Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.07.03, 18:41   #1
BMXican
nimby's raus
 
Benutzerbild von BMXican
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: frankfurt
Beiträge: 2.078
BMXican hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Der Römer - Frankfurts Rathaus

in der faz vom 29.7.2003 war ein interessanter artikel über eins der wahrzeichen der frankfurter altstadt: den "langen franz" (benannt nach franz adickes, ob von frankfurt 1891-1912)

- der rathausturm (1900-1907) war zu seiner zeit mit 70 metern höhe der höchste profanbau der stadt

- im krieg wurde der turm zerstört, danach wieder aufgebaut, allerdings ohne den schmucken aufbau - es bekam ein flachdach!

- jetzt soll der turm rekonstruiert werden und somit sein altes aussehen wiederbekommen

- dazu sollen noch zwei weitere (kleinere) türmchen rekonstruiert werden

damals:


und vom paulsplatz aus gesehen (der kleine turm vorne soll auch rekonstruiert werden)


hab leider kein aktuelles bild davon...
BMXican ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.03, 18:48   #2
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.738
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
das sind hervorragende neuigkeiten!!
auf bildindex.de sieht man viele bilder mit dem alten turm.

Ich bin wirklich begeistert
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.03, 19:34   #3
Dirk
Mein-Tauer Fan
 
Benutzerbild von Dirk
 
Registriert seit: 16.04.2003
Ort: Schmallenberg
Alter: 55
Beiträge: 199
Dirk ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Klasse, ich bin ebenfalls begeistert!
Dirk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.03, 21:30   #4
el mariachi
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.379
el mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nett
Gute Neuigkeiten!
el mariachi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.03, 00:51   #5
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Ja, sehr gute Nachrichten. Finanziert werden soll das Ganze durch Spenden, da die Stadt ja völlig klamm ist (dennoch die nötigen 2,5 Millionen Euro jede Woche in die Musikbox wirft - was aber ein anderes Thema ist). Hier der ganze Artikel:


Zitat:
Neuer Anlauf, alte Idee

Baudezernent will die historische Gestalt der Rathaustürme wiederherstellen

28. Juli 2003 Neuer Anlauf für eine alte Idee: Baudezernent Franz Zimmermann (FDP) will den Rathaustürmen wieder ihre historische Gestalt zurückgeben. Der "Lange Franz" an der Ecke von Bethmannstraße und Buchgasse soll wieder sein ursprüngliches Spitzdach bekommen, der "Kleine Cohn" an der Ecke von Buch- und Limpurgergasse sowie der namenlose Treppenturm am Paulsplatz sollen wieder ihre glockenähnlichen Hauben erhalten. Der Publizist und frühere Bankier Johann Philipp Freiherr von Bethmann hatte zuletzt Anfang der neunziger Jahre versucht, Spenden für die Rekonstruktion der markanten Türme einzuwerben.

"Ich sehe mich in der Pflicht, diese Initiative wieder aufzugreifen", sagt Zimmermann. Er habe Bethmann dies "in die Hand versprochen". Der Stadtrat rechnet "grob geschätzt" mit Kosten von 2,5 Millionen Euro für das Projekt, die angesichts der städtischen Finanzmisere durch "Zusammenklauben vieler kleinerer und größerer Spenden" zusammengebracht werden müßten. Entsprechend sieht die Zeitplanung aus: Der 60 Jahre alte Zimmermann will das Vorhaben in der zweiten Hälfte seiner 2007 endenden Amtszeit beginnen "und später dann ehrenamtlich vollenden".

Als in den Jahren von 1900 bis 1908 nach Entwürfen der Frankfurter Architekten Ludwig Neher und Franz von Hoven mit dem Bürgersaalbau, dem Süd- und Nordbau die große Rathaus-Erweiterung entstand, wurden die Ecken des im Stil altdeutscher Renaissance errichteten Südbaus mit Türmen verziert, die damals im Stadtbild weithin sichtbar die Position des Rathauses markierten. Mit 70 Metern war der "Lange Franz" - benannt nach Oberbürgermeister Franz Adickes, der von 1891 bis 1912 die Geschicke der Stadt lenkte - seinerzeit der höchste Profanbau der Stadt. In seiner äußeren Gestalt kopierte der Turm den aus dem 14. Jahrhundert stammenden, 1765 abgebrochenen Brückenturm auf der Sachsenhäuser Seite der Alten Brücke.

Durch Brandbomben im März 1944 zerstört, wurde der "Lange Franz" ebenso unvollständig wiederhergestellt wie die anderen Türme. Sie alle bekamen flache Notdächer. Der "Lange Franz", heute Aktenlager des Standesamtes, wurde dadurch um zehn Meter kürzer. Die Reliefs mit dem Stadtadler, für die deswegen kein Platz mehr am Turmhelm war, wurden außen an der Friedberger und Sachsenhäuser Warte vermauert. Bethmann, dessen Bankhaus im Schatten des "Langen Franz" steht, hatte der Stadt 1984 aus Anlaß seines 60. Geburtstags 120000 Mark zum Wiederaufbau geschenkt. Die Kommune bedankte sich mit der ledergebundenen Erstausgabe der Geschichte des Baus, erfüllte aber nicht die Bedingung, noch 1985 wenigstens einen Magistratsbeschluß zur Rekonstruktion zu fassen. Bethmann zog die Spende daraufhin Anfang 1986 zurück. Sechs Jahre später ergriff er abermals die Initiative, damit die 1200-Jahr-Feier Frankfurts 1994 "nicht wie ein Feuerwerk verglimmt". Eine Million Mark wollte er seinerzeit aus Spenden mobilisieren und 50000 Mark aus eigener Tasche zuzahlen. Die Aktion geriet jedoch ins Stocken, und die Spender haben längst ihr Geld zurückbekommen.

Zimmermann schreckt diese Vorgeschichte nicht. Er führt noch ein weiteres Argument für das Vorhaben an: Wenn die Stadt jetzt die Braubachstraße umgestalte, um sie in der Verlängerung bis zur Münzgasse zur "Kulturmeile" aufzuwerten, "dann gehört das einfach dazu". (ads.)

© F.A.Z. Electronic Media GmbH 2001 - 2003
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.03, 08:50   #6
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Schönes Foto in Eingansbeitrag. Gut zu erkennen, dass auch der sog. Nordbau, im Bild rechts, noch immer ein hässliches "Notdach" trägt, fast 60 Jahre nach seiner teilweisen Zerstörung. Und beim Dach des Südbaus ist beim Wiederaufbau auch einiges "weggelassen" worden.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.03, 20:04   #7
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.738
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
So jetzt habe ich mal schnell eine Simulation zusammengestellt.
Wäre es nicht herrlich wenn es so ähnlich wieder aussehen würde?
( Damals wurde schon der " Grundstein " für den Hochbau gelegt)

Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.03, 19:27   #8
Thomas
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2003
Ort: Frankfurt
Beiträge: 306
Thomas wird schon bald berühmt werdenThomas wird schon bald berühmt werden
Ich habe gar nichts davon mitbekommen, dass der "Lange Franz" und diverse andere Teile des Römers rekonstruiert werden sollen. Wäre aber super, wenn man das in Rahmen der sog. "Kulturmeile"
durchziehen würde. Spendengelder müssten doch dafür genug aufzutreiben sein, auch für die Rekonstruktion des Dachstuhls der Kämmerei, vielleicht auch noch ein paar Häuser am Römerberg... na. ich will nicht gleich übertreiben.
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.04, 12:44   #9
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.738
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
die formieren sich schon unter:

http://www.freunde-frankfurts.de/pro...nger_franz.htm
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.04, 13:22   #10
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Das ist eine sehr rührige Vereinigung mit beeindruckenden Erfolgen. Interessant auch das Flugblatt von 1970 gegen den Bau des Technischen Rathauses, das beweist, dass auch in den architektonisch und städtebaulich finstersten Jahren nicht alle Bürger für den scheinbaren Fortschritt waren.

Willst Du Deine Visualisierung dem Verein anbieten, wenn sie fertig ist?
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.04, 14:41   #11
dele439
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von dele439
 
Registriert seit: 01.06.2003
Ort: Bembeltown
Alter: 36
Beiträge: 666
dele439 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Von diesem Verein hatte ich bisher auch nie was gehört. Aber sehr interessant, dass es sowas gibt. So massig viel alte Bausubstanz gibt es in Frankfurt ja nicht unbedingt, daher halte ich das, was noch vorhanden ist, für schützenswert. Und wenn man das ein oder andere halb erhaltene Bauwerk wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzen möchte, ist das nur löblich.
dele439 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.04, 20:34   #12
Thomas
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2003
Ort: Frankfurt
Beiträge: 306
Thomas wird schon bald berühmt werdenThomas wird schon bald berühmt werden
Das wäre super, wenn der gesamte Römer wie vor 1944 rekonstruiert würde... und noch besser, die gesamte Römerberg-Bebauung. Naja, man wird ja noch mal träumen dürfen.
Aber im ernst: ich habe keine Ahnung, wer das finanzieren soll. Es gibt grössere Probleme in der Stadt. ...aber toll wäre es schon
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.04, 02:52   #13
rako
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.10.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 334
rako sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärerako sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärerako sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
ZUr Zeit wir der Römer rennoviert, gibt es auch Pläne hinsichtlich des übrigen Rathauses, die Türme sehen ja momentan sehr schäbig aus. Rekonstruiert wären sie ein wirkungsvoller Kontrast zur Skyline (zusammen mit dem Domturm).
rako ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.04, 20:37   #14
Booni
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2004
Ort: Wettringen/Westf.
Beiträge: 270
Booni wird schon bald berühmt werdenBooni wird schon bald berühmt werden
Warum kann man nicht die Fläche zwischen Römer und Dom wo jetzt meines Wissens noch das technische Rathaus steht? Dass man nicht die komplette Altstadt rekonstruieren kann ist mit klar, aber ein kleiner Teil der dann voll mit Kneipen, Wohnungen und kleinen Pensionen (sicher dann nicht unbedingt billig) ist, bringt Leben in die momentan sehr leere Ecke.

Dieses Bild habe ich auf einer amerikanischen Website gefunden, Fotos von einer Deutschlandreise 1929. Die meisten anderen besuchten Sehenswürdigkeiten stehen noch oder wieder... Frankfurt leider nicht
Booni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.05, 15:09   #15
Thomas
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2003
Ort: Frankfurt
Beiträge: 306
Thomas wird schon bald berühmt werdenThomas wird schon bald berühmt werden
Das würde mir auch gefallen, wenn man den Römer wieder herstellen würde wie er vor 1944 war. Am besten komplett mit allen Türmen, dem Dachstuhl der Kämmerei, dem Salzhaus an der Ecke und dem dazwischenliegenden Giebelbau. Das wäre ein echter "Hingucker". Aber wer soll das bezahlen? Ich glaube kaum, dass sich ein Sponser dafür finden lässt.
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:40 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum