Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.05.09, 11:02   #16
Jaro_E
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.10.2008
Ort: KA/MOS
Alter: 33
Beiträge: 297
Jaro_E wird schon bald berühmt werdenJaro_E wird schon bald berühmt werden
Das reicht leider nicht ganz. Wenn ich die Einwohnerzahlen laut Wikipedia addiere, komme ich auf rund 35.000 Einwohner. Muss halt noch Billigheim dran glauben.
Jaro_E ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.09, 11:50   #17
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Ich hätt statt dessen eher Haßmersheim und Hüffenhardt drin, die liegen da sonst so allein am Südrand vom Kreis. Dann is man bei 45.000.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.09, 12:11   #18
Jaro_E
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.10.2008
Ort: KA/MOS
Alter: 33
Beiträge: 297
Jaro_E wird schon bald berühmt werdenJaro_E wird schon bald berühmt werden
Stimmt, Billgheim liegt im Gegensatz zu den anderen zwei auch relativ weit weg von Mosbach, zwar nicht unbedingt von der Altstadt, aber vom Zentrum der "Agglomeration" (Kaufland, Media Markt, McDonalds) schon.
Jaro_E ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.09, 09:27   #19
Jaro_E
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.10.2008
Ort: KA/MOS
Alter: 33
Beiträge: 297
Jaro_E wird schon bald berühmt werdenJaro_E wird schon bald berühmt werden
Hab jetzt gehört, dass eine Machbarkeitsstudie für einen Tunnel unter dem Boxberg mit westlichem Anschluss an die B535 bei schwetzingen und im Osten an die B45 bei Neckargemünd mit Weiterführung an die B292 nach Aglasterhausen/Mosbach in Auftrag gegeben wurde. Der Tunnel würde 1. den Neckar-Odenwald-Kreis direkt ans Herz der Metropolregion anbinden und 2. mitsamt dem Altstadttunnel von Neckargemünd und einer daran angeschlossenen neuen Neckarbrücke Heidelberg vom Durchgangsverkehr aus dem Neckartal und seinem Einzugsgebiet entlasten.

Weiß jemand mehr?
Jaro_E ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.09, 10:35   #20
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Dieses Tunnelprojekt ist uralt. Stammt aus den 70ern, der Tunnel wurde damals für eine "Odenwaldautobahn" angedacht.
Der Tunnel würde im Osten allerdings nicht in Neckargemünd raus kommen, sondern an der B45 zwischen Bammental-Reilsheim, Leimen-Gauangelloch und Mauer. Von dort führt die B45 über Meckesheim und Zuzenhausen Richtung Sinsheim, wo ein Abzweig auf die B292 besteht.

In letzter Zeit wurde der teilweise mal wieder rausgezogen, als gewisse Parteien unbedingt einen Tunnel zur Verkehrsentlastung der Altstadt wollten. Allerdings wurde m.W. das Projekt gleich wieder fallengelassen, bzw. nie ernsthaft diskutiert. Die einzige breitgetretene Alternative zum Neckarufertunnel war eine zweite Röhre parallel zum (Eisenbahn-) Königstuhltunnel.

Beim "Boxberg-Tunnel" schlicht wegen der Kosten die im Bereich ab einer halben Milliarde aufwärts taxiert werden können - es handelt sich schließlich um 6 km Tunnel in bergmännischer Bauweise an dieser Stelle. Benötigte Folgeprojekte, z.B. die Untertunnelung von Rohrbach Markt (die schon länger geplant ist), der Ausbau der B535 oder auch der Anschluß mit Querung der S-Bahn in Mauer dürfte noch mal locker 100 Millionen verschlingen.

Gerade wegen der Funktion als "Odenwald-Autobahn" (und wohl auch als Abkürzung am Walldorfer Kreuz vorbei) wird der Boxberg-Tunnel von einigen politischen Gruppierungen aber auch grundsätzlich abgelehnt.

Der Altstadttunnel in Neckargemünd ist übrigens nicht zur Entlastung in Nord-Süd-Richtung gedacht, sondern zur Entlastung der Altstadt vom Ost-West-Verkehr (um in die südöstlichen Stadtteile zu kommen muß man sich von Westen aus derzeit noch quer durch die Altstadt hoch quälen). Eine dritte Neckarbrücke würde m.E. nur in Verbindung mit einem zweiten Tunnel unter der Neckargemünder Weststadt zur Anbindung Richtung Heidelberg richtig Sinn machen.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.09, 11:30   #21
Jaro_E
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.10.2008
Ort: KA/MOS
Alter: 33
Beiträge: 297
Jaro_E wird schon bald berühmt werdenJaro_E wird schon bald berühmt werden
@ Boxbergtunnel: Also das mit der Machbarkeitsstudie ist schon glaubwürdig. Zu den Kosten: Der Rennsteigtunnel (7800m, 2 Röhren) kam auf 200 Mill. Euro.
Klar kommen da noch lokale geologische Spezialitäten hinzu, die den unmittelbaren Vergleich beider Tunnel erschweren, aber rechnen wir doch mal da dann eher mit 100 Mill.
Ist halt die Frage, was eine Kosten-Nutzen-Analyse für einen Wert erreicht, aber ich glaube kaum dass der besonders hoch ausfallen würde. Der Verkehrsnutzen reicht nur bis nach Mosbach, wobei dadurch der Weg von Würzburg und Mannheim mitten durch die Kleinstadt erst recht attraktiv wird. Platz wäre, die Durchfahrt wird in den nächsten 20-30 Jahren abschnisttsweise auf 4 Spuren ausgebaut. Langfristig müsste man dann, wie ursprünglich geplant, Mosbach untertunneln.

@ Altstadttunnel Neckargemünd: Eine zweite Neckarbrücke wurde vorgeschlagen, um eine Umgehung für Kleingemünd herzustellen.
Jaro_E ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.09, 21:44   #22
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Für einen schnelleren Anschluß Richtung Nordost wäre es dann eventuell noch sinnvoll die L597 zwischen Waibstadt und Meckesheim als Querspange zwischen B45 und B292 auszubauen. Spart immerhin 5 Kilometer gegenüber dem Weg über Sinsheim.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.09, 23:02   #23
Jaro_E
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.10.2008
Ort: KA/MOS
Alter: 33
Beiträge: 297
Jaro_E wird schon bald berühmt werdenJaro_E wird schon bald berühmt werden
Ich glaube man will sogar direkt nach Aglasterhausen nach dem Tunnelportal
Jaro_E ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.09, 18:03   #24
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von kato2k8 Beitrag anzeigen
In Weinheim baut der Sportverein TSG 1862 derzeit ein neues zusätzliches Gebäude für ihre Kindersportschule KiSS.
[...]
Leider finden sich online keine Visualisierungen (auf der Homepage vom Architekten derzeit nicht verfügbar).




(eigene Bilder)

Das ganze entsteht auf dem Parkplatz des Sepp-Herberger-Stadions.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.09, 17:45   #25
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Notiz zum Konjunkturpaket II im Rhein-Neckar-Kreis ("Bildungsinfrastrukturpauschale ") :
Es werden keinerlei Neubauten gefördert, aber das war auch ziemlich klar.

Insgesamt werden 4,17 Millionen Euro verteilt. Diese gehen an Öffentliche Hallen, Schulen und Kindergärten primär für energetische Maßnahmen und Wärmedämmung.

Zuschüsse über 200.000 Euro:
(ca 3,26 Millionen für diese Maßnahmen allein, der Rest ist Kleinkruscht)

Münzenbachhalle Neckargemünd : 956.003 Euro
Schulen in Leimen : 623.480 Euro
Schulen in Eppelheim : 593.228 Euro
Schulen in Sandhausen : 581.177 Euro
Kindergärten in Bammental : 271.250 Euro
Kindergärten in Nußloch : 235.864 Euro

Die Eigenbeteiligung der Kommunen liegt jeweils bei mindestens 25%.

Obige 4,17 Millionen entsprechen bei weitem nicht einer Verteilung nach Einwohnerzahlen. Nach diesen müßten von den vom RP Karlsruhe verteilten 121 Millionen Euro rund 23,6 Millionen in den Rhein-Neckar-Kreis fließen.
Allerdings erhält schon auch das RP Karlsruhe vom Land nur 121 anstatt 127 Millionen.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.09, 21:57   #26
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
In Weinheim baut Goldbeck am Bahnhof ein neues Bürogebäude.

http://officentro.de/

- 470 m² Einzelhandelsfläche
- 2240 m² Bürofläche in drei Geschossen + Penthouse

Beim Link gibts unter Bilder ein Modell.


Bildquelle
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.09, 02:48   #27
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von kato2k8 Beitrag anzeigen
Ansiedlung Spedition Pfenning, Heddesheim
Das Projekt schlägt in Heddesheim einige Wellen. Unter anderem kam es mittlerweile zu einem Vergleich zwischen dem Investor und der "IG neinzupfenning", nach dem diese ihre Fotomontagen der geplanten Bauten (vor allem bei der Höhe) optisch realitätsnäher gestalten und mit Größenangaben versehen muß - Pfenning wollte die Verwendung dieser Fotomontagen zur Stimmungsmache gegen das Projekt gerichtlich komplett verbieten lassen.
Wobei natürlich diese IG den geplanten Bauten grundsätzlich eine zweite Planungsstufe hinzufügt, mit der das zu bebauende Gelände (siehe erster Post im Thread, das zeigt die "1. Stufe") verdoppelt wird.

Die IG hat unter anderem auch einen - heute "künstlerisch tätigen" - Stadtplaner gefunden, der ihnen eine Bewertung des Projekts geschrieben hat. Dieser geht unter anderem pauschal von einer Verkehrswertminderung von 3-4% für sämtliche Grundstücke in Heddesheim durch das Projekt aus.

In einer - nicht bindenden - Bürgerbefragung parallel zur Bundestagswahl, an der über 70% der Heddesheimer teilnahmen, gab es praktisch ein Patt zwischen Befürwortern und Gegnern des Projekts in der Bevölkerung (50,35% pro).
Ein paar weitere juristische Drohungen und teilweise Handgreiflichkeiten zwischen beiden Seiten gab es vor Ort auch schon - das übliche halt.

Immerhin kriegt man über die IG aber ein paar grundsätzliche Informationen zum Projekt:
- Verwaltungsbau am Bahnhof : 6-stöckig, 24 Meter Traufhöhe, 6500 m² Bürofläche
- Hallen : NGF 100.000 m², ein Gebäude 12 Meter, das andere 18 Meter lichte Höhe.

Gesamtfläche "1. Stufe" 20 Hektar, davon 4,3 Hektar Verkehrsflächen und 3,5 Hektar Grünfläche. "2. Stufe" zusätzlich 15-18 Hektar.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.09, 04:59   #28
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Hirschberg: "Kommunales Hilfeleistungszentrum"

Unter dem etwas sperrigen Titel - kürzer "HLZ" - baut Hirschberg ein kombiniertes Betriebsgelände für die beiden freiwilligen Feuerwehren der 10.000-Einwohner-Gemeinde, als Rotes-Kreuz-Station und als zentralen Bauhof.
Das ganze kommt raus ins Feld zwischen den Ortsteil Großsachsen und das Gewerbegebiet am Heddesheimer Bahnhof.

Investition : 7 Millionen Euro
Bauzeit : Juni 2010 bis Ende 2011

Siegerentwurf: Dasch, Zürn, von Scholley (Stuttgart)


Bildquelle: competitiononline

Geändert von kato2k8 (27.11.09 um 07:23 Uhr)
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.09, 11:24   #29
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Areal Kreiskrankenhaus Weinheim
  • Erweiterung um: Ärztehaus, neues Kreisverwaltungsgebäude Rhein-Neckar-Kreis, neues Parkdeck
  • Gesamtinvestition: 21,8 Millionen Euro
  • Bau: ab 2010
  • Kreisverwaltungsgebäude politisch umstritten, hauptsächlich FDP lehnt ab
  • Verwaltungsgebäude soll Repräsentation im Nordteil des Kreises verstärken (bisherige Investitionsschwerpunkte Wiesloch für Südteil, Sinsheim für ländlichen Ostteil)
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.09, 10:35   #30
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Hat nur teilweise mit Rhein-Neckar zu tun:

Der Neckar als Bundeswasserstraße soll ausgebaut werden (beschlossen 2007).

Im Rahmen eines Vorversuchs wird derzeit getestet, ob der Neckar mit Schiffen einer Länge von 135-140 Metern befahrbar ist (Kurven etc). Der Test erfolgt mit einem Standard-105m-Schiff und einem gekoppelten 35m-Schubschiff. Sollte sich dies bestätigen, steht ein Großprogramm zum Ausbau der Schleusen an.

Das Projekt betrifft alle 27 Neckarschleusen von Deizisau neckarabwärts. In der Planungsregion Rhein-Neckar (Haßmersheim bis Mannheim) liegen hiervon 10 Stück, also ein bedeutender Teil.

Der Ausbau soll von 2012 bis 2021 dauern und wurde im Finanzrahmen mittlerweile von 150 Millionen auf 340 Millionen hochgesetzt.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:25 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum