Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main > Frankfurt Main-Lounge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.19, 20:41   #46
main1a
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 440
main1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiell
Freitag: die Vorstellung des Verkehrskonzepts

... und die hessenschau berichtete heute Nachmittag darüber.
Leider gibt es wenig Erkenntnisgewinn in diesem Bericht aber die Vorstellung war ordentlich besucht. Hoffen wir also das andere Medien demnächst mehr berichten sofern das möglich ist.

Erste Neuigkeit ist das die Katz Group die Löwen als 'Ankermieter' vertraglich an sich binden konnte. Sollte das demnächst auch mit den Skyliners gelingen, dann wäre es ein wichtiges symbolisches Statement da 100% der Ankermieter hinter dem Projekt stünden.

Eigentlich keine Neuigkeit, denn: Markus Frank is still not amused (und ein Bild spricht tausend Worte)! Für mich tönt es das er den Vertrag mit der Lagardère Gruppe bis zum Schluss durch verhandelt, also die Chose eine zeitlich lang gestreckte Bauchlandung mit Ansage wird.

Ganz klar hat die Katz Group nicht an der städtischen Ausschreibung teilgenommen, aber nach derzeitige Informationslage der Öffentlichkeit ist das Projekt einschließlich Standort das bessere. Frank & Co. sollten deshalb zügig und mit Rechtssicherheit die Ausschreibung beenden. Denn ich glaube nicht das der finale Vertrag mit der Lagardère Gruppe legitimiert wird da in wichtigen Belangen einfach schlechter.

Ist zu hoffen das diese Erkenntnis sich durchsetzt und die Bedenkenträger das Projekt am Flughafen nicht zu Tode bedenken und am Ende alle mit nichts da stehen. In Frankfurt klappt sowas ja ganz gut.

Geändert von main1a (11.08.19 um 20:27 Uhr)
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.19, 22:36   #47
Megaxel
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 44
Beiträge: 577
Megaxel ist ein geschätzer MenschMegaxel ist ein geschätzer MenschMegaxel ist ein geschätzer MenschMegaxel ist ein geschätzer Mensch
Was allerdings nachdenklich stimmt, dass FRAPORT (die Grundstückseigentümerin) nach eigener Aussage an der Pressekonferenz teilgenommen haben soll, um mehr über das Projekt zu erfahren.

Das klingt dann schon irgendwie eher nach Luftnummer.
Megaxel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.19, 23:38   #48
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.366
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Teil des Verkehrskonzepts soll eine Seilbahn zwischen Terminal und Halle sein. Geplant ist eine Kapazität von 6.000 Personen pro Stunde. Morgen dürfte mehr dazu in den Presse zu lesen sein.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.19, 17:29   #49
main1a
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 440
main1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiell
^^ Das Fraport von der Katz Group nicht 100% der Projektdaten und -informationen zu allen Bereichen erhält erklärt sich von selbst auch wenn Fraport einerseits Grundstücksverkäufer und andererseits kooperativer Partner bei Anbindung, Nutzung usw. ist. Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich zwar eine grundsätzliche aber noch keine finale Absprache zw. Katz Group und Fraport, die vollumfänglich alle Details zum Thema 'Verkehr' beinhaltet, erwarten.
Es wäre geradezu unverantwortlich von Fraport wenn sie sich, insbesondere wegen des Grundstücksgeschäftes, nicht alle relevanten Projektinformationen geben lassen würden um zu prüfen was und wie der Impact dieser 'Luftnummer' auf allen Ebenen zum eigenen Business ist (z.B. unmittelbar am Anflug zur Landebahn Nordwest gelegen, verkehrliche Wechselwirkungen auf Straße und Schiene, Anbindung zu Gebäuden, Nutzung von Parkplätze der Fraport).
Von daher glaube ich das der Kontakt zw. Fraport und Katz Group schon eine gewisse Tiefe hat. Ich glaube nicht das Fraport aus bekannten Gründen zum jetzigen Zeitpunkt wegen seiner beiden Hauptanteilseigner es für opportun hält in der Öffentlichkeit einen tiefen und dichten Kontakt über das unmittelbar notwendige einzuräumen. Denn wenn's schief geht, klingt ein „des habbe mer net gewusst“ glaubhafter.

Die FNP berichtete heute, das die Löwen Mieter werden wollen und dem Standort Kaiserlei voraussichtlich absagen. Neben null Mietzins wird auch ein Sponsoring mit einem jährlich signifikanten Beitrag zum Aufbau eines konkurrenzfähigen Teams geboten. Ein positives, wahrscheinlich vergleichbares, Angebot liegt den Skyliners vor, jedoch haben sie noch nicht geantwortet. Zu vermuten ist, dass ihre Antwort positiv sein könnte.
Damit wird einem 'Konzerthaus' am Kaiserlei mehr und mehr die wirtschaftliche Grundlage entzogen.

Geändert von main1a (11.08.19 um 20:32 Uhr) Grund: Kann mir ein Forist per PN eine Korrektur meines hessisch senden? Danke.
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.19, 21:49   #50
Eagle1
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2012
Ort: Hamburg/Frankfurt
Beiträge: 308
Eagle1 ist im DAF berühmtEagle1 ist im DAF berühmt
Man sieht es geht der Katz Group nicht nur darum eine Arena zu bauen, sondern auch die Frankfurter Clubs mit know-how und auch Finanziell zu unterstuetzen, so dass auch erfolgreicher Sport geboten werden kann. Fuer Frankfurt besser als einfach nur eine Arena in x Jahren zu bekommen, ohne weiteren Support fuer die Clubs - und alles mit Geldern aus Kanada. Wie kann man da nein sagen.
Eagle1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.19, 19:09   #51
tunnelklick
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 2.077
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
Die FAZ widmet der von der Katz Group am Flughafen ins Visier genommenen Arena heute einen ausführlichen Bericht (RMZ, S. 29, online hinter der paywall). Er enthält nicht wirklich Neues, fasst aber den Diskussionsstand, alle Für und Wider recht ausführlich zusammen.

Es werden darin Expertenmeinungen zitiert, die einen Bau in zwei oder drei Jahren für illusorisch halten, wobei sie natürlich auch nicht wissen, zu welchen Ergebnissen die mit Hessen Mobil, dem RMV, DB Netz, der Flugsicherung und wem sonst noch geführten Gespräche bisher schon geführt haben.

Problematisiert wird auch der Verkauf des Baugrundstücks durch Fraport. Dazu werden sog. Expertenmeinungen zitiert, wonach das Grundstücksgeschäft europaweit ausgeschrieben werden müsse, da Fraport ein öffentliches Unternehmen sei, was im Hinblick auf den Kaufpreis oder Grundstückswert eine Ausschreibungspflicht nach sich ziehe.

Fraport ist zwar ein öffentliches Unternehmen im wettbewerbsrechtlichen Sinne, das Grundstücksgeschäft ist aber m.E. im Kern unproblematisch, weil der reine Grundstücksverkauf kein auschreibungspflichtiges Rechtsgeschäft ist. Ausschreiben müsste Fraport den Grundstücksverkauf nur dann, wenn er die Beschaffung von Leistungen, die Lieferung von Waren, die Ausführung von Bauleistungen oder die Erbringung von Dienstleistungen für den Auftraggeber zum Gegenstand haben.

Fraport erteilt aber keinen Bauauftrag, erteilt keine Baukonzession und auch im Übrigen hat die Multifunktionsarena mit der Geschäftstätigkeit von Fraport nichts zu tun. Insofern liegt gar kein öffentlicher Auftrag vor, um den sich neben der Katz Group noch andere Marktteilnehmer bewerben könnten; Katz Group baut die Arena für sich und auf eigenes Risiko, nicht für Fraport. Letztlich ist das vergleichbar mit der Vergabe des Rennbahn-Geländes an den DFB, wo ja auch nicht die Stadt die Fussballakademie bauen will, sondern der DFB im eigenen Namen und für eigene Rechnung; in dem Erbbaurechtsvertrag hatte die EU-Kommission aus genau diesem Grund auch keinen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht gesehen.

Katz Group wird in dieser Hinsicht natürlich auch rechtlich beraten und die wettbewerbsrechtliche Frage dürfte im Vorfeld mit entsprechendem Ergebnis hinreichend geprüft worden sein.

Der Unterschied zum Kaiserlei-Projekt liegt darin, dass die Stadt Frankfurt dort die Halle öffentlich ausgeschrieben hat, weil sie selbst den Bau der Halle in Auftrag geben will, nachdem sich ohne eine solche initiale Ausschreibung und ohne öffentlichen Bauauftrag ein Interessent zum Bau der Arena für eigene Rechnung und auf eigenes Risiko bisher nicht entschließen mochte. Die Ausgangslage ist also eine völlig andere und wettbewerbsrechtlich nicht vergleichbar.

Geändert von tunnelklick (13.08.19 um 19:39 Uhr) Grund: Rechtschreibung
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.19, 21:01   #52
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.366
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Lagardère kontert: Plötzlich soll es am Kaiserlei ohne Bürgschaft gehen. Das schreibt die Frankfurter Rundschau.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.19, 23:12   #53
Björnberg
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 49
Björnberg wird schon bald berühmt werdenBjörnberg wird schon bald berühmt werden
Erstaunlich: die FAZ zitiert Markus Frank sogar mit der Aussage, vielleicht könne die Region ja auch zwei Multifunktionshallen vertragen.
Björnberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.19, 08:50   #54
Eagle1
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2012
Ort: Hamburg/Frankfurt
Beiträge: 308
Eagle1 ist im DAF berühmtEagle1 ist im DAF berühmt
Was auf einmal alles möglich ist, wenn es Konkurrenz gibt. Frank will sich jetzt die KG Pläne mal anschauen. Ich hoffe das Thema wird endlich geklärt.
Eagle1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:10 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum