden Seiten Häuser.

Geändert von kato2k8 (21.05.08 um 10:07 Uhr)
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.08, 10:41   #38
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von fehlplaner Beitrag anzeigen
Na ja, was ich bisher so gehört habe sol die S-Bahn auch nicht viel öfter fahren als die RBs. Aber der Haltepunkt Sinnsheim-Museum (der zukünftige Stadionsbahnhof) wird 2-gleisig.
Meine "Schätzung" für den S-Bahn-Verkehr ist, daß bis Meckesheim im 30-Minuten-Takt gefahren wird. Ab da abwechselnd Richtung Aglasterhausen und Sinsheim/Eppingen. Dazu nen zweiten 425 an die nach Aglasterhausen, in Meckesheim geflügelt, der dann bis Sinsheim auf 30-Minuten-Takt verdichtet (... und das vermutlich nicht den ganzen Tag über).
Dazu im Zwei-Stunden-Takt der RE nach Heilbronn, wenn der dann denn noch überhaupt fährt. Für den seh ich mittelfristig irgendwie schwarz.

So in der Art dürfte das dann aussehen. Natürlich alles nur mit 2x425 maximal, die Bahnsteige werden ja alle auf 140m zugeschnitten. An Spieltagen könnte man vermutlich recht gut aus Richtung Norden nen 30-Minuten-Takt bis Sinsheim-Museum realisieren. Richtung Süden wirds wie von dir beschrieben problematisch.

Andererseits könnte mit vergleichsweise spurtstarken 425ern statt den doch etwas lahmen 628ern auf der Strecke Steinsfurt - Eppingen vielleicht noch ein Fahrzeitgewinn von 2 Minuten drin sein. Das würde dann knapp für einen 30-Minuten-Takt Richtung Süden langen.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.08, 12:16   #39
Oppholdsvaer
 
Beiträge: n/a
S-Bahn Station SNH-Museum

Ein paar Daten zur Station Sinsheim-Museum aus einem Artikel der Heilbronner Stimme vom Januar des Jahres, Infos können also schon teilweise überholt sein:
  • Baubeginn Januar 2009(!); bis März sollte Terminablauf überarbeitet sein; beim Ablauf Abhängig von Fördermitteln
  • Länge zweites Gleis 500 m; Anschluss zweiter Bahnsteig durch Unterführung
  • beide Perrons 210 m lang, 76 cm hoch, 4 m breit
  • Sonderzüge sollen weitestgehend im Bf SNH abgestellt werden; dazu Einbau weiterer Weiche
  • Kosten 7-8 Mio Euro, davon Signaltechnik 2,5 Mio; Bahnsteige 2 Mio; Gleisanlagen 0,7 Mio
  • Mehrere Varianten zur Anbindung an Neulandstraße
Von einem Aufzug wurde nichts geschrieben. Da beschleicht mich ein ungutes Gefühl, wenn ich da an den (guten) Thread Barrierefreiheit von fehlplaner denke.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.08, 12:29   #40
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Aufzug braucht man da nicht - die Gleise liegen auf einem Damm, auf beiden Seiten ist genug Platz für Rampen (an den existierenden Bahnsteig kommt man wenn ich mich richtig erinnere auch über eine Rampe). Die "Unterführung" kann praktisch ebenerdig unter dem Damm durch realisiert werden. Ich gehe mal von Außenbahnsteigen aus.

Wobei der Platz für Unterführung und Rampen stark darauf ankommt, wie man an die (gut 100m entfernte) Straße anbinden will. Aktuell ist da nur ein ca. 2m breiter Weg zum Bahnsteig.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.08, 12:45   #41
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 32
Beiträge: 1.197
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
@ kato2k8:

Meine "Schätzung" für den S-Bahn-Verkehr ist, daß bis Meckesheim im 30-Minuten-Takt gefahren wird.

Als ich noch in Neckargemünd gewohnt habe war ich vor ein paar Jahren bei einer Verantaltung der Grünen wo es um einen Stadtbus in Neckargemünd ging. Dort wurde dann auch der Betrieb auf der Elsenztalbahn angesprochen. Laut den Verkehrswissenschaftler der dort sprach ist auf der Elsenztalbahn nicht mit allzu viel mehrverkehr zu rechnen. Was das genau heißt wird man ja wohl hoffentlich bals sehen.

Dazu im Zwei-Stunden-Takt der RE nach Heilbronn, wenn der dann denn noch überhaupt fährt.

Was ich bisher gehört habe soll er weiterfahren, aber vorerst noch mit Diesel (bis die Stadtbahn aus Heilbronn fertig ist).

So in der Art dürfte das dann aussehen. Natürlich alles nur mit 2x425 maximal, die Bahnsteige werden ja alle auf 140m zugeschnitten.

Was auch sinn macht, schließlich sind ja auch alle Bahnsteige zwischen Neckargemünd und Heidelberg 150m Bahnsteige.

Andererseits könnte mit vergleichsweise spurtstarken 425ern statt den doch etwas lahmen 628ern auf der Strecke Steinsfurt - Eppingen vielleicht noch ein Fahrzeitgewinn von 2 Minuten drin sein.

Das dürfte aber trotzdem für einen Stabilen Betrieb zu viel sein. Schließlich soll die S-Bahn auch noch mit den Stadtbahnen in einen ITF-Knoten eingebunden werden. Deshalb wird sie genau 6min Aufenthalt in Eppingen haben. Dazu sollte man wegen der knappen Anschlüsse und Menschenmassen (an Spieltagen) noch ein bisschen Puffer usw. vorsehen.

@ Oppholdsvaer:

beide Perrons 210 m lang, 76 cm hoch, 4 m breit

Da wäre 140m 76cm und 80m 55cm angebrachter gewesen, schließlich wird die Stadtbahn ja auch an diesen Bahnsteigen halten.

Sonderzüge sollen weitestgehend im Bf SNH abgestellt werden; dazu Einbau weiterer Weiche

Mit SNH meist du den Sinnsheimer Bf, oder?
Schon alleine Platzmäßig kriegt man da aber kaum was unter.

Von einem Aufzug wurde nichts geschrieben.

Villeicht kommt ja eine Rampe. In BaWü hat das bei der S-Bahn RheinNeckar bisher fast immer geklappt.
Der heutige Haltepunkt hat ja auch eine Rampe.
__________________
Bilder: fehlplaner; kein (C)
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.08, 14:35   #42
Oppholdsvaer
 
Beiträge: n/a
@kato2k8

Du schreibst, dass man da einen Aufzug nicht braucht. Soweit ich weiß, ist der Höhenunterschied zwischen Damm und dahinter liegendem Feldweg graviered. Kann natürlich sein, dass man dies noch mit einer Rampe technisch bewältigen kann, aber das muss ja dann auch der Rollifahrer bewältigen! Ein Meter hin oder her - wie passt das denn zum ganz auf Komfort ausgelegten Stadion?


@fehlplaner

Ja, ich meine den Bahnhof Sinsheim Da stehen historische, unrestaurierte Wagons, die wahrscheinlich umplatziert werden, wenn sie nicht schon weg sind.

Geändert von Oppholdsvaer (21.05.08 um 15:28 Uhr) Grund: Caos im Posting beseitigt, nachdem ich zwei Zitate einfügte u. dann vom Mod geschumpfen wurde ;o)
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.08, 16:18   #43
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von Oppholdsvaer Beitrag anzeigen
Soweit ich weiß, ist der Höhenunterschied zwischen Damm und dahinter liegendem Feldweg graviered. Kann natürlich sein, dass man dies noch mit einer Rampe technisch bewältigen kann, aber das muss ja dann auch der Rollifahrer bewältigen!
Sind etwa 3 Meter Höhenunterschied. Also, wenn man die Rampe entsprechend anlegt (entlang des ganzen Bahnsteigs), um die 2% Steigung - sogar wenn man noch ebene Zwischenbereiche wie üblich einbaut.

Das ist locker machbar und vertretbar. In der Schweiz werden im Umfeld von Bahnhöfen Rampen bis 6% Steigung noch als recht akzeptabel befunden, bis 12% für gerade noch akzeptabel (dann vorzugsweise mit Lift nebendran, zumindest für nicht elektrifizierte Rollis).
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.08, 20:58   #44
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 32
Beiträge: 1.197
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
Ich, der ich als regelmäßige Begleitpersohn ja auch indirekt von den Theme betroffen bin, kann dazu sagen dass ich Rampen die nicht mehr als ca. 1-2 Ebenen überwinden Aufzügen um jeden Fall vorziehe. Schon alleine aus Gründen der Störungsanfälligkeit von Aufzügen. Z.B. war ich letztes Jahr 3x mit einen Rollstuhlfahrer in der Allianz-Arena in München, und 2 1/2 mal ging der Aufzug nicht (1x ging er während des Spieles kaputt). Da mussten dann auch E-Rollis über die Rolltreppe fahren (Gewicht locker 100-200kg). Wenn dann die Rolltreppe einen Notstop macht möchte ich nicht umbedingt drunter stehen
Und man muss auch sagen dass z.B. die Rolstuhlplätze in der neuen Stuttgarter Porsche-Arena m.W. nur über eine nicht Normgerechte Rampe zu ereichen sind. Und die geht noch über eine Straße, dürfte also einen Höhenunterschied von 4-5m haben.

Zudem gibt es ja noch bis zum Stadion ein paar weitere Steigungen.

Ein weiterer guter Nebeneffekt ist das sich die Leute über eine Rampe besser af den Bahnsteig verteilen können.
Als wichtiges kriterium sehen ich aber an dass die Rampe von der Unterführung aus in richtung Osten geführt wird, da so die Rollstuhlfahrer, wenn die Züge auf den rechten Gleis abfahren, an der Zugspitze rauskommen (wo bei der S-Bahn eine Einstiegshilfe zur verfügung steht die vor allem für E-Rollis interessant ist).

@ kato2k8:

Rollstuhlrampen nach DIN 18024 -2 dürfen 6% Steigung haben, müssen aber alle 600cm ein 150cm langes ebenes Podest aufweisen. Dieses Gefälle findet in Deutschland eigendlich generell anwendung. Im Bereich der Stuttgarter Stadtbahn gibt es aber noch recht viele Stationen die über Rampen bis zu 8% verfügen (dafür aber auch nur 1 Höhenmeter zu überwinden).
Und zumindest mir ist es lieber wenn die Rampe etwas steiler ist als wenn diese ewig lang ist. Denn lange Rampen kosten auch Zeit und Kraft.

Quellen:
http://nullbarriere.de/din18024-2-stufenlos.htm
http://nullbarriere.de/rampen.htm
__________________
Bilder: fehlplaner; kein (C)
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.08, 16:01   #45
Kampflamm
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kampflamm
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: Lohmar, NRW
Beiträge: 1.398
Kampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer AnblickKampflamm ist ein wunderbarer Anblick
Zwei gute Seiten zum Stadionbau:

http://www.macmend.de/Startseite.html (inklusive Bilder zum Trainingszentrum in Zuzenhausen)

http://home.fotocommunity.de/donnerw...67194&g=355700
Kampflamm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:31 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum