Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.12.14, 09:41   #1
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.917
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Boulevard Süd-West | Europacity

Entsprechend der Aufteilung der Senatsverw. f. Stadtentw. der Europacity in 6 Teilbereiche gibt's nun auch für den Bereich Boulevard Süd-West einen eigenen Thread. Allzu viel ist in diesem Bereich noch nicht passiert.

Nun berichtet die BZ über 2 BV direkt im Anschluss zur neuen 50 Hertz Zentrale bzw. Ausfahrt Tiergarten-Tunnel. CAIMMO plant hier den Bau von 2 Bürogebäuden mit einen Investitionsvolumen von ca. 90m€.
Der eine Bau stammt aus der Feder des Büro Kleihues:


(C) Kleihues + Kleihues

Interessanter könnte dagegen der 2. Bau werden (siehe anderer Thread).

Die Suche nach Nutzern laufe derweil auf Hochtouren.
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.14, 12:13   #2
TowerMaranhão
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 515
TowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein Lichtblick
Wenn der Bau wenigstens höher wäre. IMO ist die Traufhöhe hier viel zu niedrig angesetzt. In Kombination mit diesem öden Entwurf wirkt das alles andere als urban.
TowerMaranhão ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.14, 13:07   #3
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 1.806
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Bei niedriger Traufhöhe besteht aber immerhin noch die Hoffnung, dass die Bäume irgendwann einmal hoch genug sein werden...
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.14, 14:18   #4
ulgemax
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von ulgemax
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: berlin
Alter: 49
Beiträge: 248
ulgemax ist ein hoch geschätzer Menschulgemax ist ein hoch geschätzer Menschulgemax ist ein hoch geschätzer Menschulgemax ist ein hoch geschätzer Mensch
Niedrige Traufhöhe? Der Kasten hat 8 Vollgeschosse an den Ecken, das wird ein Volumen ähnlich den Hotels auf der HBF-Südseite. Aber bei aller Schelte an der Ödnis des Entwurfs, die sich auch nicht bestreiten lässt - einigermaßen sauber detailliert sind die Projekte von KSP in der Regel. Von daher: Schade, dass nicht mehr, aber gut, dass immerhin ordentliches Mittelmaß zu erwarten ist und nicht noch einmal so eine Blamage wie das Meininger.
ulgemax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.14, 15:59   #5
Richard Neutra
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Richard Neutra
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: Köln
Alter: 29
Beiträge: 751
Richard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer Mensch
Ja, aufregend ist der Entwurf in der Tat nicht. Aber zu der Umgebung scheint es laut Visualisierung sehr gut zu passen. Ein ganzes Quartier in dem Stil der Neomoderne, das könnte als Ensemble sehr interessant werden.
Richard Neutra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.14, 19:09   #6
ReinhardR
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von ReinhardR
 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: 48165 Münster
Alter: 69
Beiträge: 881
ReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfach
Ja. Richard.

Das haben die damals bei der IBau im Hansaviertel auch gedacht.
ReinhardR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.14, 20:35   #7
TowerMaranhão
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 515
TowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein Lichtblick
Zitat:
Zitat von ulgemax Beitrag anzeigen
Niedrige Traufhöhe? Der Kasten hat 8 Vollgeschosse an den Ecken, das wird ein Volumen ähnlich den Hotels auf der HBF-Südseite.
Ich weiß, ich wiederhole mich, aber warum nicht so dicht und hoch wie an der Friedrichstraße? Ich liebe die urbane Dichte dort, obwohl die Fassaden teils wirklich banal sind. Warum also hier nicht noch zwei Lagen Wohnungen obendrauf, die Berlin so dringend braucht und für die sich (angeblich) kaum Platz findet? Es gibt hier auch keine Anwohner, die Ärger machen könnten.
TowerMaranhão ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.14, 21:28   #8
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 41
Beiträge: 1.311
Architektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von TowerMaranhão Beitrag anzeigen
Ich weiß, ich wiederhole mich, aber warum nicht so dicht und hoch wie an der Friedrichstraße? Ich liebe die urbane Dichte dort, obwohl die Fassaden teils wirklich banal sind.
Ich liebe ebenfalls die urbane Dichte der Friedrichstraße. Aber diese urbane Dichte bringt auch Probleme mit sich. Die Friedrichstraße ist so schmal, daß die Fassaden kaum wirken können bzw. kaum zur Entfaltung kommen. Das merkt man dann, wenn man in der Friedrichstraße Gebäude fotografiern möchte. Wenn man auf einer Straßenseite steht, ist es kaum möglich, die Fassade der gegenüberliegenden Seite komplett aufs Foto zu bringen. Dafür ist die Straße schlichtweg zu eng. In der Friedrichstraße halte ich die geringe Strassenbreite für grenzwertig. Man muss sich schon die Frage stellen, ob es sich dort noch um urbane Dichte handelt, oder ob es bereits eine gedrungene Enge ist.

Zu DDR-Zeiten war die Friedrichstraße (teilweise) breiter, da (manche) an der östlichen Straßenseite stehenden Gebäude weniger breit waren. Das war meines Erachtens gar nicht so schlecht. Eine Straße sollte so breit sein, daß eine Fassade auf der gegenüberliegenden Strassenseite sich voll entfalten kann. Das ist in der Friedrichtsraße momentan nicht der Fall.

Mir ist klar, daß eine breitere Straße zu mehr "Leerraum" bzw. "Luftraum" führt. Mehr "Leerraum" bringt die Gefahr, daß städtebauliche Dichte und damit Urbanität verloren gehen kann. Daher möchte ich es mit der Forderung nach mehr "Leerraum" nicht übertreiben. Es muss ja nicht gleich die Breite der Linden sein. Aber ein paar Meter zusätzliche Strassenbreite (vielleicht 5 Meter) hätten der Friedrichstraße gut getan.

Was die Strassenbreite betrifft, sollte sich der Boulevard Süd-West nicht an der Friedrichstrasse orientieren.

Geändert von Architektur-Fan (18.12.14 um 21:51 Uhr)
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.14, 21:29   #9
Echter Berliner
[Mitglied]
 
Registriert seit: 31.12.2011
Ort: American Sector
Beiträge: 829
Echter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfach
Also, ich finde, der Entwurf sieht gut aus. Lieber so ein ausgeprägter Minimalismus als irgendetwas Diffuses, wenig Aussagekräftiges. Außerdem kommt es bei solchen Projekten auch immer auf das Umfeld an. Mit dem Totalturm dahinter sieht das ganz gut aus.

Man könnte ja froh sein, wenn bei modernen Gebäuden häufig auf brutalen Minimalismus gemacht würde. Häufig kommt aber irgendetwas Hutzliges, Futzliges raus.

Das Gebäude könnte man noch pushen, indem man an zwei Bereichen vielleicht eine sehr subtile Variierung reinbringt.
Echter Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.14, 21:57   #10
Kleist
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kleist
 
Registriert seit: 22.09.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.578
Kleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes Ansehen
... ich denke es wird auf so was Ähnliches hinauslaufen, wie in der Charlottenburger Wegelystraße ( KPM Quartier ), wo vor 4-5 Jahren dieses und andere Häuser mit ähnlichem Stil erstellt worden sind. Unspektakulär aber nicht schlecht. Dieser schlichte Stil wird derzeit überall in Deutschland gebaut, besonders häufig aber in Berlin. In Düsseldorf oder Köln gibt es mehr verspielte Formen. Ich vermute, dass dieser einfache Stil von den Berliner Architekten und den Stadtplanern gewollt ist. Das Haus in der Wegelystraße 8 gefällt mir, ohne die heute üblichen, versetzten Fenster, keine Unruhe in der Fassade, ganz klassisch und schlicht.


Wegelystraße 8 by Kleist D, on Flickr

Ob es sinnvoll ist, auf solche Bürogebäude noch 2-3 Wohngeschosse draufzusetzen, kann ich nicht beurteilen. Ich möchte nicht über einem, ausserhalb der Bürozeiten, totem Gebäude wohnen. Und es müsste ev. seperate Aufzüge, Treppenhäuser geben. Und der Bebauungsplan legt die Höhen fest, wer da jetzt was ändern will, hätte man vor 2-3 Jahren machen müssen.
Kleist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.14, 22:13   #11
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 41
Beiträge: 1.311
Architektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle ZukunftArchitektur-Fan hat eine wundervolle Zukunft
Nicht die Fehler des Boulevard West (Frankfurt) wiederholen

Ich hoffe, daß es hier nicht so laufen wird wie beim Boulevard West im Frankfurter Europaviertel.
Die Idee des Boulevard West im Frankfurter Europaviertel ist richtig gut. Die Ausführung ist jedoch enttäuschend. Es reiht sich ein Schuhkarton an den nächsten Schuhkarton. Die Kästen sind einfallslos und langweilig. Hoffentlich gibts hier keinen Boulevard West 2.0
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.14, 22:18   #12
TowerMaranhão
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 515
TowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein Lichtblick
@Architektur-Fan: Die Breite der Heidestraße ist schon ok und aufgrund des Verkehrsaufkommens auch notwendig. Der Begriff "dicht" war allein auf die Höhe der Gebäude bezogen.
TowerMaranhão ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.14, 00:18   #13
Carlo
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 20.08.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 401
Carlo ist ein LichtblickCarlo ist ein LichtblickCarlo ist ein LichtblickCarlo ist ein LichtblickCarlo ist ein LichtblickCarlo ist ein Lichtblick
Europaviertel 2.0

Zitat:
Zitat von Architektur-Fan Beitrag anzeigen
Ich hoffe, daß es hier nicht so laufen wird wie beim Boulevard West im Frankfurter Europaviertel.
Die Idee des Boulevard West im Frankfurter Europaviertel ist richtig gut. Die Ausführung ist jedoch enttäuschend. Es reiht sich ein Schuhkarton an den nächsten Schuhkarton. Die Kästen sind einfallslos und langweilig. Hoffentlich gibts hier keinen Boulevard West 2.0
Doch, genauso wie im Frankfurter Europaviertel scheint es auch in der Berliner Europacity zu laufen - und das dürfte nicht am generischen Namen allein liegen.

In beiden Fällen hat man eine Großchance, einen innenstadtnahen neuen Stadtteil zu entwickeln, komplett in den Wind geschossen und stellt stattdessen die Gegend mit diesen grässlichen Investorenbuden voll.

Was hier wie dort gebaut wird, ist gehobene Gewerbegebietsarchitektur, gefällig und gesichtlos. Diese Allerweltsbauten könnten an jedem Ort unserer Breitengrade stehen. Ein Bezug zum genius loci, zur Bau- und Ortsgeschichte, ist nicht zu erkennen.

Komischerweise ist das seit einigen Jahren ein in ganz Berlin zu beobachtendes Phänomen. In den 1990er und frühen 2000er Jahren, als es noch riesige Brachen gab und kein besonderer Nachfragedruck herrschte, wurde zum Teil richtig gut gebaut. Jetzt, wo sich das Marktumfeld radikal gebessert hat, werden Top-Lagen (Leipziger Platz, Alex) oder Gebiete mit großem Potential (Europacity) mit diesen 0815-Kästen förmlich zugemüllt.
Carlo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.14, 00:23   #14
Carlo
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 20.08.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 401
Carlo ist ein LichtblickCarlo ist ein LichtblickCarlo ist ein LichtblickCarlo ist ein LichtblickCarlo ist ein LichtblickCarlo ist ein Lichtblick
Alles so schön tot hier ...

Zitat:
Zitat von Kleist Beitrag anzeigen
Das Haus in der Wegelystraße 8 gefällt mir, ohne die heute üblichen, versetzten Fenster, keine Unruhe in der Fassade, ganz klassisch und schlicht.
Wie ein Parkhaus halt. Nur ohne Auffahrtspindel und mit drangeklebten Steinplatten. Aber Hauptsache "keine Unruhe in der Fassade"... . Es lebe die gesichtlose Stadt!
Carlo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.14, 07:14   #15
DerBe
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 24.04.2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 832
DerBe kann im DAF auf vieles stolz seinDerBe kann im DAF auf vieles stolz seinDerBe kann im DAF auf vieles stolz seinDerBe kann im DAF auf vieles stolz seinDerBe kann im DAF auf vieles stolz seinDerBe kann im DAF auf vieles stolz seinDerBe kann im DAF auf vieles stolz seinDerBe kann im DAF auf vieles stolz seinDerBe kann im DAF auf vieles stolz seinDerBe kann im DAF auf vieles stolz seinDerBe kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von Carlo Beitrag anzeigen
Doch, genauso wie im Frankfurter Europaviertel scheint es auch in der Berliner Europacity zu laufen - und das dürfte nicht am generischen Namen allein liegen.

In beiden Fällen hat man eine Großchance, einen innenstadtnahen neuen Stadtteil zu entwickeln, komplett in den Wind geschossen und stellt stattdessen die Gegend mit diesen grässlichen Investorenbuden voll.

Was hier wie dort gebaut wird, ist gehobene Gewerbegebietsarchitektur, gefällig und gesichtlos. Diese Allerweltsbauten könnten an jedem Ort unserer Breitengrade stehen. Ein Bezug zum genius loci, zur Bau- und Ortsgeschichte, ist nicht zu erkennen.
.

Bisher steht da ja noch nicht soviel und den Tour Total und die neue Hertz Zentrale als grässliche Investorenbuden zu bezeichen halte ich für völlig überzogen. Der genius loci an dieser Stelle ist im Übrigen welcher?
DerBe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:21 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum