Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.10, 16:39   #16
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von Jaro_E Beitrag anzeigen
ich hatte mir schon länger mal überlegt, dass man Bahnstadt und Konversionsflächen in Rohrbach langfristig über das Gewerbegebiet östlich der Bahnstadt und dem Wirrwarr nördlich von Kirchheim miteinander verbinden könnte.
Nö, dazwischen ist das "Kirchheimer Loch" - Frischlufterzeugergebiet für die Altstadt und mehr oder minder Naherholungsgebiet. Die "Rohrbacher" Flächen liegen übrigens alle in der Südstadt (nach der Rückgabe letztes Jahr komplett), außer du meinst das Hospital. Gemarkungsgrenze zwischen Südstadt und Rohrbach ist die verlängerte Sickingenstraße von der Bahnlinie bis zum Wald. Westliche Gemarkungsgrenze der Südstadt ist der Bahndamm westlich des Kirchheimer Lochs bzw. die alte Zufahrt zum Rbf aus Richtung Süden.
Eine Verbindung der Mark-Twain-Village, der Patton Barracks und der Bahnstadt wird bereits über die im Rahmen der Bahnstadt neu verwebten Fußwege durchs Kirchheimer Loch hergestellt. Die ist halt nur noch nicht so "wirksam" wegen dem 4-Meter-Zaun am Hinterausgang der Rheinstraße

Das "Wirrwarr nördlich von Kirchheim" ist übrigens das Sportzentrum Süd, das da eine Spielfläche neben die nächste setzt - ausm Kopf raus sinds derzeit 4 Hallen und ein gutes Dutzend Freispielflächen für verschiedene Sportarten, dazu die dorthin verlegte Realschule, das Verwaltungsgebäude des DAV als größtem Sportverein Deutschlands und das Jugendzentrum am Harbigweg. Alles rund um dieses Wirrwarr soll bis 2020 mit Wohngebäuden zugekleistert werden.

Zum Verbinden... ich seh die Flächen in der Südstadt primär als Wohnflächen. Die Südstadt hat sonst eh keinen Platz zum Ausbreiten, und hat ohne Expansion bei eh schon niedrigem Stand rückläufige Bevölkerungszahlen. Mit den Wohnungen der Mark-Twain-Village würde die Südstadt vermutlich auf rund 5.800-6.000 Einwohner (Haupt- und Nebenwohnsitze) anwachsen. Bevor man auch nur ein Gebäude der Campbell Barracks umwandelt.

Konkreter:

Den hinteren (westlichen) Bereich der Campbell Barracks kann man evtl. ganz gut dem Gewerbegebiet Bosseldorn anschließen; der zentrale Bereich (sagen wir Eingangsgebäude, LANDCENT-Gebäude und ein bis zwei andere) läßt sich meinetwegen durch die NATO weiternutzen, der Abschnitt nördlich davon in Wohngebiet umwandeln.
Wenn man den Bogen etwas weiter spannt, wäre es sogar diskutabel, an der Mark-Twain-Village bei der Gelegenheit etwas Fläche zurückzunehmen (braucht nicht viel, würden keine Häuser drauf gehen), und dafür die Bahnstrecke vom HBf bis Kirchheim dreigleisig zu gestalten (oder das zumindest vorzubereiten) - das gestaltet sich sonst langfristig zum Flaschenhals. Möglicherweise mit neuem S-Bahn-Halt auf Höhe Rheinstraße, um das neue Wohngebiet anzuschließen. Das Gelände der Heidelberg High School in der MTV dürfte schon verteilt sein. Das wird schätzungsweise das Willy-Hellpach-Gymnasium als Außenstelle einnehmen, dann spart man sich das Gezetere um den Neubau. Der Rest sind rund 50 Wohngebäude, teilweise 6-Parteien-, teilweise 24-Parteien-Häuser. Die übernimmt man genau so, wie sie sind.
Ach ja, die Kirche gibts noch. Naja, da werden sich schon welche für finden, in Heidelberg schießen die ja eh ins Kraut. Könnte auch z.B. die Markus-Gemeinde übernehmen, die hat nämlich keine Kirche und sitzt gleich schräg gegenüber.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.10, 16:52   #17
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von HarryMannem Beitrag anzeigen
Dass da nur ISAF bedient wird kann ja nicht sein.
Das "HQ FC"-Konzept ist ein teilverlegbares Hauptquartier auf Armee- oder Armeegruppen-Ebene. Siehe Mission Statement. Für einen Auftrag - für mehr als das bräuchtest du auch schon etwas mehr als die 480 Hansel. Und dieser Auftrag (für den Heidelberg als erstes "HQ FC" umgeformt wurde) ist halt eben aktuell ISAF.

Zitat:
Zitat von HarryMannem Beitrag anzeigen
Zum Thema Einkaufsmöglichkeiten AAFES und PX...
Bei 480 Mann Gesamtstärke und rund 160-180 Mann US-Truppen wird es keinen PX oder AAFES geben. Da wird es auch nicht groß Wohngebäude geben, die werden "on the economy" untergebracht.
In Geilenkirchen (3000 Soldaten!) gibt es übrigens keine AAFES-Dependancen (außer einem kleinen Kleiderladen). Die Leute werden auf die nächste Commissary in 15 km Entfernung über die Grenze nach Schinnen verwiesen. In Geilenkirchen gibts einen - ziemlich kleinen - von den Kanadiern betriebenen NATEX. Und da wohnt übrigens auch kaum einer "on post".
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.10, 18:16   #18
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.822
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Armeegruppen gibts im Deuschen nicht. Das deutsche Äquivalent zur Army Group ist die Heeresgruppe. *Klugscheißmodus aus* Auf jeden Fall ziemlich weit oben, noch eine Ebene höher als zB das Heeresführungskommando und, wenn ich mich recht entsinne, auch das Einsatzführungskommando.
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.10, 19:02   #19
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Ist doch eigentlich egal was CENTAG äh LANDCENT äh CC-LAND äh das HQ FC jetzt macht. Fakt ist, der Laden umfasst weniger als 500 Soldaten, und würde bei weitem nicht die Campbell Barracks ausfüllen.

Mal wie ich mir eine Aufteilung vorstellen könnte:

Bildquelle: Google Earth

Rot - Campbell Bks, verbleibende NATO-Gebäude (ca 4-5 Hektar)
Gelb - Campbell Bks, Erweiterung Bosseldorn (ca 10 Hektar)
Blau - Campbell Bks, Konversion in Wohngebiet (ca 4-5 Hektar)
Grün - Mark-Twain-Village, Wohngebäude
Orange - Mark-Twain-Village, Heidelberg High School

Das Gelände im Ausschnitt ist etwa 1,1 km breit, als Maßstab.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.10, 19:35   #20
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Die Mannheimer Flächen

Alle Bilder: Google Earth.


Gelb - Hammonds Barracks


Grün - Coleman Barracks (Flughafen)
Lila - Mannheim Class III Point (Tanklager)


Lila - Funari Barracks
Grün - Sullivan Barracks
Gelb - Benjamin-Franklin-Village


Gelb - Taylor Barracks


Grün - Spinelli Barracks
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.10, 00:03   #21
HarryMannem
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 24.06.2010
Ort: Reilingen
Beiträge: 59
HarryMannem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ein Vorbild für die Pattrick-Henry Village könnte Pattonville sein, genau wie PHV von den Amerikanern aufgegeben, bei Ludwigsburg/Kornwestheim.
www.pattonville.com
HarryMannem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.10, 01:06   #22
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Gibt noch ein paar mehr in der Art... z.B. Karlsruhe-Neureut. Worauf man vermutlich auch schauen wird, ist was Darmstadt die nächsten 2,3 Jahre mit der Lincoln Village macht.

Was an der PHV gar nicht so schlecht ist - entgegen dem was manche sagen - ist die Anbindung. Da kann man mittelfristig - wenn sich das eingelebt hat - sogar über eine Straßenbahn nachdenken, Kostenpunkt um 10 Millionen; z.B. Verlängerung 26 über die A5, da Sandhausen sie ja nicht will. Kann man schrittweise hochschrauben, am Anfang dürfte eine Führung des 717er-Busses (halbstündlich) über die PHV ausreichen, wie es bis in die 90er bereits gemacht wurde.

Und die PHV-Wohnungen werden gebraucht. Die aktuelle Planung bis 2020 erfüllt in Heidelberg bei weitem nicht die 2004 selbst vorgeschriebenen Ziele im Wohnbau, selbst mit den US-Flächen nicht. OB Würzner mag diese Ziele nur nicht, weil die noch von Frau Weber stammen, und arbeitet ihnen aktiv entgegen; sieht man ja auch zur Genüge an der Bahnstadt, wo vom Rathaus die angestrebten Mieten als "vertretbar" bewertet werden, die natürlich in Heidelberg am oberen Ende der Mittelklasse liegen. Oder an den gewissen Verkäufen oder Verkaufsversuchen von Sozialwohnungen der GGH. Ist halt politisch, die Sache.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.10, 11:11   #23
digger
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von digger
 
Registriert seit: 22.01.2006
Ort: Mannheim
Alter: 41
Beiträge: 319
digger könnte bald berühmt werden
Soweit ich weiss, bzw. die letzten Jahre und die letzten Tage gelesen habe soll aus dem Coleman Airfield ein Wohngebiet werden.
Geplant ist ein hochwertiges Wohngebiet mit viel Grün.
Bleibt die frage nach der immer wieder angesprochenen Verlagerung des Flugplatzes von Neuostheim nach Sandhofen. Dereit fordert das nur die FDP, die restlichen Parteien sind noch dagegen. Allerdings sind im nächsten Jahr auch Landtagswahlen, und ob danach dann aus einem striktem nein ggfl. doch ein kleines ja wird**** ein Schelm wer böses denkt.
digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.10, 11:53   #24
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Hochwertig ist relativ, mit der A6 im Rücken, der Riedbahn mit nem ICE alle 5 Minuten gleich hinter Blumenau, und den mehr oder minder regelmäßigen Schwertransporten der Alstom quer durch nach Lampertheim.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.10, 15:30   #25
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Für die Patton Barracks wird die letzten Tage vom Rathaus Heidelberg öfters eine mögliche Erweiterung der Sportanlagen gehandelt, da man "da Bedarf habe".

Das Gelände (gedreht; oben = West):

Quelle: Google Earth

Rot - Patton Barracks
Grün - Sportzentrum Süd
Gelb - Gelände Union-Sportplatz

Notiz: Luftbild von 2001, vollkommen veraltet.

Das Sportzentrum Süd umfasst derzeit (ohne Union-Sportplatz):
- 2 Mehrzweck-Stadien (Hockey, Rugby, Leichtathletik)
- 10 Sportplätze (Hockey, Rugby, Fußball)
- 2 Dreifeld-Sporthallen (Sporthalle Kirchheim I, II)
- 2 Indoor-Sporthallen ("SoccArena": Fußball, Tennis, Squash; und Indoor-Tennishalle)
- eine spezialisierte Turnhalle (Turnzentrum Heidelberg)
- das Jugendzentrum "Haus am Harbigweg" (Stadtjugendring Heidelberg)
- das Verwaltungsgebäude des Deutschen Alpensportvereins (DAV)
- ca 30 Tennisplätze

Südlich angrenzend bestehen außerdem die neu gebaute Gregor-Mendel-Realschule sowie ein Kinder-Verkehrsübungsgelände des ADAC. Der Neubau einer dritten Dreifeld-Sporthalle im Bereich der Realschule und des Turnzentrums ist geplant.

Ich persönlich sehe den zusätzlichen Bedarf nicht wirklich.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.10, 13:50   #26
HarryMannem
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 24.06.2010
Ort: Reilingen
Beiträge: 59
HarryMannem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
PHV liegt wirklich verkehrsgünstig. Direkte Autobahnanbindung gibt es ja, und mit der Buslinie kann man direkt nach Schwetzingen oder Heidelberg fahren. Eine Straßenbahn würde sich aber nur lohnen, wenn in Zukunft PHV auch genügend Einwohner hat. Was zu vermeiden gilt ist auch, dass dort eine Art Wohnghettosiedlung entsteht, ein neuer sozialer Brennpunkt quasi. Ansonsten gibt's in PHV ja schon viele Einrichtungen: Sport- u. Tennisplätze, eine Polizeistation, Bowlingcenter, Kino, Supermarkt, Gaststätten/Clubs und auch ein Gasthaus, Burger-King, eine Kirche, Schule, Highschool, Kindergarten und PHV sieht auch sehr gepflegt aus (die Häuser wurden von Bilfinger Berger erst vor ein paar Jahren neu renoviert), natürlich wird man PHV seinen amerikanischen Stil auch in Zukunft ansehen, z.B. die Gehwege. Die Straßennamen und der Name der Siedlung sollte beibehalten werden, finde ich.
Es könnte endlich wieder ein großes Volksfest stattfinden, so wie früher, so als Tradition, man könnte es ja trotzdem Deutsch-Amerikanisches Volksfest nennen, immerhin leben ja auch genügend Zivilamerikaner in und um Heidelberg.
HarryMannem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.10, 14:52   #27
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von HarryMannem Beitrag anzeigen
natürlich wird man PHV seinen amerikanischen Stil auch in Zukunft ansehen, z.B. die Gehwege.
Naja, die kann man ja noch am einfachsten austauschen. Ich nehme mal an, daß in der PHV dann eh irgendwann die nächsten 10, 15 Jahre die Kanalisation und die Straßen neu gemacht werden müßten.

Zitat:
Zitat von HarryMannem Beitrag anzeigen
Die Straßennamen und der Name der Siedlung sollte beibehalten werden, finde ich.
Im HSB-Liniennetz 1963 (acht Bushaltestellen in der PHV, später wurdens sukzessive weniger, in den 90ern warens glaub ich nur noch drei) wurde die Siedlung noch als "Hegenichhof" geführt
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.10, 10:32   #28
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Der Eppelheimer Bürgermeister Mörlein hat in der RNZ angedeutet, daß vielleicht Eppelheim die PHV übernehmen möchte. Heidelberg hat er dabei natürlich noch nicht gefragt
Das nördlich an die PHV angrenzende Eppelheim ist zu über 50% bebaut und hat daher Probleme sich auf eigener Gemarkung zu vergrößern.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.10, 04:51   #29
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Die SPD hat mittlerweile die Bildung eines "Koordinationskreises" zum Thema im Verband Region Rhein-Neckar (politisches Gremium der Metropolregion) beantragt. Im Planungsausschuß des Verbandes sollen Ende September die regionalplanerischen Konsequenzen des Abzugs vorgestellt werden.
Außerdem fordert man Sonder-Subventionen vom Land - die wird man aber wohl kaum in nennenswertem Umfang kriegen.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.10, 11:22   #30
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von Umladestelle Beitrag anzeigen
Betroffen sind rd. 1000 "ortsansässigen" Arbeitnehmer (nicht US-Zivilbeschäftigte) Ich schätze die Zahlen aber als deutlich höher ein!
Ver.di geht aktuell für HD und MA von 1850 bei der US-Armee beschäftigten Personen sowie 650 indirekt Beschäftigten (Ponds und andere Vertragsfirmen) aus.
Durchschnittsalter anscheinend etwa 50, d.h. bei entsprechender Einstellungspolitik bis 2015 eher noch höher. Gibt n Haufen Frührentner und "vorübergehend Arbeitslose bis Renteneintritt".
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:15 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum