Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main > Stadtregion Frankfurt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.12, 15:49   #16
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.802
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Rüsselsheim: Neubau für Gewobau

Adam muss jetzt nicht mehr auf ein Abbruchgrundstück schauen, das vorletzte Stockwerk ist in Bau. Wenn erst einmal die Klingersteinfassade angebracht ist, wird das mit dem gegenüberliegenden historischen Opel-Hauptgebäude harmonieren.

Stand von heute:



__________________
Foto(s) von Beggi, falls keine andere Quellenangabe vorhanden.
Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.14, 17:36   #17
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 35
Beiträge: 1.570
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Gewobau, Marktstraße 40; RLE International, Elisabethenstraße

^ Der Neubau der Gewobau an der Marktstraße 40/Ecke Bahnhofsplatz wurde letztes Jahr vollendet. Entgegen der ursprünglichen Planung ist er aber nicht verklinkert, sondern mit Natursteinplatten verkleidet.



Die verschiedenen farblichen Akzentierungen der Fassade sorgen für Abwechslung und gefallen mir ganz gut.



Auf der anderen Seite der Bahntrasse wurde bis letztes Jahr das ehemalige BKK-Haus von Opel, Elisabethenstraße/Darmstädter Straße, saniert und umgebaut (Lage). Das denkmalgeschützte Haus wird nun als Studentenwohnheim und Zweigstelle von RLE International (Elisabethenstr. 4-6) genutzt, einem Ingenieursdienstleister, dessen Hauptkunde naheliegenderweise Opel ist. Mehr in der Main-Spitze und dem Echo. Das vorher etwas vernachlässigte Gebäude sieht nun wieder sehr gut aus.









-Bilder von mir-
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.14, 16:09   #18
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.214
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Opel erweitert Entwicklungszentrum für 210 Millionen Euro

Opel investiert 210 Millionen Euro in Rüsselsheim und errichtet bis 2017 an seinem Stammsitz einen siebengeschossigen Gebäudekomplex mit ca. 36.000 Quadratmetern Fläche zur Entwicklung von Motoren. Auszüge aus einer Pressemitteilung anlässlich des heutigen ersten Spatenstichs:
Opel baut am Stammsitz Rüsselsheim: Das Unternehmen setzt seine Investitionsoffensive fort und errichtet für 210 Millionen Euro einen bis zu siebenstöckigen Gebäudekomplex auf dem südwestlichen Gelände des Internationalen Technischen Entwicklungszentrums (ITEZ). Auf einer Gebäudefläche von rund 36.000 Quadratmetern werden ab 2017 die Ingenieure und Techniker des Unternehmens die Triebwerke der Zukunft entwickeln. Unter anderem wird das neue Zentrum 43 Motorenprüfstände der neuesten Generation beherbergen. [...]

Der nun begonnene Neubau ist Teil der im vergangenen Jahr bekanntgegebenen Investition in Höhe von 230 Millionen Euro für neue Test-und Entwicklungsanlagen im ITEZ sowie im Testcenter Rodgau-Dudenhofen. Auf den in Rüsselsheim entstehenden Gebäudekomplex entfällt dabei mit 210 Millionen Euro der Großteil des Investitionsvolumens. Errichtet wird der Bau auf einer Grundfläche von rund 13.000 Quadratmetern auf dem Gelände südlich der Bahnlinie und westlich des Portals 45 in Rüsselsheim, parallel zum Rugbyring. Seit der Einweihung des neuen Produktionswerkes im Jahr 2002 ist es die größte Gebäudeinvestition am Standort Rüsselsheim.

Die Anlage ist über die GM Powertrain Organisation in die weltweite Konzernentwicklung eingebettet; aufgrund international abgestimmter Testmethoden und Software können die Erkenntnisse optimal ausgewertet und umgesetzt werden. Steven Kiefer, Chef der GM Powertrain-Organisation: „Rüsselsheim ist für uns das Zentrum für die Entwicklung kleiner und mittlerer Benzinmotoren. Wir setzen auf weltweit vernetztes deutsches Engineering und schaffen mit dem Neubau optimale Arbeitsvoraussetzungen für unsere Fachleute.“ Kiefer weiter: „Wichtige neue Motoren-Generationen werden in Rüsselsheim entstehen – einschließlich ihrer Applikationen für alle Märkte, in denen GM vertreten ist. Die neuen Anlagen, die weltweit einheitlichen technischen Standards entsprechen, steigern die Flexibilität, Entwicklungsgeschwindigkeit und Effizienz im gesamten Konzern.“



V. l. n. r.: Opel-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Dr. Wolfgang Schäfer-Klug, Tarek Al-Wazir, Hessens Wirtschaftsminister, Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann, Patrick Burghardt, Oberbürgermeister von Rüsselsheim und Steven Kiefer, GM Vice President Global Powertrain



Bilder: Adam Opel AG
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.14, 09:34   #19
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.214
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Shoppingcenterprojekt Opel-Forum gescheitert

Die Rüsselsheimer Stadtverordneten haben gestern Abend das endgültige Aus für das Projekt Einkaufszentrum Opel-Forum beschlossen (Echo). Der Berliner Projektentwickler Acrest vermochte es seit mittlerweile acht Jahren nicht, das Projekt voranzubringen. Die Stadt wird aus dem städtebaulichen Vertrag mit dem Entwickler aussteigen. Rüsselheim will nun neue Konzepte entwickeln um den Stillstand auf dem Opel-Areal, unter dem die ganze Innenstadt zu leiden hat, zu beenden.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.18, 12:20   #20
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.214
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Motorworld im Opel-Altwerk

Sämtliche Versuche, das leer stehende Altwerk des Automobilherstellers Opel neu zu entwickeln, sind bisher gescheitert. Dazu zuletzt der Vorbeitrag. Ende 2017 wurde die Liegenschaft mit mehr als 100.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche erneut verkauft. Die schwäbische Unternehmensgruppe Dünkel erwarb nach einem Pressebericht die Mehrheit an dem 32.000 Quadratmeter großen Areal am Rüsselsheimer Bahnhof.

Geplant ist, das Altwerk in eine "Motorworld-Manufaktur" für Oldtimer umzubauen. Dazu sollen Einstellboxen für historische Fahrzeuge gehören, ebenso einschlägige Handwerksbetriebe. Also ein ähnliches Konzept wie das der Klassikstadt in Frankfurt. Darüber hinaus sind ein Kino, ein oder zwei Hotels und vier bis fünf Gastronomiebetriebe geplant. Auch Wohnungen sollen entstehen. Das Gelände soll geöffnet und ohne Eintritt frei zugänglich sein.

Das Manufaktur-Konzept wurde bereits zweimal in Deutschland realisiert, in Metzingen und in Berlin. Eine Motorworld gibt es in Böblingen, weitere sollen in München, Köln und auf einem ehemaligen Zechengelände in Herten eröffnet werden. In allen Fällen werden ehemalige Industriebauten genutzt. Mehr auf der Website des Unternehmens.

Es hört sich erfolgversprechend an, was nun für das Altwerk geplant ist. Investiert werden sollen über 100 Millionen Euro. Weiteres in Presseberichten: Rüsselsheimer Echo, Main-Spitze und Bild Frankfurt (mit interessanten Fotos).

Nochmals Beggis Foto des Hauptportals an der Marktstraße mit dem Denkmal von Adam Opel. Das Portalgebäude wurde nach Plänen des Architekten Paul Meissner in mehreren Bauabschnitten zwischen 1912 und 1921 errichtet.


Bild: Beggi
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.18, 16:19   #21
OllaPeta
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von OllaPeta
 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: Dreieich (bei Ffm)
Alter: 36
Beiträge: 393
OllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Das klingt in der Tat recht vielversprechend, vor allem weil Motorworld solche Projekte schon durchgezogen hat. Ich war vor einigen Jahren mal anlässlich eines Oldtimertreffens vor Ort und war vom Charme der Gebäude sehr angetan. Großartig, dass das alles erhalten bleiben soll. Auch positiv ist, dass die künftige Nutzung zumindest thematisch mit dem ehemaligen Verwendungszweck der Gebäude assoziiert ist. Einziges kleines "schade": offenbar (so wie es sich liest) hat Opel selbst dabei garkeine Kastanien im Feuer. Dabei wäre ein kleines Museum (ich weiß, dass Opel eine beachtliche Sammlung mit Fahrzeugen aus der Firmengeschichte besitzt) und ein Flagshipstore an keinem anderen Ort so passend wie dort. Naja, vielleicht kommts ja doch - als Mieter... allerdings ist ja leider momentan die Lage bei Opel nicht so, dass PSA viel Gefühlsduselei zulassen könnte.
__________________
Man ersetze sinnlose Arbeit durch produktives Nichtstun!
OllaPeta ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum